Concorde vs Tu-144

Diskutiere Concorde vs Tu-144 im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; ??? Damit könnte er doch schon nicht so ganz falsch liegen. OK, beim EF könnte es zumindest theoretisch mehr werden. Aber da in Deutschland über...

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.080
Zustimmungen
1.363
Ort
Siegen
Dein Ernst? Das mit den Militärpiloten. Die kommen auf 4-5 h Überschall in der ganzen Dienstzeit oder wie?
???
Damit könnte er doch schon nicht so ganz falsch liegen. OK, beim EF könnte es zumindest theoretisch mehr werden. Aber da in Deutschland über dem Festland nur bei scharfen QRA Einsätzen Überschall geflogen werden darf und vor dem Hintergrund, wieviel Minuten Überschall der Tankinhalt eines Tornado (oder auch einer Phantom) beinhaltet, würde mich das nicht mal so sehr überraschen.
Was wäre denn Deine Schätzung und wie errechnet sich die?
 
#
Schau mal hier: Concorde vs Tu-144. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.215
Zustimmungen
2.340
Ort
bei Bayreuth
Keine Ahnung. Mir kommt es nur sehr wenig vor.
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
328
Zustimmungen
344
Ort
M-V
Während hinter der kommerziellen Fliegerei noch ein wirtschaftlicher Grund stehen kann, ist die Hobbyfliegerei reine Ressourcenverschwendung.
Die Herstellung von Hobbyfliegern ist unnötig für die Umwelt. Der Sprit wird nur für die eigenen Glückshormone gebraucht. Irgendwelche Graspisten verschwenden bestes Wald- oder Ackerland.
Das nenne ich mal Luxus, den man sich nicht nur persönlich, sondern auch gesellschaftlich leisten können muss.
Der meistgeflogene Concorde-Passagier war ein englischer Geschäftsmann. Es war für ihn das optimale Mittel seines Berufsverkehrs zwischen London und New York.
Somit kann man leicht erkennen, dass diese debatte von Ibbwolf nur auf Neid beruht. Das merkt man leicht daran, wie er auch gegen andere Hobbyfliegersparten schießt. Er braucht das für sein Ego, um sich selber auf eine aus seiner Sicht bessergestellte Ebene zu erhöhen.
Gruß!
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.406
Zustimmungen
1.648
Ort
bei Köln
Dein Ernst? Das mit den Militärpiloten. Die kommen auf 4-5 h Überschall in der ganzen Dienstzeit oder wie? Oder meinst Du alle Militärpiloten ( Transporter, Hubschrauber etc.)?
Da ging es um Mach 2 und wir haben hier ja einige Ehemalige.
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.215
Zustimmungen
2.340
Ort
bei Bayreuth
Nun ja, in Deinem post schriebst Du ganz allgemein Überschallflugzeit, dass Du Mach2 meinst, war nicht klar.
Aber egal.
 

