China Eastern Airlines

Diskutiere China Eastern Airlines im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; China Eastern Airlines erhielt kürzlich den ersten von drei umgerüsteten Airbus A300-600Fs bei EADS EFW in Dresden. Das Flugzeug mit der MSN 521...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Bleiente, 23.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.news-ticker.org/pm.php?aktion=nf&news_id=4730299
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heizer Maddin, 29.09.2007
    Heizer Maddin

    Heizer Maddin Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker - Instandhaltungstechnik / (AC
    Ort:
    Wunstorf (ETNW)
    Singapore Airlines wird sich an China Eastern beteiligen
    Quelle
     
  4. #3 BigLinus, 08.01.2008
    BigLinus

    BigLinus Testpilot

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Bayern
    [ Quelle ]
     
  5. #4 IberiaMD-87, 18.11.2009
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Da nach mehrheitlichen Informationen die Delta alle neun MD-90 der China Eastern übernehmen werden, trennt sich zwangläufig diese Gesellschaft von diesem Modell. China Eastern waren neben China Northern die Erstkunden der MD-90 in der VR China. Die neun MD-90 ersetzten einen Großteil der damaligen MD-80-Flotte.

    Gruss
     
  6. #5 Bleiente, 29.12.2009
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  7. #6 747chris, 29.12.2009
    747chris

    747chris Sportflieger

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Fürth
    Mal was andres zu China Eastern....die Maschinen sehen ja echt schäbig aus... Hab letztens in Frankfurt eine gesehen weiss aber nicht mehr was für ein Typ das war.....die sah ja sowas von herunter gekommen und dreckig aus....da hätte ich Schiss gehabt einzusteigen :eek:
     
  8. #7 IberiaMD-87, 29.12.2009
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    China Eastern haben sicherlich nicht nur die eine "schäbig aussehende" und heruntergekommene Maschine :rolleyes:;)
     
  9. #8 IberiaMD-87, 08.02.2010
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    China Eastern beginnen MD-90-Ausmusterung

    China Eastern haben die Ausmusterung ihrer MD-90-Flotte begonnen. Eine erste MD-90 (B-2257) wurde in die USA überführt und wird nun auf den Einsatz bei Delta Air Lines vorbereitet.

    Gruss
     
  10. #9 IberiaMD-87, 02.08.2010
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    MD-90 ausgemustert?

    Diverse Quellen im Internet verweisen darauf, dass China Eastern Airlines ihre letzten MD-90 ausgemustert haben. Die gesamte aus neun Flugzeugen bestehende Flotte wurde von Delta Air Lines erworben. Zuletzt standen unterschiedlichen Angaben zufolge noch zwei oder drei MD-90 im Einsatz und es ist möglich, dass Ende Juli 2010 diese Flugzeuge aus dem Flugbetrieb abgezogen wurden.

    Sollte sich die Meldung als richtig herausstellen, setzen nur noch China Southern weiterhin MD-90 ein, wobei diese Fluggesellschaft kürzlich einen Käufer für ihre gesamte MD-90-Flotte (13 Stück, inklusive zwei in VR China produzierter MDs) gefunden haben und eine Ausmusterung umgesetzt wird.

    Gruss
     
  11. #10 IberiaMD-87, 14.08.2010
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Am 03. August 2010 wurde die letzte MD-90 (B-2268) feierlich nach 13 Betriebsjahren verabschiedet. In einem Hangar wurden Abschiedsreden gehalten und das letzte Flugzeug diente zusammen mit einem Großplakat als Hintergrundkulisse.

    Gruss
     
  12. #11 Schorsch, 14.08.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Was ist da eigentlich der Hintergrund?
    Delta kauft fröhlich alte MDs. OK, die Vorteile sind irgendwo auf der Hand: niedrige Kapitalbindung aufgrund niedrigen Preises.
    Aber warum verkauft eine Fluggesellschaft wie China Eastern sie so bereitwillig? Zu unwirtschaftlich? Kann ich mir nicht vorstellen, dass da Welten liegen zwischen den MD90 und einem A319 oder A320 auf kurzen Strecken.

