Boeing Single Aisle / B737 Programm

Diskutiere Boeing Single Aisle / B737 Programm im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nein, die finden neue Jobs woanders und dann hat man keine mehr mit fertigen Flugzeugbauer mit MAX-Zulassungen. Spirit wird seine Leute nicht...

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.010
Zustimmungen
1.864
Ort
Deutschland
Nein, die finden neue Jobs woanders und dann hat man keine mehr mit fertigen Flugzeugbauer mit MAX-Zulassungen. Spirit wird seine Leute nicht Däumchen drehen lassen, das geht gar nicht.
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.071
Zustimmungen
697
Ort
Hamburg
auch wenns hart klingt, aber die werden auch in ein paar Monaten wieder zu haben sein, wo sollens so schnell anderswo gleichwertig unterkommen?
In den USA herrscht gerade eine historisch niedrige Arbeitslosenrate und einer starke Wirtschaft. Für amerikanische Verhältnisse dürften Arbeitnehmer eines Luftfahrt-Zulieferers relativ gut qualifiziert sein – in Verbindung mit der hire-and-fire-Mentalität werden diese Leute relativ schnell einen neuen Job finden.

Der Hochlauf wird dann in ein paar Monaten zu einem echten Problem, wenn dann diese Leute bei den Lieferanten fehlen. Einige werden natürlich auch keine Jobs finden, das ist auch klar.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
281
Zustimmungen
71
In den USA herrscht gerade eine historisch niedrige Arbeitslosenrate und einer starke Wirtschaft. Für amerikanische Verhältnisse dürften Arbeitnehmer eines Luftfahrt-Zulieferers relativ gut qualifiziert sein – in Verbindung mit der hire-and-fire-Mentalität werden diese Leute relativ schnell einen neuen Job finden.
wie geschrieben: gleichwertige Jobs. So viele Arbeitgeber wirds in die Richtung nicht geben, die gerade massenhaft Leute suchen.
Ganz dumm sind die Manager der Zufieferer auch nicht vermute ich.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.383
Zustimmungen
4.513
Sehe ich das richtig, die 737 MAX wird jetzt ein eigener Lizenzeintrag?

"Boeing war sich zuvor sicher, dass die 737-NG-Piloten ohne Simulatortraining auch die neuen Max-Modelle fliegen können, obwohl zunächst ohne Wissen der Piloten eine besondere Flugsteuersoftware (MCAS) eingebaut wurde, die für den Absturz der beiden Max-Modelle verantwortlich gemacht wird.

Boeing hat beim Großkunden Southwest Airlines in die Verträge sogar eine Klausel aufgenommen, dass pro Max-Modell eine Million Dollar von Boeing an Southwest zu zahlen ist, sollte ein Simulatortraining für die Piloten notwendig werden.

An Southwest sind bereits 34 Max-Modelle ausgeliefert und rund 200 weitere sind fest bestellt. Allein Sothwest hat rund 9000 737-Piloten. Weltweit sind derzeit grob 800 737-Max-Modelle mit einem Flugverbot belegt."
Quelle: welt.de
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
395
Zustimmungen
232
Ort
USA
Sehe ich das richtig, die 737 MAX wird jetzt ein eigener Lizenzeintrag? ...
Momentan glaube ich keinem Artikel mehr bis nicht wirklich was passiert. Wird 737 MAX ein eigener Lizenseintrag? Vielleicht ja, vielleicht nein. Wird zusätzliches Simulator Training notwendig? Vielleicht ja, vielleicht nein. Müssen in allen 737 NG (inkl. MAX) alle Kabel überprüft werden? Vielleicht ja, vielleicht nein.
Wenn man mitten in der Misere drin steckt (zugegebenermassen stecke ich ja nicht mitten drin sondern nur peripher) wird es ermattend, wenn man sich über jede neue Meldung den Kopf zerbricht.

