Bohrer 0,25 mm

Diskutiere Bohrer 0,25 mm im Werkzeuge Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich habe mir in der Bucht Bohrer gekauft, für kleines Geld. 10 Stück 6,59 Eus inkl. Versand. Lieferung ging schnell . Möglichweise ist das...
hpstark

hpstark

Astronaut
Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
4.056
Zustimmungen
794
Ort
HH
Ich habe mir in der Bucht Bohrer gekauft, für kleines Geld.

10 Stück 6,59 Eus inkl. Versand.
Lieferung ging schnell .

Möglichweise ist das ja für den Einen oder anderen interessant
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Bohrer 0,25 mm. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
hpstark

hpstark

Astronaut
Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
4.056
Zustimmungen
794
Ort
HH
Geliefert wird in der Box.

Nur zum Vergleich, die 3 Bohrer links, sind aus dem Baumarkt und kosten 6,90 Eus im Blister
 
Anhang anzeigen
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
Diese Bohrer sind wirklich fein und man kann Mikrofeine Bohrlöcher machen.
Einziges Manko íst, dass sie VHM Bohrer sind. Bei der kleinsten Verkantung brechen sie sofort ab.

Ich muss mir auch unbedingt mal wieder neue besorgen, Mein Vorrat geht langsam zur Neige.
 
hpstark

hpstark

Astronaut
Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
4.056
Zustimmungen
794
Ort
HH
.....
Einziges Manko íst, dass sie VHM Bohrer sind. Bei der kleinsten Verkantung brechen sie sofort ab.

Ich muss mir auch unbedingt mal wieder neue besorgen, Mein Vorrat geht langsam zur Neige.
Da hast Du natürlich recht, aber wo man so feine Löcher braucht. hat Kraft nix verloren, und in einen Dremel braucht man die auch nicht einspannen. :D :D :D

Ich denke die Dinger sind ideal z. B. um abgeschliffene Nieten wieder her zu stellen oder als erste Vertiefung in kleinen Bauteilen, damit einem der
" richtige " Bohrer nicht verläuft oder was in der Richtung.
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
Moin,

können die auch irgendwo eingespannt werden, oder sind die zur Benutzung mit der Hand?

Die, die ich benutze, sind nämlich auch am Schaft genauso dünn, wie an der Spitze und deshalb benutze ich einen kleinen Handbohrer mit entsprechender Spannzange (Bohrfutter)...
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
man kann die schon einspannen. Aber wie gesagt, man darf nicht verkanten. Und bei einem langen Handgriff ist die Gefahr des verkanten noch größer.
 
hpstark

hpstark

Astronaut
Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
4.056
Zustimmungen
794
Ort
HH
Moin,

können die auch irgendwo eingespannt werden, oder sind die zur Benutzung mit der Hand?

Die, die ich benutze, sind nämlich auch am Schaft genauso dünn, wie an der Spitze und deshalb benutze ich einen kleinen Handbohrer mit entsprechender Spannzange (Bohrfutter)...
Hi Auita,

also ich nehme die immer zwischen Daumen und Zeigefinger, wweil man da halt mehr Gefühl hat.

Die lassen sich am Schafft schön halten, führen und drehen.
 
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.639
Zustimmungen
178
Ort
Mandelbachtal
Ich habe das auch mal mit solchen billigen Dingern probiert. Trotz Handarbeit flogen die mir in kürzester Zeit um die Ohren.

Seit ich in teure, gehärtete Exemplare investiert habe, habe ich keinen einzigen davon mehr kaputt gemacht. Ich persönlich würde deshalb auch eher ein Paar Euro mehr ausgeben. Schon nach wenigen Einsätzen hat sich die Investition gerechnet.
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
Hi,

die gehärteten Exemplare würde ich aber nicht unbedingt auch als sicherer gegen das Brechen beim Verkanten einstufen, oder?

Ich denke die Wärmebehandlung, die die Oberflächenhärte mit sich bringt, ist eher gut gegen Abnutzung der Schneiden etc..

