Darf etwas mehr sein?

Diskutiere Darf etwas mehr sein? im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Viele von euch Spottern kennen die Problematik der miserablen Lichtverhältnisse bei den derzeitigen Witterungen. Es fehlt schlicht weg am Licht,...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 TigerTom, 15.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Viele von euch Spottern kennen die Problematik der miserablen Lichtverhältnisse bei den derzeitigen Witterungen. Es fehlt schlicht weg am Licht, oder im schlimmsten Falle hat man auch noch etwas Gegenlicht.

    Ich hab hier freundlicherweise ein Bild von Anton bekommen das ihr aus dem Forum unter der Rubrik Flugbetreib in Jagel kennt. Hier das Original entsprechend den Forenbedingungen auf einem Qualitätslevel von 94 % . (© Anton)
     

    Anhänge:

    lagunats gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TigerTom, 15.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Soweit könnte man sich ja mit der Aufnahme zufrieden stellen, wenn da nicht etwas "mehr" möglich wäre. Leider hört für viele das Fotografieren mit der Erstellung der Aufnahme auf. Gespeichert in der Kamera als JPG und "aus die Maus".

    Mehr geht nicht? Wir sprechen hier von einem JPG und keiner RAW Datei. Doch es geht, auch von einem JPG und nicht von der von mir favorisierten RAW Datei.

    Hier die gleiche Aufnahme mit einer "geringfügigen" Nachbearbeitung im Photoshop im Schnitt Optimierung und Original.
     

    Anhänge:

    • mix.jpg
      Dateigröße:
      98,1 KB
      Aufrufe:
      459
  4. #3 TigerTom, 15.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Beziehungsweise hier das komplette Bild einmal zu Vergleich nach einer ca. 4-5 Minuten-Kur der "Laborarbeit". (Hier der Form halber, alle Aufnahmen (© Anton), optimiert von mir, falls wieder jemand diesen Hinweis vermissen sollte :wink:).
    Ich finde ein Ergebnis das sich doch sehen lassen kann , wenn man einmal berücksichtig dass das Quellmaterial ein JPG war.
     

    Anhänge:

  5. #4 TigerTom, 15.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Sofern ihr meiner Meinung seit, stellt sich den Einen oder dem Anderen sicher die Frage wie wurde es gemacht ?

    Wie immer führen bei der Photographie in Kombination mit dem Photoshop viele Wege nach Rom. Einen dieser Wege werde ich euch in den kommenden Tagen einmal Step by Step beschreiben.
    Wie geschrieben, es ist einer von vielen möglichen Wegen. Aber ich denke, er ist für jeden, oder er sollte für jeden Fotobegeisterten nachvollziehbar sein und mit minimalen Aufwand zum Ziel führen.

    Auch eine "graue Maus" hat vor einer grauen Wolkendecke viel zu bieten. Ein "Kohledampfer" muss es nicht sein :wink:

    Mehr hierzu demnächst.
     
  6. #5 tom83md, 15.05.2013
    tom83md

    tom83md Space Cadet

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    3.340
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Magdeburg / Wolfsburg
    Interessantes Thema, gleichmal abonniert. :TOP:
    Mal sehen wie der Workflow für so ein Ergebnis aussieht.
     
    A380 gefällt das.
  7. #6 flower50, 15.05.2013
    flower50

    flower50 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    30.957
    Ort:
    Nähe EDMS
    Darf es etwas mehr sein?

    Hallo,

    ich finde es eine geniale Idee, die Möglichkeiten wie man aus den Bildern mehr rausholen kann,
    hier im Forum auszutauschen.
    Es ist bereits das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop erwähnt worden. Da gibt es unterschiedliche Varianten:
    Photoshop Elements als "Light"-Version" und der große Bruder Photoshop CSx, die sich mancher nicht leisten
    kann oder mag.
    @Tiger Tom: Von welcher Version ist hier die Rede ?
     
  8. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.078
    Zustimmungen:
    8.549
    Ort:
    Berlin
    Spannende Sache, ich werd es auch mal verfolgen. Allerdings bin und bleibe ich Fan des GIMP, was aber eigentlich nur eine Nebensache ist. Leider bin ich bei der Bearbeitung ein wirklicher Laien/Autodidakt und suche immer noch mal einen guten realen (nicht virtuellen) Ratgeber für die wichtigen Schritte in obenstehendem Programm

    Axel
     
  9. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.540
    Zustimmungen:
    10.655
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Jupp, das Thema interessiert sicherlich. Jeder geht da ein wenig anders vor und somit gibts immer ein paar Tricks zum lernen :TOP:

    Wobei in diesem Fall auch die Originalbilder ihren Reiz haben - es kommt ja immer drauf an was der/die FotografIn für ein Bild im Sinn hat.
     
