CHARManter Gasmann auf Kufen

Diskutiere CHARManter Gasmann auf Kufen im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Dass Gasleitungen regelmäßig abgeflogen und die Erdoberfläche dort einer Sichtkontrolle unterzogen wird, ist nichts Ungewöhnliches. Die Hinweise...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Dass Gasleitungen regelmäßig abgeflogen und die Erdoberfläche dort einer Sichtkontrolle unterzogen wird, ist nichts Ungewöhnliches. Die Hinweise auf Lecks wie z.B. Wachstumsänderungen bei den Pflanzen, sind aber immer etwas Subjektives.

    Mehrere Kooperationspartner, darunter der Energieriese EON und die Saarfernsgas arbeiten deshalb zusammen mit Forschern und einem Hubschrauberunternehmen an einem System, das undichte Stellen auf andere Art und Weise aufspüren kann. Natürlich vom Hubschrauber aus.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Das System trägt den Namen CHARM (CH4 Airborne Remote Monitoring). Derzeit ist es im Probebetrieb. Dabei soll evaluiert werden, ob die Gaserkennung tatsächlich sicher und fehlerfrei funktioniert.
     

    Anhänge:

  4. #3 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Die Bo 105 der Air Lloyd ist vollgestopft mit Elektronik. Der gesamte Ladetunnel unter den Triebwerken sowie der Raum in der Kabine, wo normalerweise die Rückbank installiert ist - alles voller Technik.
     

    Anhänge:

  5. #4 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Am Heck guckt dann das "Auge" des Gaskontrolleurs heraus: Ein Lasersystem, das vom Computer gesteruert die überflogene Leitung abtastet. Der schwenkbare Kopf korrigiert dabei automatisch Fluglageänderungen des Hubschraubers.
     

    Anhänge:

  6. #5 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Detail:
     

    Anhänge:

  7. #6 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Ich hatte Gelegenheit mal selbst kurz Gasmann zu spielen und habe mich dazu auf dem Platz des Technikers niedergelassen; auf dem Schoß den Laptop, der das System steuert. Für den Presse-Demoflug hatten wir das System allerdings nicht komplett heraufgefahren.
     

    Anhänge:

  8. #7 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Pilot Martin Hess steuerte dann den Hubschrauber mithilfe des Radar-Höhenmessers in einer Flughöhe von ca. 400 ft über Grund entlang der Trasse. GPS-gesteuert findet er den genauen Weg. Bei einem Tempo von weniger als 30 Knoten scannt der Laser die Gasleitung ab und markiert Stellen mit Gasaustritt auf der Karte. Wenn die Elektronik erkennt, dass der Boden nicht richtig gescannt werden konnte oder die Flugbahn verlassen wurde, zeigt eine rote Markierung an, dass die entsprechende Stelle nochmal übeflogen werden muss bzw. dass keine klare Aussage möglich ist.
     

    Anhänge:

  9. #8 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Der sehr präzise Flug erfordert hohe Konzentration im Cockpit.
     

    Anhänge:

  10. #9 papasierra, 06.06.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 hubifreak, 06.06.2009
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    263
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Sehr interesannter Bericht und super Fotos. :HOT:

    Vor einigen Jahren war in der Rotorblatt (welche Ausgabe weiss ich nicht mehr kann aber mal nach suchen) auch mal ein Bericht über dieses System.
    Es ist also nicht ganz soo neu ;)

    MfG

    Flo
     
  13. #11 muermel, 06.06.2009
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    Danke für den kurzen Bericht papasierra :TOP:

    Sehr interessant.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: CHARManter Gasmann auf Kufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Martin Hess Hubschrauber