Ich glaube, die Gefahr des Brechens bleibt bestehen, jedenfalls wenn man die Bohrer mit den dünnen Schäften benutzt, so wie ich... :?!

Diese Konstellation (0,3mm) ist mir jedenfalls schon mehrfach durchs reine schief anschauen abgebrochen... :HOT:
 
Anhang anzeigen
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.938
Zustimmungen
1.161
Ort
Sachsen Anhalt
Ich habe mir in der Bucht Bohrer gekauft, für kleines Geld.
Die sind gut geeignet wenn du eine Ständerbohrmaschine mit super Rundlauf hast. Natürlich mußt du auch noch das Werkstück fest einspannen.
Ich finde, für den Modellbau sind sie ehr weniger geeignet.
Ich benutze DIN 338 HSS G (G für geschliffen) Bohrer.
Den 0.3mm Bohrer den ich einsetze, der hält schon einige Jahre, obwohl ich auch schon mal schräge Löcher damit bohre (z.B. Steuerkabelführung am Rumpf) .
Kaufen kann man diese DIN Bohrer im örtlichen Industriebedarf oder z.B. auch hier:

http://www.modellbauershop.de/assets/s2dmain.html?http://www.modellbauershop.de/df93b096a01209f43/530693973b0a37e04.html

Gruß flogger

P.S. immer die geschliffenen nehmen, nicht die billigen gewalzten- auch wenn die billiger sind.
 
hpstark

hpstark

Astronaut
Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
4.056
Zustimmungen
794
Ort
HH
Die sind gut geeignet wenn du eine Ständerbohrmaschine mit super Rundlauf hast. Natürlich mußt du auch noch das Werkstück fest einspannen.
Ich finde, für den Modellbau sind sie ehr weniger geeignet.
Ich benutze DIN 338 HSS G (G für geschliffen) Bohrer.
Den 0.3mm Bohrer den ich einsetze, der hält schon einige Jahre, obwohl ich auch schon mal schräge Löcher damit bohre (z.B. Steuerkabelführung am Rumpf) .
Kaufen kann man diese DIN Bohrer im örtlichen Industriebedarf oder z.B. auch hier:

http://www.modellbauershop.de/assets/s2dmain.html?http://www.modellbauershop.de/df93b096a01209f43/530693973b0a37e04.html

Gruß flogger

P.S. immer die geschliffenen nehmen, nicht die billigen gewalzten- auch wenn die billiger sind.

:TOP: :TOP: :TOP:

Wenn es dazu dient, das viele Berichte mit Erfahrungen wo man sich über Bezugsquellen , Verwendung, Vor und Nachteile und Materialeigenschaften informieren kann, hat dieser Treat seinen Sinn doch erfüllt. Oder ??

Happy Modelling :TOP: :TOP:
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
ab 0,3 mm gibt es HSS Bohrer, das ist korrekt und diese sind auch wesentlich unempfindlicher und somit haltbbarer.

Aber darunter kann man nur auf VHM Bohrer ausweichen und diese nehme ich sehr oft um z.B. Sacklöcher für Verspannungen zu bohren. Hier ist mir 0,3, was ich natürlich auch als HSS habe, schon zu groß.
Da greife ich dann lieber auf die 0.2 oder gar 0.15 VHM Bohrer zurück.
 
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.938
Zustimmungen
1.161
Ort
Sachsen Anhalt
ab 0,3 mm gibt es HSS Bohrer, das ist korrekt und diese sind auch wesentlich unempfindlicher und somit haltbbarer.

Aber darunter kann man nur auf VHM Bohrer ausweichen ...
Mh, ich habe hier HSS Bohrer mit 0.13mm Durchmesser (irgend etwas aus den USA). Die taugen aber nichts!

