Boeing B 717

Diskutiere Boeing B 717 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, weil wir gerade so schön beim Thema Boeing 797??? sind (vorsorglich drei Fragezeichen, damit keiner meckert). Gab es eigentlich eine B...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 twobridges, 27.04.2006
    twobridges

    twobridges Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zweibrücken
    Hallo,
    weil wir gerade so schön beim Thema Boeing 797??? sind (vorsorglich drei
    Fragezeichen, damit keiner meckert).
    Gab es eigentlich eine B 717 bzw. warum wurde diese Bezeichung nicht
    verwendet?
    Gruß
    Twobridges
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dale

    Dale Berufspilot

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    cand. Ing.
    Ort:
    Überlingen/Bodensee
  4. #3 Spoelle, 27.04.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    Aber das ist doch nicht die ursprüngliche 717 oder? :?! Ich meine nämlich die 717 wäre eine Art kleinere Variante der 707 damals in den 60er gewesen. Wurden etwa 150 Exemplare gebaut.

    Aber eigentlich seltsam das Boeing die Bezeichnung dann nochmals vergibt
     
  5. #4 ayrtonsenna594, 27.04.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    11.034
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Jupp, gab es.
    Diese Modellreihe wurde jedoch meines Erachtens eingestellt, da in Konkurrenz zur eigenen 737 und kaum noch Nachfrage seitens der Airlines.
    Zur Boeing 717 kam es eigentlich durch die Übernahme von McDonnell Douglas.
    Dort plante man 1995 den Bau der auf der DC9 basierenden MD95. Dazu kam es wegen der Übernahme durch Boeing jedoch nicht mehr. Diese führten die Entwicklung weiter und machten daraus das Modell 717.

    717: http://www.airliners.net/open.file?...o_nr=6&prev_id=1035449&next_id=1034992&size=L

    DC9:
    http://www.airliners.net/open.file?...v_id=1014406&next_id=1013127&tbl=type1&size=L

    :TD:
     
  6. #5 twobridges, 27.04.2006
    twobridges

    twobridges Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zweibrücken
    Hallo Dale,
    stimmt natürlich! An die ehemalige DC-9 bzw. MD-90 habe ich nicht gedacht.

    Mir ging es mehr um die Zeit vor der Übernahme von Mc Donald durch Boeing.
    Da war B 707, die B 727, die B 737 usw. Die 717 wurde ausgelassen. Warum?
     
  7. #6 ayrtonsenna594, 27.04.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    11.034
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Also eine Ableitung aus der 707 war die 720. War so eine Art Kurzstreckenvariante der 707 haupsächlich inneramerikanischen Verkehr gedacht.

    Die 720 war 1957 als 707-020 gestartet, wurde dann zur 717 (Typenbezeichnung für die KC135 Tanker) und schließlich zur 720.:TD:

    siehe hier:

    http://www.theaviationzone.com/factsheets/kc135.asp
     
  8. #7 Spoelle, 27.04.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    @ayrtonsenna594:

    Danke! Genau das meinte ich! Wusste doch das die "717" schon mal gegeben hatte ...:cool:
     
  9. #8 ayrtonsenna594, 27.04.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    11.034
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Die heißen übrigens McDonnell und haben glaub ich nichts mit Fast-Food zu tun.

    nicht´s für ungut;)
     
  10. #9 IberiaMD-87, 27.04.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Die heutige Boeing 717 erhielt erst ihren Namen, nachdem man die anderen möglichen Bezeichnungen wie Boeing 795 etc. verwarf und Boeing damals offiziell die Meinung hatte, daß der Name MD-95 keine Zugkraft besitzen würde und nach der Übernahme "Fusion" von McDonnell Douglas gab es auch keine Kräfte, die sich für die Weiternutzung der Bezeichnung "MD-95" stark machten.

    Gruß
     
  11. #10 swissdakota, 28.04.2006
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    B 720, B 717 & Co.

