Canon 7D

Diskutiere Canon 7D im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Guten Tag allerseits ! Hat jemand von euch schon die neue 7D ausgiebig für unser Hobby ausprobiert ? Falls ja, bitte Einzelheiten ?...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 loophunter, 04.10.2009
    loophunter

    loophunter Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    91085 Weisendorf/Mittelfranken
    Guten Tag allerseits !
    Hat jemand von euch schon die neue 7D ausgiebig für unser Hobby ausprobiert ?
    Falls ja, bitte Einzelheiten ?
    Insbesondere würde mich der Vergleich mit der 40D interessieren - z.B. hat die 7D einen noch besseren Autofocus ?
    Von der Bildfrequenz her ist ja kein grosser Unterschied !
    Danke im voraus.
    Roland
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gothic75, 04.10.2009
    gothic75

    gothic75 Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    21.180
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]
  4. #3 Fighter117, 04.10.2009
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Du kannst doch nicht ernsthaft eine 40D mit einer 7D vergleichen. Die spielen doch beide in einer völlig anderen Liga.
     
  5. dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    8 Bilder pro Sekunde gegenüber den 6 Bildern der 40D ( die "6,5" sind mehr geschönt als praktisch nachgewiesen) sind schon erheblich - aber noch erheblicher ist der komplett neue AF der 7D:
    Er hat nun einen eigen Prozessor, 19 Kreuz-AF-Felder, Zonen AF, Trackinganzeige der aktiven AF und nach Allem, was man bisher lesen kann und den Aussagen meines Händlers ist er der AF erheblich schneller, treffsicherer und auch bei schlechten Lichtverhältnissen besser als der AF der 40/50D.

    Gewöhnungsbedürftig aber dürften die 18MP-Bilder schon sein. Zwar kann die 7D tatsächlich mehr an Auflösung darstellen, die heutige 100%-Pixelansicht am Monitor aber erweckt da oft mehr Erschrecken als Begeisterung.
    Wer sich hier der Verhältnisse nicht wirklich klar ist, sollte lieber die Finger von der 7D lassen.
    Nächste Woche werde ich die 7D selber in den Händen halten bei einem Kaffeeplausch mit meinem Händler und etwas testen können.
    Ob ich sie kaufe, weis ich auch noch nicht ...
     
  6. dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    Ich konnte die 7D nun ein paar Stunden testen.

    Kurzes Fazit:
    Liegt sehr gut in der Hand.
    Menü- und Bedienführung etwas erneuert, insgesamt besser , mehr Optionen.
    NOVUM:
    der An/Aus Schalter sitzt nun wie bei den Kompakten links oben am Moduswahlrad. Das Daumenrad kann nun über einen ( praktisch der alte An/Aus -Schalter) gelockt werden ( Wozu eigentlich ?)
    Einige Bedienknöpfe sind jetzt mit den verschiedensten Funktionen frei belegbar.

    AF:
    Hat mich schon umgehauen !
    Liegt eindeutig näher zur 1er als zur 40/50D.
    Dabei noch ein paar Funktionen mehr: Zonen AF und eingegrenztes Einzel-AF.
    Sehr schön auch der erweiterte Einzel-AF. Da staunen selbst die 1er !
    AI-Servo kann in Geschwindigkeit eingestellt werden, dazu kommen mehrere Optionen zur Nachführ- Priorität.
    Das Ganze ist recht übersichtlich einstellbar.
    Die Reaktionsgeschwindigkeit des AI-Servo ist dabei kaum langsamer als bei einer 1er.
    Sehr schön die Anzeige des gerade aktiven AF-Feldes im AI-Servo (egal welcher AF- Felder und Zonen aktiv sind) - sehr gute Kontrolle nicht nur hinterher.
    Dieser AF wird damit bei Canon zur Zeit nur von den 1ern getoppt (liegt dicht an diesen). - und selbst diese bieten einige Optionen dieses AF-Moduls (noch) nicht.


