Caproni-Vizzola F.4 (Dujin)

Diskutiere Caproni-Vizzola F.4 (Dujin) im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hier mal wieder ein Roll-out mit dem Ziel, seltene Typen darzustellen. Das Modell selbst ist nicht so toll gebaut. Das Team um F.Fabrizi begann...

Moderatoren: AE
  1. #1 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hier mal wieder ein Roll-out mit dem Ziel, seltene Typen darzustellen. Das Modell selbst ist nicht so toll gebaut.

    Das Team um F.Fabrizi begann 1937 mit den Arbeiten zu einem Jagdeinsitzer in Gemischtbauweise, der F.4. Das F stand hierbei für Fabrizi.
    Die hölzernen, zweiholmigen Tragflächen waren mit Sperrholz, das auch Kräfte aus der Tragflächenbelastung aufnehmen konnte, beplankt. Der Rumpf bestand aus einem Stahlrohrgerüst mit aufgenieteten Duralblechen. Es wurden zwei Versionen vorgeschlagen, die F.4 mit einem flüssigkeitsgekühlten 12-Zylinder-Motor Isotta-Fraschini Asso 121 RC40 mit 960 PS in 4000 m, sowie die F.5 mit einem 14-Zylinder-Motor Fiat A.74 RC38. Nach Ansicht des Luftfahrtministeriums war der Asso-Motor nicht für Jagdflugzeuge geeignet, somit wurde der F.5 der Vorzug gegeben.
    Im Sommer 1939 stand der Daimler-Benz DB 601A in Italien zur Verfügung. Eine Zelle der F.5-Vorserie wurde für den DB 601 zum Prototyp der F.4 umgebaut. Im Juli 1940 fand der Erstflug statt. Die Bewaffnung bestand aus zwei 12,7-mm-SAFAT-MG. Der Prototyp wurde 1942 bei der 303. Squadriglia im Einsatz erprobt.
    Quellen: Wikipedia und William Green und Gordon Swanborough: Jagdflugzeuge der Welt.

    Der Bausatz ist aus Resin, stammt von Dujin.

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Decals waren bei Dujin nicht dabei, stammen teils aus der Krabbelkiste, teils selbst gemalt.

    Anhänge:

     
  4. #3 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Nachdem ich derzeit wenig zum Basteln komme und mein der Baubericht der Ente nur schleppend vorwärts geht, brauchte ich nebenher ein kleines Entspannungsprojekt. Da kam die F.4 gerade recht.

    Anhänge:

     
  5. #4 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Der Stand von Fahrwerk und Rädern sieht schon eigenartig aus, soll aber tatsächlich so sein.

    Anhänge:

     
  6. #5 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart

    Anhänge:

     
  7. #6 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    So, das war's. Kein sonderlich gut gebautes Modell, aber vielleicht trotzdem ein attraktiver kleiner Italiener, den man nicht so oft sieht.

    Anhänge:

     
  8. #7 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    kleiner Nachtrag: Vielleicht ist es noch ganz interessant, wie sich die F.4 weiterentwickelte. Hier die F.6Z

    Anhänge:

     
  9. #8 F-14A TomCat, 13.03.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Ich hätte zwei Kritikpunkte anzubringen:
    1. Die Kreutze auf dem Seitenleitwerk hättest Du vor dem Aufbringen besser abkleben sollen
    2. Das rechte Fahrwerksbein läuft nach rechts vorne weg - Spur stimmt nicht.

    Sonst ist der Gesamteindruck ok.
     
  10. #9 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Thomas,
    stimmt beides. Die Kreuze werde ich noch korrigieren.
    Bim Fahrwerk wird's nicht gehen, da aus Resin. Wenn ich da was wegmache, wird mir die ganze Sache auseinander fliegen. Beim Modell wirkt's auch gar nicht so sehr, insofern ist's für mich ok.
    Gruß Jürgen
     
  11. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Jürgen!!!

    Mal wieder ein schöner Exot von Dir, klasse!!:TOP:
    Die Goofs wurden ja schon angesprochen. Ich persönlich würde noch den Propeller "entglänzen" (aber bloss nicht mit mattem Klarlack von Revells Aquas...;)).
    Die Tarnung finde ich gelungen.:TOP:
    Ist die Splitterbox ein Vacu-Bausatz???

    Beste Grüße
    Zimmo:)
     
  12. #11 juergen.klueser, 13.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zimmo gefällt das.
  13. #12 juergen.klueser, 13.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    ein paar der Probleme habe ich gleich ausgebessert:
    - weißes Kreuz
    - Prop mattiert
    - ... und selbst die Spur des Rades liess sich korrigieren
    Danke für Eure Hinweise!

    Hier wirkt ausserdem die Farbe der Kanzelstreben anders. Der Ton ist gleich, allerdings ist dort kein Seidenlack, daher reflektiert die Farbe das Licht anders. Das werde ich auch noch verbessern.

    Gruß Jürgen

    Anhänge:

     
  14. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Morgen Jürgen,
    schön wieder einen der weniger bekannten Italiener zu sehen.
    Ich weiss wie schwierig Resin zu verarbeiten und bearbeite ist.
    Klasse gemacht.:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  15. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Also was die Tarnung angeht, ist Deine F.4 ordenlich geworden.
    Das Savoyen Kreuz hättest Da aber auf jeden Fall besser machen können, aber Du hast ja schon Nachbesserung angekündigt.
    Hier mal eine F.4 der 303. Squadriglia.

    http://wp.scn.ru/en/ww2/f/1078/32/0/4

    Diese Einheit war ein Sammelbeckern von unterscheidlichen Typen und wurde zu Nachtjagd eingesetzt.

    Hotte
     
  16. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Jürgen!!!

    Bin froh, dass mein "Geheimtipp" kein Flop war. Habe mir übrigens die Pistole auch noch mal besorgt.
    Hey, mit Beseitigung der Goofs sieht Deine Caproni noch besser aus....:TOP:
    Soeben hat die Post mir ein Päckle vorbei gebracht, in dem u.a. Zvezdas Bf 109 F-2 drin ist. Werde mal versuchen, die Super-F von Karaya nach zu bauen.:rolleyes:

    Grüßle
    Zimmo:)
     
  17. #16 juergen.klueser, 14.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Stimmt genau. Es handelt es sich auch um genau die eine Maschine. Sie bekam dann später als Caccia Noturno noch das typische weiße Rumpfband und die Kennung der 303.Sq. Ich hab sie im Zustand direkt davor dargestellt.

    Gruß Jürgen
     
  18. #17 juergen.klueser, 14.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Äh vorsicht - wenn ich mich richtig erinnere, ist Karaya kein Name eines Piloten, sondern das F/T-Rufzeichen einer Staffel des JG52. Als Hartmann die Staffel führte, war er Karaya 1.

    Grüßle
    Jürgen
     
  19. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hihihihihihi.....Jürgen, mit "Karaya" meinte ich eigentlich den Kollegen hier aus dem Forum.....:red:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 juergen.klueser, 14.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    :D:D:D voll erwischt :D:D:D
     
  22. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Hallo Jürgen - wieder ein schöner Exot :TOP:

    Du musst unbedingt mal irgendwo einen Tisch voll davon an einer Ausstellung präsentieren !

    MfG Rolf
     
Moderatoren: AE
Thema:

Caproni-Vizzola F.4 (Dujin)