    Ich denke, da ist noch so einiges unklar/ungenau. Ich versuch's mal so:
    • Boeing Model 367-80 = Prototyp 'Dash-Eighty' der 707/KC-135-Familie.
      Die Bezeichnung Model '367-80' deutet eigentlich darauf hin, dass der erste vierstrahlige Jettransporter aus dem Hause Boeing eine umfangreiche Weiterentwicklung der 1945 erstmals geflogenen Boeing '367', bzw. militärisch (K)C-97 wäre.... Dies kam daher, dass die Entwicklung für einen Jet-Tanker ursprünglich effektiv auch aus der Idee entstanden, die '367'/C-97 auf Jetantrieb umzubauen. Die weitere Verwendung der Projekt-Bezeichnung ist dann nur noch als Geheimhaltungs-Taktik gegenüber den Mitstreitern um den Grossauftrag der USAF zu sehen.
    • Boeing 707 = Zivilversion mit leicht vergrössertem Rumpfdurchmesser (die 727, 737 und sogar die 757 haben diesen im übrigen im Wesentlichen dann übernommen!) gegenüber dem Prototypen
    • Boeing 717 (alt) = geplante Zivilversion der C-135, also mit dem unveränderten, kleineren Rumpfdurchmesser der 'Dash-Eighty', nicht gebaut
    • Boeing 717 (neu) = wie erwähnt neue Bezeichnung der von MDD entwickelten MD-95 nach der Fusion/Übernahme
    • Boeing 720 = Mittelstrecken-Flugzeug auf Basis der 707 mit kürzerem Rumpf (- 2,36 m) aber mit dem 'grösseren' Rumpfdurchmesser sowie neugestalteten Tragflächen (stärkere Pfeilung). Interessanterweise sollte die Maschine ursprünglich B 707-020, kurz auch B 717 heissen...; schlussendlich kams zu der bei Boeing eher unüblichen Bezeichnung B 720
    • Boeing (K)C-135 = militärisches Transport (C-135)-, bzw. Tankflugzeug (KC-135), entwickelt aus der ursprünglichen 'Dash-Eighty'
    • Boeing (K)C-137 = militärische Ableitung aus der zivilen B 707, also mit dem breiteren Rumpf
    Na, sind jetzt alle Klarheiten beseitigt..., bzw. natürlich umgekehrt?

    © Photo the Boeing Comany (Roll-Out der Boeing Model 367-80)
     

    Anhänge:

    Schorsch gefällt das.
  12. #11 twobridges, 28.04.2006
    twobridges

    twobridges Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zweibrücken
    Hallo,
    also das ist jetzt eine umfassende Antwort. Vielen Dank für Deine Mühe.
    Gruß
    Twobridges
     
  13. #12 swissdakota, 28.04.2006
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    Gern geschehen :TOP: , dann weiss ich jeweils, warum ich hunderte von Büchern im Büro stehen habe...
     
  14. #13 Schorsch, 28.04.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Kannst Du eventuell aus einem dieser Buecher mal den Rumpfdurchmesser der Dash 80 (bzw C-135) und der B-707 posten? Ich wusste das gar nicht, dass die verschiedene haben. Haben alle zivilen 707 (inkl. 720) den groesseren Rumpfdurchmesser?
     
  15. #14 IberiaMD-87, 28.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, ich glaube, daß das ursprüngliche Boeing 707-Konzept einen um rund 10 cm geringeren Rumpfdurchmesser hatte, anderes Material spricht sogar von fast 40 cm gerinegerem Durchmesser. Mehr weiß ich nicht meinerseits nicht.

    Boeing verbreiterte wahrscheinlich den Rumpf, daß die US Air Force einerseits einen rbeiteren Rumpf wünschte und andererseits auch, da Douglas mit der DC-8 ein Konzept anbot, daß eine breitere Kabinen bot als das Ursprungskonzept der 707.

    Informationen über die Geschichte/Entwicklung der heute aktuellen 717 könnte ihr bei Interesse auch unter :

    http://www.md-80.net/der_neue_100sitzer.htm

    finden.

    Gruß
     
  16. #15 swissdakota, 28.04.2006
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    Mach ich, sobald ich wieder Zugriff auf meine Bibliothek habe (zum Glück habe ich das Buch noch nicht allzu weit weg gelegt ;)).

    Es scheint, dass es effektiv sogar drei verschiedene Rumpfdurchmesser gab: den des Prototypen 'Dash-80', einen etwas breiteren für die (K)C-135 sowie den entscheidend breiteren für die B 707/720 und (K)C-137 (die aus der zivilen Linie stammenden oder nachträglich umgebauten Maschinen der Typen E-3 Sentry/AWACS, E-6 'Tacamo' und E-8 'Joint STARS' sind da natürlich - wenn auch nicht separat erwähnt - immer mit eingeschlossen).

    Der Grund, weshalb die B 707 gegenüber der C-135 verbreitert wurde, lag effektiv an der Douglas DC-8 der Konkurrenz aus Burbank: die Airlines, welche an der Seven-O-Seven Interesse hatten, wollten statt der geplanten fünf bis zu sechs Sitze nebeneinander, um keine Nachteile gegenüber der DC-8 zu haben (übrigens war auch die Ur-DC-8 zunächst nur für Fünfer-Reihen ausgelegt...).

    Aber wie gesagt, more to follow!
     