    Bildqualität:
    Viel Zeit zum großem Auswerten war nicht.
    Was ich da erkennen konnte:
    Die 18MP sind vom Rauschen her kein Problem. Ich hatte meine 40er dabei und wir konnten einige Bilder unter gleicher Situation direkt vergleichen.
    Ab so ISO 1600 ist die 7er der 40D etwas überlegen.
    In Sachen Belichtung macht sich das neue Messmodul der 7er sehr positiv bemerkbar - Diese trifft es sehr deutlich besser als die 40er. Nachbelichtung war nicht nötig.
    Die Farben werden sehr gut wiedergegeben - wer auf natürliche Farbstimmung steht, braucht hier kaum bis gar nicht mehr nachzubessern.
    Dabei interessant:
    Canon hat sich etwas mehr Mühe mit der Jpeg-Engine gegeben. Die Jpegs ooc sind deutlich besser und wirklich brauchbar hier.
    Per Liveview kommt nun nun ein AF-LV dazu, welches auch Gesichtserkennung kann ("Motivklingel"). Wer seine LV-Bilder hier per Hand scharf stellen möchte, muss das Objektiv nun auf MF stellen.
    Ich muss aber sagen :
    Ich habe einige Versuche gemacht: dieses AF-LV sitzt einfach perfekter !
    Ansonsten:
    18MP erfordern etwas Verständniss der Relationen.


    Mattscheibe Ade !
    Statt einer Mattscheibe werkelt da nun ein Lichtdurchlässiges LCD-Modul.
    Der 100% Sucher ist dabei sehr hell und deutlich größer als der der 40er.
    Wer gerne Architektur fotgrafiert, kann nun ein Gitternetz anzeigen lassen, dazu eine Wasserwaage (Vertikale + Horizontale), welche recht übersichtlich über die AF-Felder realisiert wird. (Diese gibt es optisch aufgepeppt auch im Display)
    Im Sucher kann man nun wieder einstellen, welche AF-Felder wann wie angezeigt werden sollen.
    Alles sehr praktisch und gut gelöst.

    Sonstiges:

    Mit implementiert ist wie schon bei der 50D die AF-Feinjustage.
    Diese ist mit Bedacht, Wissen und Erfahrung einzusetzen !
    Fest steht : Diese 18MP zeigen etwas fixer gewisse Unschärfen - was an der 40er noch absolut stimmig ist, kann an der 7er schon einen Fehlfokus von bis zu +/-3 zeigen.
    Jetzt sollte man wissen und bedenken, was für ein Objektiv man da hat.
    Generell:
    Justagen an Zooms treffen immer nur auf die eine zum Justage -Zeitpunkt eingestellte Brennweite zu ! - hier also bedenken : Welche Brennweite am betreffenden Zoom nutze ich am meisten ?
    An Festbrennweiten ist das unproblematischer ( die aber zeigen auch die wenigsten Fehljustierungen).
    Dennoch:
    Nahdistanz oder ein paar Meter weg - wo nutze ich diese Linse am meisten ? - DAS übrigens kommt ZUSÄTZLICH bei den Zooms auch noch dazu.

    Ich habe die Justage bei einem genauen Aufbau mal an zwei Linsen durchexerziert - fest steht, Grundlage ist dennoch ein ordentlich justiertes Objektiv und ein ordentlich justierter Body. Dann kann man die Feinjustage der Kamera zur Optimierung für bestimmte Brennweiten bei bestimmten Motivavstand noch etwas optimieren. Nützlich vor allem für Makros.

    (Mein) Fazit:

    Canon hat gute Arbeit geleistet- man zeigt mal wieder , das man mit der Sensortechnik umgehen kann und doch in der Lage ist, einen sehr leistungsfähigen AF zu einem relativ günstigen Preis anzubieten.
    Als wirklich neue Innovation sticht das Lichtdurchlässige LCD (anstatt der Mattscheibe) hervor. Nix für verliebte Puristen ( Schnittbild-Scheibe einwechseln ist nun vorbei) - aber eine Technik, die flexibel ist und deren weitere Möglichkeiten in Zukunft noch abzuwarten sind.
    Aber:
    Man sollte sich schon überlegen, ob man solchen Boliden wirklich braucht.
    Ein toller AI-Servo braucht nach wie vor sein Verständniss und etwas Übung.
    Bilder in solcher Auflösung sind nichts für Leute, die nicht verinnerlichen und verstehen, was sie da in 1:1 Ansicht auf dem Monitor eigentlich sehen ( Die Problematik war schon bei der 50D gegeben)
    Die 7D ist KEIN Ersatz für KB-Format. Eine 5D hat nach wie vor ihre Systemeigenen Vorteile.
    Wer aber Erfahrung hat, weiß wie sich Schärfe bei größerer Auflösung verhält , viel bewegte Motive wie Tiere, Sport und auch Konzerte fotografiert - der wird in der 7D ein tolles Werkzeug finden.
     
