Cygnus-Fehlstart

Diskutiere Cygnus-Fehlstart im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die Antares-Rakete mit Cygnus hatte einen Fehlstart und ist kurz nach dem Start explodiert. Keine Toten oder Verletzten. Link

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 A.G.I.L, 29.10.2014
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Die Antares-Rakete mit Cygnus hatte einen Fehlstart und ist kurz nach dem Start explodiert. Keine Toten oder Verletzten. Link
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Nachrichten zur ISS

    ein schwerer Rueckschlag fuer das Projekt :(
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachrichten zur ISS

    Sehr bedauerlich, das wird jetzt wieder jede Menge (auch unnötige) Fragen aufwerfen, deren Abarbeitung viel Zeit und Mühe kosten wird.
    Ein Missverständnis möchte ich aber gleich mal beseitigen. An verschiedenen Stellen ist von einer "Nachrichtensperre", die die NASA verhängt hätte, die Rede. Das ist falsch. Das Verfahren, das von der NASA und dem Betreiber sofort nach dem Fehlstart angeordnet wurde nennt sich "Lock Down". Es geht nicht darum, dass keine Informationen nach außen gehen dürfen, sondern zielt darauf, dass a) alle am Platz bleiben und alle Informationen von ihrer Station sammeln und dokumentieren und b) mit niemandem außer den speziell geschulten Erst-Interviewern sprechen, damit sich ihre Wahrnehmungen nicht durch Diskussionen mit anderen oder Suggestionen durch Befrager verändern. Das Gehirn schreibt mit jedem mal Erzählen die Erinnerung neu, weil es gleichzeitig versucht, die Dinge zu deuten und in den Kontext einzufügen und Ungereimtheiten glattzubügeln. Dabei sind es meist die kleinen Ungereimtheiten, die zur eigentlichen Ursache führen und eine Gruppendiskussion kann schnell dazu führen, dass man sich - ohne alle Meinungen und Einwände gehört zu haben - auf die Meinung eines der Meinungsführers einigt und die eigenen Wahrnehmungen entgegen den Fakten daran anpasst. Dies hat die NASA zweimal blutig mit den beiden Shuttle-Verlusten lernen müssen und es ist noch heute der häufigste Fall, warum polizeiliche Ermittlungen den falschen Täter vor Gericht bringen.
     
    Fw 200 Condor, Texasjonny, Mannerl und 17 anderen gefällt das.
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  6. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Nachrichten zur ISS

    Die boese russische Rakete war also Schuld.... :congratulatory:
     
  7. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.773
    Ort:
    Mainz
    Nachrichten zur ISS

    Nein, laut russischen "Quellen" :FFTeufel: war es eindeutig die noch bösere Ukraine !

    http://de.ria.ru/society/20141029/269897662.html

    Deino




    PS: ich hoffe, man merkt mir die Ironie an ?
     
    Nummi gefällt das.
  8. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Nachrichten zur ISS

    ich wusste es schon lange :FFTeufel:
     
  9. #8 koehlerbv, 29.10.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Nachrichten zur ISS

    Man sollte den Cynus-Fehlstart auch nicht überbewerten, ich würde es auch nicht als "schweren Rückschlag" bewerten. Obwohl man in den letzten Dekaden immer vorsichtiger mit der Einführung neuer Generationen von Technik in der Raumfahrt umging und die riesigen Sprünge der Vergangenheit glücklicherweise (im Sinne der Sicherheit) vorbei sind: Einige Umbrüche gibt es derzeit doch (und Cygnus als Gesamtsystem ist dazu eh ganz neu) in den drei grossen Nationen, und prompt geht überall auch mal was schief. Man proiert es auch nicht (mehr) an / mit Menschen aus.
    Bei der gigantischen Komplexität der Systeme ist das nicht verwunderlich. Man lernt daraus, und damit ist es im Wesentlichen (teurer) Fortschritt.

