Curtiss P-40 B / Tomahawk Mk.IIB, Trumpeter 1/48

Diskutiere Curtiss P-40 B / Tomahawk Mk.IIB, Trumpeter 1/48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; I PRANGED a Tomahawk on my first flight. On the day after joining 112 Squadron on November 13th ... I crashed and I felt terrible. "Bei meinem...

Moderatoren: AE
  1. #1 ...starfire, 07.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    "Bei meinem ersten Flug machte ich eine Tomahawk kaputt.
    Einen Tag, nachdem ich am 13. November [1941] zur 112. Staffel gekommen war ... machte ich Bruch und fühlte mich furchtbar."
    Neville Duke: "Test Pilot"

    Es war kein guter Einstand für den gerade erst in der Wüste eingetroffenen Flying Officer Neville Duke. Zusammen mit seinem Staffelkameraden "Hunk" Humphreys hatte man ihn kurzfristig nach Übersee versetzt, als Köder winkten Posten als Flight Commander (Schwarmführer) und die Aussicht in sechs Wochen wieder zu Hause zu sein ...
    Aus den sechs Wochen wurden letztendlich drei Jahre, nach denen Duke allerdings als erfolgreichtes alliiertes Fliegerass des Mittelmeerraums heimkehrte.
    Als sein neuer (und noch dazu sternhagelvoller) Staffelführer Tony Morello mit dem Auto seine seine beiden neuen Piloten aus dem Hauptquartier bei Sidi Hannish abholte und zur Staffel fuhr, flog 112 Sqn. die Tomahawk schon fast vier Monate. Zu Jahresbeginn war die Staffel noch mit Gloster Gladiator Doppeldeckern in Griechenland im Einsatz und kämpfte über Kreta mit Hawker Hurricanes, ehe sie Mitte des Jahres in Palästina auf die Tomahawk wechselte. 112 "Shark Mouth Squadron" sollte die Tomahawk noch bis Ende Dezember fliegen (und Flying Officer Duke zweimal (innerhalb einer Woche!) in einer "GA-F" markierten Maschine abgeschossen werden)
    Anfang Januar ersetzten Kittyhaws die "Tommys", letztere gingen zu OTUs (Schuleinheiten), während erstere 1944 zugunsten von P-51 Mustangs abgegeben wurden.
    Nach seiner Rückkehr aus dem Mittelmeerraum flog Neville Duke ein Jahr lang als Abnahmepilot bei Hawker und später beim High Speed Flight der RAF, ehe er Ende der 40er Jahre den Dienst vollständig quittierte um einen Vollzeitjob als Testpilot bei Hawker anzunehmen ...

    --------------------------------------------------------

    Ursprünglich sollte meine Maschine eine der beiden berühmten "GA-F" von Neville Duke werden. Ich entschied mich allerdings dann doch dagegen, weil ich letztlich eine Haifischmaul-Tommy in der ursprünglichen Europatarnung haben wollte. Da Duke recht spät zur Staffel kam (und nur zwei Maschinen die gesamte Einsatzperiode überlebten) ging ich davon aus, dass seine Tomahawks bereits im Wüstentarnschema flogen. Fotos aus seinem Buch "War Diares" ließen mich dann ebenfalls auf das "helle" Tarnschema schließen.
    Letztendlich habe ich mich dann für eine "anonyme" Tomahawk (zur Sicherheit ohne Seriennummer) entschieden.

    Das Modell ist die, bis auf die Sitzgurte aus dem Kasten gebaute, Tomahawk von Trumpeter. An dem Modell habe ich mich zum ersten Mal (mehr oder weniger erfolgreich ;) ) an einem Washing mit Pastellkreide versucht ... die Schmauchspuren der MGs sowie die Abgasfahne entstanden ebenfalls mit Pastellkreide.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Oberseite ... Das Modell ist mit dem Pinsel lackiert, ich wollte mal ausprobieren, wie es sich mit verdünnten Enamel-Farben arbeiten lässt (normalerweise lasse ich die Farbe unverdünnt). Das Ergebnis sieht auf den Fotos zum Glück besser aus, als es in Wirklichkeit ist. :D
     

    Anhänge:

  4. #3 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Unterseite
     

    Anhänge:

  5. #4 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Seite ... die Lichtverhältnisse könnten besser sein ...
     

    Anhänge:

  6. #5 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Nahaufnahme von Propeller und Spinner ...
     

    Anhänge:

  7. #6 ...starfire, 07.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    ... 112s berühmtes Haifischmaul ("geklaut" vom ZG76, "kopiert" von den "Fliegenden Tigern" in China) ...
     