    Warbird, Grimmi, bullseye und einer weiteren Person gefällt das.
  7. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Danke für dein ausführliches Resümee :TOP: Bin mal gespannt wie sich die Preise entwickeln :!:
     
  8. #7 loophunter, 09.10.2009
    loophunter

    loophunter Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    91085 Weisendorf/Mittelfranken
    Canon 40D

    Na ja, preismässig schon !
    Wegen 2 Bildern mehr pro Sekunde sehe ich wirklich keinen Grund zum Staunen -
    und der AF meiner 40D mit meinen L-Rohren ist für mich sehr gut für unser Hobby.
    Wenn die 7D so in 1-2 Jahren nicht mehr Ligabeste ist, besorge ich sie mir dann so für ca. Eur 700 !
    Bis dort vergnüge ich mich mit meinem 40D Schmuckstück !
     
  9. #8 loophunter, 14.11.2009
    loophunter

    loophunter Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    91085 Weisendorf/Mittelfranken
    Hallo, Spotter-Canon-Freunde !
    Wer von euch hat sich inzwischen die neue 7D besorgt ?
    Wer ist dabei von der 40D "umgestiegen"
    Wer betreibt die 7D mit dem Canon 300,f4, IS USM, dem 400, f5.6, USM u. dem Canon 70-200, f4, IS USM plus Canon 1.4 Konverter ?
    War der Umstieg für euch die richtige Entscheidung ?
    Wenn ja, warum ?
    Bilder - Vergleich Spotterbildqualität 40D u. 7D wären sehr willkommen !
    Auf euere Antworten bin ich sehr gespannt, denn aus den Aussagen der allgemeinen Foren, wie DSRL-Forum u. DReview werde ich einfach nicht schlau !
    Grüße u. gute Bilder !
    Roland
     
  10. #9 jockey, 14.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2009
    jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Frag noch mal in 1 1/2 Jahren nach ;) :rolleyes:
     
  11. #10 beistrich, 14.11.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
  12. dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    ... und dies ist nicht "ohne" - normalerweise kommt gerade dort Canon nicht gut weg:p
    Die Tests selbst aber sind recht gut dort und empfehlenswert.

    Ich selbst habe die 7er nun bereits 3mal ( Vorführmodell meines Händlers) am Wochenende spazieren geführt, und bin doch ganz begeistert.
    Für die Feineinstellungen sollte man sich schon belesen ( der AF hat einfach dieselben Möglichkeiten und Perfomance wie die 1er) - aber es gibt da im Internet nun auch inzwischen den einen oder anderen hilfreichen Eintrag.
    Für PC-Faule wie mich kommt die recht gute Jpeg-Engine der 7er wie gerufen - so gut ging das bei noch keiner meiner Canons ! :)
    ... wenn ich die Kamera dass nächste mal ausführe, brauche ich die nicht mehr zurückbringen (muß sie aber bezahlen):engel:
     
  13. mo76

    mo76 Testpilot

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    4.148
    Ort:
    Kreis SÜW
    Hallo zusammen,


    hat sich hier im Forum zwischenzeitlich jemand die Canon EOS 7D zugelegt?

    An einem aktuellen Erfahrungsbericht aus der Praxis wäre ich sehr interessiert!


    Danke im voraus.
     
  14. dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    ...da ich besagte Kamera nochmals ausgeführt hatte, durfte ich sie nicht mehr zum Händler zurückbringen :!: - Na, Geld wollte er schon noch ;)

    Also, was hast Du für Fragen zur 7er ?
     
  15. mo76

    mo76 Testpilot

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    4.148
    Ort:
    Kreis SÜW
    Danke für Deine schnelle Antwort.

