Bruchlandung Air Canada Flug 624

Diskutiere Bruchlandung Air Canada Flug 624 im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Hallo, Ein A 320 der Air Canada ist bei der Landung in Halifax von der Landebahn abgekommen, es gab zum Glück nur 23 leicht verletzte. Der...

Simon Maier

Testpilot
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
662
Zustimmungen
335
Hallo,

Ein A 320 der Air Canada ist bei der Landung in Halifax von der Landebahn abgekommen, es gab zum Glück nur 23 leicht verletzte. Der Airbus erlitt jedoch Schäden am Flügel, die Triebwerke rissen ab und das Fahrwerk brach (den Bildern nach sieht es aus wie wenn alle 3 gebrochen sind)

Das Flugzeug wurde 1991 ausgeliefert, es ist ein A 320-211 mit der Kennung C-FTJP , Seriennummer 233

http://aviation-safety.net/database/record.php?id=20150329-0

http://globalnews.ca/news/1909898/breaking-air-canada-plane-hard-landing-on-runway-at-halifax-airport/

http://www.newsday.com/news/world/air-canada-flight-makes-abrupt-landing-in-halifax-skids-off-runway-1.10150358

http://avherald.com/h?article=483e7337&opt=0
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.614
Zustimmungen
828
Ort
KSGJ
"Von der Landebahn abgekommen" ist eine nette Umschreibung für "vor der Landebahn aufgesetzt".
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.213
Zustimmungen
212
Ort
Ostbayern und Berlin
Ich denke die Frage der Reparatur dürfte sich hier anhand der Bilder nicht mehr stellen. Das Flugzeug ist Baujahr 1991. Triebwerke, Tragflächen, Fahrwerk haben ordentlich was abbekommen. Auch der Rumpf dürfte zumindest beschädigt sein. Da alle Passagiere in gutem Zustand sind, ist der Sachschaden für Air Canada ein Schnäppchen im Vergleich zum möglichen Image-Schaden bei schlimmerem Ausgang. Vor allem das Glück, das kein Brand entstanden ist dürfte den vorteilhaften Ausgang dieser Bruchlandung begünstigt haben.

Die Notrutschen an den Tragflächen schauen auf dem Bild eher unnütz aus. Wenn das Fahrwerk nachgibt sind die Tragflächen so weit unten, dass man auch so runter kommt.
 

Simon Maier

Testpilot
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
662
Zustimmungen
335
Hallo,

"Von der Landebahn abgekommen" ist eine nette Umschreibung für "vor der Landebahn aufgesetzt".

In AVH steht drin dass die Maschine offenbar in eine Stromleitung vor der Landebahn geflogen ist und dann vor der Landebahnschwelle aufgekommen ist.

Die anderen 3 Links dagegen melden

,,The plane made a hard landing as it skidded off a runway at Halifax Stanfield International Airport during a snowstorm.''

Ich weiß nicht genau welche Angabe stimmt.

Eine Reparatur der Maschine ist in dem Fall (24 Jahre alt) bei den Beschädigungen eher ausgeschlossen
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.614
Zustimmungen
828
Ort
KSGJ
Laut Avherald ist die Maschine etwa 1000ft vor der Schwelle "aufgesetzt" (und hat davor noch eine Stromleitung gekappt) und ist dann 1000ft hinter der Schwelle zum Stehen gekommen.

2000ft Bremsweg (~600m) erscheinen mit hart-eingefahrenem Fahrwerk realistisch.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.061
Zustimmungen
1.990
Ort
Magdeburg
Erinnert ein wenig an Asiana-Flug 214 in San Francisco.
Ich bin gespannt, um welche Anflugart es sich handelt (bei dem Wetter wohl ILS), wer ihn geflogen ist (AP oder Pilot) und wo der Fehler lag?
Kann ja eigentlich nicht passieren oder besser sollte nicht passieren.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.421
Zustimmungen
4.547
Ich bin gespannt, um welche Anflugart es sich handelt (bei dem Wetter wohl ILS), wer ihn geflogen ist (AP oder Pilot) und wo der Fehler lag?
Landung Piste 05, nur Non-Precision-Approaches, Seitenwind.
 
Ghostbear

Ghostbear

Testpilot
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
924
Zustimmungen
496
Klarer Fall von "Hull Loss"…. das repariert keiner mehr….
 
chopper

chopper

Space Cadet
Dabei seit
30.06.2008
Beiträge
1.200
Zustimmungen
1.049
Ort
Nördliche Halbkugel
Viele,viele neue Cocadosen!!!
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.462
Zustimmungen
1.778
Ort
Kreis Cuxhaven
Anfangs stand bei aviation-safety.net ein NOTAM, dass der Localizer für die 05 zur Unfallzeit u/s war, also nicht nutzbar. Mittlerweile scheint das entfernt worden zu sein.

Thomas
 

-thutmosis-

Flugschüler
Dabei seit
01.05.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
NRW
Nabend,

wie läuft es eigentlich nach so einer, nennen wir es sub-optimalen, Landung?

Wird so eine Crew weiterfliegen, oder sind die in Zukunft im "Service" zu finden?

Danke und Gruß
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.137
Zustimmungen
364
Ort
Eisenhüttenstadt
Wird ja davon abhängen, ob ein plötzlich auftretender Defekt die Crew machtlos dagegen aussehen ließ (zB. 777 in Heathrow), oder ob sich menschliche Fehler herauskristallisieren.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.421
Zustimmungen
4.547
... oder ob sich menschliche Fehler herauskristallisieren.
... oder gar Vorsatz. Ein Landeversuch trotz eindeutiger Wetterbedingungen unter Minimum wäre kein Fehler sondern Vorsatz. Es sei denn, sie hätten keinen Kraftstoff mehr zum Ausweichflughafen gehabt - dann haben sie eventuell einen Fehler bei der Berechnung gemacht. Ein Fehler bei der Kraftstoffberechnung wiederum wiegt besonders schwer.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Zustimmungen
648
"...clipped a powerline and approach light about 250 meters short of the runway, climbed the embankment up to the runway level..."

Sowas liest man nicht oft.

Da hatte die Crew und die Passagiere viel Glück dass die Zelle das ausgehalten hat.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.061
Zustimmungen
1.990
Ort
Magdeburg
Waren ja wirklich üble Minimum-Bedingungen!
Die ATIS die die Crew bekam müsste ja der METAR von 0300UTC entsprechen. Die meldet 400m (1/4 mile) Sicht und Vertikalsicht von 300ft bei kräftigem Schneefall. Die Minima für den Localizer Approach 05 sind 740ft MSL, bei einer Touchdown-Zone-Elevation von 462ft sind das 278ft AGL. Das hätte gerade noch klappen können, aber Minimum-Sicht sind rund 1600m (1 mile). Da waren sie wohl deutlich drunter.
Die Crew wird also was zu erklären haben und wie @intrepid andeutet wird wohl ein "Sorry!" nicht reichen.

Btw. kräftiger Schneefall im Dunkeln, schön angestrahlt durch die Landescheinwerfer, sieht bestimmt übel aus.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.761
Zustimmungen
3.683
Ort
mit Elbblick
Waren ja wirklich üble Minimum-Bedingungen!
Die ATIS die die Crew bekam müsste ja der METAR von 0300UTC entsprechen. Die meldet 400m (1/4 mile) Sicht und Vertikalsicht von 300ft bei kräftigem Schneefall. Die Minima für den Localizer Approach 05 sind 740ft MSL, bei einer Touchdown-Zone-Elevation von 462ft sind das 278ft AGL. Das hätte gerade noch klappen können, aber Minimum-Sicht sind rund 1600m (1 mile). Da waren sie wohl deutlich drunter.
Die Crew wird also was zu erklären haben und wie @intrepid andeutet wird wohl ein "Sorry!" nicht reichen.

