Cafereo F-4C SEA in 1/144

Diskutiere Cafereo F-4C SEA in 1/144 im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Streng genommen ist die Basis meines Rollouts kein Bausatz im klassischen Sinne, sondern ein Halb-Fertigmodell aus der JWing3-Serie von Cafereo....

Moderatoren: AE
  1. #1 TomTom1969, 01.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Streng genommen ist die Basis meines Rollouts kein Bausatz im klassischen Sinne, sondern ein Halb-Fertigmodell aus der JWing3-Serie von Cafereo. Normalerweise kauft man eine ganze Schachtel dieser sogenannten Gashapon und schaut, welche Modelle aus der Serie drin sind. Meine F-4C ist eigentlich eine F-4D und ein sogenanntes 'Secret Item', dass heisst nicht in jeder Schachtel drin. Aber dafür gibt es ja schliesslich Ebay... :)

    Das 'Modell' ist mehr oder weniger gut vorlackiert, man muss noch mehr oder weniger schlechte Decals anbringen und Fahrwerk und Zusatztanks dranstecken, fertig. Das sieht dann so aus :?!:confused::

    (Bild von der Cafereo-Website, NICHT das Rollout-Modell!)
     

    Anhänge:

    bullseye gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TomTom1969, 01.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Das das noch nicht der Modellbauweisheit letzter Schluss ist, dürfte klar sein...

    Ich habe das Ding also erstmal auseinandergenommen. Leider hat sich die Farbe Abbeizversuchen hartnäckig wiedersetzt. Zu spät habe ich irgendwo gelesen, dass Isopropylalkohol funktionieren könnte. Nächstes Mal... Ich habe mich also mit Überschleifen beholfen.

    Hat man das Ding mal in seine wenigen Einzelteile zerlegt, ist es ab da eigentlich zum Zusammenbauen ein normales Plastikmodell, wenn da nicht noch der Plastik wäre... Das ist nämlich kein Polysterol, sondern ABS oder sowas ähnliches... Statt unserem liebgewonnenen Plastikkleber ist also Sekundenkleber angesagt. :!:

    Das Ergebnis von oben. Lackiert wurde, wie schon meine ARII F-105D, mit dem Pinsel und Humbrolfarben: Unterseite 28 - 50% mit Weiss aufgehellt, Braun 118 - 30% aufgehellt, Hellgrün 117 - 20% aufgehellt, Dunkelgrünn 116 ohne Aufhellung. Ich finde, die Farben sind stimmig so.
     

    Anhänge:

  4. #3 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Nach der Bemalung wurde Future aufgepinselt und so das Modell auf Glanz gebracht. Nach den Abziehbildern folgte Alterung mit Pastelkreide und dann Matlack (Microscale Mate) mit der Spritzpistole, da bleibt vom Pinselauftrag nichts mehr sichtbar. Was bisher gut funktionierte, wurde für mich fast zum Alptraum, denn der Mattlack hat einen partiell leicht weislichen Schleier über das Modell gelegt. In diesem Fall ist das nicht schlimm, wirkt sogar noch gut - wie als wäre der Lack zum Teil verblichen. War aber so nicht beabsichtigt - und deswegen wohl das letzte Mal, dass ich mit Microscale Mate gearbeitet habe...
     

    Anhänge:

  5. #4 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Aussenlasten von Cafereo habe ich bis auf die Flügeltanks entsorgt und durch solche aus dem ARII Weapon Set A und B ergänzt. Erkennt schon jemand die Raketen am Flügelpylon? Nein, keine Sidewinder! :)
     

    Anhänge:

  6. #5 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Abziehbilder sind vom 1/144 Superscale-Bogen 144-112 und gehören zu einer F-4C. Ich habe also brav die Sensorverkleidung unter dem Radom beigeschliffen.
     

    Anhänge:

    ArcLight gefällt das.
  7. #6 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Meine Phantom wollte ich wie auch die F-105D in ihrer Rolle als 'Mud Mover' darstellen. Für die Auswahl der Bewaffnung habe ich also diverse Sekundärliteratur von Osprey, Squadron, usw. gewälzt...
     

