Brotzeit

Diskutiere Brotzeit im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Ich bewundere ja immer wieder die Detailliebe, ja Versessenheit, der einzelnen Modellbauer hier im Forum bei der Vorstellung der diversen Modelle....

Moderatoren: AE
  1. #1 TigerTom, 19.09.2011
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Ich bewundere ja immer wieder die Detailliebe, ja Versessenheit, der einzelnen Modellbauer hier im Forum bei der Vorstellung der diversen Modelle. Jedes Kabel, jede Schraube wird 10x diskutiert, mit Bildern der Originale belegt und meistens am Modell mit viel Aufwand korrigiert oder ergänzt.
    Das Modell im Allgemeinen ein Hammer. Ein Hammer ganz anderer Art ist dann die "disqualifizierende" ;) Verwendung von "Frühstücksbrettchen" als Bodenplatten(träger) in allen Variationen. Rund, eckig, dick und dünn, alles was die Küchenausstattung zu bieten hat. (Anmerkung als Nicht-Modellbauer: Grausam)
    Tuen euch da, als detailiebende Modellbauer, nicht auch die Augen weh? :eek:

    Auch die "Auflagen" der Frühstückbretter unterstreichen leider nicht immer die Qualität der gezeigten Modelle. Leider oft zu sehen, der "08/15" Ausdruck einer Bodenplatte. Aber wo bleibt der Ehrgeiz das Modell hier zu perfektionieren? Ran an den Boden, hier hört der Modellbau doch nicht auf? Oder doch? Ich fände es schade.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sklopskoff, 19.09.2011
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Kritisierst du die Verwendung von "Frühstücksbrettchen" prinzipiell oder nur den Umstand, dass sie hinterher immer noch als solche zu erkennen sind?

    Grüße,

    Christoph
     
  4. #3 TigerTom, 19.09.2011
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Als "Trägerplatte" habe ich ja keine Einwände. Es geht um den Umstand das sie halt als "Frühstücksbrettchen" in vielen Fällen erkennbar sind. Und ich spreche hier nicht nur von der großen runden Scheibe mit den runden Halbprofil und der umlaufenden Begrenzungsnut. :D.
    Perfekt umbaut (versteckt) und schon sind sie als "Träger" akzeptabel. :)
     
  5. #4 TigerTom, 19.09.2011
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Anschauungsprobe

    Ok, bevor der Einwand kommt, es sind keine Flieger, richtig es ist die klassiche alte Modellbahn, die ja bekanntlich auch nicht nur vom "Modell" als solches lebt, sondern vielmehr vom Umfeld.
    Vor Jahren entdeckte ich per Zufall diese "herrliche" Seite, bei der es einfach nur Spass machte den Bau der Anlage mit zu verfolgen. Landschaftliche Details soweit das Auge reicht, jedes Detail erzählt eine eigene Geschichte. Sofern ihr die Seite nicht kennt schaut sich euch mal an, vor allem die Bautipps.
    Und hier geht vieles, im Maßstab 1:160. Selbst vor "handgefertigtem" Kopfsteinpflaster wird nicht zurückgeschreckt.
    Viel Spaß beim lesen und studieren und hoffentlich auch eine gute Inspirationsquelle für die zukünftigen Auflagen der Frühstücksbrettchen ;)

    Link zum "Staunen" (Liegt sicher im Auge des Betrachters, aber ich bin heute noch am Staunen.)
     
  6. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    351
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Nunja, dabei sollte man aber bedenken, daß die klassische Modellbahn ihr Rollmaterial in den meisten Fällen nicht selbst baut, sondern kauft...

    Auf unsere Arbeit aufgeprägt würde das heißen, für Fertigmodelle eine Dioramenplatte zu bauen...

    Manch einer macht es... die meisten bauen allerdings lieber die Modelle...
     
  7. #6 TigerTom, 19.09.2011
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Da hast du zwar in vielen Fällen recht, doch wie es da bei den dortigen "Modellfreaks" zugeht zeigt einen anderen Stand. Out of the Box reicht den meisten "ernsthaften" Modellbahn-Freaks auch nicht. Die Industrie liefert hier auch nur das Rohmaterial, wenn auch "rollfähig".
    Ich persönlich finde es halt immer schade wenn so ein tolles Modell, wie es hier in den meisten Fällen präsentiert wird, auf einem "Frühstücksbrett" landet. Gebt eueren Modelle einen "Platz" der ihnen würdig ist, sie haben es verdient. :)
    Aber wie gesagt, es ist nur ein persönlicher Eindruck und für den einen oder anderen ist zum Beispiel die gelinkte Seite sicher eine Inspiration.
    Hier z.B.: ein nettes Modell, aber da ist es wieder das "berüchtigte" Frühstücksbrett :D
    Hier etwas Zeit in die Landschaft des "Brettchens" investiert, die Kanten kaschiert und der optische Eindruck wäre nochmals gesteigert. :) . Klar auch so ein schönes Modell, aber ich denke Fredo du und deine Kollegen ihr wisst was ich meine ;)
     
  8. #7 Friedarrr, 19.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.519
    Zustimmungen:
    1.587
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Am Brotzeitbrettchen kann man es nicht ausmachen! Es gibt so viele Verschiedene und nur weil ich ein Brotzeitbrettchen erkennen möchte, was ist daran so schlimm, solange der Leberkäs nicht noch dran hängt?
    Erst kürzlich habe ich ein wunder schönes Brettchen entdeckt, dass aus Bambusstäbchen gemacht wurde! Edel!
    Und auch ein Einfaches kann toll aussehen, nicht aber wenn man über den Rand streicht/bestreut…..auch da gehört Sorgfalt zum guten Gelingen!
    Die Geschmäcker sind verschieden, die Brettchen auch… Es kommt aber bei uns, wie bei der Brotzeit, darauf an wie man es anrichtet!

