Bundeswehr im kalten Krieg

Diskutiere Bundeswehr im kalten Krieg im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Guten Abend, aus persönlichem Interesse such ich Daten und Infos zur Bw im kalten Krieg: -Friedensstärke? -Reservisten? -wie lang hätte die...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 michael132, 26.07.2006
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    Guten Abend,

    aus persönlichem Interesse such ich Daten und Infos zur Bw im kalten Krieg:
    -Friedensstärke?
    -Reservisten?
    -wie lang hätte die Einberufung der Reservisten gedauert?
    -Hatte die Luftwaffe "Reservegeschwader"?
    -weiter Frage kommen noch!

    Danke schonmal,
    Michael
     
    3.5DME und Der durstige Mann gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der durstige Mann, 27.07.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Hallo!

    Friedensstärke (abgerundet, Stand 1980):
    341.400 Heer, 110.540 Luftwaffe, 38.060 Marine = 490.000

    Reservisten: Über Anzahl und die Schnelligkeit bei der Einberufung habe ich noch nichts gefunden.

    Reserve-Geschwader: so weit mir bekannt (und aus dem Gedächtnis heraus) dienten die
    - "2. Deutsche Luftwaffen-Ausbildungsstaffel F-104 USA" (2. DtLwAusbStff F-104 USA) in Luke AFB,
    - die WaSLW 10 (später JaboG 38) in Jever und
    - die WaSLw 50 (später JaboG 49) in Fürstenfeldbruck als Reserve.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  4. #3 Der durstige Mann, 27.07.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Reservisten

    Hallo!

    Doch noch etwas gefunden:
    Lt. diesem interessanten Beitrag (http://www.clausewitz-gesellschaft.de/uploads/media/50_Jahre_Reservisten.pdf) betrug im Jahre 1988 die Stärke der Reservisten 841.000 Mann. Somit hätte im V-Fall die Gesamtstärke der Bw aus 1,336 Mio. Mann bestanden.

    Die Obergrenze der Soldaten der Bw war damals mit 495.000 Mann festgelegt. Hier wird aus meiner Sicht das Verhältnis der o.g. Zahlen interessant. Demnach standen hinter jedem "aktiven" Soldaten 2,7 Reservisten.

    Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang auch den Bundesgrenzschutz (heute Bundespolizei). Auch dessen Personal durfte gem. dem Grundgesetz im V-Fall zur Verteidigung und zur Aufrechterhaltung der öffentl. Sicherheit und Ordnung eingesetzt werden.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  5. #4 Tiger53, 27.07.2006
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
    Also ich habe mich mal belesen :
    aufzustellende Mob-Verbände der Luftwaffe :
    JBG-44 in Erding aus dem Material des Ausbildungskommandos in Portugal
    JBG-39 (Standort ?) aus dem Material des Ausbildungskommandos in Cottesmore

    Teritorialheer :
    6 aktive Heimatschutzbrigaden (davon 2 beim Feldheer, HSBr 56 bei 1.GD, HSBr 51 bei 6.PGD) mit jeweils 2 mot.Inf Btl, 2 PzBtl , 1 FA Btl )

    6 mob. Heimatschutzbrigaden mit jeweils 1 mot.Inf Btl, 1 PzBtl, 1 FA Btl

    15 Heimatschutzregimenter mit jeweils 3 Jägerbataillonen und einer Mörserkompanie

    dazu kamen noch im Rahmen des Wartime Host Nation Support die Aufstellung von 150 meist objektgebundenen Heimatschutzkompanien und knapp 310 Sicherungszüge zur Sicherung von Anlagen der Alliierten und wichtiger Bauwerke

    dazu kamen noch ungezählte zusätzlich aufzustellende Einheiten wie etwa Nachschubverbände , Lazarette, Pionierzüge usw. Diese wären dann hauptsächlich mit requiriertem Zivilmaterial ausgestattet worden.


    Feldheer :

    Das Feldheer stand im wesentlichen in Kriegsstärke einsatzbereit. Im Mobilmachungsfall würden jedoch noch je Division 5 Feldersatzbataillone und ein Sicherungsbataillon mobilisiert. Auch auf Armeekorpsebene wären zusätzliche Lazarett, Nachschub- und Pionierverbände personell aufgefüllt worden.
    Der einzige Zugewinn an Kampftruppe wären die sogenannten gemischten Einserbatailone in den Brigaden geworden. Diese hatten jeweils eine teilaktive Stab und Stabskompanie, welche im Friedensfall zum Reservistentrainung diente, sowie 3 Kampfkompanien welche im Frieden bei den anderen aktiven Bataillonen der Brigade angegliedert waren ( die jeweilige 5. oder 6.Kompanie) und im Mobfall zu jweiligen Kampfbataillon zusammengetreten wären.