  10. #9 langnase73, 15.05.2013
    langnase73

    langnase73 Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    3.078
    Ort:
    Berlin
    Das gefällt mir!

    Zu mehr als der Bearbeitung mit dem Canon Zoombrowser (Ausschneiden, Kontrast, Sättigung) hat es bei mir bisher nicht gereicht.

    Da werde ich sicher einiges lernen. Cool! :)
     
  11. #10 gothic75, 16.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2013
    gothic75

    gothic75 Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.372
    Zustimmungen:
    20.600
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]
    Interessantes thema TigerTom :TOP:

    Ich habe auch schon oft ein Bild kurz bearbeitet und es wieder ins thema eingestellt um zu zeigen was man noch "rausholen" kann.
    Eine lösung für vorort bei schlechten Lichtbedingungen und dunklen Wolken wäre,etwas Überbelichten und zeitgleich mit der ISO etwas rauf gehen.
    Somit dürfte sich die auslösegeschwindigkeit wieder anpassen im verhältniss zu vorher und durch das überbelichten mittels Belichtungskorrektur wird auch ein rauschen nicht viel stärker werden.
    So meine erfahrung:)
    In sachen Bb,man kann einiges machen.Hier zb. ein beispiel von mir,allerdings kein Flieger aber der Milan war im vollen gegenlicht.Die dunklen stellen allerdings nicht aufgehellt am PC weil sonnst eine unschöne Aura entsteht.Hier wurde nur mit Fülllicht,Lichter,Belichtung und schwarz bearbeitet,genauso mache ich es auch bei "abgesoffene " Flieger,meist nur Fülllicht und schwarz und den standardrest
     

    Anhänge:

    A380 gefällt das.
  12. #11 TigerTom, 16.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Darf (es) etwas mehr sein?

    Hier ein kurzer Zwischenruf um im Vorfeld ein paar Fragen zu beantworten.

    Viele Wege führen nach Rom. Es muss nicht unbedingt Photoshop sein, sondern Gimp, Lightroom etc. bieten ähnliche Möglichkeiten und Tools. Daher soll die Anleitung mehr oder weniger auch einen Anreiz bieten, ähnliches in euer Bildbearbeitung zu versuchen.

    Grimmi hat es angesprochen, auch ein unbearbeitetes Bild hat seinen Reiz, oder kann seinen Reiz haben. Es liegt im Auge des Betrachters oder um es etwas tiefer zu beleuchten, im Hirn des Betrachters. Vor Ort seht ihr das Motiv, im Beispiel zwei ECR ( mit denen mich einige Erinnerungen verbinden :wink: ). Unser Auge sieht in Realität weit mehr, das Hirn steuert das Bild aus (Kontrastumfang). Ein Blick daheim, bringt meistens die Ernüchterung. Tolle Stimmung vor Ort, mässiges Bild. Die Kamera liefert das Bild pur, es fehlt das virtuelle Hirn, das (gezielt) manipuliert wie unser Hirn. Detail wieder zurück holt, aber hier kommt der entscheidende Punkt die Stimmung des Frames (Umgebung des Objektes) unangetastet lässt.
    Somit erreichen wir eine Wiedergabe der Stimmung vor Ort, bei einem optimalen ( oder optimierten ) Ergebnis.
    ( Siehe Original / Optimierung, der Himmel ist gleich, selbst der dünne Abgasstrahl der Tornados ist hauchfein zu erkennen, der Frame also identisch und damit die Stimmung)

    Gothic hat hier ein schönes Beispiel gezeigt, die Manipulation vor Ort und die anschließende Korrektur bei der Ausarbeitung in der Bildbearbeitung. Ich persönlich gehe hier meistens vom RAW Format aus und hole mir den Rest aus der Fülle der Datendichte des Formates.

