Bundeseigene Flugzeuge mit zivilem kennzeichen

Diskutiere Bundeseigene Flugzeuge mit zivilem kennzeichen im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo mal ganz spezielle Fragen: 1. Gab oder gibt es Flugzeuge die im Besitz des Bundes / Bundeswehr sind oder waren mit einem zivilem...

Moderatoren: TF-104G
  1. FSB

    FSB Flugschüler

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überlingen
    Hallo


    mal ganz spezielle Fragen:


    1. Gab oder gibt es Flugzeuge die im Besitz des Bundes / Bundeswehr sind oder waren mit einem zivilem Kennzeichen?

    2. Stimmt es, dass die Flugzeuge für die Zieldarstellung vom Bund gekauft wurden und zivil zugelassen und registriert wurden, also z.B. E.I.S.-Aircraft Operations mit ihren PC-9?

    3. 3. Ist das in einer ZdV oder anderswo geregelt?


    Vielen Dank für Eure Antworten

    Frank
     
  2. Anzeige

  3. #2 Jumo 004, 24.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2019
    Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    7.995
    Ort:
    Germany
    Luftfahrzeuge im Besitz des Bundes gibt es eine ganze Menge. Die Bundespolizei ist der größte Betreiber von zivil zugelassenen Hubschraubern in D. Was du sicherlich meinst, sind die Zieldarsteller. Früher hatte die Bundeswehr die Maschinen selbst, bzw. durch den Condor Flugdienst betrieben. Das waren u. a. Ginas und Broncos mit 99+ Kennzeichen.
     
  4. FSB

    FSB Flugschüler

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überlingen
    Es geht mir vor allem um den heutigen Status, wem gehören die PC9 und die G120, die im Auftrag der Bundeswehr fliegen. PC-9 bei E.I.S. Aircraft und die Grob in Phoenix/Goodyear Arizona, betrieben von der Lufthansa
     
  5. #4 Jumo 004, 24.01.2019
    Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    7.995
    Ort:
    Germany
    Das mit der G120 ist mir nicht bekannt. Alle sonstigen Flugzeuge, die durch die Vertragspartner der Bundeswehr (GFD, E.I.S., ADAC etc.) betrieben werden, gehören diesen auch oder sind von ihnen geleast.
     
  6. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    2.664
    Ort:
    im Norden
    Bis Mitte der 70er hatten alle Flugzeuge der (zivilen) Bundeswehrverwaltung (BWB, WTD 61 usw.) zivile Kennzeichen.
    Also Prototypen (Tornado, VAK191, Do31, VJ101 usw.), Zieldarsteller (F-86, Noratlas, Bronco), sonstige (Canberra)
    und diverse Experimentalflugzeuge. Alle hatten D-95XX Kennzeichen.
     
  7. #6 Deichwart, 26.01.2019
    Deichwart

    Deichwart Testpilot

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Elektronenschubser
    Ort:
    Deutschland
    Hier mal eine (Teil-)Übersicht der Broncos. Da kann man die zivilen Kennzeichen sehen.

    Status
     
    A-7H und Viking gefällt das.
  8. FSB

    FSB Flugschüler

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überlingen
    Wäre diese Vorgehensweise heute auch noch möglich? Oder andersherum gefragt, warum hat man diese zivile Regrestrierung aufgegeben?
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Jumo 004, 26.01.2019
    Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    7.995
    Ort:
    Germany
    Das hängt einfach damit zusammen, das die Luftfahrzeuge der Bundeswehr damals Kennzeichen hatten, die auf den jeweiligen Einsatzverband hinwiesen, z. B. JA+XXX für eine Maschine des JG Richthofen. Die angesprochenen Prototypen und Zieldarsteller gehörten aber nicht dazu. Es ist aber auch nicht ganz richtig, dass die D-95XX zivile Kennzeichen waren. Zu der Zeit gab es nämlich auch schon das bekannte Schema aus D- und vier folgenden Buchstaben für zivile Luftfahrzeuge. Insofern waren die D-95XX eher als "Bundes- Behördenkennzeichen" anzusehen.
    Das ist heute nicht mehr möglich, weil die Bundeswehr für diese Testflugzeuge, die den Einsatzverbänden nicht zur Verfügung stehen, im neuen Schema ab 1968 die Kennzeichen-Gruppen 98+XX und 99+XX freigehalten hat. Die Kennzeichen mit D- und vier folgenden Ziffern sind nur noch für Segelflugzeuge vorgesehen.
     
    Spooky 37+01 gefällt das.
  11. an-12

    an-12 Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    Hannover
    Zudem gibt es noch einie andere Behörden und Dienststellen mit eigenen zivil zugelassenen Flugzeugen:
    D-AZEM Dassualt Falcon 900EX für den BND
    D-CLBA BeechJet 400 com LBA
    und die Flotte des DLR
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Bundeseigene Flugzeuge mit zivilem kennzeichen

Die Seite wird geladen...

Bundeseigene Flugzeuge mit zivilem kennzeichen - Ähnliche Themen

  1. Bücher: Deutsche Starfighter: Flugzeuge der DDR Bd. I-IV

    Bücher: Deutsche Starfighter: Flugzeuge der DDR Bd. I-IV: Will mich altersbedingt von den Büchern "Deutsche Starfighter" von Klaus Kropp, sowie der Reihe "Flugzeuge der DDR" Bd. I-III trennen. Da Porto...
  2. 1/72 Decals für Flugzeuge der DDR

    1/72 Decals für Flugzeuge der DDR: Passend zur gleichnamigen, vier Bände umfassenden Buchreihe, gibt es jetzt bei CONSTANZA digital gedruckte Decals im Maßstab 1:72. In diesem Fall...
  3. Special Operations & Special Missions Aircraft – Flugzeuge im Spezialeinsatz

    Special Operations & Special Missions Aircraft – Flugzeuge im Spezialeinsatz: Titel: Special Operations & Special Missions Aircraft – Flugzeuge im Spezialeinsatz Autor: Dipl.-Pol. (Univ.) Christian Rastätter Herausgeber:...
  4. Grob Höhenaufklärungs- und Forschungsflugzeuge

    Grob Höhenaufklärungs- und Forschungsflugzeuge: Hallo zusammen! Ich versuche gerade, Ordnung in mein Archiv zu bringen - genauer: bei den Höhenaufklärungs- und Forschungsflugzeugen der Fa....
  5. Ionenantrieb für Flugzeuge

    Ionenantrieb für Flugzeuge: Erster kleiner Erfolg: Fliegen mit Ionenwind
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden