Convair-440 in 1:72 von Execuform

Diskutiere Convair-440 in 1:72 von Execuform im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Auf Wunsch von Christoph habe ich hier mal was über den Bau der Convair 440 zusammengetragen, gar nicht so einfach fast 20 Jahre nach...

Moderatoren: AE
  1. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Auf Wunsch von Christoph habe ich hier mal was über den Bau der Convair 440 zusammengetragen, gar nicht so einfach fast 20 Jahre nach Fertigstellung.

    Die Convair 440
    Am 01.03.1955 nimmt die neue Lufthansa ihren Probeflugverkehr und am 01.04.1955 ihren planmäßigen innerdeutschen Flugverkehr mit vier Convair 340 auf. Die Convair 340 werden später auf 440er Standart umgerüstet, dazu gehört
    unter anderem eine bessere Schalldämpfung, andere Abgasaustrittsöffnung (die zwei runden Schubdüsen wurden gegen eine rechteckige ausgetauscht) und aerodynamische Verfeinerungen an der Zelle. Lufthansa flog bis 1961 insgesamt 11 CV-340/440, darunter auch zwei Langnasen. (d. H. diese
    Maschinen hatten eine verlängerte Nase zur Unterbringung eines Radars)

    Anfang der 90er Jahre legte ich mir von der Firma Execuform eine Convair 240
    und eine Convair 330/440 zu, wobei die 240 ein trauriges, sprich ungebautes Dasein im Keller fristet. (In der Zwischenzeit aber verkauft)
    Aus den beigefügten Kleinteilen wie eine andere Nase und ein anderer Motorentyp kann auch eine 540 oder eine 580 gebaut werden.
    Der Vacu- Bausatz der 330/440 ist von recht guter Qualität, beigelegte Metallteile wie Propeller und Fahrwerk runden dieses Bild ab. Mehrere beigelegte A3 Seitenrisse der die Convair im Maßstab 1:72 ermöglichen es mir den Rumpf und die Flügel ausreichend zu gravieren und zusammen zu bauen.
    Größtes Problem bei Vacu Bausätzen sind die fehlenden Cockpit- und Kabinenfenster die leider meistens nur als Schiebebilder beigelegt sind.

    Die Problemlösung:
    Auf den Rumpfhalbschalen werden die Schiebebilder der Cockpit- und Kabinenfenster aufgebracht und dann mühsam mit dem Skalpell ausgeschnitten, in die entstandenen Ausschnitte wird klares Plastikmaterial eingesetzt. Eine zeitaufwendige Maßname, aber das ist die einzige Lösung die ich heute habe. Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser eine bessere Alternative.
    Da der Rumpf eine komplette Inneneinrichtung mit Kabinenboden, Sitzen, Cockpit und Trennwänden bekam, (muss leider alles scratch hergestellt werden) konnte ich auf eine zusätzliche Verstärkung des Rumpfes verzichten. Zum Glück, und Dank der Lufthansa, hatte ich genügend Material um die komplette Inneneinrichtung vorbildgetreu nach zu empfinden.
    Die vordere Türe habe ich aus dem Rumpf herausgetrennt und mit Scharnieren und Gestänge versehen. Die Aufstiegstreppe wird mit Plastikcard und 1mm Draht nach Vorbildfotos selbst nachgebaut.

    Die Flügel sind nach dem heraustrennen aus der Kunststoffplatte sehr lang und dünn, aber recht stabil und brauch auch nicht zusätzlich verstärkt werden. Die Motorenverkleidung wird nach den Seitenrissen graviert, Kühlerklappen werden ausgeschnitten und mit Pratt& Whitney R-2800 Double Wasp Motoren versehen. Dies ist nötig da die Propeller keinen Spinner haben und so ein guter Einblick in den Motorenbereich besteht.
    Die Propeller aus Weißmetall bedürfen ein wenig Nacharbeit, ( Entgraten, Verdünnen) und können dann gut mit den Motoren verklebt werden

    Auch das Fahrwerk aus Weißmetall bildet eine gute Grundlage, die nur mit ein paar Bremsschläuchen und beim Frontfahrwerk mit einem Rollscheinwerfer versehen wird.

    Die Bemalung erfolgte mit Airbrush, der Lufthansa Schriftzug wurde mühsam mit einem Skalpell aus einem blauen Decalblatt herausgeschnitten, für die Kennungen wurden Aufreibbuchstaben von Edding und Mecanorma verwendet. Zum Glück gibt es heute den Computer, an dem man solche Schriftzüge selbst herstellen kann.

    Nach der Lackierung werden zum Schluss noch eine selbst hergestellte Vor-Antenne, der HF Antennenmast, die VHF- Antenne und ein paar Scheibenwischer angeklebt.
    Der ganze Aufwand hat sich aber gelohnt, eine Convair 440 der Lufthansa im Maßstab 1:72 hat nicht jeder und passt wunderbar in mein Lufthansa Sammlung.
    Ich hatte die Idee gehabt alle Lufthansaflugzeuge in 1:72 von der Neugründung bis dato zu bauen. Geschafft habe ich 16. Ich hoffe ich habe kein Modell übersehen.

    Props und Jets :
    Convair-440
    Curtiss Comander C-46
    Douglas C-47/DC-3
    Douglas C-54/DC-4
    Vickers Viscount V 814
    Lockheed L-1049 G Super Constellation
    Lockheed L-1649 A Super Star
    De Haviland Heron
    Vickers Viking
    Boeing B-707-430
    Boeing B-720-
    Boeing B-737-100
    Fokker F-27 Friendship

    Trainer:
    Saab Safir
    De Haviland Chipmunk
    Beech/Beechcraft T 34 Mentor

    Angefangen aber nie zu Ende gebaut.
    Douglas DC-8-54
    Boeing B-727-100
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Hier nochmal die bekannten Bilder.
     

    Anhänge:

    Steven gefällt das.
  4. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Und ein weiteres.
     

    Anhänge:

  5. #4 bladov, 15.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2009
    bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Hier jetz mal die Bilder, die ich aus dem Fotoalbum genommen habe.
     

    Anhänge:

    hoover gefällt das.
  6. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Man muss die Bildqualität entschuldigen, aber die Fotos sind noch mit einfachen Gerät entstanden und fast 20 Jahre alt.
     

    Anhänge:

  7. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Allerlei Drumherum. Die Gepäckwagen sind aus dem HO Bereich der Käfer ist in 1:72
     

    Anhänge:

  8. #7 sklopskoff, 15.05.2009
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Klasse Modell! Phantastisches Finish, besonders die "Natural Metal"-Bereiche.
    Super!:TOP:

    Grüße,

    Christoph
     
  9. #8 bladov, 15.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2016
    bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Direktes Zubehör in 1:72 für eine westlich Flughafenszene gibt es leider nicht, man muss sich auf Zubehör aus dem Militärischen Markt behelfen.
    Wie ich im Bildertext schon geschrieben habe sind die Gepäckwagen aus dem Eisenbahnzubehör. Der Schlepper aus einen alten Revell F-16 Bausatz. Die Groundpowergeräte sind von Hasegawa “Ground Equipment Set “1 +2, in Form und Farbe ein wenig abgeändert Der Tower hier im Bild ist ein Hintergrundposter, aber es gibt einen von Airfix Airfield Control Tower A03380. Ein bisschen abändern z. B. eine weitere Etage anbauen und schon erhält er ein anderes Aussehen. Eine Untergrundmatte habe ich nicht, es ist ein Holzbrett mit aufgespritzten Beton und Dehnfugen in einem dunkleren Farbton.
     
  10. #9 bladov, 15.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2016
    bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Ich glaube nicht das es Hangars für Airliner in 1:72 gibt. Ich habe mal für meine B-707-430 einen Hangar aus Pappe gebaut, der hatte die ungefährem Maße 1.00m x 1.00m wie unten zu sehen ist. Aber ich habe hier ein interessantes Thema gefunden mit vielen nützlichen Tipps.
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=49561
     

    Anhänge:

  11. #10 Friedarrr, 16.05.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ein wunder schönen "Zivilist" zeigst du uns!
     
  12. #11 flankerfan, 17.05.2009
    flankerfan

    flankerfan Space Cadet

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Inschenör
    Ort:
    Leipzig in Sachsen - wo die guten Modellbauer wach
    Wieso "hier die bekannten Bilder" - ich kenn nix davon und bin begeistert, warum wird so ein schönes Modell so lange nicht vorgestellt? Hast Du noch mehr so Schätze?
     
  13. #12 airforce_michi, 17.05.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.269
    Ort:
    Private Idaho
    Es gab im Jahre 2002 eine Serie im ModellFan, "75 Jahre Lufthansa" - dort wurden diese Modelle und viele weitere (alle 1:72) von Harald vorgestellt :TOP:
     
  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Tolles Modell!:TOP::TOP::TOP: Vor allem, so etwas aus einem Vaku zu machen, beeindruckt mich echt! Wahnsinn!! Tolle Arbeit! Ich habe nichts zu meckern. Vielleicht auch, weil es nicht "mein" Bereich ist, aber wie auch immer, so ein schönes Modell verdient Anerkennung!
     
  15. #14 Silverneck 48, 18.05.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Convair 440

    Hallo bladov,

    das Alter der Fotos ändern nichts daran, dass die Convair sehr schön gebaut und lackiert wurde:TOP:. Alles ist ganz toll in Szene gesetzt.

    MfG Silverneck
     
  16. #15 gschimmy, 18.05.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Moin!

    Ich finde, die Bilder passen perfekt....
    als wenn sie damals gemacht wurden
    und nicht erst deutlich später.

    Sehr schönes Modell :TOP:

    VG Schimmi
     
  17. #16 peter2907, 18.05.2009
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Kann mich den anderen nur anschliessen.:HOT:
     
  18. #17 bladov, 18.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2016
    bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Hallo,
    peter2907, Schimmi, Silverneck, Bernd2, Michi, Flankerfan, Friedarrr und Sklopskoff.

    Vielen Dank für die Anerkennung, das freut mich um so mehr da „Zivile“ es nicht einfach haben gegen die „Milis“ anzutreten. Das hat vielleicht damit zu tun das die Airliner in jedem Maßstab eine gewisse „Größe“ haben. Eine B-707 in 1:72 braucht einen Stellplatz von mindesten 60cm x 60cm. Auch haben diese Airliner Modelle sehr oft schwächen
    (ungenaue oder sogar falsche Wiedergabe von Details oder Bauteilen).
    Aber ich habe noch mehr Bilder und Berichte und wer noch mehr Lust auf „Ziviles“ hat, kann sich einige alte Berichte anschauen. Wie zum Beispiel:

    Caravelle in 1:72 von Mach II:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=16969

    DC-6 in 1:72 von Heller:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=17186

    Boeing 707-430 in 1:72 von Heller:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=17319

    Vickers Viscount 814 in 1:72 von Airways Vac Form
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=17472

    Boeing 707 Umbau in B-720 in 1:72 von Heller:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=17332

    Fokker F-27 in 1:72 von ESCi
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=49748

    Ich habe noch was über die L-1649A der Super Star gefunden (speziell für „JohnSilver“) mit der ich demnächst auch mal Mitfliegen möchte. Hab den Bericht in den Rollout gepackt.
     
  19. #18 Bergfalke, 19.05.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    2.611
    Ort:
    bei Göppingen
    Wie Deine L-1649 ist auch die Convair ein top von Dir gebautes Modell! Der Metalllook sieht super aus; im wahrsten Sinne des Wortes eine "Glanzleistung"!:TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 peter2907, 19.05.2009
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja das mit den Metalloberflächen gefällt mir auch sehr gut (wie alles andere auch). Gibt es irgendwo eine Beschreibung wie man sowas macht?

    Gruß Peter
     
  22. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Es gibt hier im FF einige Berichte über den Umgang mit Alufolie. Ich glaube Herr Doll hat mal darüber geschrieben, aber ich finde den Bericht gerade nicht. Ich selber habe aber auch mal was veröffentlicht. Hier der Link:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=17864
     
Moderatoren: AE
Thema: Convair-440 in 1:72 von Execuform
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. convair 440 1:72

Die Seite wird geladen...

Convair-440 in 1:72 von Execuform - Ähnliche Themen

  1. Curtiss-Wright SNC-1 'Falcon' von Execuform in 1/72

    Curtiss-Wright SNC-1 'Falcon' von Execuform in 1/72: Hallo liebe Modellbauer im Flugzeugforum! Nachdem heute vormittag bei uns noch die Sonne lachte, konnte ich die Gelegenheit nutzen, von meinem...