    Auch die Brigadepanzeraufklärungskompanien waren im Frieden dem jeweiligen Divisionspanzeraufklärungbataillon unterstellt gewesen.
     
  6. #5 Tiger53, 27.07.2006
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
    Mal ein paar Zahlen für 1989 (mob. Bundeswehr)
    Panzerbataillone : 67 im Feldheer und 18 im Territorialheer (Leo I ;Leo II, M48)
    Panzergrenbataillone : 62 im FH ( auf Marder bzw M113 )
    Jägerbataillone : 23 JgBtl, 3 GebJgBtl, 9 FschJgBtl im FH
    Brigadeartillerie : 32 Btl mit 18 M-109, 2 Btl mit 18 FH-70 ( DF und GebJgbrig 23) im FH , 6 Btl mit M-109 , 6 Btl mit M101 im TH
    Panzeraufklärer : 11 schwere Panzeraufklärungsbataillone, 33 Panzeraufklärungskompanien der Brigaden
    Divisionsartillerie : 11 Artillerieregimenter mit je 1 Btl mit je 18 PzHaub 203mm und 18 Feldhaub FH-70 sowie ein RakArtBtl mit je 16 LARS und 16 MARS
    Panzerjäger : 32 Kompanien mit RakJadgpanzer Jaguar I und II, 1Kompanie mit Kanoenjagdpanzer 90mm (Brig 23)
     
  7. #6 michael132, 27.07.2006
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    Vielen Dank! :TOP:
    Könntet ihr noch die Quellen angeben?

    Gibts irgendwelche empfehlenswerten Bücher?

    Grüße
    Michael
     
  8. #7 Tiger53, 27.07.2006
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
    Gute Quelle :
    "Die Streitkräfte der Nato auf dem Territorium der BRD" 3 Auflagen, jeweils aktualisiert , aus dem Militärverlag der DDR

    gibts oft bei ebay
     
    michael132 gefällt das.
  9. #8 DerFuchs, 27.07.2006
    DerFuchs

    DerFuchs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    50996 Köln
    Hallo,

    JaboG 44 in Leipheim, 2. Staffel = Alpha Jets aus Beja (Portugal)

    Erding war glaub ich eher für die Amis gedacht.


    MfG
     
  10. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Soweit mir noch bekannt ist das im V-Fall ein JaboG 39 aufgestellt hätte werden sollen und dies in Erding mit den deutschen Anteil vom TTTE aus Cottesmore.:!:
    Auch wäre im V-Fall eine Staffel der F-111 der USAF(England) in Erding vorgesehen gewesen. Allerdings liegt das glaub ich noch weiter zurück.
     
  11. #10 Erdferkel, 27.07.2006
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Zu dem was unsere amerikanischen Freunde mitgebracht hätten hab ich hier noch einen Link http://orbat.com/site/history/historical/usa/airforce1989.html

    und hier noch einen generellen Überblick, inklusive Luftwaffe der Nato Luftstreitkräfte http://www.orbat.com/site/history/historical/nato/units1989.html

    einen Übersicht über die Bodeneinheiten bekommt man wohl hier:

    http://www.microarmormayhem.com/NATO_ORDER_OF_BATTLE_mod_4.doc


    und hinterm Zaun wartete das: http://orbat.com/site/history/historical/nato/warsawpact.html

    wie üblich, keine Garantie das das fehlerfrei oder komplett ist, vielleicht ist ja was nützliches dabei auch wenn es nicht nur Bundeswehr ist
     
  12. #11 koehlerbv, 27.07.2006
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Breisgau
    Nach erster kurzer Durchsicht (GDR Air Force) sind die dort genannten Zahlen nicht bzw. überhaupt nicht vertrauenswürdig. Da stimmt eigentlich gar nix ...

