„Da kriegste ja die Motten“ – de Havilland „Moth“ in 1:72 (mehrfach)

Diskutiere „Da kriegste ja die Motten“ – de Havilland „Moth“ in 1:72 (mehrfach) im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Fantastische Arbeit - ich bin immer begeistert, wenn man mal auf einem der Shots die (einfache) Anleitung sieht, und dann die Bilder, die zeigen...
Manschy

Manschy

Kunstflieger
Dabei seit
25.02.2008
Beiträge
45
Zustimmungen
133
Ort
Hövelhof
Fantastische Arbeit - ich bin immer begeistert, wenn man mal auf einem der Shots die (einfache) Anleitung sieht, und dann die Bilder, die zeigen, welche Arbeit in Wirklichkeit dahintersteckt, um so tolle Modelle zusammenzuzaubern.
Unglaublich, was für Modellbautalente hier agieren! 👍
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.937
Zustimmungen
9.183
Ort
BaWü
das ist keine Kunst, höchstens Wille

wenn so ein Bausatz ca. 30 Teile hat, dann heißt das, dass mindestens nochmals so viele hinzugefügt werden
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.937
Zustimmungen
9.183
Ort
BaWü
Da die Bausatzdecals nicht mehr die Frischesten sind, nehme ich dann doch lieber Selbstgedruckte.



Vorne am Rumpf gibt es noch zwei Mottenembleme. Links im Bild das Foto aus dem Museum, rechts das Angebot von Novo :( Fazit: keine Ähnlichkeit also besser selber machen!

Hier mal ein Blick auf meine Vorlage für die Decals auf grünem Grund (zum Druck auf weißer Decalfolie).



Ja, das klappt. der weiße Rand der Decals wird mit Farbe kaschiert. Mit bloßem Auge sehe ich zumindest da dann nichts mehr. Auch die unterschiedlichen Grün- bzw. Blaustiche der Schnipsel stechen optisch unbewaffnet nicht ins Auge.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.937
Zustimmungen
9.183
Ort
BaWü
Das scheint ein Modell mit hohem Recycling-Anteil zu werden? Von der Tigermotte habe ich noch eine Cockpitscheibe übrig. Die kommt mir gerade recht.



Ein einmotoriges Sportflugzeug mit zwei Propellern?? Was soll denn das?




Ganz einfach: Für Langstreckenflüge über unbekanntem und gefährlichem Gelände war Amy nicht die erste, die einen Zusatztank auf dem vorderen Sitz und als wichtig erachtete Ersatzteile mitgenommen hat. Das war auch notwendig. Jason machte mehrmals Bruch bei der Landung. Insgesamt wurden drei Propeller benötigt und die mitgenommene Leinwand für Reparaturen der Flächen war auch schon bis zur Mitte der Reise verbraucht. So ein Pionierflug ist kein Eisschlecken!! Amys Tagebuch in WWW-gerechter Kurzfassung kann ich zur Lektüre wärmstens empfehlen! 20 Days – Amy Johnson’s Solo Flight from England to Australia

Die „Seile“ sind ganz feine Gummis aus einer Unterhose. Ich habe sie zunächst nur um den Ersatz-Propeller geklebt. Die Streben „verarzte“ ich später.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.937
Zustimmungen
9.183
Ort
BaWü
aus Schweizer Hemdkragenverpackung ergänze ich meinen inzwischen aufgebrauchten Ruderhebel-Vorrat



Das Fahrwerk ist gemäß Bausatz ein Modell für sich.



Apropos Recycling: Ein neuer Hecksporn lässt sich aus einer der beiden Montagehilfe der Airfix-Tigermotte herstellen.



Zunehmende Schwärzung der To-Do-Liste ist ein klares Zeichen für das nahe Ende des Baus.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Testpilot
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
650
Zustimmungen
2.015
Ort
Much
Brauche ich jetzt ein Schweizer Hemd? Oder geht Modellbau auch ohne Länderbindung??
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.937
Zustimmungen
9.183
Ort
BaWü
musst Du selber entscheiden, kannst ja T-Shirts tragen 😎
 
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
1.943
Zustimmungen
1.764
Ort
Berlin F`hain
als Elly Beinhorn in "Alleinflug" schrieb,dass bei ihrem Anflug auf eine Piste
"über ihr am Himmel die Motten rumturnten",kann sich jetzt jeder sicher
vorstellen,was gemeint war !
Tolle Show,lieber @urig ...
Danke dafür :TOP: !!!

Gruss Uwe
 
FireBomber1961

FireBomber1961

Berufspilot
Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
98
Zustimmungen
354
Ort
Dortmund
:applause1: Ich bewundere deine Ausdauer, die hochwertige Handwerklichkeite und die kreative Wahl der Motten - die Motten-Flotte machst du damit wunderbar abwechslungsreich. Dazu noch das Gefrickel an diesen kleinen Doppeldeckern! Chapeau und weiter so:thumbsup:!
 
Thema:

„Da kriegste ja die Motten“ – de Havilland „Moth“ in 1:72 (mehrfach)

„Da kriegste ja die Motten“ – de Havilland „Moth“ in 1:72 (mehrfach) - Ähnliche Themen

  • P-47D-3 „Daring Dottie III“

    P-47D-3 „Daring Dottie III“: So, direkt nach der Mustang ein weiterer Rollout. Die P-47 gehörte schon immer zu meinen „Lieblingen“, mir gefällt die wuchtige Form dieses...
  • Ähnliche Themen

    • P-47D-3 „Daring Dottie III“

      P-47D-3 „Daring Dottie III“: So, direkt nach der Mustang ein weiterer Rollout. Die P-47 gehörte schon immer zu meinen „Lieblingen“, mir gefällt die wuchtige Form dieses...
    Oben