Daimler-Benz-Projekt A und B, Luft ´46 Großdiorama in 1:144

Diskutiere Daimler-Benz-Projekt A und B, Luft ´46 Großdiorama in 1:144 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo alle zusammen. Heute werde ich euch mein neues Langzeitprojekt vorstellen. Zum Vorbild Anfang 1945 schlug die Daimler-Benz-AG...

Moderatoren: AE
  1. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Hallo alle zusammen.


    Heute werde ich euch mein neues Langzeitprojekt vorstellen.

    Zum Vorbild

    Anfang 1945 schlug die Daimler-Benz-AG ein gigantisches Projekt vor. Um die Problematik des Amerikabombers zu lösen plante man zur Reichweitenerhöhung ein Mistel-ähnliches Gespann aus einem riesigeren Trägerflugzeug mit untergehangenem Schnellbomber. Zwei unterschiedliche Varianten wurden vorgeschlagen und der Firma Focke-Wulf zum durchrechnen übergeben.
    Das Projekt A sollte mit 4 oder 6 Strahltriebwerken angetrieben werden und eine Spannweite von 94 m und ein Startgewicht, alleine des Trägerflugzeugs, von ca 50 t aufweisen.
    Das Projekt B sollte mit 6 DB-Kolbentriebwerken ausgestattet werden und erhielt einen ähnlichen Aufbau. Alternativ zur Bestückung mit dem Schnellbomber war die Verwendung als Mutterflugzeug von 5 Jägern oder unbemannten/bemannten Lenkbomben (Weiterentwicklung Fi 103) vorgesehen.
    Zum Einsatz sollte das Gespann bis zur äußersten Reichweite des Mutterflugzeugs fliegen. Hier wurde der Bomber abgesprengt und flog das Ziel an. Gleichzeitig trat das Trägerflugzeug den Rückflug an.
    Der Bomber war als Verlustgerät konzipiert und kehrte nicht zurück.
    Die Besatzung sollte nach erfolgreicher Mission an der amerikanischen Küste an einem vorher festgelegten Punkt den Bomber landen und von einem U-Boot aufgenommen und in die Heimat zurückgebracht werden.



    Mein Ziel ist es alle projektierten Flugkörper zu bauen und auf einem Flugplatzdiorama zu vereinen.

    Die Firma Anigrand Craftswork aus Hongkong bietet Bausätze in Resin sowohl für das Projekt A als auch für das Projekt B inklusive aller Flugkörper der geplanten Bestückungsvarianten an.
    Das sind dann insgesamt nicht weniger als 14 einzelne Modelle.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      54,7 KB
      Aufrufe:
      1.122
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    ......
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      64,3 KB
      Aufrufe:
      1.122
  4. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Um dem Betrachter den Größenvergleich zu erleichtern will ich den Modellen ein allgemein bekanntes Muster an die Seite stellen. Meine Wahl fiel auf diesen Bausatz.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      71 KB
      Aufrufe:
      1.134
  5. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Ich hoffe euer Interesse geweckt zu haben.

    Bis demnächst

    Grüße Bernd
     
  6. #5 Silverneck 48, 03.01.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Großdiorama

    Hi snokri,

    na das hast du aber mit Sicherheit getan:TOP:; da kann man gespannt sein wie ein Regenschirm. Ich wünsche vorab schon mal gutes Gelingen!

    MfG Silverneck
     
  7. #6 peter2907, 03.01.2010
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Das ist mal gar keine Frage. :HOT:
     
  8. #7 F-14A TomCat, 03.01.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Na und wie! Bei Dir kann man nämlich ne ganze Menge lernen :)
     
  9. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Hallo alle zusammen,

    es freut mich das hier einige wieder etwas neugierig machen konnte.
    Als Nachtrag gibt es noch einen Blick in die Bausatzkartons.


    Leider gibts in 1:144 kein Luftwaffe WW 2 Personal. Deshalb sind diese Preiser Figürchen sind dazugekommen. Mann sind die winzig!
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      62,4 KB
      Aufrufe:
      996
  10. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Beginnen werde ich mit dem Bausatz des Projekt A. Der ist jünger als der vom Projekt B und von besserer Qualität.
    Hier mal ein Blick auf die Bauanleitung. Bei dem Bausatz gibt es als Zugabe noch 4 Luft 46 Bausätze in 1:144 obendrauf.
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      66 KB
      Aufrufe:
      992
  11. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Auch die Decals machen einen guten Eindruck und sind sauber und versatzfrei gedruckt. Mal sehen wie die sich aufbringen lassen.
     