    Bernhard

    PS: Erdferkel - trotzdem vielen Dank für den Link :)
     
  13. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.799
    Zustimmungen:
    2.723
    Ort:
    Bayern
    Interessantes Thema, muß ich schon sagen. Besonders die V-gestellten JaboG 39 und 44. Von denen hatte ich ja bisher nie etwas gehört. Jetzt stelle ich mir aber noch folgende Fragen:

    1. Was wäre mit den deutschen F-4E aus den USA geworden?
    2. hatten die V-gestellten JaboG´s auch Wappen?

    Gruß
    Tracer
     
  14. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte die Ausgangsfrage ja hier auch schon einmal gestellt, wobei ich mich auf die fligenden Kräfte beschränken würde / wollte. Nach kurzen hin und her landete ich auch beim o.g. Buch! :HOT

    Der Vorteil des Buches liegt m.E in der umfassenden und dennoch kompakten, verständlichen Darstellung!

    Da es aber zweifellos im Detail - m.E. werden zB Soll-Größen genannt - Ungenauigkeiten gibt und ich von der Materie-West kaum Ahnung habe ... es wäre IMHO sehr verdienstvoll, wenn ein Wessi / Bundi sich die Mühe machen würde und eine Übersicht, etwa "fliegende Kräfte der Bundeswehr - 1985", erstellen und online zugänglich machen würde! :TOP:
     
  15. #14 Der durstige Mann, 06.08.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Fliegende Verbände 1985 (I)

    Hallo!

    Hier zunächst eine Übersicht über die fliegenden Verbände der Bundesluftwaffe 1985 (genannt werden die Haupteinsatzmuster):

    JG 71 „Richthofen“, F-4F Phantom II, Wittmundhafen
    JG 74 „Mölders“, F-4F Phantom II, Neuburg a.d. Donau
    JaboG 31 „Boelcke“, PA200 Tornado IDS, Nörvenich
    JaboG 32, PA200 Tornado IDS, Lechfeld
    JaboG 33, Umrüstung von F-104G Starfighter auf PA200 Tornado IDS, Büchel
    JaboG 34, F-104G Starfighter, Memmingen
    JaboG 35, F-4F Phantom II, Pferdsfeld
    JaboG 36, F-4F Phantom II, Hopsten
    JaboG 38, PA200 Tornado IDS, Jever
    JaboG 41, Alpha Jet, Husum
    JaboG 43, Alpha Jet, Oldenburg
    JaboG 49, Alpha Jet, Fürstenfeldbruck
    AG 51 „Immelmann“, RF-4E Phantom II, Bremgarten
    AG 52, RF-4E Phantom II, Leck
    LTG 61, C-160D Transall, Penzing
    LTG 62, C-160D Transall, Wunstorf
    LTG 63, C-160D Transall, Hohn/Rendsburg,
    HTG 64, UH-1D, Ahlhorn
    Flugbereitschaft BMVg, versch. Muster, Köln-Bonn


    Verbände im Ausland:

    Deutsches Luftwaffen-Ausbildungskommando USA
    1. DtLWAusbStff USA, T-37B und T-38a Talon, Sheppard AFB (Texas)
    3. DtLWAusbStff USA, F-4E Phantom II, George AFB (Kalifornien)

    TTTE (Tri-National Tornado Training Establishment), PA200 Tornado IDS, Cottesmore (GB)

    DtLWÜbPlKdo (Deutsches Luftwaffen-Übungsplatzkommando), Alpha Jet, Beja (Portugal)

    Es folgt noch eine Aufstellung über die Marineflieger.

    Grüsse vom durstigen Mann
     
    michael132 gefällt das.
  16. #15 Der durstige Mann, 06.08.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Fliegende Verbände 1985 (II)

    Hallo!

    Eine Übersicht über die fliegenden Verbände der Bundesmarine 1985 (genannt werden die Haupteinsatzmuster)

    MFG 1, PA200 Tornado IDS, Schleswig-Jagel
    MFG 2, F-104G Starfighter, Eggebek
    MFG 3 "Graf Zeppelin", Br. 1150 Atlantic und Sea Lynx Mk. 88, Nordholz
    MFG 5, Sea King Mk. 41, Kiel-Holtenau

    Das war´s von meiner Seite, da die Heeresflieger nicht zu meinen Haupt-Interessen gehören. Vielleicht kann ein weiteres FF-Mitglied zu diesem Thema Auskunft geben.
    Ich hoffe, ich konnte mit diesen Aufstellungen helfen.

    es grüsst der durstige Mann
     
  17. #16 Der durstige Mann, 06.08.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Ergänzung

    Hallo!