    Hm, eigentlich wollte ich hauptsächlich wissen, wie Du jetzt nach längerer praktischer Erfahrung mit der Kamera zufrieden bist - sind Dir gegenüber Deiner ersten Einschätzung weitere Punkte positiv oder negativ aufgefallen?

    Speziell die Themen Autofokusgeschwindigkeit, Autofokustreffsicherheit, Serienbildgeschwindigkeit - spielt das alles nach Deinen praktischen Erfahrungen gut zusammen, hat sich z. B. die Quote "guter Bilder" gegenüber Deiner früheren Kamera erhöht? Wie ist die Bildqualität "ouf of the cam"? Photographierst Du hauptsächlich JPG? Mit welchen Objektiven benutzt Du die Kamera, klappt das Zusammenspiel Objektive/7D gut? Das sind so ein paar Fragen, die mir jetzt spontan in den Sinn kommen.
     
  16. #15 dejavu, 13.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2010
    dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    Also erst mal is die 7D für mich die bisher beste Crop-DSLR (nach einigen Analogen, dann 300D, 400D und 40D).

    Autofokustreffsicherheit

    Der AF ist DAS (Haupt)Merkmal der 7er. Es wurde ein völlig neuentwickeltes Modul mit 19 Kreuzsensoren und eigenem, speziellen AF-Prozessor verbaut.
    Das schlägt sich vor allem im AI-Servo Mode nieder. Schon alleine die bessere AF-Feld Abdeckung gegenüber den bisher 9 Sensoren ist die eine Seite, die besseren Einstellmöglichkeiten und verbesserte Algorythmen sind das Andere.
    In den AF der 7er muss man sich erst etwas einarbeiten - zahlreiche Modi und Einstellmöglichkeiten - vor allem ganz spezielle für den AI-Servo - wollen erst mal verinnerlicht sein.
    Aber auch in normalen AF-Modi zeigt sich die 7er beim AF besser: bei schlechten Lichtverhältnissen trifft der AF auch dann noch, wenn die 40D nachweisslich kein Kontrast mehr finden kann.
    Bleiben noch die entprechend ein- und ausblendbaren AF-Felder sowie die Anzeige der gerade aktuell aktiven Sensoren im AI-Servo - das bringt auch bei schnellen Bildfolgen noch visuelle Kontrolle.

    Serienbildgeschwindigkeit

    Da gibt es wenig zu sagen : 8 Bilder pro Sekunde sind schon was :) !
    Anfänger/Einsteiger/Neulinge sind zunächst etwas verunsichert, wenn die Kamera diese zunächst nicht immer oder gar nicht macht - Gründe sind ganz einfach und logisch:

    1. Jegliche Rauschunterdrückungen auf AUS (selbst die beiden Digics sind für eine Nachbearbeitung von 8 Bildern in einer Sekunde einfach überfordert)
    2. Ja - auch hier gibt es zwei Serienbild -Modi: Normal und High - letzteres muss schon aktiviert werden
    3. CF/n - Einstellung der AF-Priorität: die muss schon dafür passen
    4. und natürlich: gewisse Belichtungszeiten sind auch nötig ;)

    Bildqualität

    Hier gibt es generell zwei (sichtbare) Hauptunterschiede zu den älteren Canons:

    1. Der bessere Weisabgleich: die 7er hat einfach den besseren AWB. Wo ich an der 40er egal nacharbeiten musste, kann ich mich nicht erinnern an der 7er jemals einen Regler angerührt zu haben

    2. Auflösung: 18MP - oh Schreck und Wahnsinn ! - das dachte ich auch. Aber die 7er kann es (ebenso 550er und die neue 60er). Tatsächlich zaubert die 7er etwas mehr Detaills auf das Bild. Besonders Deutlich wird das bei Aufnahmen ab ISO 1600 - das viel feinere Rauschen vernichtet einfach weniger Detaills.

