CH-53G UN mit Geländewagen 1:72

Diskutiere CH-53G UN mit Geländewagen 1:72 im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So mein CH-53 ist endlich fertig geworden. Der Hubschrauber ist von Bilek im Maßstab 1:72.Ich hatte die UN-Lackierung gewählt weil man die graue...

Moderatoren: AE
  1. #1 mr-tomcat, 01.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    So mein CH-53 ist endlich fertig geworden. Der Hubschrauber ist von Bilek im Maßstab 1:72.Ich hatte die UN-Lackierung gewählt weil man die graue US-Variante schließlich wie Sand am Meer sieht. Der Bau ging leider nicht so problemlos wie ich es mir gewünscht hätte, da die Passgenauigkeit bei einigen Teilen sehr zu wünschen übrig gelassen hat und die Farbe erst nach dem 12mal lackieren richtig deckte.Der Geländewagen ist wie schwer zu erkennen ist selbst umlackiert :red:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    .....
     

    Anhänge:

  4. #3 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    und noch eins,
     

    Anhänge:

  5. #4 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    .......
     

    Anhänge:

  6. #5 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    ...........
     

    Anhänge:

  7. #6 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    und noch eins
     

    Anhänge:

  8. #7 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    und das letzte
     

    Anhänge:

  9. #8 Spoelle, 01.06.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Der CH-53G sieht echt gut aus! Die Lackierung sieht man wirklich nicht alle Tage!
    Kannst du vielleicht noch was zur Geschichte dieses Hubschraubers sagen? Also wann und wo er die Lackierung trug?

    Und noch eine Frage: Wo hast du denn den Geländewagen her (Mercedes M-Klasse wenn ich mich nicht täusche)?
     
  10. #9 mr-tomcat, 01.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
  11. #10 DennisL, 01.06.2006
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    UNSCOM, Irak, der Einsatz ging 1991-96.

    Mehr dazu nach dem Wochenende.

    Dennis
     
  12. #11 Dr. Seltsam, 01.06.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Ich glaub die M-Klasse passt nicht rein in den CH-53G. Also in den Laderaum schon, aber über die Rampe reinfahren dürfte nicht gehen. Zumindest wurde als aus dem G-Modell der Wolf wurde, extra das Dach angepasst, damit man in den CH-53 einfahren kann. Oder schreib ich gerade Blödsinn? Jemand der sich auskennt vor, bitte ;)
     
  13. #12 Erdferkel, 01.06.2006
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Das der Bundeswehr Wolf sich vom "normalen" G-Modell in den Abmessungen unterscheidet hab ich auch schon gehört. Da hiess es aber der wäre schmaler gemacht worden damit er passt. Da klingt die Sache mit dem Dach schon wahrscheinlicher
     
  14. #13 flankerfan, 01.06.2006
    flankerfan

    flankerfan Space Cadet

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Inschenör
    Ort:
    Leipzig in Sachsen - wo die guten Modellbauer wach
    Dass der Wolf, um luftverladbar zu sein, das Dach abbauen und die Scheiben umklappen muss, habe ich auch schon irgendwo gelesen, allerdings weiß ich nicht, für welches Luftfahrzeug das eigentlich erforderlich war, könnte aber der CH-53 sein.
    Aber die M-Klasse passt ja zumindest mal in das Modell, auch wenn es sicher etwas fiktiv ist, bei UN Missionen habe ich bisher immer nur Nissans, Toyotas und Land Rover Geländewagen gesehen. Gab es wirklich M-Klasse Fahrzeuge im UN Einsatz?
    Aber prinzipiell gefällt mir die Idee der Presäntation und die Umsetzung wie sie hier zu sehen ist, ich sehe das wirklich nicht so eng!
     
  15. #14 Dr. Seltsam, 01.06.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Ich finde dein Modell auch ok, bitte nicht falsch verstehen.
    Ich hab mir jetzt mal Fotos vom Wolf und vom G-Modell angesehen. Soweit ich es da erkennen kann, haben die meisten Wölfe Türen mit Rahmen um die Seitenscheiben. Demnach nützt Frontscheibe umklappen garnichts, weil die Türen immer noch im Weg stehen würden. Allerdings sieht es so aus, als ob der Wolf eine niedrigere Frontscheibe und niedrigere Türen hat als das zivile G-Modell. Dadurch wird er natürlich insgesamt niedriger :?!
     