    Anhänge:

  8. #7 TomTom1969, 01.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Und das hängt drunter:

    - Flügeltanks in dunkelgrün über alles - das gab's wirklich so.
    - Auf den Flügelpylon-Innenseiten je eine AIM-4 Falcon.
    - Am Rumpfpylon ein MER mit sechs Mk82 Snakeye.
    - Unter den Flügelpylons je ein TER mit zwei CBU's und je einem ECM-Pod.
    - Unter dem Rumpf vier AIM-7 Sparrow.

    MER, TER, AIM-4, AIM-7, Mk82 Snakeye und CBU's sind von ARII's Weapon Set A und B, die ECM-Pods sind aus Sparrow Resten und Plastikstreifen hingeschnitzt...
     

    Anhänge:

  9. #8 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Nein, ich bin kein Militarist, finde aber 'heavy metal' unter einer SEA F-4 stimmiger, als ein 'clean aircraft'. :)
     

    Anhänge:

  10. #9 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Bilder auf dem Monitor sind bei mir etwa doppelt so gross, wie das Modell... Da sehe ich Dinge, die sind mir so noch gar nicht aufgefallen. Negatives, aber auch Positives - die Wartungshinweise vom Superscale-Bogen zum Beispiel. :)
     

    Anhänge:

  11. #10 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Blick von hinten. Anständig grosse Schubdüsen, nicht wie bei Revells F-4E. Die Form der Cafereo F-4C/D ist wohl proportioniert und stimmig. :TOP:

    Die dünnen Staurohre am Seitenleitwerk habe ich ergänzt.
     

    Anhänge:

    Christoph West gefällt das.
  12. #11 TomTom1969, 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Familienbild mit F-105D... :red:
     

    Anhänge:

  13. #12 TomTom1969, 01.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Mein Fazit: Es lohnt sich, auf die japanischen Gashapon zu schauen. Neben Lowlights wie Cafereos JWing2-Collection gibt es Highlights wie ganz neu z.B. die S-3 Viking aus der JWing4-Collection. Besser als viele sündteure Resin-Garagekits sind die Gashapon als Basis allemal. Ich kaufe die Kisten direkt bei Hobby Link Japan, aber Ebay ist auch eine gute Quelle. Vor allem, wenn man gezielt ein Modell sucht und nicht überrascht werden möchte. :)
     

    Anhänge:

  14. #13 Silverneck 48, 02.02.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    F-4C

    Hallo TomTom,

    also erst mal ein großes Lob für Deine F-4C - sie ist Dir ganz toll gelungen.
    Ich kann Dir beipflichten, was die japanischen JWings betrifft; ich selbst habe mehrere F/A-18 Hornet, die mE. ebenfalls sehr gut gelungen sind - so dass ich erst gar nicht zum Auseinandernehmen gekommen bin... Aber wenn man das macht, gewinnt das einzelne Modell noch mehr. Wie gesagt: eine gute Ausgangsbasis sind diese Modelle auf jeden Fall. Mal sehen, ob ich mich auch noch durchringen kann, eines dieser Modelle zu verbessern...

    MfG Silverneck
     
  15. #14 Sen-Zero, 04.02.2009
    Sen-Zero

    Sen-Zero Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2005
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Gymnasiast(Also Faulenzen)
    Ort:
    94474 Vilshofen
    Sauber! :TOP: Da hast du dir wirklich einiges an Arbeit gemacht. Der Anstrich gefällt mir farblich ganz gut, das ist nicht selbstverständlich; Das SEA-Schema wird vielen Modellbauern zum Verhängnis :p
    Nur bei der Alterung muss ich ein bisschen Kritik anbringen, da hätte ein dezentes Washing noch so einiges rausgeholt;)
    Es muss ja nich immer ein 'Allround'-Washing sein, man kann auch ganz gezielt an typischen Stellen etwas 'Brühe' in die Gravuren laufen lassen. Das sieht dann meistens auch besser aus, schließlich ist kein Flugzeug an allen Stellen gleich verdreckt :TD:
     
  16. #15 TomTom1969, 04.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Hallo Reinhold, Franz

    Danke für die Blumen! :red:

