Brauch Hilfe bei dickem Fehler am Modell

Diskutiere Brauch Hilfe bei dickem Fehler am Modell im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi Ihr, ich hab vor ein paar Monaten den A310 Interflug / Luftwaffe bei Ebay ersteigert und nun ist er auch an der Reihe, gebaut zu werden....

Moderatoren: AE
  1. xash

    xash Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hi Ihr,

    ich hab vor ein paar Monaten den A310 Interflug / Luftwaffe bei Ebay ersteigert und nun ist er auch an der Reihe, gebaut zu werden.
    Ich habe nichts böses erwartet, Karton war noch verschlossen und alles okay. Als ich dann aber zum Test die 2 Rumpfhälften aneinander hielt, traf mich glatt der Schlag.. Wie ihr auf den Bildern seht, ist eine Rumpfhälfte zu kurz bzw. ist einfach fehlerhaft. Und so hab ich nun im Bug ein dickes Loch..
    Habt ihr evtl einen Tipp, wie ich diese Lücke verschließen kann? Ich dachte zum Beispiel an ein Stück Pappe, das ich von innen ranklebe und dann mit Spachtelmasse die Lücke auffülle. Würde das hinhauen?
    Deswegen ein neues Modell kaufen will ich nicht und bei Revell gibts auch keine Ersatzteile mehr, da das Modell schon seit längerem nicht mehr in der Produktion ist.
    Danke schonmal für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      26 KB
      Aufrufe:
      462
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xash

    xash Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    2.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      18,8 KB
      Aufrufe:
      459
  4. #3 schneidi, 26.09.2008
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo,

    ich würde keine Pappe nehmen, sondern einen Plastikstreifen; ich nehme für solche Übungen immer den Deckel von einer Lätta-Schachtel. Damit kannst du das Loch erstmal soweit schließen, dass die beiden Rumpfhälften zueinander passen. Dann ist das Loch weg, und dir bleibt noch die Delle, die du mit kleinen Plastikstücken auffüllen und mit Spachtelmasse schließen kannst. Anschließend verschleifen, eventuell nochmals spachteln.

    Sollte eigentlich recht einfach zu machen sein; die zeitraubenste Arbeit ist vermutlich das Verschleifen der Rumpfhälften.

    Viel Erfolg!

    Gruß Jan
     
  5. #4 phartm4940, 26.09.2008
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Moin,
    schick diese Fotos mal an die Abteilung X bei Revell. Ich bin sicher, die finden eine Lösung. Teile gibt es übrigens etliche Jahre nach Einstellung der Produktion.

    Viele Grüße,

    Peter

    P.S. Habe gerade gesehen, das der Bausatz im Katalog 2004/2005 drin war. Ist also noch gar nicht so lange her.
     
  6. #5 thomas1968, 26.09.2008
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Stünde ich vor dem Problem würde ich das relativ grob von innen unterfüttern, mit Plastik zur Not sogar mit Gußastresten.
    Anschließend, wenn die Rumpfhälften zusammengeklebt sind, den Rest per 2 Komponenten Spachtelkit (gibts in jedem Bauhaus, oder Miliput vom Modellbauhändler) den Rest auffüllen.
    Das anfängliche "unterfüttern" dient dabei nur dazu dass es dir den Spachtelkit nicht nach innen schiebt.
    Normalen 1 Komponenten Modellbauspachtelkit würde ich allenfalls für kleinere Korrekturen am Ende verwenden, bei der zu erwartenden Menge ist der viel zu aggresiv und weicht dir unter Umständen das Plastik drumrum zu sehr auf...was sich erst Wochen später in Form von Beulen etc. zeigen kann.

    Aber wie schon gesagt, eine Anfrage bei Revell kann durchaus noch was bringen - ich habe damit nur allerbeste Erfahrungen gemacht.

    MfG
    thomas
     
  7. xash

    xash Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Vielen Dank für eure Tipps! Ist echt klasse hier im Forum! Ich schreib gleich mal ne eMail an Revell, vielleicht geht ja doch was.
    Andernfalls muss ich eben unterfüttern, spachteln und so weiter.
     
  8. #7 hossbaker, 27.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2008
    hossbaker

    hossbaker Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    also bisher konnte mir die abteilungx noch nicht helfen. mir fehl(t)en teile einer he 219 in 1:72 und da haben die leider keine teile mehr für gehabt.
    naja ich drücke dir die daumen.

    muss auch sagen, dass ist schon mal ein echt krasser fehler im bausatz -.-
     
  9. #8 ArcLight, 27.09.2008
    ArcLight

    ArcLight Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    staatlich geprüfter Techniker
    Ort:
    Sachsen/Leipzig
    Gar nichts machen! Zurückschicken! So etwas hätte die Qualitätskontrolle sehen müssen!
     
  10. #9 schneidi, 27.09.2008
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Zurückschicken würde ich das Ding nicht, höchstens ein Foto davon.

    Schließlich will ja noch ein Flugzeug gebastelt werden! Und der Schaden ist zwar ärgerlich, aber immerhin doch behebbar!

