Concorde wird ausgemustert

Diskutiere Concorde wird ausgemustert im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Mag schon sein aber die fligen ja auch nicht unter den extremen Bedingungen. Zeitgemäß ist die Concorde trotzdem nicht mehr, und auch nicht...

flieger S.

inaktiv
Dabei seit
22.12.2002
Beiträge
90
Zustimmungen
1
Ort
Berlin
Mag schon sein aber die fligen ja auch nicht unter den extremen Bedingungen.
Zeitgemäß ist die Concorde trotzdem nicht mehr, und auch nicht wirtschaftlich.
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Wirtschaftlich ist sie nicht, schon alleine deshalb, weil nur 17 Stück hergestellt wurden. Aber sie ist "Jünger" als jedes andere Flugzeug-Corrosion ist kein Thema, wegen der Hohen V-Max und der erwärmung der aussenhaut wird wasser verdrängt. Und Uhrenladen? Ist glaube ich nicht wichtig ob analog oder digital. ich denke, man kann es umrüsten-wie schon bei DC-10 zu MD-10.
 
Kirsche

Kirsche

Flieger-Ass
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
336
Zustimmungen
15
Ort
nahe Hamburg
Alt ist Relativ...

Meines Erachtens dürfte die Stilllegung nicht an der relativ geringen Flugstundenzahl und den Zyklen liegen. Ausschlaggebend dürften die geringe Stückzahl der Maschinen und die Triebwerke sein. Mit den Emmisionswerten und der Lautstärke der Triebwerke braucht sie Sondergenehmigungen für die meisten Airports. Wenn mich nicht alles täuscht, hat das gute Stück auch Nachbrenner, oder??? Die dürften bei der anwohnenden Bevölkerung nicht gerade beliebt sein.

Trotz all der Gründe ist es schade um die alte Dame :( :FFCry:
Weiß jemand von Euch, wieviele Stunden die Zellen auf dem Buckel haben??
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Die Nachbrenner werden nur Über dem Meer gezündet. Der einzige Überschallflug von Mach 1.4 fand über dem Gebiet der DDR statt. Und zwar Östlich von Berlin kommend von Ostsee Richtung Leipzig.
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Concorde nach Sinsheim

Eine Concorde der Air France kommt nach Sinsheim.

Für den symbolischen Preis von einem Euro ging eine der 5 Concordes der AF nach Sinsheim. Eine bleibt bei der Air France, 4 werden an Museen verschenkt, davon nur zwei an Museen außerhalb Frankreichs. Ausschlaggebend war wohl die dort bereits vorhanden Tu 144 und damit die weltweit einzige Möglichkeit die Konkurrenten nebeneinander betrachten zu können.

Für die Transportkosten ab Paris muss das Museum aufkommen. Voraussichtlich am 24 Juni wird die Concorde F-BVFB zu ihrem letzten Flug mit Ziel Flughafen Karlsruhe-Baden Baden ansetzen. Ein Termin den man sich merken sollte.
 

Raybin

Guest
Irgendwann in den 80ern war die " alte Dame " auch mal in Luxemburg. Da mein Elternhaus in der Einflugschneise liegt hatte ich die Gelegenheit den Donnervogel in einer Flughöhe von knapp 300 m zu erleben. Ein 2. Besuch wurde abgesagt da beim ersten Mal die Piste scheinbar grade noch gelangt hat.(Unbestätigtes Gerücht)
Ich werde ihr, dem einzigen sehenswerten Zivi, eine dicke Träne nachweinen.
MfG
Ray
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Virgin-Chef bleibt hartnäckig


R ichard Branson gibt seine Versuche zur Rettung des Überschallflugzeugs Concorde nicht auf. In einem Gespräch mit dem „Sunday Telegraph“ teilte der Virgin-Chef am Sonntag mit, er wolle dem Konkurrenten British Airways in dieser Woche ein Angebot von fünf Millionen Pfund (sieben Millionen Euro) zur Übernahme der für die Ausmusterung bestimmten fünf Überschallflugzeuge machen. Zuvor hatte Branson ein Pfund pro Maschine angeboten.

