Britische Tornados im II. Golfkrieg 1991

Diskutiere Britische Tornados im II. Golfkrieg 1991 im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Dass die britischen Tornados im zweiten Golfkrieg, also ab Januar 1991 über dem kuwaitischen und irakischen Luftraum keine beneidenswerten...

Moderatoren: gothic75
  1. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Dass die britischen Tornados im zweiten Golfkrieg, also ab Januar 1991 über dem kuwaitischen und irakischen Luftraum keine beneidenswerten Tiefflugaufgaben als taktischer Bomber bzw. Angriffsjagdbomber teilgenommen haben, ohne die damals etablierten "Stand-off" Waffen ist klar.

    Aber wer kennt denn die Details über die zahlreich abgeschossenen Tornados ?
    Wieviele Tornado Maschinen wurden wann, wo und wie abgschossen ?
    Über Details würde ich mich freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Nun ja, das kann man so nicht pauschal sagen, beispielsweise wurde am 14.2.1991 ein Tornado (Crew: Rupert Clark (POW), Stephen Hicks (KIA)) beim Einsatz von GBUs abgeschossen, und nicht im Tiefflug sondern beim Abflug in mehreren Tausend Metern Höhe - von einem Paar SA-3...


    Insgesamt gingen während der Aktion 10 Tornados verloren... je 1 Italienischer und Saudischer sowie 8 Britische. Unter den britischen:

    -einer ein Kontrollverlust nach dem Start (Crew ausgestiegen)
    -einer durch vorzeitige Bombenexplosion (Crew POW)
    -einer flog beim Zielabflug in den Boden (offenbar kein Abschuss, Crew tot)
    -einer hatte Schwierigkeiten beim Waffenauslösen (während Loft-Manöver), danach Treffer durch IR-SAM bzw. Flak
    -die o.g. Sache

    Die These dass vor allem die Jp233-Tiefflug-Einsätze verlustreich gewesen seien kann man also nicht ganz stehen lassen.
     
  4. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Merci

    Danke, als Referenz ist das ein sehr guter Anfang. Ich meinte mit Tiefflug ein generelles Doktrin.
    Mir ist nur aufgefallen, dass Tornado manchmal zu sehr kritisiert wird und meine dass das im Verhältnis zu den taktischen Aufgaben des Tornados wie z.B. Bombardierung eines Flugfeldes etwas ungerecht ist.
     
  5. #4 pa200_tornado, 06.05.2004
    pa200_tornado

    pa200_tornado Berufspilot

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler!
    Ort:
    Kleinenbroich
    @ Hog

    Was heisst POW???

    Und was genau ist das Loft-Manöver, bzw. was ist speziell daran?
     
  6. #5 Wolfman, 06.05.2004
    Wolfman

    Wolfman Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.07.2002
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Dipl. Ing. Kommunikationstechnik
    Ort:
    Westfalen
    POW => Prisoner of War also Kriegsgefangener
     
  7. #6 Raybin, 06.05.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.05.2004
    Raybin

    Raybin Guest

    POW = Prisoner Of War = Kriegsgefangener
    Gruss
    Ray

    @ Wolfman
    Doppelt gemoppelt hält besser :TD:

    Und damit mein Beitrag nicht ganz nutzlos ist: KIA = Killed In Action = Gefallen
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Das Loft Manöver sieht so aus, dass der Zielanflug im Tiefflug erfolgt, danach wird per Angriffsradar der Zielpunkt bestimmt. Nun wird die Maschine hochgezogen und der Computer errechnet den Punkt an dem die Waffen (automatisch) ausgelöst werden um das Radarziel zu treffen. eigentlich recht unkompliziert, aber in dem Fall ging irgendwas schief und die Bomben lösten nicht aus...

    Ich weiss nicht inwiefern die BW das praktiziert, aber vielleicht hat jemand hier "praktische Erfahrungen" ;) damit und könnte das mal näher beschreiben, obiges ist ja auch nur Theorie...
     
  10. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Der Form halber sollte man dann noch MIA (Missing In Action) und WIA (Wounded In Action) anführen :)
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Britische Tornados im II. Golfkrieg 1991
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2. golfkrieg verluste tornado

Die Seite wird geladen...

Britische Tornados im II. Golfkrieg 1991 - Ähnliche Themen

  1. Britische Tornados: Tanks, Triebwerke and more

    Britische Tornados: Tanks, Triebwerke and more: Tornado Tanks and more :confused: Sicherlich ist das Thema schon mal behandelt worden, aber ich find es hier nicht. Es gibt dazu derzeit einen...
  2. Abwurfmunition Britische F-4K/M Phantom

    Abwurfmunition Britische F-4K/M Phantom: Mit welchen Bombentypen konnten die F-4 Phantom der RAF und Royal Navy bestückt werden.
  3. britische E3-Flotte gegrounded - RAF AWACS bleiben am Boden!

    britische E3-Flotte gegrounded - RAF AWACS bleiben am Boden!: Auf Grund von Problemen mit der Elektrik wurden die sechs "Sentry"'s der Royal Air Force bis auf Weiteres gegrounded....
  4. Schrifttype britische Leichtflugzeuge Vorkrieg?

    Schrifttype britische Leichtflugzeuge Vorkrieg?: Ich bereite gerade Modelle der DH.88 Comet und der Percival Mew Gull vor, möchte aber nicht nur die G-ACSS oder die G-AEXF in Karton bauen. Dazu...
  5. B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch

    B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch: B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch seit heute im Museum im Verkauf: ein DIN A4 Buch mit 52...