Bundestag beschließt Einsatz der Tornados in Afghanistan.

Diskutiere Bundestag beschließt Einsatz der Tornados in Afghanistan. im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Der Bundestag hat heute erwartungsgemäß der Entsendung deutscher Tornados nach Afghanistan zugestimmt. www.tagesschau.de...

Moderatoren: mcnoch
  1. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    ...und die erste ILJUSHIN IL-76 steht beladen in Jagel und soll gleich raus...
     
  4. #3 garmar5, 09.03.2007
    garmar5

    garmar5 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bochum
    Naja es wurde ja geschrieben wie zu erwarten das der Bundestag dem druck der NATO nicht standhalten würde!
     
  5. #4 Volker31, 09.03.2007
    Volker31

    Volker31 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.04.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    also Verstärkung der deutschen Kriegsbeteiligung :mad:

    Volker
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    3.224
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Oder zumindest ein öffentliches Anerkenntniss, dass auch die NATO nicht nur zum Schokoladenverteilen dort ist.

    Ich wünsche den Besatzungen und Bodenkräften der betroffenen Einheiten trotzdem alles Gute und eine sichere Heimkehr. Manchmal kann ich mich nicht des Eindruckes erwehren, dass bestimmte Kreise tote oder verwundete Soldaten als gerechte Strafe für den Krieg dort und im Irak sehen. Wenn ich mir die Aussagen der PDS-Frau da eben anhören mußte, die erinnert mich in ihrer verblendeten Argumentation doch bedenklich an einen gewissen Herren aus den USA, nur eben von der anderen Seite. Summ nur, dass das Leben (und das Sterben) meist irgendwo dazwischen liegt.
     
  7. #6 Christoph West, 09.03.2007
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Hamm
    Aber wir sollen aus Umweltschutzgründen auf Flugreisen verzichten ! :FFTeufel:
     
  8. #7 Talon4Henk, 09.03.2007
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Vielleicht weil Frankreich sich im Jahre 1966 als Reaktion auf die MC 14/2 und die Suez-Krise aus der militärischen Integration der Nato zurückgezogen hat.
     
  9. #8 beistrich, 09.03.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Nach dem Motte: solls doch wer anderer machen... ;)

    Frankreich hatte schon öfters ihren Träger vorbeigeschickt (und ich glaub auf der letzten Fahrt vor der Überholung gehts wieder in den Indischen Ozean(?)) und ich glaub es waren auch schon ein paar Mirage F.1 oder 2000 vor Ort.
     
  10. #9 Butschki, 09.03.2007
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    die haben genug andere einsätze u. wesentlich mehr truppen im ausland wie wir!!
     
  11. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Den Nagel auf den Kopf getroffen, wie ich finde.

    Persönlich stehe ich unserem Engagement in Afghanistan, das gebe ich zu, eher reserviert gegenüber. Andererseits sind wir NATO-Mitglied mit allen Rechten und Pflichten und ich denke, dass der Einsatz der Recce-Tornados ein sehr wichtiger Beitrag für zukünftige Operationen darstellen kann und wir Deutsche uns dem nicht entziehen sollten.
    Obwohl dieses Engagement befristet ist, birgt es doch die Möglichkeit, es zu verlängern und verlängern usw... Davor sei gewarnt. Irgendwann müssen die Afghanen anfangen selbst klar zu kommen.

    Den Beteiligten wünsche ich Glück und gesunde Heimkehr!
     
  12. #11 Monitor, 09.03.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    2.856
    Ort:
    Potsdam
    Zitat aus www.tagesschau.de:
    Die "Tornados" sollen von Mitte April an für die von der Nato geführten Isaf-Truppen Taliban-Einheiten aufspüren, aber nicht selbst an Kämpfen teilnehmen.

    Wie erkennt ein Tornado einen Taliban ?

    (Die Frage ist ernst gemeint.)
     
  13. #12 Talon4Henk, 09.03.2007
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Ein Tornado erkennt gar nichts, sondern nur ein Bildauswerter oder die fliegende Besatzung.
     
  14. #13 Monitor, 09.03.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    2.856
    Ort:
    Potsdam
    Gut, wie erkennt der Bildauswerter einen Taliban ? Oder wie macht das die fliegende Besatzung ?
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    3.224
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ein Kollege erzählt mir letztes Jahr mal, dass die Karten aus den Satellitenbildern zwar sehr viel genauer wie früher sind und auch die Aufklärungsbilder mittlerweile recht scharf und detailiert sind, aber es immer noch keinen Ersatz für Aufklärungsflugzeuge gibt, die z.B. einen Berg nicht nur von schräg oben erfassen, sondern auf Gipfelniveau oder niediger heruntergegen können oder zusätzliche IR-Suchfunktionen haben.

    Die Truppenbewegungen der Taliban sind umfangreich genug, um sie als solche wahrzunehmen. Zudem dürfte eine genaue Geländeaufklärung vorrückenden NATO-Truppen selbst dann nützlich sein, wenn diese keine rot-markierten Taliban-Kämpfer finden sollte.:FFTeufel:
     
  16. #15 Monitor, 10.03.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    2.856
    Ort:
    Potsdam
    Meine Frage in #12 sollte auf Folgendes hinauslaufen:
    Wir versuchen in Afghanistan einen Konflikt wieder auf der militärischen Schiene mit viel High-Tech zu lösen, der aber militärisch nicht gelöst werden kann. Es ist wie bei vielen Auseinandersetzungen in der Neuzeit keine Frontlinie mehr im herkömmlichen Sinne. Ein Taliban unterscheidet sich äußerlich nur wenig von einem anderen Zivilisten. Wie will man also gegen diese Leute vorgehen ? Man kann unten auf dem Boden was fotografieren und was kommt dann ? Das gleiche unlösbare Dilemma erleben wir im Irak.

