Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941

Diskutiere Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hi, aktuell bin ich an einer Bf109F für ein Diorama einer Bruchlandung an der Ostfronst Herbst 1941 dran. Bausatz Hasegawa.

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.924
Zustimmungen
373
Ort
Nuernberg
Schreib doch bitte mal was zur Benietung - der Kit ist ja eigentlich da glatt wie nach einer Gilette-5000-Rasur.
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Hallo Hans,

die Nieten have ich mit einem Korneisen geprägt, im Internet bei Händlern für Juweliere zu finden. Durchmesser 0,35mm, für den Hauptholm 0,4mm. Für Alliierte und Japaner würde ich eine Stufe kleiner gehen, z.B. 0,25 bis 0,3mm. Deren Industrie hatten kleinere Durchmesser, warum weiß ich nicht.

Ich klebe dann ein Klebeband auf und präge dann die Niete entlang dem Band.

Grüße,

Bernd.
 
xingu

xingu

Testpilot
Dabei seit
21.09.2009
Beiträge
927
Zustimmungen
557
super Alterung...sieht nach Salztechnik aus...:TOP:
 
xingu

xingu

Testpilot
Dabei seit
21.09.2009
Beiträge
927
Zustimmungen
557
Hi,

nicht ganz, sind dünne Farbschichten mit dem Schwamm aufgebracht, teilweise entfernt und erneut aufgetragen.

N8!
das sieht aber sehr gut aus, bestens gelungen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
hajo

hajo

Space Cadet
Dabei seit
09.05.2002
Beiträge
1.787
Zustimmungen
1.110
Ort
Lünen / NRW
Dem kann ich mich nur anschließen, dass Ganze sieht sehr realistisch aus.:TOP:
Diese Farbschichten welche du mit dem Schwamm aufgebracht hast, was für Farben benutzt du dafür?

Gruß, Hajo
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.794
Klasse Oberflächengestaltung - in jeder Hinsicht :TOP:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
Toche

Toche

Space Cadet
Dabei seit
21.11.2003
Beiträge
1.278
Zustimmungen
616
Ort
Zerbst
Hallo
Auch ich staune über solch eine sehr gute Oberflächen Gestaltung. Hat was, finde es sehr nah am Originalen!:TOP:
Gruss Toche :bee:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
Roman Schilhart

Roman Schilhart

Astronaut
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
4.115
Zustimmungen
13.114
Ort
Wien
Hi,

nicht ganz, sind dünne Farbschichten mit dem Schwamm aufgebracht, teilweise entfernt und erneut aufgetragen.

N8!
Ich bin schwer beeindruckt. Das sieht superklasse aus!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
Airbutsch

Airbutsch

Space Cadet
Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.462
Zustimmungen
3.654
Ort
bei Berlin
Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, dass sieht einfach spitzenmäßig aus:TOP:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
630
Ort
Raeren / Belgien
Hochgradig beeindruckende Lackierung - eine detaillierte Beschreibung deiner Vorgehensweise wäre sehr interessant, sicher nicht nur für mich. Vielleicht ein kleiner Thread unter 'Tipps und Tricks'?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 109
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Danke für die netten Kommentare!
Eine Beschreibung im groben ist möglich, im Detail schwierig da sich alle Schritte überlappen. Ich versuche die Natur zu kopieren, d.h. ich trage auf und entferne teilweise wieder. Dann wiederholen. Also Abgase brushen, dann teilweise entfernen und neu anbringen.
 
jabog43alphajet

jabog43alphajet

Testpilot
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
840
Zustimmungen
1.063
Ort
OLDENBURG
Moin Bernd

Weis du, nach 40 Jahren Modellbauerfahrung meint man, alles schon irgendwie irgendwo gesehen zu haben, aber als ich deinen Thread öffnete, da blieb mir glatt die Spucke weg, so was authentisches habe ich noch nie in meinem Leben gesehen ( und ich habe schon viel gesehen ), die Oberflächen sehen sowas von realistisch aus, das man das Atmen vergisst.
Ich habe letztens in Large scale modeler Forum gestöbert, da ist auch so eine Koryphäe wie du, mit Usernamen rieser, dem seine Bauberichte habe ich alle gelesen und seine Galerie durchstöbert und war auch tief beeindruckt.