...diese nehme ich sehr oft um z.B. Sacklöcher für Verspannungen zu bohren. Hier ist mir 0,3, was ich natürlich auch als HSS habe, schon zu groß.
Da greife ich dann lieber auf die 0.2 oder gar 0.15 VHM Bohrer zurück.
Sacklöcher für Verspannungen bohre ich 0.3mm. Auf den "Spanndraht" klebe ich ein Stück gezogenes Q-Tipp (Sekundenkleber) und setze dieses in die Bohrung ein.
Wenn man den Q-Tipp gut abstimmt, hält der "Spanndraht" auch ohne Kleber in der Sacklochbohrung! Ein Tröpchen Farbe drauf und fertsch.
Schohnt die Lackierung und die Nerven.

Gruß flogger
 
peter2907

peter2907

Space Cadet
Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.190
Zustimmungen
20
Ort
Düsseldorf
0,1 mm ist noch groß, es geht heutzutage viel kleiner. Man ist bei einer Größe von 0,01 mm ( 10 Micrometer) angekommen. In der Leiterplattenbranche werden solche Werkzeuge gebraucht. Natürlich sind solch dünne Bohrer sehr bruchempfindlich. Sie sind aber auch mit Vorsicht zu genießen, da abgebrochene Bohrerspitzen unter der Haut wandern können, wenn man sie sich eingestochen hat. Die sollte dann ein Arzt entfernen.:FFEEK:
 
Thema:

Bohrer 0,25 mm

Bohrer 0,25 mm - Ähnliche Themen

  • Doris Bohrer verstorben

    Doris Bohrer verstorben: Nach dem Angriff auf Pearl Harbor wollte die Marylanderin Doris Bohrer eigentlich Pilot werden um ihr Heimatland zu verteidigen. Es kam dann aber...
  • Erfahrungen mit Revell - Handbohrer.

    Erfahrungen mit Revell - Handbohrer.: Moin moin, mich würde mal interessieren, ob jemand von Euch schon mal mit dem Handbohrer von Revell gearbeitet hat und welche Erfahrungen er...
  • Minibohrerset bei NKD (in Bochum)

    Minibohrerset bei NKD (in Bochum): Habe mir soeben ein Set mit Bohrern für 9,99 EUR gekauft: mit dabei u.a. je 10 Bohrer 0,4 / 0,5 / 0,6 / 0,7 / 0,8 / 0,9mm, ab 1mm geht es weiter...
  • Quelle kleiner Bohrer?

    Quelle kleiner Bohrer?: Hallo miteinander, kann hier jemand eine gute Quelle für kleine Bohrer (<1mm) empfehlen? Ich habe bisher immer Bohrer mit einem 3,2mm Schaft...
  • Ähnliche Themen

    • Doris Bohrer verstorben

      Doris Bohrer verstorben: Nach dem Angriff auf Pearl Harbor wollte die Marylanderin Doris Bohrer eigentlich Pilot werden um ihr Heimatland zu verteidigen. Es kam dann aber...
    • Erfahrungen mit Revell - Handbohrer.

      Erfahrungen mit Revell - Handbohrer.: Moin moin, mich würde mal interessieren, ob jemand von Euch schon mal mit dem Handbohrer von Revell gearbeitet hat und welche Erfahrungen er...
    • Minibohrerset bei NKD (in Bochum)

      Minibohrerset bei NKD (in Bochum): Habe mir soeben ein Set mit Bohrern für 9,99 EUR gekauft: mit dabei u.a. je 10 Bohrer 0,4 / 0,5 / 0,6 / 0,7 / 0,8 / 0,9mm, ab 1mm geht es weiter...
    • Quelle kleiner Bohrer?

      Quelle kleiner Bohrer?: Hallo miteinander, kann hier jemand eine gute Quelle für kleine Bohrer (<1mm) empfehlen? Ich habe bisher immer Bohrer mit einem 3,2mm Schaft...

    Sucheingaben

    0 25 mm bohrer

    ,

    modellbau bohrer 0.3mm

    ,

    dünne Bohrer

    ,
    bohrer 0 3mm
    , 0.3 mm bohren
    Oben