Bulli - Futter für den Holzwurm

Diskutiere Bulli - Futter für den Holzwurm im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo, in der Stadtbibliothek gab es ein Buch, in dessen Ausleihliste ich bestimmt 100mal eingetragen war. Ich konnte es fast auswendig. Und...

Moderatoren: Skysurfer
  1. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,

    in der Stadtbibliothek gab es ein Buch, in dessen Ausleihliste ich bestimmt 100mal eingetragen war. Ich konnte es fast auswendig. Und als die Bibliothek dann nach der Wende abgewickelt wurde, konnte ich es im Ausverkauf für 50 Pfennige erstehen.

    Lothar Hennicke hatte darin die Grundlagen des RC-Modellflugs so mitreißend beschrieben, daß meine Leidenschaft geprägt war.

    In diesem Buch gibt er viele praktische Tips, und nicht wenige davon am Beispiel eines kleinen Doppeldeckers, dem "Bulli".
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Den Bulli gab es als Baukasten, die Verlockung lauerte im Schaufenster des "Bastelbedarfs". Aber leider gab das Taschengeld es nicht her. Und Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, Osterhase und Weihnachtsmann haben es einfach nicht kapiert.

    Aber, kommt Zeit, kommt Rat. Inzwischen schaut mein persönlicher Weihnachtsmann immer mal wieder bei einem beliebten Internetflohmarkt nach. Und dieses mal ist das Wunder geschehen. Nach 30 Jahren hat der Baukasten den Weg unter meinen Weihnachtsbaum gefunden.
     

    Anhänge:

  4. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Nun wartet meine Jak leider aus Wettergründen immer noch auf ihren Erstflug. Aber genau diese Gründe lassen den Bastelkeller als den idealen Aufenthaltsort erscheinen. Heute nun hält mich nichts mehr.

    Ich werde wieder einmal einen Baubericht machen. Der Bulli soll so "antik" wie möglich entstehen, wobei ich aber an einigen Stellen Kompromisse machen werde.

    Der Baukasten hat die Jahre gut überstanden. Vollgepackt mit Balsaholz unterschiedlicher Dicke (und Qualität!).

    Neben einer ausführlichen, gebundenen Bauanleitung liegt auch noch die (damals wohlbekannte) Broschüre mit Tips zum Bauen in Balsa dabei.
     

    Anhänge:

  5. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Zur Bausatzaustattung gehören neben dem damals unvermeidlichen "Balsa-Leistenschneider" auch Schneidfedern und allerlei Schrauben. Vorgebogene Fahrwerksdrähte, Räder.
     

    Anhänge:

  6. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Und natürlich die ersten Parallelen zum Buch. Hier zum Beispiel das Bugfahrwerk. Klar daß mir das sofort bekannt vorgekommen ist...
     

    Anhänge:

  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Und Balsaholz. Natürlich sind die einzelnen Teile nur auf das Holz aufgedruckt. Immerhin sind die Rumpfseiten bereits ausgeschnitten.

    Und mit diesem schönen Bild verabschiede ich mich in den Keller...


    Ach ja, mein Weib wird natürlich wieder die Fotos machen. d.h. Alle Fotos (c) 2009 gruen-design.de
     

    Anhänge:

  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    gero, lebe Deinen Traum! :TOP:
    Schönbrunn, hat damals viel gemacht, vom Wurfgleider "Start" bis zum F1 Segler.
     
  9. #8 EDGE-Henning, 22.02.2009
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Gabs die Wende auch in München!?
     
  10. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo Henning,

    keine Ahnung, die Wendezeit hab ich in Thüringen verbracht ...

    gero
     
  11. #10 Agrarflieger, 22.02.2009
    Agrarflieger

    Agrarflieger Berufspilot

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Prignitz
    Hallo Gero,

    cool, was Dein Weihnachtsmann da wieder ausgebuddelt hat! :TD:

    Natürlich sitze ich bei Deinem Baubericht wieder in der ersten Reihe.
    Sag mal, gibt es bei Euch auch eine befliegbare Wasserfläche? Ich hab da noch so einen Plan in meinem Archiv...

    viele Grüße
    Godert
     

    Anhänge:

  12. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Wow, das wär natürlich was. Wasserflächen gibt es schon, (bin das auch schon mit einem Styrohopser geflogen). Aber wahrscheinlich müßte man den Bulli dann elektrifizieren. Die Knalltreiblinge senken die Akzeptanz schon tüchtig. Ich denk mal drüber nach. Danke auf jeden Fall!

    gero
     
  13. Damage

    Damage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Nurflügelhausen
    Gibts auch ein Bild wo man das Fliegerlein ganz sieht ?

    Gruß
    Jörg
     
  14. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo Jörg,

    Von mir logischerweise noch nicht. Im Netz hab ich auch keins gefunden. Nun ja es ist halt optisch sicher nichts besonderes. Aber vielleicht hat ja einer der Mitleser ein Foto oder weiß, wo eins zu finden ist.

    gero
     
  15. miller

    miller Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mönchengladbach
    Bild Bulli

    Netter Link dazu:

    http://www.weinlich-bs.de/

    Weiterklicken zu "Modellflugzeuge". dann "Fabians Flugzeuge", dann "Doppeldecker Bulli"
     
  16. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,

    Genau das isser! Danke.

    gero
     
  17. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    So richtig viel zu sehen gibt es noch nicht. Ich habe die letzten Abende erst einmal Kleinholz gemacht. Die Laubsäge hat geglüht.
    Bemerkenswert ist vielleicht die Herstellung der Sandwichspanten. (3mm Balsa beidseitig mit ganz dünnem Sperrholz verstärkt). Kannte ich aber bereits aus dem genannten Buch, und verwende ich seitdem bei vielen meiner Modelle.

