Bücker 134 und 182 - KORA Models

Diskutiere Bücker 134 und 182 - KORA Models im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hier geht es um „Bückers Exoten“, die in meiner Sammlung noch fehlen. Die Bücker 134, ein Reiseflugzeug, wurde nur einmal gebaut. Die Bü 182...

Moderatoren: AE
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Hier geht es um „Bückers Exoten“, die in meiner Sammlung noch fehlen. Die Bücker 134, ein Reiseflugzeug, wurde nur einmal gebaut. Die Bü 182 "Kornett" war als einsitziger Fortgeschrittenentrainer gedacht. Von ihr wurden maximal vier Exemplare gebaut bzw. begonnen.

    Soweit mir bekannt, gibt es für diese Maschinen in 1:72 nur Resinbausätze von Kora. Inzwischen sind beide eingetroffen und es kann losgehen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    juergen.klueser, Swordfish und mannigausa gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Bücker 134

    Zur Bücker 134, einem Einzelstück, kann man nicht viel sagen, außer dass sich diese Maschine von den anderen Bücker-Konstruktionen durch die Hochdeckeranordnung der Tragflächen deutlich unterscheidet.

    Betrachtet man jedoch den Aufriss, so erkennt man, dass man trotzdem Konstruktionsmerkmale der bewährten Bü 131 „Jungmann“, leicht vergrößert, übernommen hat. (Im Bild wird auch gleich die Größe der Kora-Decals geprüft.)
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Die Bü 134 war als Reiseflugzeug gedacht, bei dem Pilot und Passagier nebeneinander saßen. Sie erinnert stark an zeitgleich entstandene amerikanische Muster und, obwohl ihr hervorragende Eigenschaften beschieden wurden, fand sich kein Abnehmer. Der einzige Prototyp mit dem Kennzeichen D-EQPA ging beim Abbrand der Einfliegerhalle am 21. Mai 1939 verloren.

    Quellen:
    [1] Erwin König: Die Bücker-Flugzeuge, Nara Verlag, 1987
    [2] König, Erwin. Bücker Bü 180 "Student", Bü 182 "Kornett", Bü 134: Drei geniale Flugzeugtypen, die dem Krieg zum Opfer fielen (Flugzeug Profile 36)
    [3] Klaus-Jochen Rieger, Christoph Rieger: Faszination Bücker Flugzeuge, Eigenverlag, CR-Software, Bostonring 2 71686 Remseck, info@MeinFachverlag.de, http://www.meinfachverlag.de/Buch_FaszinationBuecker.php
    [4] http://www.buecker-museum.de/modellbau/scaledoku/wissen/bue134/gal01/134_01.htm
     
    mannigausa gefällt das.
  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Bausatz:

    Hier sind die Einzelteile des Bausatzes. Der Propeller hat es nicht ins Bild geschafft. Das Drahtstück ist für die Fahrwerksstreben (als gekröpfte Achse) gedacht, siehe Bauplan (Teil 13).

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Swordfish und mannigausa gefällt das.
  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Hier die Bemalungsanleitung, Abziehbilder, Ätzteile für Gurte und Fußpedale sowie das Instrumentenbrett.
     

    Anhänge:

    Swordfish und mannigausa gefällt das.
  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Modell:

    Der Rumpf kommt als Resinklops daher. Leider sind Kora die Formhälften gegeneinander verrutscht:mad:, so dass auf der Rumpfunterseite eine Stufe entsteht und die Oberseite (also die Aufnahmefläche für den Flügel) nicht im rechten Winkel zur Symmetrieebene des Rumpfes steht.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Hier sieht man die Stufe gut. Der Rumpf hat jedoch genug „Fleisch“, so dass man das Meiste abschleifen kann. :angel:

    Anhänge:



    :TD: Der verbleibende kleine Spalt kann dann verspachtelt werden (hier schon geschehen).

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Mein Bau beginnt mit dem Anpassen des Höhenleitwerks an den Rumpf. Hier muss man eine „Treppe“ feilen, um die Verkleidung des Übergangs zum Rumpf darzustellen. Vor dem Lackieren wird aber auch hier noch Spachtelmasse benötigt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  10. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Mutig, mutig ...
    Du machst ja aus praktisch Allem etwas. Aber bist Du sicher, dass Du dir das antun willst :headscratch:

    Bei diesem Versatz würde ich den Hersteller freundlich um besseren Ersatz bitten.

    Rolf

    (Wobei ich dich um alles in der Welt nicht vom Bau abhalten will :) )
     
  11. #10 JohnSilver, 03.11.2014
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.283
    Zustimmungen:
    3.836
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Oha, das sieht nach Arbeit aus. Aber davon hast du dich ja noch nie abhalten lassen. :wink:

    Ich bin gespannt!
     