  16. #15 mr-tomcat, 02.06.2006
    mr-tomcat

    mr-tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Verwaltungsassistent
    Ort:
    Grieskirchen, Österreich
    Das kann wirklich sein dass die M-Klasse in Echt nicht in den CH-53 passt da da meine M-Klasse ja auch im Maßstab 1:75 ist und gerade noch in den Frachtraum reinpasst ;)
     
  17. #16 DennisL, 06.06.2006
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Hallo,

    schön, daß noch einmal jemand eine CH-53G in 1/72 gebaut hat. Und dann noch in weiß, was nicht die einfachste Farbe ist, wenns ums lackieren geht. Gefällt mir.

    Zum Modell selbst:

    Meine Anmerkungen zum Bausatz und den Decals hatte ich Dir ja schon bei der Bausatzvorstellung geschrieben. Ein paar Kritikpunkte mußt Du Dir aber noch gefallen lassen (Ich kenne die Bilek-Bauanleitung nicht vielleicht stehts da auch falsch):
    - auch wenns manchmal durch Verschmutzung und Ruß nicht so aussieht, die
    Heckrotorblätter aller deutschen CH-53 sind rot an der Wurzel und
    rot-weiß-rot gestreift an der Blattspitze.
    - die Rotorköpfe (Haupt+Heck) sowie der untere Teil der Rotorkopfverkleidung
    sind Gelboliv. Der obere Teil der Rotorkopfverkleidung wurde weiß
    überstrichen (soweit ich weiß auch bei der 84+28 im ersten UN-Anstrich).
    - leider hast Du die Lufteinlässe der Triebwerke um 90° verdreht, der dicke
    Teil sollte zur Mitte zeigen.
    - wenn am Boden die Laderampe offen ist, liegt der Hecksporn (der Ausleger
    unter dem Hechkrotorträger) an der Zelle an, ansonsten könnte Deine
    M-Klasse Probleme kriegen. Ist aber nur eine Kleinigkeit.

    So, genug böse für heute. Insgesamt gefällt mir die dicke aber, und auch die Darstellung finde ich gelungen.

    Zum Laderraum:

    Länge: 8,58m
    Breite: 2,29m
    Höhe: 1,96m
    ob die M-Klasse paßt, weiß ich nicht, ich habe keine Ahnung von SUVs...
    Der Wolf paßt ohne Zerlegen.
    hier der Nissan:
    http://www.un.org/Depts/unscom/presspack/prints/46_NISSAN.JPG

    Zum Einsatz:
    Im Rahmen von UNSCOM (United Nations Special COMmission), also dem Einsatz der Waffeninspektoren im Irak, stellten die Heeresflieger von 09/1991 bis 08/1996 den Luftransport mit ständig 3 CH-53G sicher. Geflogen wurde von Bagdad Al Rasheed. Leitverband war das HFlgRgt 35 in Mendig. Geflogen wurden die Inspektoren zu ihren Inspektionen (u.a. Mitnahme der Nissan Patrol), Aufklärungseinsätze und es wurde eine Rettungsbereitschaft bei der Vernichtung von Kampfmitteln gestellt. Die Ablösung erfolgte dann 1996 durch Chile mit Bell 412.

    Zur Lackierung:
    Zunächst erhielten die Maschinen des ersten Kontingents einen provisorischen weißen Überzug über den Standardanstrich in Gelboliv. Vorhandene Markierungen wurden großflächig ausgespart (siehe z.B. F-40 CH-53G). Die oliven Felder um die Kennung wurden bei einem Aufenthalt in Diyarbakir (Türkei) vor Einflug in den Irak und dann während des Einsatzes sukzessive "ausgemalt". Erkennbar ist dieser Anstrich an den eckigen Buchstaben "UN" und den eckigen Rahmen um die Fenster.
    hier:
    http://www.radiobremen.de/tv/archiv/_bild/stealing_the_fire/hubschrauber_300.jpg