Richtig ist, dass alle MAX Airlines natuerlich ein eigenes Type-Rating fuer die MAX verhindern wollen. Speziell Southwest Airlines, da SWA's gesamte Business Strategy darauf ausgelegt ist nur ein Flugzeugtyp zu benutzen, den ALLE SWA Piloten fliegen koennen (enorme Flexibilität in der Planung).
Als die MAX eingeführt wurde musste SWA vorher alle 737-300 ausmustern, da die FAA vorschrieb, dass der Unterschied der beiden Modelle zu gross ist. Es waere einem Piloten nicht zuzumuten 3 Flüge am Tag in einer MAX zu machen und dann fuer den letzten Flug auf eine -300 zu gehen (oder umgekehrt). Ich stimme dem zu mit dem Zusatz, dass es an einem normalen Tag ohne Probleme kein Problem waere. Aber mit etwas Fatigue und einem oder mehreren Problemen bezüglich Flugzeug oder Wetter waere das eine Einladung fuer die Katastrophe.

Zusätzliches Simulatortraining, wie kürzlich von Boeing vorgeschlagen, wird hier natuerlich auch diskutiert. Die vorherrschende Meinung unter Piloten ist, dass es nicht notwendig ist. Bestehende Verfahren, richtig angewandt, hätten die Abstürze verhindert. Diese Verfahren werden bereits Routinemäßig im Simulator trainiert. Warum also nochmal extra trainieren? Speziell da jetzt die MCAS Logik verbessert und umprogrammiert wurde, dass es eben nicht nochmal zu den Problemen von Lion Air and Ethiopian Air kommen kann (auch wenn die Verfahren falsch angewendet werden).

Ich sehe den Vorschlag von Boeing, wie auch in dem Artikel in der Welt beschrieben, als eine Art Offenbarungseid mit der Aussage: "Ok, wir machen alles was ihr wollt, nur gebt bitte unsere Flugzeuge frei!"
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
129
Zustimmungen
105
Was mich bei der Max-Diskussion etwas wundert ist folgender Aspekt: vor mehr als einem halben Jahrhundert entwickelten diverse Hersteller in Ost und West neue leistungsfähige Verkehrsmaschinen mit T-Leitwerken und Hecktriebwerken (B727, DC-9, BAC 1-11, Trident, F28, TU-134 und 154 etc.), bei denen in überzogener Fluglage die Tendenz zum "Deep Stall" auftreten konnte. Ich würde aus heutiger Sicht davon ausgehen, dass man die Risiken zunächst unterschätzt hatte, weil die Vorteile des neuen Konzepts überragend waren (bordeigene Fluggasttreppen, saubere Tragflächen mit Hochauftriebshilfen, rationelles Design, kostengünstige Erschließung kleinerer Flughäfen für den Jet-Verkehr etc.) Als die Gefahr erkannt wurde - in der analogen Ära - konnte eine simple Abhilfe eingeführt werden in Form eines "Stick Pusher", der damals noch auf einfacher Technik beruhte. Aber der Erfolg bestand in jahrzehntelangem unfallfreiem Flugbetrieb - zig Millionen Fluggäste erreichten unfallfrei ihr Reiseziel mit den 727 der LH, den DC-9 und MD-80 der SR und der SAS, den britischen Heckstrahlern usw. Ich gehöre ja selbst auch dazu. Wir leben heute in der Ära von Digitalisierung und KI. Warum schafft ein Weltkonzern wie Boeing heute in einer vergleichbaren Situation nicht einen vergleichbaren Workaround?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.747
Zustimmungen
3.652
Ort
mit Elbblick
Aber der Erfolg bestand in jahrzehntelangem unfallfreiem Flugbetrieb - zig Millionen Fluggäste erreichten unfallfrei ihr Reiseziel mit den 727 der LH, den DC-9 und MD-80 der SR und der SAS, den britischen Heckstrahlern usw.
Ich behaupte mal, dass besagte Flugzeuge heute es nicht zum Type Certificate schaffen würden.
Weiterhin ist ja das Problem isoliert betrachtet nicht so wild: würde ich jedem Piloten eine eigenes MAX-Rating geben, könnte die Sache schpn gelöst sein. Aber diese Lösung ist gefährlich für Boeings Wettbewerbsposition.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.383
Zustimmungen
4.513
Warum schafft ein Weltkonzern wie Boeing heute in einer vergleichbaren Situation nicht einen vergleichbaren Workaround?
Beim 767-Tanker haben sie eine funktionierende Lösung gefunden. Bei der 737 MAX haben sie zu spät mit der Suche nach einer funktionierenden Lösung begonnen. So wie ich es verstanden habe, weil sie sich die Auswirkungen anfangs schön gerechnet haben und als die zu euphorischen Annahmen nicht eintraten nicht bereit waren, in der Entwicklung wieder einen Schritt zurück zu gehen und mit realistischeren Annahmen neu zu konstruieren.