    Anhänge:

  8. #7 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    ... Zielvorrichtung (Fadenkreuz liegt als Fotoätzteil bei) ...
     

    Anhänge:

  9. #8 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    ... am Rumpfrücken ergänzte ich noch den Antennenmast britischen Ursprungs ...
     

    Anhänge:

  10. #9 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    ... wir nähern uns dem Arbeitsplatz des Piloten ...
     

    Anhänge:

  11. #10 ...starfire, 07.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    ... und werfen zu Abschluss noch einen Blick hinein. Die Gurte bestehen aus braun angemaltem Tamiya-Tape und sind nach Gutdünken positioniert.
     

    Anhänge:

  12. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hi, ....starfire

    Also, dafür, dass du den Flieger mit Pinsel bemalt hast: Hut ab! Sieht doch
    richtig gut aus!! :TOP: :TOP: Ich finde es auch toll, dass du Wert auf
    Kleinigkeiten legst, wie die Zielvorrichtung und die Gurte, die du sogar selber
    gebastelt hast!

    Schön gebaut, weiter so!!:TOP:
     
  13. #12 BlackWidow01, 10.04.2007
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Starfire,

    hatte Dir ja neulich schon gesagt, daß die Tomahawk von Dir klasse aussieht. Gefällt mir wirklich gut. Habe mir inzwischen auch den Bausatz bestellt, der hoffentlich nächste Woche eintrifft, damit ich gleich noch ein paar P-40 bauen kann. Ist irgendwie schon eine geile Kiste, :HOT wenn gleich die Flugleistungen doch zu wünschen übrig ließen.
    Sind die Decals aus dem Bausatz? Die Bausatzbeschreibung hattest Du ja neulich schon im Modellbaustammtisch geschrieben.

    Mach weiter so! :TOP:

    Gruß
    Torsten
     
  14. #13 ...starfire, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Hallo Thorsten,

    ja, ich habe die Decals aus dem Bausatz verwendet, aber das Serial weggelassen. Alternativ liegen Decals für eine P40 der 31st Pursuit Group mit den alten US-Hoheitsabzeichen bei. Ist übrigens genau der Kit, den Modellversium schon vorgestellt hat:

    http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=432
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Shir Khan, 11.04.2007
    Shir Khan

    Shir Khan Testpilot

    Dabei seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Ottweiler/Saar
    Hallo Starfire:) ,

    schönes Teil.Vor allem ist dir die Pinsellackier-
    ung gut gelungen. Eine P-40 mit Maul hat halt was.

    Gruß Shir Khan
     
  17. #15 NavyCIS Fan, 11.04.2007
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Schönes Modell:TOP: Besonders für das kleine Fadenkreuz vor dem Cockpit gibt's ein::) und ein :TD:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Curtiss P-40 B / Tomahawk Mk.IIB, Trumpeter 1/48

Die Seite wird geladen...

Curtiss P-40 B / Tomahawk Mk.IIB, Trumpeter 1/48 - Ähnliche Themen

  1. Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40

    Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40: Hallo liebe FFler! Würde mich sehr freuen wenn mir jemand über folgende erbeutete Flugzeuge Infos geben könntet. :) Auf Luftarchiv.de sind 2...
  2. Curtiss P-40E Wild Bill Kelso

    Curtiss P-40E Wild Bill Kelso: Hallo Hier möchte ich mal meine Curtiss P-40E "Wild Bill Kelso" vorstellen. Der Bausatz ist Hasegawa, Maßstab 1:48 mit Eduard Cockpit-Ätzteile....
  3. Curtiss P-40 E "Flying Tiger"

    Curtiss P-40 E "Flying Tiger": Guten Morgen zusammen! Habe einen sehr alten Revell-Bausatz (1:32), Nr. H-283, der Curtiss ergattert. Meine Frage: kennt ihr Quellen, wo ich...
  4. Curtiss P-40 Typenwirrwar

    Curtiss P-40 Typenwirrwar: Hallo, ich brauche mal etwas Hilfe. Ich habe einen Bausatz der Curtiss P-40N von Hasegawa und einen der P-40M von Hobby Boss. Jetzt wollte ich...
  5. Curtiss P-40 E "Warhawk" Hasegawa 1/48

    Curtiss P-40 E "Warhawk" Hasegawa 1/48: Hallo FFler, mein 2. Rollout :) des ersten in Großserie gebauten US-Jagdflugzeuges.Hier in den Markierungen der berühmten " Flying Tigers" in...