    Bernhard
     
    A.G.I.L gefällt das.
  10. #9 koehlerbv, 29.10.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Nachrichten zur ISS

    Über diesen SPON-Artikel decken wir mal wohl lieber den Mantel des Schweigens ... Da fand also einer 40 grosse (!) Hochleistungstriebwerke in einer russischen Datscha und schraubte sie fix an seine Ami-Rakete und wundert sich, dass da ein Teil brüchig war ... Herrjeh.

    @Deino: Sehr zulässiges Doof-RIAN-Zitat :)

    Bernhard
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachrichten zur ISS

    Nachdem der Satz mit einer unregelmäßig laufenden Pumpe rausgenommen wurde, blieb nur noch die wilde Story übrig.

    Das Unglück geschah übrigens genau zu dem Zeitpunkt als die Haupttriebwerke mit einer Leistung von 108% liefen.
     
  12. #11 Chopper80, 30.10.2014
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    Nachrichten zur ISS


    Von dem Triebwerk wurde aber auch eine große Stückzahl gebaut:

    http://www.bernd-leitenberger.de/hercules.shtml

    Im letzten Absatz wird auch der "Export" der TW erwähnt.


    Und zuverlässig waren sie damals aber auch nicht gerade.

    C80
     
  13. #12 Ernst Dietikon, 30.10.2014
    Ernst Dietikon

    Ernst Dietikon Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    CH Dietikon
    Nachrichten zur ISS

    Davon lese ich allerdings nichts, dass das NK-33 unzuverlässig sein soll. Das Vorgängertriebwerk NK-15 war unzuverlässig und daher wurde ja auch das NK-33 entwickelt.

    Gruss
    Ernst
     
  14. #13 Chopper80, 30.10.2014
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    Nummi gefällt das.
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachrichten zur ISS

    Die Rakete wurde übrigens vom Startteam selber gesprengt, als klar wurde, dass es einen fatalen Funktionsverlust gibt.
    Die Explosion zum Zeitpunkt der 108% Schubproduktion war also nur der Zeitpunkt, zu dem die Sprengung erfolgte, das Problem war schon vorher aufgetreten und auch als solches erkannt und abschließend bewertet worden.

    So etwas sind die vermutlich einsamsten und nervenaufreibensten Momente für einen FIDO. Wie weit lässt er sie noch steigen, um sie z.B. weiter raus auf See kommen zu lassen und die Bewohner an Land zu schützen, wie weit ist zuweit, um schnell an möglichst viele Wrackteile ranzukommen, wie lange kann man das Risiko tragen, dass die Rakete komplett von ihrer Flugbahn abweicht.
     
    Zlin526 gefällt das.
  16. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.773
    Ort:
    Mainz
    sixmilesout, jockey, Texasjonny und 7 anderen gefällt das.
  17. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    8.746
    Ort:
    Berlin
    Gewaltig!

    Wer führt die GoPro eigentlich nach? :headscratch:

    VG
    Axel
     
  18. #17 Learjet, 27.11.2014
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Die ist bestimmt auf einem Stativ mit einem kleinen Motor befestigt.
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Während es von technischer Seite noch immer nicht viel Neuigkeiten bzgl. der Ursache und dem genauen Ablauf gibt, ist man von NASA-Seite her sehr bemüht der Öffentlichkeit die beträchtlichen Schäden (20 mio US$) an der Start-Infrastruktur und die Umweltschäden zu erklären. Der Startplatz Wallops wurde so schwer beschädigt, dass er bis Ende 2014 komplett gesperrt war und es auch jetzt noch eine Weile dauern wird, bis dort wieder der übliche Betrieb laufen kann.

    http://www.delmarvanow.com/story/ne...12/16/nasa-antares-explosion-impact/20475749/
     
  21. #19 Stratified, 14.01.2015
    Stratified

    Stratified Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Palmdale
    Nachrichten zur ISS

    Immerhin hat es bei der N-1 5 mal wegen dem NK-15 zum Feuerwerk gereicht.
    Das NK-33 war zwar für die N1F vorgesehen ist aber vor Antares noch nie geflogen.
    Mit dem NK-33 hätte man das Triebwerksgrab der N1 deutlich verringern können.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Cygnus-Fehlstart