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.048
Zustimmungen
301
Ort
D
Man darf in D auch außerhalb der QRA über Festland Überschall fliegen (nach Anmeldung, >36000 ft, kein sinkender Vektor, Radarkontrolle - soweit ich mich erinnere). Meist geschieht das aber über der Nordsee. Insgesamt verbringt man beim Militär tatsächlich wenig Zeit in Überschall, aber das ist ein Äpfel vs. Birnen Vergleich. In der Concorde fliegt man halt unter Autopilot in großer Höhe im wesentlichen geradeaus - viel Besonderes tut sich nicht. Im Militär nutzt man Überschall für ganz bestimmte Manöver und Vorhaben - fliegt dabei aber per Hand und manövriert. M2.0 und mehr ist zwar je nach Jet möglich, ist aber militärisch kaum von Interesse.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.614
Zustimmungen
405
Während hinter der kommerziellen Fliegerei noch ein wirtschaftlicher Grund stehen kann, ist die Hobbyfliegerei reine Ressourcenverschwendung.
Die Herstellung von Hobbyfliegern ist unnötig für die Umwelt. Der Sprit wird nur für die eigenen Glückshormone gebraucht. Irgendwelche Graspisten verschwenden bestes Wald- oder Ackerland.
Das nenne ich mal Luxus, den man sich nicht nur persönlich, sondern auch gesellschaftlich leisten können muss.
Der meistgeflogene Concorde-Passagier war ein englischer Geschäftsmann. Es war für ihn das optimale Mittel seines Berufsverkehrs zwischen London und New York.
Somit kann man leicht erkennen, dass diese debatte von Ibbwolf nur auf Neid beruht. Das merkt man leicht daran, wie er auch gegen andere Hobbyfliegersparten schießt. Er braucht das für sein Ego, um sich selber auf eine aus seiner Sicht bessergestellte Ebene zu erhöhen.
Gruß!
1. Hobbyflug ist ebenso "Wirtschaft" wie mit Concorde via New York zur Kreuzfahrt nach Florida.
2. Auch Urlaubsflugverkehr benötigt viel Fläche, von Allgäu-Airport angefangen bis zu den Hotelanlagen irgendwo an fernen Küsten.
3. Corona zeigt aktuell daß für die "Wirtschaft" die viele Rumfliegerei nicht notwendig ist für die industrielle reale Produktion.
4. Gladiatorenflüge und Fans zu irgendwelchen "Sport"veranstaltungen, Formel-1-Zirkus als Beispiel, ist auch keine volkswirtschaftliche Wertschöpfung.
5. Geschätzt 95% der Luftfracht sind nicht lebenswichtige plötzlich nötige Medikamente oder hochakut benötigte Ersatzteile für wichtige Systeme. Z.B. MRT- und CT-Anlagen in Kliniken. 4 Wochen Seefracht wären auch ausreichend. Wozu Erdbeeren oder Blumen einfliegen?

6. Ich sprach nur gegen EINE Art des Freizeit- oder UL-Fliegens, nämlich Tragschrauber, viel Lärm, viel Sprit wenig Flugleistung.

7. Die speziellen Geschäfte des Londoners Concorde-Vielfliegers hätte ich gerne gewußt, für mich sehr wahrscheinlich eher trickeiche Finanzdurchstechereien ohne echte produktive volkwirtschaftliche Wertschöpfung. ( z.B. denkbar die erfolgreiche Finanzierung der Entwicklung einer Industriegasturbine mit 70% Wirkungsgrad, und ob dafür 100 Atlantikflüge mit Überschall nötig wären? )
 

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.048
Zustimmungen
301
Ort
D
Kann vielleicht ein Moderator diesen Unsinn verschieben? Eigener Thread "nur mein Hobby ist Volkswirtschaft und wer schnell reist ist ein Finanzhai" im Aluhut-Bereich oder so? ;-)
Es wäre ein Jammer einen sachlichen Thread in irre Verschwörungssümpfe abgleiten zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
328
Zustimmungen
344
Ort
M-V
Und schon wieder erkennt man, daß Innwolf mit zweierlei Maß misst. Was gut für ihn ist wird relativiert und auf was er neidisch ist wird dämonisiert.
Von Neid zerfressen. Wahrscheinlich hat es nicht zu mehr als einen Segelflugschein gereicht und nun muss man zusehen, wie man sich selbst über alle anderen erhebt und als die Krönung der Schöpfung darstellt.
Achja, zu den "bösen" Geschäften von Fred Finn:
"Mr. Finn's company deals in the transfer of technology from the United States and Britain to third-world countries"
Gruß!
 
