Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

Diskutiere Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Mir hat kürzlich jemand erzählt, dass es regelmäßig vorkomme, dass Fluglinien die Flughafenfeuerwehren anfordern, damit diese nach einer Landung...

Moderatoren: Skysurfer
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    3.231
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Mir hat kürzlich jemand erzählt, dass es regelmäßig vorkomme, dass Fluglinien die Flughafenfeuerwehren anfordern, damit diese nach einer Landung die Fahrwerksbremsen von größeren Flugzeugen mit Ventilatoren runterkühlen, da ansonsten deren Bremsen nicht schnell genug abkühlen, um nach 90 Minuten wieder starten zu können. Stimmt dies? Zahlen die Fluggesellschaften dann den Einsatz? Ich meine, wenn es für so etwas einen regelmäßigen Bedarf geben sollte, gäbe es doch bestimmt auch schon kommerzielle Anbieter für solche Dienstleistungen oder finanziert man durch so etwas die Flughafenfeuerwehren bewusst mit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 11.07.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Ob man von "regelmäßig" sprechen kann, weiß ich nicht. In MUC habe ich das erst ein paar mal erlebt.
    Ich denke, das kommt nur nach extremen Landungen oder defekten Bremsen zum Einsatz.
    Aber Fraport hat dafür einen extra Punkt in ihrem Verzeichnis der Leistungsentgelte, allerdings ohne Preis. (Seite 15, 3.1.1)
     
  4. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    EDDF
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Die Feuerwehr macht das nur selten, ich habe die noch nie dabei gesehen.

    Was eher vorkommt: Ein Service-Provider der über Klima-Wägen verfügt kühlt die Bremsen manuell mittels Kühlluftschläuchen. Die werden eigentlich zur Kabinenkühlung genutzt.

    Bei einer A330/340 muss die Bremsentempertur bei TO unter 300° liegen, da die Bremsen ansonsten nicht in der Lage wären, einen Startabbruch "wegzustecken", wenn es draußen warm ist, bei der letzten Landung der erste Taxi-Way genommen werden musste und die Umlaufzeit gering ist, dann würde man auf die Bremsen warten müssen.
    Sinnvoll sind so 230-250° bei Push-Back, da sind dann noch ein paar Grad drin, die beim Bremsen zur Runway dazukommen.
     
  5. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Bei einigen Flugzeugen gib es "Brake Fans" (Gebläse zur Kühlung der Bremsen). Beim A320 steht das beispielsweise auf der Optionenliste.

    Beim A330 ist der hohe Leerlaufschub in dieser Beziebung uU. problematisch. Man muss auf dem Weg von oder zur Bahn ständig bremsen.
    Habe schon erlebt, dass wegen zu hoher Bremsentemperatur der Start beinahe verschoben werden musste - es musste auf dem Weg zum Holding Point des öfteren angerollt und wieder gebremst werden. Nach dem Abheben blieb dann das Fahrwerk noch ein par Sekunden länger "draußen", um die Bremsen weiter zu kühlen.
     
  6. toxic

    toxic Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    354
    Ort:
    Höxter
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Letztens eine Doku über die Flughafenfeuerwehr Frankfurt gesehen, da meinte der Feuerwehrmann das auch das zur Arbeit gehöre.
    Gekühlt wurde glaube bei einem Thai A380.
     
  7. #6 Balu der Bär, 12.07.2014
    Balu der Bär

    Balu der Bär Testpilot

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    Tübingen
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Das ganze Abkühlen ist nicht ohne. Wenn man an den Fliegern arbeiten muss schwirrt überall der Bremsstaub rum .....
     
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    3.231
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Danke für die Antworten. Gibt es hier für die aktuellen Großraumflugzeuge Pläne für bauliche Verbesserungen, wenn dies ein wichtiger Faktor für die Rentabilität des Musters durch kurze Turnaround-Zeiten ist? Ich meine, wenn es für die A320 schon "Brake Fans" gibt, dürfte das Thema bei den noch deutlich größeren Flugzeugen ja noch wichtiger sein.
     
  9. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    EDDF
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Brake Fans gibt es optional auch für die "Großen" nur hat die kaum einer installiert, ist halt ständig Gewicht, dass mitgeschleift wird.

    Außerdem sind die Turnaround Zeiten ja weniger kritisch als bei Kurzstreckenflugzeugen. Unter normalen Bedingungen reicht auch eine Stunde um die Bremsen "unterkritisch" abkühlen zu lassen.
    Wie gesagt, externe Bremsenkühlung auf Langstreckenflugzeugen ist eher eine Ausnahme als Regel.
     
  10. #9 mATRatze, 12.07.2014
    mATRatze

    mATRatze Guest

    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Bei Boeing gibt es meine ich keine Fans im Angebot.Bei der 787 gibt es eine Verbesserung,nicht direkt baulich,aber sehr clever:
    Bei <70 kn wird pro Fahrwerk nur eine Achse gebremst.Die Achsen wechseln dann bei jedem erneuten Bremsvorgang.
    Der Verschleiß wird deutlich verringert,die Temperatur soll etwas niedriger bleiben.Elektrische Bremsen sind schon nicht so doof...
     