    Einen einsatzfähigen „Verband“ für den V-Fall habe ich noch vergessen:
    Die „Operationelle Einsatzreserve (OER)“ als Teil der Luftwaffenschleuse 11 in Manching.
    Dort wurden die im Rahmen der NATO-Militärhilfe abzugebenden F-104 der JaboG und MFG von sogen. Scheinerhaltern geflogen. Diese Piloten wurden auf Positionen außerhalb der fliegenden Verbände berufen, standen aber noch als Einsatzreserve zur Verfügung. Ihre Umschulung auf Tornado, Phantom oder Alpha Jet lohnte zumeist wegen ihres Alters nicht mehr.
    Die ersten F-/TF-104G erhielt die OER im Dezember 1982. Im März 1983 begann der Flugbetrieb der OER und bereits Ende November fand eine erste OER-Einsatzübung statt.
    Der F-104-Auftrag der Schleuse endete am 18. Jan. 1989 mit der Abgabe der letzten drei F-104G an die TuAF.
    Somit hatte die Luftwaffe für einen Zeitraum von ca. sechs Jahren einen zusätzlichen Verband.

    Ich denke, jetzt ist die Auflistung (bis auf die Heeresflieger) vollständig.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  18. #17 Dr. Seltsam, 06.08.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Existierte das parallel zum "Kommando F-104" beim LVR 1 in Erding (9. Mai 1984 - 19. September 1988)?
     
  19. Join

    Join leider verstorben

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Ingolstadt
    Und was ist mit dem DtLwÜbPlKdo Decimomannu/Sardinien ?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 grisuchris, 06.08.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Hatten die 1985 überhaupt noch eigene Maschinen? Die G.91 müsste da schon weg gewesen sein, und die Tage der 104 waren auch schon gezählt.
     
  22. #20 michael132, 06.08.2006
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    10 JaboG und nur 2 JG? :?! War geplant, die Russen gar nicht in die Luft kommen zu lassen? Oder waren eher die Amis für die Luftraumkontrolle zuständig?


    Wenn man die Zahlen aus heutiger Sicht anschaut: :FFEEK: :FFEEK: :FFEEK: Damals war noch was los am Himmel über Deutschland!
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Bundeswehr im kalten Krieg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bundeswehr stärke 1980

    ,
  2. bundeswehr kalter krieg stärke

    ,
  3. jabo 44

    ,
  4. materialstärke bundeswehr,
  5. jabog 39,
  6. luftwaffensicherungsstaffel freising,
  7. stärke bundeswehr 1989,
  8. http://www.isn.ethz.ch/php/documents/collection_17/docs/HVA19_126-359.pdf,
  9. Charly Kaufmann Jagdgeschwader 74,
  10. raketenstation arsbeck,
  11. Luftwaffensicherungsstaffel Meßstetten,
  12. enjjpt uhr,
  13. bundeswehr materialstärke,
  14. Luftwaffensicherungsstaffel messtetten 1989,
  15. bundeswehr stärke 1989,
  16. qra stellung landsberg,
  17. pershing raketen bodelsberg,
  18. stärke bundeswehr 1988,
  19. stärke der bundeswehr im kalten krieg,
  20. bundeswehrstärke 1989 2016,
  21. pershing 1a des fkg 2,
  22. bundeswehr im kalten krieg,
  23. pershing 1a arsbeck,
  24. fkg arsbeck,
  25. arsbeck pershing
Die Seite wird geladen...

Bundeswehr im kalten Krieg - Ähnliche Themen

  1. Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr

    Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr: Moin Moin! Ich habe folgendes Problem und dazu eine Quellenlage die mich im Kreis rotiert (heisst: voller Widersprüche): Ich möchte den Revell...
  2. Tag der Bundeswehr 2018

    Tag der Bundeswehr 2018: Im Jahr 2018 wird voraussichtlich Wunstorf die Luftwaffe in Norddeutschland präsentieren.
  3. Andere Standorte Tag der Bundeswehr 2017

    Andere Standorte Tag der Bundeswehr 2017: Klar gab es noch mehr zu sehen am TdBw auf Standorte mit weniger Flugbetrieb Aachen ein EC135(?) Augustendorf AH-64 Longbow und NH90(?) Fuessen...
  4. Tag der Bundeswehr in Wilhelmshaven

    Tag der Bundeswehr in Wilhelmshaven: 54+07 beim Überflug über der 4. Einfahrt von Wilhelmshaven (man beachte die Person in der Tür). [ATTACH]
  5. Diepholz - Tag der Bundeswehr

    Diepholz - Tag der Bundeswehr: Gestern war ich zum Tag der Bundeswehr in Diepholz. Begrüßt wurde man am Tor von dieser Dornier-Bell UH-1D, entweder frisch geputzt oder lackiert....