    Die Antriebsfrage läßt mich immer noch grübeln. Stilecht wäre irgendein richtig alter 2.5-3ccm Glühzünder oder Diesel. Meinen alten MVVS mit selbstgestricktem Auspuff / Vergaser empfinde ich da schon ein wenig als Stilbruch. Beim Internetflohmarkt sind wirklich interessante Knalltreiblinge dann gleich Sammlerstücke, und nicht wirklich bezahlbar.

    Und dann habt Ihr mir hier den Floh mit dem Elektroantrieb ins Ohr gesetzt. Das hätte den Charme, daß man mal wieder so richtig schön mit Spannpapier bespannen könnte (keine Angst haben muß vor Kraftstoff und Öl). So eine kleine LiPo-Tafel und ein AXI.

    Also noch bin ich unschlüssig.

    gero
     

    Anhänge:

  18. #17 gero, 07.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2009
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hier stock ich schon ...

    ... heißt es in Goethes "Faust". Die Leitwerke sind normalerweise die idealen Objekte, um sich mit dem neuen Modell anzufreunden. Ein einfaches, zwangloses Kennenlernen.
    Der "Bulli" jedoch spiegelt den modellfliegerischen Geist der 70-er Jahre wieder. Obwohl "Kunstflugdoppeldecker" am Baukasten steht, ist es ein reinrassiges Einachsmodell. Ausgestattet mit Querrudern an der oberen Tragfläche und (optional) einer Motordrossel. Zur Not auch mit einer Einkanal-Tipp-Anlage zu fliegen. Entsprechend ausführlich sind die Hinweise zum Einfliegen. Interessant zum Beispiel der Hinweis, wie mit der Ausbrechtendenz beim Bodenstart umzugehen ist, die Querruder helfen da bekanntlich wenig.
    Hier werde ich schon mal vom Plan abweichen. Mein Bulli bekommt ein gesteuertes Höhenruder. Und auch für das Seitenruder paßt noch ein Servo rein.
     

    Anhänge:

  19. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Es geht nur langsam vorwärts, aber immerhin ist das Gerippe jetzt unter einem Balsakleid verschwunden. Inzwischen entstehen Musterrippen. Die Bauanleitung schlägt verschiedene Technologien für den Tragflügelbau vor.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. miller

    miller Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mönchengladbach
    Bravo!

    Gero,

    ich bin (wieder einmal) begeistert von deinen Baufähigkeiten und deinen Bildern, die es spannend machen, den Bau zu verfolgen.

    Beachtlich finde ich im übrigen, welche baulichen Fertigkeiten, Geduld etc. die damaligen Modelle voraussetzten. Polemischer: Schon dein Höhenruder fordert den Modellbauer mehr als der Zusammenbau eines kompletten 2 Meter ARF's heutiger Machart.

    Also: Chapeau!
     
  22. #20 gero, 09.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2009
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Danke für das (übertriebene) Lob. Aber es ist schon richtig, der Standard war damals ein anderer. Andererseits hätte man es damit heute schwer. Aber mir gefällts. Fast ein bischen wie eine Zeitreise ....

    Ich bereite inzwischen den Tragflächenbau vor. Bei meinem letzten Doppeldecker (siehe mein Benutzerbild) hatte ich mir geschworen, nie wieder "zuviele" Tragflächen zu bauen. Der Schwur hat nicht lange gehalten, und jetzt hab ich den Salat.
    Das Tragflächenprofil ist "halbsymmetrisch". Damit ist der Aufbau etwas komplizierter. Die Bauanleitung schlägt dafür 2 unterschiedliche Methoden vor.

    Zum einen der Aufbau einer Helling. In der Anleitung steht, der erfahrene Modellbauer weiß schon wie das geht. (Aber mir hilft das Buch dabei weiter). Für alle anderen ist die Variante 2. Die Rippen werden entlang einer eingezeichneten Linie getrennt, die Tragfläche dann auf dem ebenen Baubrett wie gewöhnlich aufgebaut. Nach dem Trocknen bekommen die Rippen ihr Unterteil zurück. Tips, wie man den möglicherweise entstehenden Verzug beim Aufziehen der unteren Nasenbeplankung dann ausbügeln kann, schließen dann das Kapitel "Tragflügel ohne Helling" ab.

    Ich laß mir vom Buch helfen, und baue eine Helling.
     

    Anhänge:

Moderatoren: Skysurfer
Thema: Bulli - Futter für den Holzwurm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balsa leistenschneider

Die Seite wird geladen...

Bulli - Futter für den Holzwurm - Ähnliche Themen

  1. Tornado rasiert VW Bulli das Dach ab...wann und wo?

    Tornado rasiert VW Bulli das Dach ab...wann und wo?: Vielleicht war dieser Vorfall ja schon mal Thema im Forum. Weiss jemand näheres zu diesem "Rollbahnschaden" mit geköpftem VW-Transporter zu...
  2. Flieger-Asse und Kanonenfutter

    Flieger-Asse und Kanonenfutter: Peter Cronauer Flieger-Asse und Kanonenfutter Deutsche Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg Preis: 24,95 € Erscheint Nov.12 Sie waren das...