Brewster Buffalo

Diskutiere Brewster Buffalo im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Möchte eine Brewster Buffalo als USAAF-Flugzeug bauen. Es waren welche in Australien stationiert. Hat jemand das Tarnschema Glaube unten...

Moderatoren: AE
  1. #1 GerhardJ65, 03.04.2006
    GerhardJ65

    GerhardJ65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbediener
    Ort:
    Gmunden
    Hallo
    Möchte eine Brewster Buffalo als USAAF-Flugzeug bauen. Es waren welche in Australien stationiert. Hat jemand das Tarnschema Glaube unten Grau oben 2 Farben-Tarnschema sowie die Kennzeichnungen zu Hand?
    Weiters bin auf der suche von Infos für USAAF-Flugzeuge:
    Curtiss Helldiver SB2C-1= A-25 Shrikes
    Douglas SBD Dauntless SBD-2 = A-24; SBD-4= A-24A; SBD-5= A-24B
    Lockheed PV Venture/Harpoon = B-34A/B-37 Lexington
    Danke für Eure mithilfe


    Gerhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    IMHO waren keine US-Bufffalo in Australien stationiert. Die Aussies mußten leider auf eigene Kräfte zurückgreifen, die mit Buffalo und P-40 ausgerüstet waren. Die USAAF hatten zu dieser Zeit noch zuviele eigene Sorgen mit den Japsen.

    Und beim Gleichsetzen der Ventura mit der B-34 bin ich etwas skeptisch.

    Grüße
    FredO
     
  4. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hi,

    also wie FREDO schon gesagt hatte, in Aussi hatten die Amis keine Jäger.
    Die RAAF hatte aber eigene Buffalo`s.

    Ich zeige hier mal eine der US Navy:

    Hotte
     

    Anhänge:

  5. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    und hier noch eine der Aussis:
     

    Anhänge:

  6. #5 GerhardJ65, 03.04.2006
    GerhardJ65

    GerhardJ65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbediener
    Ort:
    Gmunden
    Hallo
    Was ist mit die?
    339-23 C/n 407 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX407B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3176 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 305 in early 42; delivered to RAAF as A51-9 on 14 Aug 42; returned to USAAAF on 14 Jan 44; scrapped Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    408 339-23 C/n 408 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX408B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3177 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia in early 42; delivered to RAAF as A51-3 on 13 Jun 42; diverted to USAAF on 24 Jun 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    409 339-23 C/n 409 [Notes 45 and 48] or 379 [Note 42]. Completed as type 439 and test flown as NX409B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3178 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 307 in early 42; delivered to RAAF as A51-10 on 14 Aug 42; returned to USAAF on 9 Jul 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12]. Was owned by Vintage Aircraft Corp, Sonoma, CA [Note 19]. Remnants at AViodrom, The Netherlands [Note 42]
    410 339-23 C/n 410 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX410B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3179 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 308 in early 42; delivered to RAAF as A51-11 on 14 Aug 42; returned to USAAF on 25 Jun 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    411 339-23 C/n 411 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX411B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3180 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 303 in early 42; wrecked at Williamstown (Vic) and taken on charge by RAAF as A51-16; returned to USAAF on 5 Nov 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    412 339-23 C/n 412 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX412B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3181 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 302 in early 42; delivered to RAAF as A51-8 on 14 Aug 42; returned to USAAF on 19 Oct 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    413 339-23 C/n 413 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX413B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3182 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 306 in early 42; wrecked at Williamstown (Vic) and taken on charge by RAAF as A51-17; returned to USAAF on 21 Sep 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12].
    414 339-23 C/n 414 [Notes 45 and 48]. Completed as type 439 and test flown as NX414B [Note 45]. To ML-KNIL with serial B-3183 [Note 9]. Not delivered and diverted to USAAF in Australia with tail code 312 in early 42; delivered to RAAF as A51-15 on 14 Aug 42; returned to USAAF on 25 Jun 43; scrapped at Eagle Farm (Qld) [Note 12]. There is a photo showing the aircraft with US star, tail number and RAAF number [Note 13].