    China Eastern scheint sowieso wie eine Art aktives Flugzeugmuseum: bei 274 Fliegern immerhin 19 verschiedene Typen.
     
  13. #12 IberiaMD-87, 14.08.2010
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Die neun MD-90 waren ja innerhalb der China Eastern nur eine sehr kleine Teilflotte und man versuchte wohl bei China Eastern (so gut es geht), die Anzahl an Flugzeugtypen etwas zu reduzieren. Die Rolle der MD-90 können ja die Boeing 737-Familie und die Airbus A320-Familie viel praktikabler übernehmen.

    Es ist sehr wohl denkbar, dass China Eastern eigentlich den Aufbau einer größeren MD-90-Flotte vorhatte, dann aber das Ende der Produktion solche Pläne zunichte machte. Einst waren ja bis zu 40 Lizenz-MD-90 geplant und nur zwei wurden tatsächlich hergestellt (beide bei China Southern im Einsatz). Zum Zeitpunkt der Herstellung beider China MD-90 bestand aber weder von China Eastern und auch nicht von China Northern Interesse an der Übernahme weiterer MD-90. Nachdem von staatlicher Seite eine andere (Boeing 737-)Airline aus der VR China gezwungen werden sollte, diese beiden MD-90 zu übernehmen, konnte dies dann seitens der Airline verhindert werden und diese beiden MD-90 ergänzten dann die elf MD-90 der China Northern Airlines (die dann von China Southern übernommen wurde). Nachdem China Eastern 2005 die letzten MD-82 ausmusterte, waren die Tage der MD-90 ebenfalls gezählt.

    China Eastern sind wohl froh, dass sich aufgrund des Interesses von Delta die MD-90-Flotte überhaupt verkaufen ließ. Die seriöse Nachfrage wäre ja ansonsten nahe Null. Einzig die Triebwerke wären wertvoll, vielleicht sogar wertvoller als das ganze Flugzeug. So gesehen ist Delta Retter der MD-90, da anscheinend nach aktuellster Lage die Delta auch nach weiteren MD-90 Ausschau hält. Mein Tipp wären hier u.a. die 16 MD-90 der JAL.

    Selbst die verbliebenen MD-90 bei China Southern (13 Stück) wurden verkauft, ein Käufer sei es, es wird wohl Delta sein:p
     
  14. #13 Philipus II, 15.08.2010
    Philipus II

    Philipus II Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Ostbayern und Berlin
    Für einen Exoten ist der Betrieb halt relativ teuer. Für eine beachtliche Menge Flugzeuge eines nicht so gängigen Typs ist die Instandhaltung aber preiswert möglich.
     
  15. #14 IberiaMD-87, 15.08.2010
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Es ist auch ganz interessant zu sehen, wie sehr sich China Eastern Airlines als ehemalige Regionaldivision „Ost“ der CAAC zur heutigen Größe gemausert hat – gerade auch wegen der dann gewachsenen Schmetterlingssammlung an verschiedenen Flugzeugtypen.

    In der ersten Hälfte der 1990er zeigten sich aber sehr besorgniserregende Defizite bei der Infrastruktur des Luftverkehrs, bei der Ausbildung der Besatzungen, Techniker und technischen Handhabung sowie Betreuung der Flugzeuge. Auch bei China Eastern machten sich diese Probleme bemerkbar. Einerseits wurde in Hochglanzbroschüren der Eindruck erweckt, dass man eine langjährig existierende, erfahrene Fluggesellschaft mit einer modernen Flotte (u.a. Fokker 100, MD-82, Airbus A300/310 und MD-11) wäre. Die Realität sah leider oft anders aus. Oft wurde seinerzeit von Flugreisenden nur die (eigentlich unerhebliche) Feststellung gemacht, im welch schmutzigen und verwahrlostem Zustand oftmals die Kabinen waren. So sammelte sich Dreck über mehrere Einsatzwochen und dies schien dem Unternehmen nicht zu stören. Ich war und bin aber davon überzeugt, dass (abgesehen von normalen Gebrauchsspuren und Alter) der Zustand einer Kabine und allen damit verbundenen Eindrücken sehr wohl einen tendenziell aufzeigen kann, welche Kultur in einem Unternehmen gelebt wird. Erschwerend kommt dann aber noch hinzu, wenn die Kundschaft zusätzlich durch ihr Verhalten den Zustand nur noch verschlimmert hatten. Der Gebrauch von Waschräumen will gelernt sein.