    Aber:

    18 MP wollen verstanden, verinnerlicht - und auch anders nachbearbeitet sein. Man schaut hier einfach mit einer Lupe auf das Negativ !
    Canons hauseigener RAW-Entwickler DPP kann leider auch in seiner aktuellen Version nicht wirklich gut mit den Rohdaten umgehen. Probleme sind hier Schärfung und Jpeg-Artefakte.
    Empfehlung :
    LightRoom 3 - dessen RAW-Engine versteht den 18MP-Sensor wirklich.

    ouf of the cam

    War bei Canon NIE ein Thema für mich. Canons konnten das einfach nicht.
    Bis zur 7er :)
    Tatsächlich und eine wirkliche Überraschung war die interne Jpeg-Engine der 7er für mich - wenn es nicht um das letzte Quentchen Qualität oder diveres spezielle Bearbeitungen geht, dann ist hier Jpeg OOC tatsächlich angebracht, Zeitsparend und qualitativ richtig gut.

    Zusammenspiel Objektive

    Ich habe einen ordentlichen Linsenpark und dazu die Möglichkeit, auch mal das eine oder andere noch zu leihen.
    Die 7er arbeitet mit allen EF und EF S -Linsen bestens zusammen.
    Und gleich im Vorraus:
    Das ein höher auflösender Sensor bessere Objektive für gleich gute Bilder braucht ist:
    Unfug, Unwissenheit, Sage, Märchen und technisch-optischer Blödsinn.
    Es ist übrigens nachgewiesen, das selbst ein noch extremer hochauflösender Sensor selbst der billigsten Scherbe noch ein Quentchen mehr an Qualität rauskitzelt.

    Meine eigene Praxiserfahrung:
    Schnelle und gute Linsen leisten an der 7er noch mal einen Tick mehr als zb. an der 40er - sei es Schnelligkeit oder eben Auflösung/Schärfe. Ein 70-200er etwa wird an der 7er zur totalen Sucht....

    Meine Lieblingslinsen an der 7er sind das 70-200er, das 85 1.8 und das 100-400er.

    Quote

    Die hat sich durch die 7er deutlich erhöht. Das liegt vor Allem am AF-Modul und dessen Möglichkeiten.

    bliebe noch:

    Die "Zicke" 7D

    Ja, sie wird gerne mal "zickig" genannt. Eine "feine Dame" mit gehobenen Ansprüchen.
    Das ist durchaus richtig - wenn man Bilder nur auf Pixelebene sieht und dabei nix versteht - von gewissen immer nötigen Grundlagen.

    Eine höhere Auflösung - das bedeudet bei allem Positiven eben auch:

    - Verwacklungsunschärfen sind eher sichtbar. Was ich an einer 40D bei 400mm noch halten kann - da sehe ich bei der 7er eben nunmal Unschärfe. 18MP sehen eben mehr als 10MP
    - ein nicht 100%tig sitzender Focus wird ebenso deutlicher und überhaupt schneller sichtbar. Für volle Leistung auf Pixelebene bei 18MP muss eben genauer und sauberer gearbeitet werden als selbiges bei 10MP.

    Andersherum aber nimmt sich ein leicht verwackeltes 18MP-Bild nach Herunterskalierung auf 10MP eben genauso unverwackelt wie ein entsprechend verwackeltes Bild aus einem 10MP-Sensor.

    Ganz einfach ausgedrückt: Wo wir bei 10MP bisher dachten, Verwacklungsfrei zu sein - da zeigen uns 18MP die harte Wirklichkeit.

    Ein kleines, aber schönes und praktisches "Nebenbei" ist da noch der Akku:
    Ja, schon schade das man die alten BP-511-Klassiker ( gab es schon bei der G-Serie und bei den Zweistelligen) nicht mehr nutzen kann. Aber : Wo man bei der 40er schonmal 3 Akkus brauchte - da langt der 7er tatsächlich einer - 2000 Bilder mit einem Akku sind da kein Problem :)

    Ich selbst mag die 7er wirklich und bin mit dieser Kamera sehr zufrieden.
    Sie ist eine deutliche Verbesserung zur 40D und für mich in der Gesamtsumme der Eigenschaften zumindest so gut wie eine 5DII.
    In der Praxis ist sie zudem besser als eine 1DII und fast so gut wie eine 1DIII.
    Richtig getoppt wird si erst von der 1DIV - und die kostet entsprechend teuer Geld ....