    Franz, das Thema 'Altern' diskutieren wir dann in Oberschleissheim! :)

    Was ich so aus der Sekundärliteratur mitgenommen habe, das ist bei Vietnam-Maschinen ein mehr oder weniger verwitterter Tarnanstrich und eine ziemlich eingesaute Unterseite. :D

    Ich bin - sicher auch mangels Erfahrung - beim Altern sehr zurückhaltend. Das Betonen der Gravuren ist, da wird es sicher auch ein bischen philosophisch, gar nicht mein Ding. Auf Photos vom Original sieht man Panellinien und Blechstösse meines Erachtens so gut wie nie...

    TomTom
     

    Anhänge:

  17. #16 Silverneck 48, 04.02.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    F-4C

    Hallo TomTom,

    gern geschehen; bei mir liegen die Dinge ähnlich: meistens sind meine Modelle nicht besonders gealtert, denn irgendwann kamen sie ja auch mal frisch aus dem Paint Shop.
    Und in erster Linie sollten sie ja einem selbst gefallen... Nur manchmal kann ich mich daher zu einem Washing entschließen, welches dann aber dezent ausfallen muss. Da haben wir wohl die gleiche Wellenlänge...

    Freundliche Grüße

    Silverneck
     
  18. #17 TomTom1969, 15.02.2009
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    F-4C - Nachtrag

    Bin nach den AIM-4 Falcons gefragt worden... :!:

    Siehe Bild: Die Raketen sitzen auf den Innenseiten der Flügelpylone und leuchten in prominenten Rot. :)

    Ausserdem erkennt man gut die unterschiedlichen "Anstellwinkel" der Lasten: Flügeltanks und der MER am Rumpfpylon stehen schräg zur Flügelebene, die Flügelpylone mit Clusterbomben, ECM-Pods und besagten Falcons sind dagegen parallel zur Flügelebene ausgerichtet...
     

    Anhänge:

  19. #18 phartm4940, 15.02.2009
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Guten Abend,
    ist das wirklich 1/144? Kaum zu glauben. Wirklich ein schönes Modell die Phantom:TOP:

    Viele Grüße,

    Peter
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. drrg49

    drrg49 Flugschüler

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Einfach nur Klasse!
     
  22. #20 edivollgas, 31.01.2010
    edivollgas

    edivollgas Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    35708 Haiger
    Gute Arbeit, besonders die F-105D gefällt mir:TOP:. Die alten Krieger eben!
    Gruß aus Hessen
     
Moderatoren: AE
Thema:

Cafereo F-4C SEA in 1/144

Die Seite wird geladen...

Cafereo F-4C SEA in 1/144 - Ähnliche Themen

  1. Farbe abbeizen - wie? (CAFEREO F-5A Freedom Fighter in 1/144)

    Farbe abbeizen - wie? (CAFEREO F-5A Freedom Fighter in 1/144): Ich habe einen japanischen "Gashapon" in zerlegtem Zustand vor mir liegen - siehe Bild. Das Material lässt sich mit dem uns allen wohl vertrauten...
  2. 1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon)

    1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon): "Bausatzvorstellung" ist ein starkes Wort für ein Halbfertigmodell. :rolleyes: Aber als Alternative zum verunglückten Resin-Modell von...
  3. McDonnell F-4C Phantom II, USAF (1/48, Eduard)

    McDonnell F-4C Phantom II, USAF (1/48, Eduard): Hello gentlemen, here's the result of my last project. Kit is Eduard's Good Evening Da Nang limited edition (Academy kit, Brassin wheels,...
  4. Infrarotsensor AAA-4 der F-4C Phantom

    Infrarotsensor AAA-4 der F-4C Phantom: Ich bekomme nicht raus inwieweit der unter der Rumpfbug montierte Infrarotsensor AAA-4 auch tatsächlich vorhanden, bei den F-4C verbaut wurde....
  5. Unterschied zwischen F-4B und F-4C

    Unterschied zwischen F-4B und F-4C: Ich möchte gerne die Academy F-4B in eine F-4C erstellen. Welche unterschiede bestehen zwischen den B und C:headscratch: Versionen.