    Auch wurden teilweise nicht vorhandene Englischkenntnisse festgestellt. Als eine MD-82 der China Northern Airlines 1993 abstürzte, konnte man seriösen Quellen nach auf dem CVR hören, wie einer der Piloten seinen Kollegen fragte, was denn (die Frauen-Computerstimme) mit „PULL UP“ meinen würde. Das Flugzeug streifte eine Hochspannungsleitung, zerschellte auf einem Feld und fing Feuer. Eine Mischung verschiedener Faktoren (wahnsinnige Wachstumsraten, mangelnde Infrastruktur, Profitgier, Mentalität, ich gehe sogar soweit und behaupte „Lebenseinstellung“ usw.) ermöglichte erst diesen gefährlichen Cocktail und den Eindruck, dass es für die Mehrheit der Mitarbeiter in dieser Phase ein Normalzustand und man immun gegen irgendwelche Verbesserungen war. Erst eine staatliche Einmischung (Verbot von Wachstum bis die Infrastruktur ausgebaut ist), führte zu einer Normalisierung und auch Reduzierung der Unfallrate. Unterdessen war es hinter vorgehaltenen Händen den westlichen Flugzeugherstellern klar, dass einerseits ein unglaubliches Marktpotential sich aufzeigen könnte, der Zustand der Flugzeuge aber nach nur wenigen Einsatzjahren (im Vergleich zu anderen Flugzeugen anderer Regionen mit ausgeprägter Sicherheitskultur) vergleichsweise schlecht sein würde.

    Für China Eastern war die Entscheidung zugunsten der MD-90 eine flottenpolitisch sehr logische Entscheidung, da man ja MD-82 einsetzte. Das ambitionierte Programm für die Lizenzproduktion der MD-90 in der VR China wurde aus verschiedenen Gründen nicht mehr umgesetzt, genauso auch die Idee, die Produktion der MD-80/-90 und MD-95 nach dem Ende von McDonnell Douglas nach VR China zu verlagern. Dies hätte sehr viele Unternehmen erfreut, da diese Serie dann weiterhin produziert worden wäre. 1998 wurde tatsächlich in der Fachpresse gemeldet, dass man kurz vor Vertragsunterzeichnung für bis zu 100 Boeing 717 verschiedener chinesischer Fluggesellschaften stehen würde, pünktlich nach dem Jungfernflug des 100-Sitzers.

    Die MD-90 selber sollte übrigens als „MD-90-Trunkliner“ entwickelt werden, sehr ähnlich den Original Airbus A320 der Indian Airlines mit Tandem-Hauptfahrwerken für den Einsatz auf schlechter befestigten Pisten. Die Verbesserung der Infrastruktur in der VR China machte diese Entwicklung obsolet. Sicherlich haben sich McDonnell Douglas mehr Erfolg ein Asien erhofft, aber die Ausbeute war für eine einzige Verkaufstour und den schon bestehenden (auch sicherlich politisch geförderten) Geschäftsbeziehungen nicht schlecht, wenngleich nicht vergleichbar mit heutigen Bestellzahlen.

    Und sicherlich ist der Betrieb der MD-90 recht teuer wie Mitglied "Philipus" es schrieb, wenn man nur eine recht kleine Flotte einsetzt und möglicherweise auch noch der einzige Nutzer ist. Die KTHY setzte zum Beispiel einst MD-90 ein und beklagte dann ziemlich schnell, wie unpassend die MD-90 sei und unzuverlässig und schlecht zu warten. In Europa gab es mit der SAS auch nur einen einzigen zweiten Nutzer der MD-90. Bei SAS wurden ja 2005 die MD-90 u.a. auch aus diesem Grund ausgemustert – zu kleine Teilflotte mit eigenem Pilotenpool. Zuvor gab es zwei Optionen: Erweiterung der Flotte durch gebrauchte MD-90 (die 16 MD-90 der Delta wurden in Foren erwähnt!) oder Ausmusterung.