    Gruß Jan
     
  11. #10 ArcLight, 27.09.2008
    ArcLight

    ArcLight Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    staatlich geprüfter Techniker
    Ort:
    Sachsen/Leipzig
    Normalerweise halten es Firmen so, das man aufgrund solcher Patzer, einen Geschenkgutschein als Entschädigung (oder als "Schweigegeld") bekommt. Vielleicht hast Du ja Glück :)
     
  12. #11 TF-104G, 27.09.2008
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.177
    Zustimmungen:
    19.551
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    das Zeitraubenste wird wohl sein die verdammte Lätta-Schachtel leer zu bekommen, nächsten drei Wochen nur noch belegte Brote. :FFTeufel:
     
  13. xash

    xash Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    verdammt, ich glaub du hast echt Recht. Naja, dann werdens eben 3 harte Wochen, wenns danach n schönes Modell gibt :).
    Hab nun mal ne eMail an Revell Department X geschickt, mal schaun was dabei raus kommt.
     
  14. #13 papasierra, 28.09.2008
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Ich würde ein Klötzchen Balsaholz grob in Form schleifen und einbauen, so dass es einen Tick kleiner ist als später die Außenwand werden soll. Dann dick verspachteltn und aus der Spachtelmasse den Feinschliff machen.

    Noch bequemer als mit Holz geht es mit Knetmasse, die sich als Unterfütterung sehr leicht formen lässt. Der Haken dabei: man braucht sehr viel Zeit, weil das Zeugs erst richtig fest wird, wenn es mehrere Tage trocknen konnte.
     
  15. #14 schneidi, 28.09.2008
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
  16. #15 ArcLight, 28.09.2008
    ArcLight

    ArcLight Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    staatlich geprüfter Techniker
    Ort:
    Sachsen/Leipzig
    In "Ostzeiten" gab es Suraline, eine Knetmasse für Kinder mit der man töpfern üben konnte. Kam dann in den Backofen und war dann steinhart. Sowas ähnliches müsste es heute doch auch noch geben :TOP:
     
  17. xash

    xash Kunstflieger

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Soo, danke für eure Tipps! Meine Freundin hat mir nun den Tipp gegeben, mal Salzteig zu probieren. Aha? dachte ich. Naja, ich habs nun so gemacht.
    Salzteig angerührt -> angeformt am Rumpf -> ab in Backofen für 40-45 Minuten. Dann getestet -> passt in Rumpf. In den Rumpf reingeklebt und nun ordentlich verspachtelt.. mir krausts jetzt schon vor dem vielen Schleifen.. *ohje. Naja, aber bei so nem dicken Loch muss man eben dicke Spachtelmasse drauf hauen.
    Bin nun mal gespannt, wie es wird.
     
  18. #17 Han Solo, 29.09.2008
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.481
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    SMÜ
    Ich würde da auch erst mal an Revell schreiben. Allerdings bekommt man da meist keine Antwort, sondern nach einiger Zeit gleich ein Päckchen. Man weiß also nicht so genau, ob man was bekommt oder nicht. Aber üblicherweise klappt es recht gut ;) . Wenn das nur bei allen Firmen so währe :rolleyes: .
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. TSP

    TSP Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Modellbauer
    Ort:
    Eisenberg
    Salzteig...:TD: Der ist gut. Wie wär es mit Milliput oder ähnliches. Man bekommt ähnliche 2-Komponenten Knetmassen im Baumarkt. Die Masse ist selbsthärtend durch chemische Reaktion. Ausserdem haftet das Zeug ohne Klebstoff auf Polystyrhol Oberflächen. Nach ein paar Stunden härtezeit kann man die Form bei schleifen, frässen, raspeln, feilen.
     
  21. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.250
    Zustimmungen:
    2.568
    Ort:
    im Norden
    Gibt es auch: FIMO

    http://www.eberhardfaber.de/FIMO.EBERHARDFABER

    Erhältlich in allen Fachgeschäften für Weiberbastelkram.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Brauch Hilfe bei dickem Fehler am Modell

Die Seite wird geladen...

Brauch Hilfe bei dickem Fehler am Modell - Ähnliche Themen

  1. Preisfindung - Ich bräuchte mal Hilfe

    Preisfindung - Ich bräuchte mal Hilfe: Servus zusammen, ich weiss ich weiss ich war ewig nicht mehr hier aber vielleicht erbarmt sich ja doch einer... Ich habe hier noch diverse...
  2. Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G

    Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor, mir einen Deutschen TF-104G Bausatz zuzulegen. Da ich bin im Moment dabei bin, ein Originales TF...
  3. Hilfe gebraucht für Le Bourget "gegenüber"

    Hilfe gebraucht für Le Bourget "gegenüber": Hallo! Es ist mir zwar peinlich, aber ich brauche mal Eure Hilfe: Gegenüber von Le Bourget (im westlichen Teil) gibt es einen Abstellplatz (mit...
  4. Brauche Hilfe beim Tiefziehen!!!!

    Brauche Hilfe beim Tiefziehen!!!!: Moin, ich habe hier schon länger einen Baubericht offen und würde den gerne abschliessen, nur bekomme ich 2 doofe Klarsicht-Tiefziehteile...
  5. Brauche Hilfe bei der Zusammenstellung der Hauptgeräte-Tafel der Avro Lancaster

    Brauche Hilfe bei der Zusammenstellung der Hauptgeräte-Tafel der Avro Lancaster: Hallo, liebe Gemeinde, für den Bau einer kompletten Haupt-Instrumententafel des Piloten suche ich noch dringend den Original Höhenmesser und...