Laut „Sunday Telegraph“ hat BA auch diesmal abgewinkt. Die Fluggesellschaft werde sich nicht umstimmen lassen, wie immer hoch auch der Preis sei. Die Concorde werde bald nicht mehr „flugtauglich“ sein. BA und die französische Fluglinie Air France haben beschlossen, ihre Concorde-Flotte bis zum Herbst außer Betrieb zu nehmen.

Branson hat für den Fall der Zurückweisung seines Angebots eine weitere Idee parat. Er will BA die Bildung einer gemeinsamen Stiftung mit Wohltätigkeitsstatus vorschlagen, die zumindest zwei Concorde-Flugzeuge in Betrieb halten soll. Er wolle zu der Stiftung ein Startkapital von einer Millionen Pfund beitragen. Er möchte die Flugrouten nach New York, Barbados und Dubai retten, sagte Branson.

Aus Kostengründen wollen British Airways (BA) und Air France ihre Flüge mit den Überschallmaschinen spätestens zum 1. November einstellen. Beim Absturz einer Concorde der Air France waren im Juli 2000 bei Paris 113 Menschen ums Leben gekommen, davon 97 Deutsche. BA und Air France hatten ihren Concorde-Verkehr daraufhin vorübergehend eingestellt und die 30 Jahre alten Maschinen mit Millionenaufwand überholt. Doch das Interesse an den Concorde-Flügen von BA erreichte danach nie mehr das alte Niveau.

22.06.03, 13:23 Uhr


Quelle: (c) Focus,
http://news.focus.msn.de
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Zustimmungen
305
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Ich frage mich ernsthaft, warum BA so hartnäckig ist. Die sollen allen Fans der Concorde die Freude gönnen, noch einige Muster fliegen zu wissen ....

Gestern wurde zudem in unseren Nachrichten berichtet, dass der Virgin-Chef alles daran setzt, wenigstens zwei Concordes noch flugfähig zu erhalten! Wer weiss, man kann nur hoffen, dass ihm das gelingt .... :rolleyes:
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
(C) by NTV
www.NTV.De

Flug ins Museum Sinsheim
Letzte Concorde-Reise

Eine ausgemusterte Concorde ist bei Baden-Baden gelandet, um ihre letzte Reise in das Auto und Technik-Museum nach Sinsheim anzutreten. Die Maschine der Air France mit dem Kennzeichen F-BVFB war am Flughafen von Paris gestartet und hatte noch eine Schleife mit Überschallgeschwindigkeit über dem Atlantik gedreht, bevor sie auf dem Rollfeld des Flugplatzes aufsetzte.

Etwa 20.000 Schaulustige verfolgten die Landung des Überschallflugzeugs mit donnerndem Applaus.

Das Flugzeug mit der Seriennummer 7 wurde im April 1976 in die Air France Flotte aufgenommen. Die Maschine flog den Angaben zufolge vom 1. bis 21. September 1988 um die Welt und legte dabei in 38 Stunden und 13 Minuten insgesamt 47.572 Kilometer zurück. Insgesamt habe sie 14.771 Flugstunden und 5.473 Flüge hinter sich gebracht.

Das Museum musste für die Concorde den symbolischen Preis von einem Euro zahlen, wie eine Sprecherin sagte. Nach der Landung werden Experten noch auf dem Flughafengelände die Triebwerke, die Flügelspitze und das Heckleitwerk abmontieren. Diese Arbeiten seien notwendig, damit der Transport auf dem Wasser- und Landweg nach Sinsheim möglich sei.

Das Flugzeug soll Mitte Juli auf einen Spezialponton verladen werden und dann auf dem Rhein Richtung Worms fahren. Der letzte Weg soll auf der Straße erfolgen, bevor dann Spezialkräne zum Einsatz kommen, um das Flugzeug auf das Museumsgelände zu heben.

Ab Ostern 2004 soll die Öffentlichkeit das Ausstellungsstück bestaunen können.