    Mahlzeit!
     
  9. #8 TigerTom, 19.09.2011
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Ich hoffe ihr versteht das nicht als Genörgel (das liegt mir fern, da ich modellbauerisch nicht im Entferntesten euere Fähigkeiten habe), sondern im Sinne einer konstruktiven Kritik. :)
     
  10. #9 Friedarrr, 19.09.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.519
    Zustimmungen:
    1.587
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Konstruktiv wäre eine andere Lösung!

    Und nörgeln muss man sich auch lassen.
    Weiter möchten wir doch auch kein Wattebäuschchen- Forum sein!?

    Obwohl, wenn man da so manche ansieht.....:FFTeufel:
     
  11. #10 Der Lingener, 19.09.2011
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin du Nordbadener Tiecher!

    Ne, als"Genörgel" sehe ich das nicht an, was Du schreibst - eher als "Eulen-nach-Athen -Tragen"!
    Ok, es ist konstruktive Kritik, aber offensichtlich entzündet an den Sächelchen von AG52-P (Martin), die tatsächlich auf einem recht schmucklosen "Frühstücksbrettchen" serviert werden.
    Allerdings wurde das in den diversen AG52-P-threads auch schon hinreichend diskutiert und die suboptimale Präsentation auf dem (Achtung, jetzt kommt´s!) "Frühstücksbrettchen", bemängelt.
    DAS meinte ich mit den nach Athen getragenen Eulen.
    Klar hast Du mit Deinem Einwand, man solle doch bitte seine Schmuckstücke auch auf entsprechenden Grundplatten präsentieren, recht;
    und klar machen das viele (aus den unterschiedlichsten Gründen) nicht.
    Und klar kann man das kritisieren.

    Michael
     
  12. kkair

    kkair Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Augsburg
    Du hast schon recht, hier im Forum werden schnell mal Fotos gemacht und da geht`s um das gebaute Modell und nicht um die Bodenplatte oder den passenden Hintergrund.

    Ganz anders ist es auf Ausstellungen. Da legen sich die Kollegen teilweise mächtig ins Zeug.

    Grüße kkair
     
  13. #12 Flugi, 19.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2011
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Frühstücksbrettchen ist doch für viele, die schnelle Möglichkeit in einem nahen Supermarkt, eine entsprechende Modellplattform zu kaufen, um schnell und mit einfachen Mitteln eine halbwegs gute Präsentation zu erzielen.
    Richtig gute Grundplatten muss man zeitaufwendig selber bauen oder relativ teuer einkaufen. Diese Zeit nutzen die meisten lieber zum Bau eines neuen Modells.
    Also sie sind nicht schick, aber ich habe nix gegen Frühstücksbrettchen, solange da noch kein Fettbrot draufgelegen hat.
    ... mmm Fettbrot, ich gehe jetzt noch mal in die Küche :D
     
  14. #13 Rhino 507, 19.09.2011
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.482
    Zustimmungen:
    2.518
    Ort:
    Erlensee
    Und es kommt auch darauf an welche Möglichkeiten man hat sich ordentliche Platten zu besorgen, ich komme gut an Massivholz ran und kann es auch bearbeiten- nur die Dinger weiter zu bearbeiten hab ich meistens keine Lust.:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Silverneck 48, 19.09.2011
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.635
    Zustimmungen:
    8.821
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hi Rhino507,

    einen schönen Vorrat an guten Grundplatten hast du dir angehäuft:TOP:

    Das ist mE. genau das Thema: nicht jeder hat eine leistungsfähige Fräse (zB. für hartes Eichenholz) im Keller, dazu noch die passenden Fräser. Und die Bearbeitung selbst sollte auch noch beherrscht werden, sonst landet die Platte schnell in der Tonne. (Vom Lärm der Fräse und dem erzeugten Staub wollen wir mal absehen...)

    Von daher finde ich die Verwendung von Frühstücksbrettchen eine annehmbare Alternative; allerdings sollte man sich schon die Mühe machen, dass es am Ende kaum noch als solches zu erkennen ist.
    Und eine preiswerte Lösung ist es allemal.

    Ich persönlich konnte mich jedoch noch nicht dazu durchringen, ein solches Brettchen als Modellunterlage zu verwenden, da ich wie Bohdan immer genügend Vorrat an gefrästen Platten hatte.

    MfG Silverneck
     
  17. #15 peter2907, 20.09.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Ihr habt's gut, so einen Grundplattenvorrat hätte ich auch gern ansatzweise.
    Mir persönlich gefällt ein plattes Brett ohne jegliche Unregelmäßigkeit auch nicht so gut. Ein wenig Leim, Gips, Spachtelmasse oder was auch immer aufzutragen ist kein Kunststück und benötigt nicht viel Zeit. Ein Flugdeck oder eine Betonplatte dürfen platt sein. Deswegen heißt Letztere doch auch so.:p
     
Moderatoren: AE
Thema:

Brotzeit