Wobei sicher nicht die Kosten für einen neuen Konstruktionsansatz ausschlaggebend waren sondern die verlorene Zeit und der daraus gefürchtete Verlust an Marktanteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.727
Zustimmungen
3.389
Ort
Laage
Ich vermute, die Max ist tot.
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
129
Zustimmungen
105
Stimmt die Aussage, dass Max-Versionen mit verlängertem Rumpf (-9 oder -10) ohne MCAS auskommen? Wenn ja, könnte nicht eine nachträgliche Verlängerung der Rümpfe durch ein vorgefertigtes Modul die Rettung für alle bereits produzierten Exemplare sein? Natürlich aufwendig, weil ja auch sämtliche Verkabelungen, Steuerleitungen und sonstigen Subsysteme mit betroffen wären... aber vielleicht wäre eine Kombination aus einer solchen Rettungsmaßnahme in Verbindung mit einer Programmeinstellung für die kurzen Versionen besser als ein Schrecken ohne Ende. Und dann wäre vielleicht auch der Weg frei für ein ökologischeres Single-Aisle-Mittelstreckenmodell mit komplett neuem Design und neuer Technologie...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.747
Zustimmungen
3.652
Ort
mit Elbblick
Stimmt die Aussage, dass Max-Versionen mit verlängertem Rumpf (-9 oder -10) ohne MCAS auskommen? Wenn ja, könnte nicht eine nachträgliche Verlängerung der Rümpfe durch ein vorgefertigtes Modul die Rettung für alle bereits produzierten Exemplare sein? Natürlich aufwendig, weil ja auch sämtliche Verkabelungen, Steuerleitungen und sonstigen Subsysteme mit betroffen wären... aber vielleicht wäre eine Kombination aus einer solchen Rettungsmaßnahme in Verbindung mit einer Programmeinstellung für die kurzen Versionen besser als ein Schrecken ohne Ende. Und dann wäre vielleicht auch der Weg frei für ein ökologischeres Single-Aisle-Mittelstreckenmodell mit komplett neuem Design und neuer Technologie...
Der größere Hebelarm und die erhöhte Trägheit um die Nickachse sollten die Situation eher entspannen als verschärfen.
Die -8 einzustellen wäre die de facto Programmeinstellung, da -9 und -10 sich nicht wirklich gut verkaufen.
Die -7 wäre verschmerzbar, aber davon wurden bisher auch nur homoöphatische Mengen bestellt.
 

Ta152

Flieger-Ass
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
443
Zustimmungen
292
Ort
OWL
Wie lange halten eigentlich die Airlines noch ohne die 737MAX aus? Sprich wann werden Flugzeuge knapp?
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.700
Zustimmungen
235
Ort
NVP
Wie lange halten eigentlich die Airlines noch ohne die 737MAX aus? Sprich wann werden Flugzeuge knapp?
Bei Ryanair ist es die Frage ob sie ihre NGs auch weiter nach Plan weiter verkaufen oder nun erst einmal behalten. Die Expansion ist dort erst einmal auf Eis gelegt. Die Option Lauda bietet jedoch die Möglichkeit durch weitere A320ceo oder gar Neo s dies zu kompensieren. Den Rest bekommt es von Boeing als Ausgleich.

Bei SW sieht dies natürlich etwas anders aus. Diese werden wohl bei einem MAX Ende auf A223 umschwenken. Eventuell gar Erstkunde einer A225 um ihre 737-700 zu setzten? Das wäre natürlich ein weiterer Nackenschlag für Boeing.

Tui & Co. müssen halt doch auf A321 umsteigen. Bleibt ihnen ja nix weiteres übrig. Kompensation von Boeing wird es genug geben.