    So war viel, wohl zu viel - Sorry :engel:
     
    Pirat, wollex und Stonecool gefällt das.
  17. #16 4F721210, 13.12.2010
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Im Großen und Ganzen kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen - bin im Juni von einer 450D auf die 7D umgestiegen.
    In erster Linie gab die Geschwindigkeit und vor allem der AF den Ausschlag - in beidem wurde ich nicht enttäuscht. Hatte ich mit meiner 450D noch recht hohen Ausschuss wegen Fokus, so beisst der AF der 7D im Vergleich um Welten besser (beides mit dem 100-400)

    Den Auflösungssprung von 12 auf 18MP finde ich eher zweitrangig. Wie mein Vorredner bereits geschildert hat, bringt eine höhere Pixeldichte bei weitem nicht nur Vorteile. Und das Argument "da kann ich ja mehr croppen" zieht auch nur in einem engen Bereich - viel gewinnt man jedenfalls nicht, so zumindest meine Erfahrung.

    Eine Eigenschaft an meiner 7D, die mich besonders nervt: Je feiner die fotografierten Strukturen, desto besser. Sehr schön.
    Aber sie mag offensichtlich blauen Himmel nicht - denn den stellt meine oft brutalst verrauscht dar, egal ob nun mit ISO100 oder 1600.(?)
     
  18. #17 dejavu, 13.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2010
    dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    Die 7er und ihr Rauschen - eine Sache für sich, betrifft aber alle 18MP-Sensoren.

    Nun, erst mal grundsätzlich:

    Die 7er rauscht nicht mehr als ihre Vorgänger - sie rauscht ANDERS.
    Nämlich Feiner.

    Das ist vor allem ein Umstellungsproblem.

    Man müsste da jetzt von ganz vorne beginnen mit der ganzen Rauschthematik der CCD/CMOS Sensoren, wird hier aber zu lang.

    Also haue ich gleich voll rein:

    "Die 7er rauscht in den unteren ISOs mehr als Kameras mit weniger MP"

    -das ist eine vielgehörte Aussage. Sie stimmt so nur nicht.
    Obwohl man oft da mehr Rauschen sieht - zu sehen meint ?

    Es spielen da zwei Faktoren miteinader hinein, einen dritten vermute (nicht nur) ich.

    1. 1 zu 1 Ansicht am Monitor auf Pixelbene.

    Da sieht man nun immer mal Das, was man eben bei Sensoren mit weniger Auflösung gar nicht sehen konnte - ein sehr feinkörniges , leichtes Rauschen. Wo eben 2 (oder gar 3) statt ein Pixel sind, da ist eben die Wahrscheinlichkeit eines "überfüllten" Pixel höher. Nur: der Bildquali an sich tut dies keinen Abruch - letzlich ist noch mindestens (meist aber mehr) an wahrer Bildinformation da.

    2. Die Kunst des Schärfens.

    Tatsächlich wird zumeist ÜBERschärft statt richtig geschärft. Sieht man auch hier im Forum oft ;)
    Beim Schärfen passiert nix weiter, als das ein weicher Farbübergang "hart" gemacht wird - also wo ursprünglich von Weis zu Schwarz noch sagen wir mal 5 Pixel mit unterschiedlichen Grautönen dazwischen sind, werden letztere auf die jeweilige angrenzende Frabe angepasst und noch darüber hinaus auch noch aufgehellt- es wird ein lokal härterer Kontrast geschaffen. Das aber sollte man nicht übertreiben: Selbst der schwärzeste Neger ist nicht total schwarz, sondern hat unzählige Schwarz-Nuancen und der Blaue Himmel dahinter hat eben genauso feinste Nuancen.
    Also tausende Farbunterschiede - und wenn ich die lokal, also nur am Rand wegegalisiere kommen hässliche Überschärfungskanten, Jpeg-Artfaklte und sogenannte Halos zum Vorschein - die letzte Stufe ist ein wahrer Pixelgriesel. (Habe genau dazu ein schönes Bild im Forum gesehen, traue mich aber nicht, darauf zu verweisen - dem Urheber gehts um was ganz Anderes)

    Ja, und das liebe gute und ja auch nötige Nachschärfen erhöht eben auch das Rauschen - jede Fehlinfo wird nun verstärkt, noch hervorgehoben.