    Gerhard
     
  7. #6 christoph2, 03.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die 5th USAAF hatte eine Ladung Buffalo 339-23 (20x 339-23 und 1x 339D), die eigentlich für die ML-KNIL auf Java gedacht war, bekommen. Sie kamen nicht rechtzeitig an und nachdem sich das mit Java erledigt hatte, wurden die Buffalos nach Australien gebracht, wo sie der 5th USAAF zugeteilt wurden. Einige Maschinen erhielten scheinbar auch amerikanische Kennungen. Die Maschinen sind dann an die RAAF weitergegeben worden. Sieht man ja auch in Deiner Auflistung (eine Quellenangabe wäre übrigens nicht schlecht).

    Die Lackierung, denke ich, wird die gewesen sein, wie sie die ML-KNIL bekommen hätte: Dark Earth und Dark Green Oberseite und Sky auf der Unterseite. Ich habe ein s/w Photo einer USAAF Buffalo (Kagero-Band F2A Buffalo), und ich denke das könnte hinkommen. Bzgl. der Buffalos gibt es zahlreiche Meinungen, welche Tarnfarben verwendet wurde. Das liegt einfach daran, das es so wenige gute Aufnahmen gibt. Da die Maschinen von Brewster gefertigt wurden, wurden keine originalen britischen Farben verwendet, sondern äquivalente Produkte. Die Farben sollen sich leicht unterschieden haben, besonders das Sky auf der Unterseite. Aber ehrlich gesagt, bei den mir vorliegen s/w-Aufnahmen ist das alles Kaffeesatzleserei.
    Ebenfalls im Kagero-Heft ist eine s/w Aufnahme einer unlackierten 339-23 mit Star&Bars, sie flog als Verbindungsflugzeug der 5th USAAF in Australien. Also es gab Army-Buffalos - aber, ohne Frage, sie spielten nur eine Statistenrolle.
     
  8. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Waren bei den Maschinen, für die ML-KNIL,
    die Unterseiten nicht in "Natur" Alu :?!
    So soll es angeblich auch in den Bausatz von Tamiaya angegeben sein !

    Hotte
     
  9. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Liste der RAAF-Kenner gibt's hier.

    Grüße
    FredO
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 christoph2, 03.04.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Laut den Aussagen im Kagero-Band zur Buffalo war dies scheinbar nicht der Fall. Was ich bisher so an Bildmaterial gesehen habe, spricht auch nicht unbedingt für silver lacquer o.ä. auf der Unterseite, aber zu 100 Prozent kann man (zumindest ich) das leider nicht sagen. Was meint ihr?
     
  12. #10 Hotte, 04.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2006
    Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    So weit ich das jetzt mal überblicken kann,
    war wohl beides möglich :!:
    Bei der B-3122 war es wohl Silver wenn man solchen profilen überhaupt trauen kann !
    Aber schön sieht`s se aus, die Käskopf Buffalo !

    Silver und Sky :?!

    Hotte
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Brewster Buffalo

Die Seite wird geladen...

Brewster Buffalo - Ähnliche Themen

  1. Brewster Buffalo ?

    Brewster Buffalo ?: Was für eine RAF Maschine liegt da hinter der MC 202? Nach dem Leitwerk zu urteilen eine Brewster Buffalo ? Ich meinte bisher, dieser Typ wäre...
  2. Brewster F2A-3 " Buffalo " ; Special Hobby ;1:48

    Brewster F2A-3 " Buffalo " ; Special Hobby ;1:48: Nachdem meine momentanen Projekte sich fast allesamt in der End- bzw Lackierfase befinden, und ich die Modelle nicht ständig zwischen München und...
  3. Brewster Buffalo in Nordafrika

    Brewster Buffalo in Nordafrika: Das neue Kagero Bf 109 E No. 38 Heft zeigt als Titelbild den Luftkampf zwischen einer Bf 109 E der I./ JG 27 und einer brit. Brewster Buffalo....
  4. Brewster B 239 Buffalo 1/72

    Brewster B 239 Buffalo 1/72: Hallo zusammen Nachdem ich meinen Buffalo-Baubericht einfach still und heimlich beendet habe, möchte ich euch hier doch noch das fertige Modell...
  5. Brewster B 239 Buffalo 1/72

    Brewster B 239 Buffalo 1/72: Hallo zusammen Nach einiger Zeit hier im Forum möchte ich mich nun auch einmal an einen Baubericht wagen. Mein "Opfer" ist die Brewster...