    Im weiteren Verlauf erhielten die folgenden Kontingente dann Werftmäßige "richtige" Lackierungen. Diese hatten rundere "UN" Beschirftungen und andere Wartungshinweise. Die Maschinen des ersten Kontingents wurden nachlackiert.
    hier:
    http://www.un.org/Depts/unscom/presspack/prints/45_CH53GHELI.JPG

    Die Maschinen unterschieden sich dennoch in Details wie z.B. Cockpitrahmen.
    Die letzten Kontingente flogen auch noch mit IRBs (die sog. "Titan"rotorblätter).
    hier:
    http://www.un.org/Depts/unscom/presspack/prints/47_CH53GCHK.JPG

    Dennis
     
  18. #17 Dr. Seltsam, 06.06.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Sind die 1.96 m die Laderaumhöhe oder die maximale Einfahrhöhe? Der Laderaum kann z.B. 1,96 m hoch sein, aber durch die schiefe Ebene der Rampe kann möglicherweise nichts einfahren, was 1,96m hoch ist. Das war auch das Problem mit dem zivilen G-Modell. Von den Ausmaßen her (Cabrio 1,94 m hoch und mit geschlossenem Aufbau 1,93m) passt es problemlos in den Laderaum. Jedoch kann man nicht damit hineinfahren, ohne anzustossen.
    Der Wolf ist offiziell als kurzer Radstand (2,40m) 1,92m hoch, als langer (2,85m) 1,91m.

    Die aktuelle M-Klasse ist übrigens nur 1,81 m hoch (incl. Dachreling), womit sie eigentlich problemlos in den CH-53 passen sollte ;)
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 DennisL, 06.06.2006
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Laderaumhöhe: 1,96m von vorne bis etwa Hauptfahrwerk, dahinter 2,08m
    Höhe geöffnete Laderampe bis geöffnetes Ladetor: 1,98m

    Ich weiß jetzt aber nicht, wie das mit den Winkeln hinhaut, der Bereich des Übergangs Rampe zu Laderaum sollte noch etwas höher sein.

    Die Breite war die Rampe, die Länge Laderaum ohne Staukasten.

    Dennis
     
  21. #19 Helicopterfan222, 05.08.2009
    Helicopterfan222

    Helicopterfan222 Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2002
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    1.613
    Beruf:
    Facharbeiter
    Ort:
    Erfurt
    ein bißchen spät, aber besser Spät als nie. hier die beste Übersicht aus einer amerikanischen Vorschrift... alle Angaben in Inch, aber das dürfte auch kein Problem sein oder?. 1inch =2,54cm OR 25,4 mm

    Höhe über der Rampe steht hier 78 inch also 198,12 cm/1.98m hoch
    Breite Laderampe 90 Inch also 228,6cm/2.28m breit

    Mit freundlichen Grüßen

    Helicopterfan222
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: CH-53G UN mit Geländewagen 1:72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ch 53g

Die Seite wird geladen...

CH-53G UN mit Geländewagen 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr

    Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr: Moin Moin! Ich habe folgendes Problem und dazu eine Quellenlage die mich im Kreis rotiert (heisst: voller Widersprüche): Ich möchte den Revell...
  2. Wartungshinweise-Aufschriften an CH-53G

    Wartungshinweise-Aufschriften an CH-53G: Hallo, was steht exakt unter dem Notausstiegsfenster und was bei 2.) auf der Betankungs-Klappe...? Ich kann das bei mir auf den Fotos...
  3. 1/144 Sikorsky CH-53G Hind-Schwarm – Revell

    1/144 Sikorsky CH-53G Hind-Schwarm – Revell: 1/144 Sikorsky CH-53G Hind-Schwarm – Revell Hallo liebe Freunde der kleinen Hubschrauber! Revell hat seinen alten Bausatz mit neuen Decals...
  4. CH-53G 84+71 Airfix 1/72

    CH-53G 84+71 Airfix 1/72: Heute möchte ich hier einen Veteranen vorstellen. Dieses Modell habe ich 1987 in Bückeburg gebaut, als ich an der Heeresfliegerwaffenschule an...
  5. CH-53G / GS Wartungshinweise & Stencils

    CH-53G / GS Wartungshinweise & Stencils: Hallo liebe FF´ler, ich suche gute Referenzen zu den ganzen Wartungshinweisen & Stencils an den CH-53G & GS in deutschen Diensten. Ich hoffe...