Btw. kräftiger Schneefall im Dunkeln, schön angestrahlt durch die Landescheinwerfer, sieht bestimmt übel aus.
Die Frage ist: wie oft werden solche Landungen trotzdem gemacht oder wie oft würde man als Passagier nie ankommen, wenn die Crews auf den Mindestbedingungen bestehen würden? Vermutlich klappen 99 von 100 oder 999 von 1000 Landungen unter solchen Bedingungen.

Fun Fact: das Flugzeug hat die Stromversorgung des Flughafens gekappt. Da sollte sich auch mal jemand Gedanken machen, ob man vielleicht ein zweites Kabel legt.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.061
Zustimmungen
1.990
Ort
Magdeburg
Tja Schorsch, das stimmt sicherlich. Und jeder der jetzt Captain ist hat als junger Copilot so eine Landung mit einem "Alten Hasen" gemacht und weiß daher das es geht.
Aber ohne jetzt dogmatisch sein zu wollen, haben Minima ja doch irgendeine Bedeutung und wurden aus bestimmten Gründen so gewählt. Ich denke bzw. hoffe kein Arbeitgeber wird seinen Piloten einen Vorwurf machen, wenn sie am Minimum durchstarten und das Alternate anfliegen.

Davon aber abgesehen: Die Air Canada Maschine war ja nicht nur unters Minimum gesunken, sondern sogar unter die Landabahnhöhe und das deutlich vor der Schwelle. Das hat also gar nichts damit zu tun, das man nur das Minimum unterschreitet, sondern hier war man ja scheinbar während des Anfluges schon zu tief. Das ist eigentlich ein handwerklicher Fehler.
Aber wir wollen den Stab nicht über der Crew brechen, bevor weitere Details auftauchen.

2. Fun Fact: Die Maschine fiel wohl auch auf den Sender für den Localizer. Also wird Halifax wohl in nächster Zeit nur mit NDB-Approach anzufliegen sein. Und das bei dem Wetter dort.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.421
Zustimmungen
4.547
... oder wie oft würde man als Passagier nie ankommen, wenn die Crews auf den Mindestbedingungen bestehen würden?
Wer Wert darauf legt, mit einer sicheren Fluggesellschaft zu fliegen, sollte auf jeden Fall diejenige Gesellschaft auswählen, von der bekannt ist, dass sie aus Wetter-Gründen auch mal einen Flug absagt oder am Ausweichflughafen landet.
 
Thema:

Bruchlandung Air Canada Flug 624

Bruchlandung Air Canada Flug 624 - Ähnliche Themen

  • Turkish Airlines Bruchlandung in Odessa

    Turkish Airlines Bruchlandung in Odessa: Beim 2. Landeversuch Bugrad abgeschert https://www.stern.de/reise/europa/odessa--turkish-airlines-pilot-kaempft-mit-der-landebahn-9018120.html
  • Antonov AN-2 Bruchlandung in Gmunden

    Antonov AN-2 Bruchlandung in Gmunden: h**ps://ooe.orf.at/stories/3009801/ -Heimo
  • Bruchlandung der Carpatair in Rom

    Bruchlandung der Carpatair in Rom: Eine ATR 72 der Carpatair ist bei der Landung über die Bahn hinaus geschossen, dabei ist das Fahrwerk eingeknickt. Als Ursache wird starker...
  • Bruchlandung einer Air Dolomiti Maschine in München

    Bruchlandung einer Air Dolomiti Maschine in München: Laut diesen Presseberichten ist es in München heute nachmittag zu einem ernsten Zwischenfall mit einer Air Dolomiti Maschine gekommen: Flughafen...
  • Rettungsheli macht Bruchlandung / Feuer in Airbus

    Rettungsheli macht Bruchlandung / Feuer in Airbus: Ein Rettungsheli der DRF hat gestern eine Bruchlandung gemacht, da im Nebel Baum berührt. Ebenfalls ging im Cockpit einer A-300 der Lufthansa...
  • Ähnliche Themen

    Oben