    Anhänge:

    • 10.jpg
      Dateigröße:
      47,6 KB
      Aufrufe:
      993
  12. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Die Hauptbauteile des Trägerflugzeugs sind sehr sauber gegossen und passen passabel. Allerdings fehlen alle Blechstöße die ich dann also selbst gravieren werde. Das ist mir aber lieber als die viel zu grobe Ausführung der Gravuren dieser Baugruppen beim Projekt B. Da bin ich gerade dabei alles mit SK zu verschließen da die Oberfläche furchtbar viele Löcher hat und eher an einen Schwamm erinnert. Das ist deutlich der schlechtere und ältere Bausatz.
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      113,6 KB
      Aufrufe:
      425
  13. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Die gute Qualität des A-Bausatzes setzt sich auch beim Schnellbomber fort. Auch hier ein Blick auf die wichtigsten Teile.
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      116,2 KB
      Aufrufe:
      429
  14. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Die Hauptteile des P-B sind ähnlich wie beim P-A und deshalb habe ich sie nicht extra abgelichtet. Wie gesagt ist die Oberfläche katastrophal und bedarf einer gründlichen Aufarbeitung.
    Hier deshalb die Teile des Lenkbombenprojekts. Es sollen daraus 5 einzelne Flugkörper entstehen. Die Teile weisen leider einen erheblichen Gußversatz auf so das alle Gravuren am Rumpf aneinander vorbeilaufen. Mal sehen wie ich dieses Problem lösen werde.
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      51,2 KB
      Aufrufe:
      427
  15. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Die Teile der 5 Jäger. Die Qualität ist ähnlich wie der übrige Bausatz.
     

    Anhänge:

    • 9.jpg
      Dateigröße:
      107,1 KB
      Aufrufe:
      430
  16. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Fazit : der Bausatz vom P-A ist jünger und besser und es gibt ein paar Extras obendrauf.
    Der Bausatz vom P-B ist der ältere ist von von schlechterer Qulität aber auch mit sämtlichen geplanten Flugkörpern sehr umfangreich.

    So sehen z.B. die Teile der BV 212 aus die dem P-A beiliegt aus.
    Ich habe mich allerdings schon etwas darann zu schaffen gemacht. Ich denke aber nicht das diese Extraflieger mit auf dieses Dio kommen werden.
     

    Anhänge:

    • 13.jpg
      Dateigröße:
      77,2 KB
      Aufrufe:
      430
  17. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Da im Cockpit keinerlei Details vorgegeben sind habe ich auch diesen Bereich ausgefräst um Platz für die Innendetails zu schaffen.
     

    Anhänge:

    • 15.jpg
      Dateigröße:
      87,5 KB
      Aufrufe:
      426
  18. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Den Rumpfboden habe ich ausgetrennt und dieses ursprünglich massive Teil auch ausgeschliffen um dort später Platz für den röhrenförmigen Lufteinlauf und das Fahrwerk zu schaffen.
    Ich habe auch das Heck abgetrennt und ausgehöhlt.
     

    Anhänge:

    • 14.jpg
      Dateigröße:
      74,7 KB
      Aufrufe:
      425
  19. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Das wars erst einmal.


    Grüße Bernd
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sierrabravo, 10.01.2010
    sierrabravo

    sierrabravo Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Metallbranche
    Ort:
    Berlin
    Weißt Du schon welche Abmessungen Dein Diorama haben wird? Oder steht "Luft' 46" für Angelsehne, also von der Decke hängend?
     
  22. snokri

    snokri Testpilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Schlegel
    Hallo sierrabravo,

    die Abmessungen stehen noch nicht fest. Die werde ich erst festlegen wenn die größeren Bestandteile des Dios fertig sind und ich das Ganze probeweise anordnen kann.
    Luft 46 ist der vor allem im englichsprachigen Raum gebräuchliche Begriff für die Thematik der deutschen WW II Luftwaffen-Projekte.

    Grüße Bernd
     
Moderatoren: AE
Thema: Daimler-Benz-Projekt A und B, Luft ´46 Großdiorama in 1:144
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. daimler benz project b

    ,
  2. Daimler Benz Project A

    ,
  3. snokri

    ,
  4. bernd snokri,
  5. Daimler
Die Seite wird geladen...

Daimler-Benz-Projekt A und B, Luft ´46 Großdiorama in 1:144 - Ähnliche Themen

  1. Sicher unterwegs im Schweizer Luftraum

    Sicher unterwegs im Schweizer Luftraum: Manchmal greife ich mir an den Kopf, wenn ich wieder einmal einen jener Unfallberichte lese, die Crashs in den Alpen beschreiben. Da wird die...
  2. Frühe Luftpost

    Frühe Luftpost: Nabend Leute, freut mich, daß das Foto Anklang findet. Hat jemand von euch einen Literaturtipp zum Thema Luft-Feldpost? Würde mich gerne näher mit...
  3. Gina in der Luftwaffe

    Gina in der Luftwaffe: Hallo, es soll ein neues Buch über die Fiat G.91 in der Luftwaffe erscheinen. Die Info habe ich hier von einem Facebook Post: Karl Heinz Weiss...
  4. Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum

    Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum: Hoffe hier bin ich halbwegs richtig im Forumbereich? Auszug aus dem Artikel: "Die Länder Berlin und Brandenburg gaben ihr Okay, Bundeswehr und...
  5. Historisch Luftwaffe Sep39 und Mai 40

    Historisch Luftwaffe Sep39 und Mai 40: Hallo, ist irgendwie bekannt daß neben den Legion-Condor-Einsätzen ob es großräumige Luftwaffenmanöver gab mit rollender Verlegung von Maschinen...