  12. #11 Augsburg Eagle, 03.11.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.791
    Zustimmungen:
    38.192
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Der MacGyver des Modellbaus :TD:
    Rolf, du weißt doch:
    Juergen ist der Exozist und Uli der Masochist :wink:

    Aber trotzdem schaue ich bei seinen Bauberichten immer gerne rein. Da kann man nur lernen :TOP:
     
    juergen.klueser, mannigausa und H.-J.Fischer gefällt das.
  13. #12 H.-J.Fischer, 03.11.2014
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Hallo Urig,

    was du dir antust, meine Bewunderung ist dir sicher!

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  14. #13 Swordfish, 03.11.2014
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Früher dachte ich immer, dass Resin das "Non plus ultra" darstellt, doch wenn ich mir die paar weissen "Klümpchen" ansehe......:confused:

    Wenn daraus ein Flugzeug wird, dann Hut ab.....:TOP:
     
  15. #14 MiG-Admirer, 03.11.2014
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    ... ich sehe schon das fertige (die fertigen Modelle) am FF-Horizont ...:FFEEK:
    :loyal:
     
    popeye gefällt das.
  16. #15 flogger, 04.11.2014
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    716
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Immer wieder Kora mit solchen teuren Murksmodellen.:hopelessness:

    Aber ich denke, Uli du bekommst das hin.

    Gruß flogger
     
  17. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Aber Rolf,

    bei solchen Kleinigkeiten darf der Ingenieur doch nicht aufgeben. :angel:

    Außerdem fang ich einen BB erst an, wenn ich schon etwas Vorlauf habe. So ein wenig Versatz am Anfang ist doch gar nichts im Vergleich zu den Herausforderungen, die da noch kommen. :FFTeufel:

    Laut Post #1 gibt es keine Alternative zu den Kora-Kits. :cool: Es ist einfacher, mit einem Kit zu beginnen als mit einem Holzklotz. Außerdem kann man beobachtete Fehler schnell auf jemand Anders schieben. :FFEEK:
     
    mannigausa gefällt das.
  18. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Mit Abstand die größte Herausforderung wird die Verglasung der Kabine werden. :FFCry: Da wird nach dem Aufkleben des Flügels ein gewaltiges Loch klaffen, das die tiefgezogene Haube nicht sauber füllen wird. Die Scheibe im Dach ist zu sehr abgerundet um sauber in den Flügel zu passen. :TD: Sie wird also durch eine Planscheibe ersetzt werden.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  19. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Raffiniert gelöst ist das Problem, Fußraum für die Insassen zu bekommen: Die Abdeckung des Instrumentenbretts ist ein extra Bauteil (links), das in den Rumpf geklebt werden muss. :!:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Hier ist es drin und mit Wachs „verspachtelt“. Da nur ein Knüppel und auch nur ein Sitz mit Aussparungen für den Knüppel dabei sind, gehe ich davon aus, dass nur einer der beiden Insassen die Maschine fliegen sollte. Dementsprechend will ich den linken Sitz als Piloten- und den rechten als Passagiersitz einrichten.
     

    Anhänge:

    syrphus und mannigausa gefällt das.
  22. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    :rolleyes: ich halt mich still und schau andächtig zu ... :)
     
Moderatoren: AE
Thema: Bücker 134 und 182 - KORA Models
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tankanzeige schauglas

    ,
  2. tankanzeige modellbau

    ,
  3. transparent

Die Seite wird geladen...

Bücker 134 und 182 - KORA Models - Ähnliche Themen

  1. 1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service'

    1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service': Schönen guten Tag, zur Abwechslung mal was ohne Bewaffnung - die Bücker Bü-181, ein Trainings- und Verbindungsflugzeug der Zwischenkriegszeit,...
  2. Bücker Fly-In Hof 4.-5. Juli

    Bücker Fly-In Hof 4.-5. Juli: 7 der 8 Bücker haben es gerade bei sengender Hitze in die Luft geschafft, der Pilot der D-EOMM hat es doch nochmal anders überlegt und blieb am...
  3. Faszination Bücker Flugzeuge

    Faszination Bücker Flugzeuge: Hallo zusammen, inzwischen wird das neue Bücker-Buch ausgeliefert. :!: Meines kam vor einer Woche und ich war gleich erstaunt über den Umfang:...
  4. 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels

    1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels: Das letzte Standardflugzeug für die Anfangsausbildung in der Luftwaffe und das letzte von Bücker gebaute Flugzeug [1]. Der Bestmann war...
  5. 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

    1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels: Das letzte Sportflugzeug, das vor dem 2. Weltkrieg gebaut wurde, war der Kabinen-Zweisitzer Bü 181 Bestmann mit 105 PS-Hirth-HM 504. Im...