Doppelnik

Doppelnik

Flieger-Ass
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
351
Zustimmungen
121
Hallo,
oder es lag an dem Ergebnis der Optimierung, 3,5h supercruise fliegen im Bestpunkt der Triebwerke und Aerodynamik bei Mach 2 und mit 50t Massendifferenz im Geradeausflug bei aerodymischer optimaler Flüghöhe bei Berücksichtung der aktuellen Masse. Kampfflugzeuge sollen auch gegen flame-out sichere Triebwerke bei hohen g-Lasten in einem weiten Geschwindigkeitsbereich haben mt schnellen Schubwechseln und auch beim Triebwerkswirkungsgrad eine weite Geschwindigkeits- und Höhenspanne berücksichtigen.
Der Einlauf von Triebwerken für hohe Überschallgeschwindigkeiten ist i.d.R. so gestaltet, dass die Luft durch mehrere Verdichtungsstöße relativ zum Flugzeug abgebremst und dabei vorverdichtet wird. Wenn man ein Flugzeug auf eine Machzahl optimiert, kann man die Flächen optimal auslegen, so dass optimale Stoßwinkel erreicht werden, das ist so ähnlich wie Dreiband beim Billiard. Bei anderen Geschwindigkeiten muss man entweder Effizienzverluste in Kauf nehmen, oder einen aufwendigen variablen Diffusor einsetzten. Die Concorde hatte es da sicher leichter als die Militärmaschinen, da man letztere sicher nicht nur in Ausnahmefällen auf konstanten Betrieb bei einer Machzahl optimieren konnte.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.080
Zustimmungen
1.363
Ort
Siegen
Keine Ahnung. Mir kommt es nur sehr wenig vor.
Naja, aber wenn man bedenkt, dass ein Tornado (oder auch eine Phantom) effektiv insgesamt nur etwa 10 Minuten Überschall im internen Tank hat, und wenn man dann annimmt, dass er davor und danach noch ein paar Minuten Unterschall fliegt bis er da ist, wo er Krach machen kann, dann steckt in einer Tankfüllung nur rund 5 - 10 (mit Zusatztanks) Minuten Überschall.

Beim EF sieht das zumindest theoretisch natürlich wesentlich besser aus, da er auch ohne Heckbeleuchtung Überschall schafft. Dass vervielfacht die Überschallminuten im Tank.
 
Thema:

Concorde vs Tu-144

Concorde vs Tu-144 - Ähnliche Themen

  • 23.07.2020 - Heute Abend auf Arte - Die Concorde

    23.07.2020 - Heute Abend auf Arte - Die Concorde: Arte 20.15 - Die Concorde - Absturz einer Legende Arte 21.00 - Siegeszug der Düsenjets
  • Flugstunden der Concordepiloten.

    Flugstunden der Concordepiloten.: Hallo, die Concorde ist ja jetzt schon fast 15 Jahre ausser Betrieb, aber es waren ja 27 Jahre aktiver Flugdienst, mit der Unterbrechung im...
  • Revell Concorde 1:144

    Revell Concorde 1:144: Hallo Forengemeinde Ich möchte euch meine Revell Concorde im Maßstab 1:144 vorstellen. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich noch recht neu...
  • 1/144 Concorde Set – Revell

    1/144 Concorde Set – Revell: Hey , Ich habe mir heute mein zweites Modell geholt...eine Concorde Ich wollte mal berichten wie es so vorran geht und dachte mir ein Thread...
  • Revell Concorde 1:144

    Revell Concorde 1:144: Die Concorde von Revell hat sehr schöne Gravuren aber die Konstruktion der Flügel kam mir etwas wabbelig vor. Deshalb habe ich an den Kanten...
  • Ähnliche Themen

    • 23.07.2020 - Heute Abend auf Arte - Die Concorde

      23.07.2020 - Heute Abend auf Arte - Die Concorde: Arte 20.15 - Die Concorde - Absturz einer Legende Arte 21.00 - Siegeszug der Düsenjets
    • Flugstunden der Concordepiloten.

      Flugstunden der Concordepiloten.: Hallo, die Concorde ist ja jetzt schon fast 15 Jahre ausser Betrieb, aber es waren ja 27 Jahre aktiver Flugdienst, mit der Unterbrechung im...
    • Revell Concorde 1:144

      Revell Concorde 1:144: Hallo Forengemeinde Ich möchte euch meine Revell Concorde im Maßstab 1:144 vorstellen. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich noch recht neu...
    • 1/144 Concorde Set – Revell

      1/144 Concorde Set – Revell: Hey , Ich habe mir heute mein zweites Modell geholt...eine Concorde Ich wollte mal berichten wie es so vorran geht und dachte mir ein Thread...
    • Revell Concorde 1:144

      Revell Concorde 1:144: Die Concorde von Revell hat sehr schöne Gravuren aber die Konstruktion der Flügel kam mir etwas wabbelig vor. Deshalb habe ich an den Kanten...

    Sucheingaben

    schwerpunktverlagerung concorde

    Oben