Aber was du hier zeigst ist das absolute Non Plus Ultra und verbeuge mich vor dir im gleichzeitigen ziehen des Hutes:TOP:

Gruß Werner
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Ist das fertig geworden? Ich kann in den Roll-Outs nix dazu finden. Hoffe doch die staubt nicht unfertig irgendwo ein oder ist gar vom Tisch gefallen?!
Hallo,

Danke der Nachfrage. Bis auf Kleinigkeiten wie Antennenmmast usw soweit fertig. Das ist eher eine Studie zum Probieren und Lernen und vor allem Fehlermachen 

Sobald es neues gibt, melde ich mich.

Viele Grüße, Bernd.
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Moin Bernd

Weis du, nach 40 Jahren Modellbauerfahrung meint man, alles schon irgendwie irgendwo gesehen zu haben, aber als ich deinen Thread öffnete, da blieb mir glatt die Spucke weg, so was authentisches habe ich noch nie in meinem Leben gesehen ( und ich habe schon viel gesehen ), die Oberflächen sehen sowas von realistisch aus, das man das Atmen vergisst.
Ich habe letztens in Large scale modeler Forum gestöbert, da ist auch so eine Koryphäe wie du, mit Usernamen rieser, dem seine Bauberichte habe ich alle gelesen und seine Galerie durchstöbert und war auch tief beeindruckt.

Aber was du hier zeigst ist das absolute Non Plus Ultra und verbeuge mich vor dir im gleichzeitigen ziehen des Hutes:TOP:

Gruß Werner
Hallo Werner,

Danke für die Blumen

Ja da gibt's ein paar tolle Künstler wie Riese und Haggo, bei den PanzerLeuten gibt's auch tolles zu bestaunen!

Was baust Du so?

Grüße vom Grillfest,

Bernd.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
284
Zustimmungen
290
Um die hervorragende Oberflächengestaltung der Maschine nicht durch eine falsche Kennung zu entwerten noch ein paar Hinweise:

- das gelbe Rumpfband war relativ dünn und reichte nicht bis zum Balkenkreuz (d.h. das Band befand sich nur im Segment 7)
- die Zahlen waren recht kräftig und ziemlich "eckig" und hatten nicht diese schmale, rundliche Form
- es fehlt die Gruppenwelle der III.Gruppe (ausweislich des im Sommer 1941 eingeführten neuen Gruppenzeichens), welche beidersets über das Rumpfband hinausreichte, schwarz eingefaßt und recht kräftig gestaltet war
- etliche Maschinen hatten eine 3/4 - 1/4 segmentierte Propellerhaube bzw. eine scheinbar komplett weiße Haube, deine Form habe ich auf den mir vorliegenden Bildern nicht erkennen können (was aber nix heißen muß)

Grüße
Ledeba
 
Thema:

Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941

Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941 - Ähnliche Themen

  • Bruchlandung Bf-108 Taifun Hohenlockstedt 28.05.2020

    Bruchlandung Bf-108 Taifun Hohenlockstedt 28.05.2020: Heute Nachmittag ist eine Messerschmitt Bf-108 Taifun mit Fahrwerksproblemen auf dem Flugplatz Hungriger Wolf in Hohenlockstedt (nahe Itzehoe) auf...
  • 26.04.2020 - Bruchlandung nahe des Siegerlandflughafens

    26.04.2020 - Bruchlandung nahe des Siegerlandflughafens: Alter Doppeldecker am Siegerland-Flughafen abgestürzt Es handelt sich um die D-ETUF
  • Turkish Airlines Bruchlandung in Odessa

    Turkish Airlines Bruchlandung in Odessa: Beim 2. Landeversuch Bugrad abgeschert https://www.stern.de/reise/europa/odessa--turkish-airlines-pilot-kaempft-mit-der-landebahn-9018120.html
  • Antonov AN-2 Bruchlandung in Gmunden

    Antonov AN-2 Bruchlandung in Gmunden: h**ps://ooe.orf.at/stories/3009801/ -Heimo
  • Bruchlandung mit 2 Verletzen in Sachsen

    Bruchlandung mit 2 Verletzen in Sachsen: Sachsen: Junger Pilot (21) legt Bruchlandung hin
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    bruchlandung scaleria

    ,

    Bf-109f

    Oben