    Briten und Russen haben es voriges Jahrhundert nicht militärisch geschafft und sind wieder abgezogen und die jetzigen Truppen werden es auch nicht packen.
     
    Luftpirat gefällt das.
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    3.224
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NATO kann es als Außenstehender nicht schaffen, die NATO ist aber auch dafür da, die Regierung zu stabilisieren, die dann mit internen Mittelns, also afghanischer Polizei und Militär die Probleme lösen soll. Die Afghanen selber wissen schon sehr gut wer wohin gehört. Solange die Regierung aber noch zu schwach ist sich einem feindlichen, größeren Truppenaufgebot alleine entgegenzustellen, wird es die NATO für sie tun.

    Dies macht die Erkennung von Freund und Freind nicht einfacher, aber man kann nicht bei allen Lagen, wo der Feind nicht in schniecker Uniform unter fehenden Flaggen aus Schlachtfeld marschiert kneifen und sagen, "Uh..wir können Freind udn Freund nciht unterscheiden, wir gehen dann mal wieder." Die NATO weiß schon recht gut, wo sich der Gegner versteckt, die heftigen Kämpfe der letzten Monate haben ja nicht mit irgendwelchen Ziegenhirten stattgefunden. Solange die Taliban in Pakistan - aus politischen Gründen (Neuwahlen im September) - ein sicheres Rückzugsgebiet haben, kann die NATO dort nicht endgültig erfolgreich sein. Die Paschtunen, die die Taliban größtenteils hervorgebracht haben und unterstützen sind halt auch in Pakistan über die oppositionelle Islam-Partei recht einflussreich, besonders in den Provinzen.
     
  18. #17 Schorsch, 10.03.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Anscheinend sind ja ein Teil der Gefechte in Afghanistan richtige "Schießereien", sprich es handelt sich teilweise weniger um Hinterhälte, sondern findet sich die NATO-Truppen auch in Gefechten gegen Taliban in Zug oder Kompaniestärke wieder. Da kann ein Aufklärer natürlich helfen, vor allem bei suboptimalen Bedingungen (Wolken). Eventuell hilft es auch, den kolleteralen Schaden etwas zu reduzieren, indem man sich weniger auf 90° Aufnahmen aus 150km Höhe verlässt.
    Ich sehe den Einsatz auch skeptisch, aber vertraue mal den verantwortlichen Leuten, dass sie vernünftig über die Bühne bringen.
     
  19. #18 Monitor, 10.03.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    2.856
    Ort:
    Potsdam
    Irgendwie werden die Leute verschaukelt.
    Ist das bis jetzt so gewesen, dass die US-Truppen im Süden fast 6 Jahre ohne Aufklärungskapazitäten gewesen sind ?
    Oder anders gefragt, die amerikanische Aufklärungstechnik taugt weniger als die deutsche ?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 beistrich, 10.03.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Das jetzt so eine Sache...die letzten 6(5) Jahren waren eigendlich nicht so viele US-Truppen im Süden, einer der Gründe wieso sie sich die Taliban dort wieder so stark sind.

    In Helmand wo jetzt neben Amerikanern Briten und Kanadier sich schwere Kämpfe liefern waren vor 2006 gerade ein paar hundert US-Soldaten

    Von Nutzen der Tornados-Aufklärer in Afghanisten bin auch nicht ganz überzeugt. Die ISAF hätte sicher statt den Recce-pods lieber Paveway II.

    Ein Vorteil gegenüber Global Hawk und co. ist warscheinlich die um einiges bessere Qualität gegenüber den auf Livestream getrimmten Digitalbilder
     
  22. #20 Volker31, 10.03.2007
    Volker31

    Volker31 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.04.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    stimmt! Die NATO ist ja auch eher zum Kriegführen als zum Schokoladeverteilen gegründet worden. Aufklärung gehört ebenso zur aktiven Kriegsführung wie das Abwerfen von Bomben. Ob das gefällt oder nicht. Die Erfüllung eines Verteidigungsauftrages kann ich bei solchen Einsätzen beim besten Willen nicht entdecken.

    Volker
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Bundestag beschließt Einsatz der Tornados in Afghanistan.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. DB-110 Aufklärung

Die Seite wird geladen...

Bundestag beschließt Einsatz der Tornados in Afghanistan. - Ähnliche Themen

  1. Bundestags-Petition für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer

    Bundestags-Petition für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer: Hallo zusammen, die Gewerkschaften der Luftfahrt haben vor ca. zwei Wochen bei bundestag.de eine Petition eröffnet welche die Abschaffung der...
  2. Petition von Bw Piloten an den Bundestag eingereicht

    Petition von Bw Piloten an den Bundestag eingereicht: Wenn ich mich richtig entsinne, was das Thema Bezahlung schon mal im FF, ich finde es aber momentan nicht. Wenn angemessen, kann das Thema ja gern...