    In Asien sah es schon besser aus, da zumindest in der VR China zwei Airlines dieses Modell einsetzten, in Taiwan und Japan ebenfalls dieses Modell ihre Verbreitung fand. Bei China Eastern war zum Zeitpunkt des MD-90-Flottenaufbaus die Flottengröße sogar gar nicht so klein, wenn man bedenkt, dass man nur relativ kleine Stückzahlen anderer Flugzeugtypen einsetzte. Das unglaubliche Wachstum und Übernahmen anderer Fluggesellschaften katapultierte dann China Eastern zu neuen Größen und je nach aktueller politischer Großwetterlage wurde die Flotte durch modernste Flugzeuge der Airbus A320-Familie und Boeing 737-Familie deutlich ausgebaut. Beide Modelle können ja unabhängig voneinander erhebliche betriebliche Vorteile gegenüber der MD-90 bieten. Man schaue sich auch China Southern an: die von China Northern Airlines übernommenen MD-80/-90 waren sehr schnell auf der Abschussliste (man bestellte Airbus A319 als Ersatz der MD-82), aktuell sind nur noch die MD-90 im Einsatz.

    Nun wurde der Überführungsflug der letzten MD-90 von China Eastern in die USA zwischen dem 10. und 14. August absolviert und mal sehen, wann alle neun MD-90 der China Eastern fortan bei Delta ihren Dienst versehen.

    Gruss
     
    jockey gefällt das.
  16. #15 donislhc, 14.12.2015
    donislhc

    donislhc Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Lübeck
    China Eastern kreiste 7 mal. Problem mit dem rechten Triebwerk?
     

    Anhänge:

  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. fant66

    fant66 Testpilot

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Buxheim
    Es wäre nett, wenn du schreiben würdest, wo die gekreist hat.
     
    donislhc gefällt das.
  19. #17 donislhc, 15.12.2015
    donislhc

    donislhc Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Lübeck
    Über Lübeck. ein Werkstatt-Flug von Finkenwerder aus. Später gelandet in Fuhlsbüttel.
     
    fant66 gefällt das.
Moderatoren: TF-104G
Thema:

China Eastern Airlines

Die Seite wird geladen...

China Eastern Airlines - Ähnliche Themen

  1. IL 96-400 China Yunnan Airlines und IL 96-300 Armenian Airlines 1:144 EASTERN EXPRESS

    IL 96-400 China Yunnan Airlines und IL 96-300 Armenian Airlines 1:144 EASTERN EXPRESS: Hallo liebe Modellbaukollegen Ich habe es endlich geschafft eine einigermaßen vernünftige IL96-400 hinzubekommen.Ich bin überglücklich das ich...
  2. China-Russia Commercial Aircraft International Co., Ltd." (CRAIC)

    China-Russia Commercial Aircraft International Co., Ltd." (CRAIC): Da hierzu noch das entsprechende Thema fehlt mache ich mal eins auf. Nach vorhergehender Ankündigung haben China (COMAC) und Russland (UAC) am...
  3. Airbus baut Hubschrauberwerk in China

    Airbus baut Hubschrauberwerk in China: berichtete N-TV vorgestern auf http://www.n-tv.de/der_tag/Airbus-baut-neues-Hubschrauberwerk-article19833901.html ---------- Airbus plant eine...
  4. USA vrs. China

    USA vrs. China: Bisher haben sich China und die USA lediglich in "Randgebieten" gestritten - in Bezug auf Korea...
  5. China Airshow, Zhuhai, 01.-06-11.2016

    China Airshow, Zhuhai, 01.-06-11.2016: Schon eine Weile her, aber vielleicht dennoch interessant. Wir sind in Zhuhai gewesen. Da wir erst ab dem zweiten Tag der Veranstaltung vor Ort...