Der Absturz einer Concorde hatte am 25. Juli vor drei Jahren 113 Menschen in den Tod gerissen und besiegelte letztlich auch das Schicksal der Maschinen. Mit Millionenaufwand rüsteten Air France und British Airways ihre Überschallflotte um, doch die Wiederaufnahme des Linienbetriebs fiel im November 2001 mitten in die tiefe Krise der Luftfahrtbranche nach den Anschlägen des 11. September.

Immer weniger Kunden wollten und konnten sich zuletzt das 8.000 Euro teure Vergnügen eines Transatlantikflugs in weniger als vier Stunden noch leisten. Zuletzt war nur noch jeder fünfte Platz auf der Strecke zwischen Paris und New York besetzt. Deshalb stellte Air France vor wenigen Wochen die Flüge mit dem Überschallflugzeug endgültig ein.

British Airways will ihre Concorde-Flotte im Oktober ausmustern
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
21
Ort
Südhessen
war jemand dort?
konnte nicht, hatte ja schule... schlechter Termin ;)
 
Alex

Alex

Astronaut
Dabei seit
07.04.2002
Beiträge
4.171
Zustimmungen
1.250
Ort
Gaggenau
Ja, ich war dort.
War beeindruckend, aber auch etwas traurig, daß so ein stolzer Vogel bald aufgespießt auf dem Technikmuseum vor sich hingammeln wird. Welche Phantasiebemalung sie wohl bekommt?
Auf www.technik-museum.de gibt´s bereits die ersten Bilder.
Gruß,
Alexander
 

n/a

Guest
Ja. Ich war auch dort
Es war ein würdiger Abschied.
Wenn 20.000 Leute applaudieren.
Wenn der Flugkapitän Jean-Louis Châtelain sagte : "Wo ich die Menschenmenge gesehen habe wußte ich, es ist etwas besonderes ".

Zuerst war ein dumpfes Grollen zu hören. Dann erschien die Concorde mit dem Kennzeichen F-BVFB in einem sehr langsamen Flug über den Flughafen Baden - Airpark.
Die Concorde flog , von Süden kommend, in einer großen Schleife über den Baden - Airpark in einem sehr langsamen Flug über die Menschenmassen.

Die Maschine mit der Seriennummer 7 wurde im April 1976 in die Air France Flotte aufgenommen. Sie flog den Angaben zufolge vom 1. bis 21. September 1988 um die Welt und legte dabei in 38 Stunden und 13 Minuten insgesamt 47.572 Kilometer zurück. Insgesamt habe sie 14.771 Flugstunden und 5.473 Flüge hinter sich gebracht

Ein erhebender Anblick. Auch mir blieb, wie sehr vielen andere, die Luft weg.
Das tiefe Grollen der Triebwerke, der Anblick der sehr langsam und tief fliegenden Concorde.
Bei der Landung konnte man die ganze Schönheit dieser Maschine nochmals bewundern.

Ich meine, dieser Abschied hätte nicht schöner und würdiger sein können.
Wer dort war, wird es bestätigen.

Ich möchte noch etwas zur Diskussion beitragen.
Kenneth schrieb am 13.04.03:
Die Concorde dagegen ist aber aus dem grauen und kleinbürgerlichen Mief der Boulevardpresse gesehen einfach zu hoch, die dahinter liegende technologische Meisterleistung nicht faßbar. Daher muß sie plattgemacht werden und das ist jetzt geschafft.
Sowie :
27 Jahre Liniendienst ist nichts und vor allem haben sie alle sehr wenige Flugstunden und Zyklen