    Nun, Scharf ist Scharf und bleibt das aber nicht wenn man es durch die Lupe betrachtet. Nicht das Haar und nicht die feinste Klinge und egal was für ein Detail:
    Vergrößerung bedeudet IMMER Weichere Übergänge - also: Unschärfer.
    Und genau DAS ist ein Problem bei hochauflösenden Sensoren und der 1zu1 Pixelansicht am Monitor: Obwohl man mit mehrfacher Vergrößerung auf ein Detail sieht, erwartet man dieselbe Schärfe wie bei einer Normalansicht.
    Das aber geht so nicht - die Optik und der Sensor können nix dafür, wenn sie die Welt so sehen, wie sie ist.

    Wie soll man es nur einfach erklären ?

    Na ja - egal ob Röhrenmonitor oder LCD - die alte Regel sagt: "Nicht so nah dran, das man die einzelnen Bildpunkte erkennt"
    Warum ?
    Ja weil es dann unscharf wird!
    Und so ist eben auch bei der ganzen Digitalfotografie und überall: selbst die sauber gezogenste Bleistiftlinie wird in der Vergrößerung zur unregelmässigen Matschspur.

    Was hat das mit dem Himmelblau und der 7er zu tun ?
    Ganz einfach: die hat da so ihre kleinen Problemchen -- wie gesagt, 1zu1 auf Pixelebene. Schaut man sich nun viele Bilder an, so fällt auf:
    Mal mehr, mal weniger, mal gar nicht.
    Hängt ab vom Lichteinfall, Belichtungszeit und auch der vorgeschnallten Optik (das 100-400er ist da sehr anfällig) - und eben von der Nachbearbeitung.
    Ich habe mir auch viele Bilder nur wegen dem Blaurauschen angeshen - und fand einige heftige Fälle.
    Natürlich sofort in die Exifs geschaut - und was stand da als Kameratyp ? - da staunte ich selber: "EOS 40D" :!:
    .
    Himmelblau - ein altes Canon-Problem ?

    da komme ich zu 3. :

    Das denke ich mir nur !
    Es rauscht ja - je nach Sensortyp, Lichteinfall, Optik und Belichtungszeit nicht jeder Farbton genauso. Blau hat da wohl so seine Eigenheiten - wie es ja ganz allgemein auch bei Rot oder Grautönen bekannt ist.
    Vielleicht hat Canon ja ein Blau-Problemchen , welches die 7er als erste zeigte ? - sieht da Sensor mehr, als er sehen soll , will er da Strukturen sehen, die es nicht gibt?
    Und nun eben zur 7er:
    Schaut Euch mal genauer verschiedene Blaue Himmel an: Blauer Himmel ist ja nicht gleich Blauer Himmel - da gibts auch Unterschiede. Meine Erfahrung: Bei einem RICHTIG KLAREN Blauen Himmel ist das "Problem" nicht vorhanden.
    Hat man dagegen leichte Schleier, leichte Trübungen (zb. feinen Wasserdampf in den Höhen), so interpretiert der Sensor da schon etwas mehr hinein, als man haben möchte - er sieht da Sachen, die da so nicht sein sollten - jenes feine Himmelblaurauschen...
    - aber das ist nur meine Vermutung !

    Letztlich aber ist in der Praxis der liebe blaue Himmel auch an der 7er gar kein Problem:
    Nicht überschärfen, eventuell leicht entrauschen - und im Druck sieht man eh absolut nix davon ;)
     
    René gefällt das.
  19. #18 4F721210, 13.12.2010
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Was du schreibst ist wohl bekannt.
    Unter dem Strich habe ich einfach mehr Probleme ein RAW aus einer 7D "rauschfrei" zu bekommen, als es mit der 450D der Fall war (bei skalierung auf gleiche Zielgröße). Das man einen blauen Himmel (oder alle sonstigen stukturlosen Areale) nicht schärft, sollte klar sein.
    Mein Problem besteht wohlgemerkt unter der Voraussetzung, beide Bilder mit den gleichen Mitteln bearbeiten zu wollen. DPP hat erstaunlicherweise unter der 450D ähnliche Resultate geliefert, wie eine Bearbeitung unter PSE8. Die (unbearbeiteten) Bilder aus der 7D sehen in PSE8 teils grauenhaft aus, wärend sich das Rauschen unter DPP in Grenzen hält - teils aber immer noch zu stark ist. DPP ist sicherlich auf die Kameras besser abgestimmt, allerdings mag ich es nicht. PSE8 bietet aber keinen vollen 16bit-Modus. Hier mag vielleicht mein Problem liegen.