Alles in allem wird das Platzangebot geringer im Wachstum Weltweit und das alte fliegt länger.
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
129
Zustimmungen
105
Wenn es nach mir ginge, würde ich die vielen MD-80, die vor kurzem ausgeflottet wurden, wieder aus der Wüste holen... :wink2::thumbsup::thumbup:
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
129
Zustimmungen
105
@Aeronaut: Vielleicht bei AA und Delta nachfragen...
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
395
Zustimmungen
232
Ort
USA
Wie lange halten eigentlich die Airlines noch ohne die 737MAX aus? Sprich wann werden Flugzeuge knapp?
In den USA boomt die Branche ziemlich daher ist es weniger die Frage, wann die Flugzeuge knapp werden? Es ist eher die Frage wieviele Millionen Profit flöten gehen, da man die vielen Passagiere, die alle irgendwo hinfliegen wollen nicht transportieren kann. Die 3 großen Airlines, die MAX fliegen (SWA, AA, UA) schreiben immer noch sehr gute schwarze Zahlen. Es findet allerdings kein Wachstum statt. Im Gegenteil, teilweise werden alte Flugzeuge abgegeben ohne, dass neue Flugzeuge (MAX) nachkommen.
Die Frage ist, wie lange die Airlines ohne die geplanten Einnahmen durch die MAX die bestehenden Kosten (Investitionen) decken koennen (wahrscheinlich hast du das auch gemeint)? Das müsste vielleicht jemand erklären, der im Bereich Wirtschaft etwas gelehrter ist.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.747
Zustimmungen
3.652
Ort
mit Elbblick
Wie lange halten eigentlich die Airlines noch ohne die 737MAX aus? Sprich wann werden Flugzeuge knapp?
Bis zum Start des Sommers geht das. Die durchschnittliche Auslastung ist in den Wintermonaten gering.
Ansonsten ist es eine Verknappung am Markt mit entsprechender Konsequenz, nämlich steigender Preise. Das balanciert die Nachfrage. Deswegen muss ja keiner weinen.
 

Ta152

Flieger-Ass
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
443
Zustimmungen
292
Ort
OWL
< snip > Kompensation von Boeing wird es genug geben.
Wenn Boeing das überlebt. Das ganze kann schnell existenzbedrohend werden (Ok da würde es vermutlich Staatshilfen geben).

Nächste Quartalszahlen kommen übrigens am 29.01.
 
Thema:

Boeing Single Aisle / B737 Programm

Boeing Single Aisle / B737 Programm - Ähnliche Themen

  • 1/144 Boeing 307 Stratoliner – Roden

    1/144 Boeing 307 Stratoliner – Roden: Eine Neuheit von Roden ist auf dem Markt. Die Boeing 307 ist in den späten 1930er Jahren als erstes Verkehrsflugzeug mit Druckkabine entwickelt...
  • 21.11.2019: Boeing 777 mit brennendem Triebwerk muss in Los Angeles notlanden

    21.11.2019: Boeing 777 mit brennendem Triebwerk muss in Los Angeles notlanden: Bericht bei Spiegel Online AVHerald Philippine Airlines Boeing 777-300 from Los Angeles,CA (USA) to Manila (Philippines) [...] in the initial...
  • 16.11.2019 - Bodenkollision zwischen Boeing 777-300ER und A330-200 am FRA.

    16.11.2019 - Bodenkollision zwischen Boeing 777-300ER und A330-200 am FRA.: Ersten Berichten zu Folge ist es am FRA wohl am heutigen frühen Abend zu einer Bodenkollision zwischen der A330-200 „V5-ANO“ der Air Namibia und...
  • Boeing 737 NG

    Boeing 737 NG: Die nächste Fiasko-Meldung: Flieger aus dem Verkehr gezogen: Neue Probleme für Boeing: Qantas entdeckt Risse an mehreren Maschinen
  • Boeing 757 von Delta Airlines geschrottet

    Boeing 757 von Delta Airlines geschrottet: ASN Aircraft accident Boeing 757-251 (WL) N543US Ponta Delgada-João Paulo II Airport, Azores (PDL) Eine Boeing 757 der Delta Airlines wurde am...
  • Ähnliche Themen

    Oben