1. Die Concorde war vom ersten Moment der Entwicklung bis heute ein
Prestigeprojekt, das NIE die Kosten eingeflogen hat.
2. Ich gebe Dir recht, das es eine technologische Meisterleistung war, zu damalige
Zeit ein solches Flugzeug zu entwickeln. Nur, damals schon gab es erhebliche
Bedenken bezüglich der Lärmbelästigung und den Emissionswerten.
3. Ein Flugzeug, welches bei jedem Flug ein Wirtschaftliches Minus einfliegt, ist nicht auf Dauer haltbar. Zuletzt waren nur noch rund 30 Prozent der Plätze gebucht.
4. Den ersten Satz von Dir bezüglich kleinbürgerlichen Miefs und Plattmachen kann ich nicht nachvollziehen. Die Concorde hat überall, wo Sie gelandet ist, die Massen angezogen. Auch die von Dir so gescholtene Boulevardpresse war begeistert. Erst nach dem Absturz und nachdem immer mehr Details über die baulichen schwächen der Concorde heraus kamen, wurde die Presse ( ich rede nicht von der Boulevardpresse ) darauf richtig aufmerksam. Plattgemacht hat die Concorde nicht die Presse sondern, die Wirtschaftliche Entwicklung. Immer weniger Leute haben 8000 Euro übrig, um einmal über den Atlantik zu fliegen.
5. Zeig mir bitte die namhafte Airlinie, die ein Flugzeug zur Personenbeförderung
27 Jahre im Dienst hat.

Zu dem Kommentar von Alex kann ich nur sagen, das ich in Sinsheim noch kein Flugzeug aufgespießt und in irgend einer Phantasiebemalung gesehen habe, das vor sich hingammelt.
Z.B. die Tupolev 144 steht in Ihrer Originallackierung auf dem Dach der Ausstellungshalle und ist ein wahrer Leckerbissen. Auch alle anderen Exponate in Sinsheim sind, soweit vorhanden, in Ihrer Originallackierung . Man sollte, bevor man solche Kommentare in ein Forum setzt und damit ein Museum in Mißkredit bringt, sich erst mal informieren oder am besten mal hinfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Rainer
 
Alex

Alex

Astronaut
Dabei seit
07.04.2002
Beiträge
4.171
Zustimmungen
1.250
Ort
Gaggenau
Rainer, bist du sicher, daß wir vom gleichen Museum reden, oder war das nur unkenntlich ironisch gemeint?

Gruß,
Alex
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
21
Ort
Südhessen
hi rainer und willkommen im FF! :)

Nun, betreffend Sinsheim stimmt das schon - Fantasiebemalungen wie sie teilweise in Speyer anzutreffen sind gibts in Sinsheim in dem Umfang nicht. Auch wenn zumindest die Mühlen aussen nicht besonders gepflegt sind (war zumindest letztes mal so; war allerdings trotz räumlicher Nähe schon länger net mehr dort), ausser bei der der Maschine vor einer der Hallen (was war das - ne Su-22 glaub ich?), die einen Pfeiler im Hintern und einen blau/rot/gelben Anstrich hat kann ich mich nicht an totale Verschandlungen erinnern.
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Die TU-134 (Malev) in Sinsheim sieht auch nicht unbedingt Gut aus. Und vor allem: wieso stehen die alle auf Pfeilern?

Und der Hammer: in Speyer wird die AN-26 noch immer als Honni's Flugzeug ausgewiesen, selbst im Museums-Buch. Die blanke Volksverdummung.
 
Thema:

Concorde wird ausgemustert

Concorde wird ausgemustert - Ähnliche Themen

  • Flugstunden der Concordepiloten.

    Flugstunden der Concordepiloten.: Hallo, die Concorde ist ja jetzt schon fast 15 Jahre ausser Betrieb, aber es waren ja 27 Jahre aktiver Flugdienst, mit der Unterbrechung im...
  • Bilder von der Aérospatiale-BAC Concorde 101/102

    Bilder von der Aérospatiale-BAC Concorde 101/102: Vor 50 Jahren war der Erstflug der Aérospatiale-BAC Concorde 101/102 Hier eine Air France Concorde mit dem Kennzeichen F-BTSC bei der...
  • Revell Concorde 1:144

    Revell Concorde 1:144: Hallo Forengemeinde Ich möchte euch meine Revell Concorde im Maßstab 1:144 vorstellen. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich noch recht neu...
  • Concorde over the neighbourhood

    Concorde over the neighbourhood: https://www.youtube.com/watch?v=i1ShTUVIzCI :TOP:
  • wird es einen Concorde Nachfolger geben??

    wird es einen Concorde Nachfolger geben??: wißt ihr ob einer in plannung ist????
  • Ähnliche Themen

    Oben