    IberiaMD-87 gefällt das.
  17. #16 Schorsch, 28.04.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    ... waiting full of expectation!

    :TOP:
     
  18. #17 TF-104G, 28.04.2006
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.176
    Zustimmungen:
    19.546
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Deswegen stehen in Davis-Monthan AFB/AMARC ja auch noch so viele "komplette" B.707 rum weil man nicht viel für die C-135/B.717 verwenden kann. Glaube nur Triebwerke,Fahrwerk und Toiletten wurden ausgebaut und in KC-135 verbaut.Sicher auch ein paar Kleinteile.
     
  19. #18 swissdakota, 29.04.2006
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    Also, da wäre ich nun mit den Resultaten meiner Suche. Grundsätzlich ist zu sagen, dass die ‚Dash-80’ mit ihren Massen weder die USAF noch die Airlines überzeugen konnte. Man kann aber auch sagen, dass der Urahn der 707-Famile mehr ein Proof-of-concept Flugzeug war, dass danach auf die Bedürfnisse ausgerichtet wurde. Allerdings gehört die Verbreiterung eines Rumpfes nicht gerade zu den günstigsten Änderungen eines Entwurfes. Schlussendlich hat sich die Sache dann allerdings wohl ausbezahlt gemacht!

    Es ist leider effektiv so, dass die verschiedenen Quellen teilweise unterschiedliche Angaben verbreiten, was vielleicht auch auf Umrechnungsfehler vom amerikanischen ins metrische Masssystem zurückzuführen ist. Längen- und Spannweiten-Daten stimmen meist überein. Beim Rumpfdurchmesser ist mir ehrlich gesagt nicht 100% klar, ob alle den nutzbaren Innendurchmesser oder auch mal den Durchmesser von Aussenwand zu Aussenwand gemessen haben...:

    • Boeing Model 367-80 ‚Dash-Eighty’: Rumpfdurchmesser: 3,13 m
    • Boeing 707: Rumpfdurchmesser: 3,53 m
    • Boeing 717 (alt): Rumpfdurchmesser: 3,43 m
    • Boeing 720: Rumpfdurchmesser: 3,53 m
    • Boeing (K)C-135: Rumpfdurchmesser: 3,43 m
    • Boeing (K)C-137: Rumpfdurchmesser: 3,53 m
    Beim Lesen der Unterlagen wurde mir eines ebenfalls deutlich vor Augen geführt: die 367-80 und KC-135 (bzw. alte 717) und die B 707/720 und KC-137 sehen sich äusserlich ziemlich ähnlich, unterscheiden sich aber doch in sehr vielen Details.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 EDGE-Henning, 29.04.2006
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Die B717 ist NICHT die eventuell geplante Zivil-Version der C-135. Es ist der zivile Name der C-135. Wird/wurde sogar bei der DFS als B717 bezeichnet.
    Markanteste Änderung gegenüber der B707-100/200 sind der um 10 cm geringere Rumpfdurchmesser und der Zugang über eine Luke mit Leiter, die sich auf der linken Rumpfseite unterhalb des Cockpits befindet.

    Das sich die einzelnen B707 Varianten nochmals untereinander unterscheiden ist klar, gibt ja verschiedene Serien und auch verschiedene C-137.

    http://www.luftfahrt-eisenach.de/B707/B707.htm
     
  22. #20 TF-104G, 29.04.2006
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.176
    Zustimmungen:
    19.546
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    C-137 ist doch nur eine Bezeichnungen der B.707 im militärischem Einsatz bei der USAF (ok,in Brasilien heissen die auch KC-137 und Kanada waren es CC-137).E-3,E-6,E-8 und C-18 sind ja auch B.707.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Boeing B 717

Die Seite wird geladen...

Boeing B 717 - Ähnliche Themen

  1. Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says

    Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says: Ein Team von Regierungsvertretern, Industrievertretern und Akademikern demonstrierte erfolgreich, dass ein kommerzielles Flugzeug im vergangenen...
  2. Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144

    Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144: Endlich ist der Horrorflieger fertig :thumbsup::thumbsup: die Convair 990 von F-Resin Plastik. Ich habe nicht wirklich mehr daran geklaubt das die...
  3. Boeing 737-200 "Landshut"

    Boeing 737-200 "Landshut": Moin, aus aktuellem Anlass habe ich mal eine 737-200 gebaut. Bin geradeso fertig geworden. Heute morgen vor genau 40 Jahre fand die Befreiung...
  4. Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender

    Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender: Moin Flugzeugfreunde, wie in den letzten Jahren auch gibt es wieder unseren Airliners Wandkalender! Viele tolle Fotos aus einem Jahr...
  5. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...