    Sjöflygplan gefällt das.
  11. #10 Balu der Bär, 12.07.2014
    Balu der Bär

    Balu der Bär Testpilot

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    Tübingen
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    In Frankfurt habe ich die Ventilatoren eigentlich nur bei der SIA und der KAL an den A380 stehen sehen, weil die eigentlich ziemlich kurze Zeiten haben....
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    EDDF
    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Rein physikalisch muss je die gleiche kinetische Energie "weggebremst" werden und damit in Wärme verwandelt werden. Tatsächlich ist es aber besser kurz und "fester" zu bremsen, als andersrum. Ich glaube Airbus empfiehlt: "don't ride the brakes", also nicht ständig in den Bremsen stehen, sondern so Intervallweise, also Tempo aufbauen lassen und dann abrubt abbremsen usw.
    Als Passagier denkt man sich natürlich, dass der Kutscher nicht fahren kann :D

    Das abwechselnde wegschalten von Bremsen bzw. gebremste Achsen macht so auch die B777. Im übrigen ist die Bremsansteuerung noch so richtig mechanisch bei der B777, also mit Seilen und Metering Valves und so nem Krempel, dennoch kann die das. Hat also nichts mir elektrischen Bremsen zu tun (die ja bei der B787 auch nicht so 100% Zuverlässig laufen).

    Kommt auch auf die Policity an, manche Airlines wollen unbedingt <100° gehen, bevor Off-Block gegangen wird, anderen reicht es, wenn am TO-Point eben keine "Brakes-Hot" Caution kommt (die ab 300° generiert wird), was bei Offblock so <250° sein sollten.

    Je weiter die Temperatur der Bremsen fällt, desto geringer der Temperaturunterschied und desto langsamer kühlt die Bremse dann auch ab. Selbst bei ~45° Aussentemperatur sollte eine A330-Bremse von knapp über 400 auf unter 250° innerhalb einer Stunde gehen, was dann idR auch ausreicht. Manchmal geht die Temperatur nach der Landung gar nicht über die 300° Grenze.

    A380 Bremsen sind ja auch etwas Kompakter als eine A330 Bremse (zumindest gefühlt), vielleicht muss man deswegen auch öfter Kühlen.
     
  14. #12 mATRatze, 13.07.2014
    mATRatze

    mATRatze Guest

    AW: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen

    Oh,Danke.Das die B777 damit ausgerüstet ist hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.Je nach Aufwand ließen sich einzelne Achsen
    bei jedem System abschalten,das hat mit den elektrischen Bremsen nichts zu tun,da gebe ich dir auch Recht.

    OT:Von der Zuverlässigkeit der B787 Bremsen habe ich noch nichts besonders negatives gehört.
    Für ein ganz neues System läuft es sehr gut,und größere Desaster wie zB bei den konventionellen A380 Bremsen
    gab es auch noch nicht.

    Zurück zu den (zu) heißen Bremsen.Ich meine der Grund die Bremsentemperatur unterhalb der Warnschwelle zu halten,
    liegt in den Zulassungsvorschriften für mögliches Feuer durch ein Entzünden von Hydraulikflüssigkeit nach Leckage,
    und nicht in der verminderten Bremswirkung beim Startabbruch.

    Das es bei einem RTO mit zu heißen Bremsen richtig eng werden kann,ist logisch aber fast schon mit eingeplant.
    Für die Zulassung werden komplett verschlissene Bremsen(weniger Masse = weniger Hitze aufnehmen),
    und Reverser ohne Funktion gefordert.
    Die Temperatur der Bremsen liegt bei Testbeginn nur bei ca 150°.Für einen Airbus könnten im realen Betrieb aber
    ca 290° anliegen,bei Boeing sogar deutlich mehr (ca 500°).

    Ist schon eine gewisse Grauzone...
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. bremsen kühlen Ventilator

    ,
  3. Bremse flugzeug

    ,
  4. bremse kühlen flugzeug lösen,
  5. bremse von a 380,
  6. flugzeug abkühlen lassen,
  7. bremse kühlen,
  8. bremsen temperatur a380
Die Seite wird geladen...

Bremsenkühlung am Boden bei Großflugzeugen - Ähnliche Themen

  1. AW101 SAR der 330 Squadron beim Bodentestlauf verunfallt

    AW101 SAR der 330 Squadron beim Bodentestlauf verunfallt: Gerade erst ausgeliefert und vor etwa 4 Stunden dann verunfallt. Bei einem Bodenlauf gab es einen "Roll over". Das ganze geschah auf dem Sola...
  2. Bodeneffekt-Fahrzeuge

    Bodeneffekt-Fahrzeuge: Luftfahrt: Zwischen Himmel und Meer Neuentwicklungen: z.B. Airfish 8
  3. KLM 777 verliert Teil der Verkleidung - nur Sachschaden am Boden

    KLM 777 verliert Teil der Verkleidung - nur Sachschaden am Boden: Luftfahrt: Flugzeug verliert Stück der Rumpfverkleidung - SPIEGEL ONLINE - Panorama Boeing 777-206ER PH-BQC serious incident, 23 Sep 2017...
  4. Emblem Bodenfund

    Emblem Bodenfund: [ATTACH] Hallo, das abgebildete Emblem stammt von der Absturzstelle einer Ju 352 aus der "Fliegerstaffel des Führers / der Reichsregierung". Es...
  5. Bodenpersonal in Frachtabteil "vergessen" und losgeflogen

    Bodenpersonal in Frachtabteil "vergessen" und losgeflogen: Als ich vor ein paar Tagen davon lass, dass ein Mitarbeiter der Bodenmannschaft beim Verladen im Frachtabteil vergessen wurde und so unfreiwillig...