    Bietet LightRoom3 volle Funktionalität für RAW-Bearbeitung und kannst du es empfehlen?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dejavu, 13.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2010
    dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    LR 3 ist wirklich zu empfehlen zur 7D - ich meine, ich verspreche nicht zu viel wenn ich sage :
    Erst mit LR 3 holt man das Beste aus den 7D-RAWs. LR3 beherrscht das Entrauschen und Schärfen sehr deutlich besser als DPP.
    Eingearbeitet hat man sich da schnell, man muss sich halt an die Sache mit den Katalogen gewöhnen.
    Einen zeitgemässen Rechner (Mehrkern), 64 Bit Betriebssystem - und die 25MB-Monsterdateien der 7er werden in LR flott und per Vorgaben (wie bei DPP die "Rezepte") einfach und per Mausklick oder per Batch bearbeitet. Speichern geht auch sehr schnell.
    Darüberhinaus bietet LR natürlich eben noch weitaus mehr - es ist ein zielgerichtetes PHOTO-Bearbeitungsprogramm.
     
  22. #20 Jetcrazy, 14.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2010
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    2.381
    Ort:
    OWL, D
    Ich habe 2 Exemplare der 7D und bin sehr zufrieden. Canon belichtet nun wie Nikon....:cool: Im Ernst: ich habe noch nie so so wenig an den Bildern herumbiegen müssen, wie mit der 7D. Die gesamte Belichtung ist ausgewogener, Helles frisst weniger aus und Dunkles säuft seltener ab. Ich benutze kaum noch RAW mit der 7D. Die JPG stellen zumeist voll zufrieden und lassen trotzdem viel Spielraum zur Nachbearbeitung. Die 18Mpix erschrecken in 100%-Ansicht, weil die Bilder in 100%-Ansicht weicher wirken als die einer 8/10/12-Megapixel-Kamera. Der Effekt ist aber normal und bekannt. Mehr Details sind trotzdem erkennbar.
    Das AF-System ist ein mächtiges Werkzeug, welches den User bei Fehlkonfiguration gnadenlos dumm stehen lässt. Es gibt in den Tiefen der AF-Konfiguration Einstellungen, die verhindern glatt ein Foto, deshalb sollte für Neubesitzer der 7D das erste Thema die AF-Konfiguration und deren Möglichkeiten/Gefahren sein. Die Foren sind voll, und haben auch mir schon die Augen geöffnet :TOP: Ich würde also behaupten, die vielen Möglichkeiten und deren falsche Anwendung machen die 7D zu einer zickigen Diva. Aber Jungs....: Ihr könnt doch noch einer Frau sagen, was man will...oder? :D

    Gruss
    Jens
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Canon 7D

Die Seite wird geladen...

Canon 7D - Ähnliche Themen

  1. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  2. Merkwürdige vertikale Streifen/Schatten mit Canon Eos 7DMkII

    Merkwürdige vertikale Streifen/Schatten mit Canon Eos 7DMkII: Hab heut meine neue Eos7D Mk II ausprobiert und dabei hatte ich bei mehreren Fotos diese merkwürdige Schatten. Bei Reihenaufnahmen ist mal ein...
  3. Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie

    Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie: Hallo, ich liebäugle z.Zt. mit der Anschaffung der (alten) 7d. Allerdings frage ich mich dabei, ob mir dies SPÜRBARE Verbesserungen bei meinen...
  4. Wer mehr will: Canon 5Ds und 5Ds R

    Wer mehr will: Canon 5Ds und 5Ds R: Das Rennen um Mehr an Auflösung geht weiter - und Canon setzt da neue Akzente mit 50MP Bildsensor - die 5D in zwei neuen Ausführungen : 5Ds...
  5. Canon EF 100-400 f/4.5-5.6L IS II

    Canon EF 100-400 f/4.5-5.6L IS II: Das alte 100-400 hat nach vielen Jahren einen Nachfolger bekommen. Die Naheinstellgrenze wurde verbessert, Drehzoom, besserer IS......