    Bei meinem Ansatz hier, lass ich die Vorarbeit vor Ort, einmal bewusst bei Seite, denn ich möchte einen Weg aufzeigen, der als kleines SAR-Tutorial :wink: eine Weg zeigt, wie man doch noch etwas "retten" kann wenn der Schuss in die Hose ging, bzw. nicht das Ergebnis widerspiegelt wie man es sich erhofft oder aber auch "gesehen" hat.
    Unbestritten ist der Ansatz, je optimaler die Ausgangslage desto optimaler die Basis für das Ergebnis. Wer also schon vor Ort die Situation richtig einschätzen kann, der hat einen größeres Fenster für das operative Vorgehen bei der Bildbearbeitung. Nur ist das immer der Fall? Daher der Ansatz wie rette ich eine "Quick and Dirty" Aufnahme.
    Im Bild von Gothic sieht man den schönen Vogel im Detail, geändert hat sich aber auch etwas die Grundstimmung, der Aufnahme. Das satte Blau des wolkenlosen Himmels ist verloren gegangen ( kein Beinbruch, hier kann man den Kanal selektiv etwas wieder nach oben ziehen) .

    Mehr in Kürze
     
  13. #12 gothic75, 16.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2013
    gothic75

    gothic75 Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.372
    Zustimmungen:
    20.600
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]
    So,hier noch ein Jpeg bild da ich bei Airshows und an Flugplätzen nur mit Jpeg fotografiere.Der Milan natürlich RAW wie auch alle meine anderen Naturbilder.
    Bild vom Spottertag in Neuburg,schlechtes Licht im laufe des tages bzw. wechselnde Lichtbedingungen :) Nur in ganz groben zügen bearbeitet und den fast abgesoffenen Tornado etwas aufgewertet:) ohne Tonwertkorrektur ohne farbe usw. usw. nur ganz grob
     

    Anhänge:

    RomanW. und A380 gefällt das.
  14. #13 pilot_3, 23.05.2013
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    13.968
    Ort:
    Nähe EDHK
    Zu diesem Thema möchte ich auch etwas beitragen.
    Vorweg möchte ich sagen das ich grundsätzlich in RAW
    fotografiere.
    Meine Kamera (D7000) macht einfach bessere Bilder.
    Anschließend entwickle ich die Bilder in Lightroom 4.4
    Wen jetzt jemand meint das das doch ein ganz schöner Aufwand ist
    muß ich sagen das ist ein Irrtum.
    Ich entwickle ja nur die Bilder die ich für gut befinde.
    Außerdem muß ich ja eh die Bilder kleinrechnen, zuschneiden, mit Copyright versehen usw.

    Das geht in Lightroom fast in einem Rutsch.

    Nun zu Lightroom.
    Ich habe mich auch lange gegen dieses Programm gewehrt, aber ich muß sagen
    es ist erste Sahne und kostet kaum 100 Euro.

    Was man mit diesem Programm aus den Fotos noch rausholen kann ist unglaublich.
    Außerdem verändert man nie sein Original. Alle Änderungen werden extra gespeichert
    und beim Öffnen des Bildes reingerechnet.
    "Nondestruktiv" nennt man das, aber das führt hier jetzt zu weit.

    Noch etwas zum RAW-Format.
    Man Fotografiert mit 12 oder 14 Bit was ja gewaltig mehr Farb und Helligkeitsinformationen
    liefert.
    Nun kann man ja sagen 12 Bit... ein normaler Monitor kann ja eh nur 8 Bit darstellen
    und wenn ich es in jpeg umrechnen muß habe ich auch nur 8 Bit.
    Aber bevor ich das Bild umwandle habe ich bedeutend mehr Information in den Tiefen und
    Lichtern die ich mir nach 8 Bit "hinziehen" kann.

    Nach dem Entwickeln der Raw Bilder benutze ich, wenn noch etwas an dem Bild geändert
    werden soll, Photoshop Elements 11.
    Das reicht mir völlig. Ich würde nie über 1000 Euro für das große Photoshop ausgeben.

    So, jetzt aber genug "geredet".

    Jetzt noch ein paar Bilder.
    Im ersten Bild nur leicht die Tiefen angehoben
     

    Anhänge:

    • test.jpg
      Dateigröße:
      90,8 KB
      Aufrufe:
      414
  15. #14 pilot_3, 23.05.2013
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    13.968
    Ort:
    Nähe EDHK
    Im zweiten Bild etwas die Belichtung zurück genommen und den Kontrast, die Klarheit und
    die Dynamik erhöht.
     

    Anhänge:

    • test1.jpg
      Dateigröße:
      90,1 KB
      Aufrufe:
      414
  16. #15 pilot_3, 23.05.2013
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    13.968
    Ort:
    Nähe EDHK
    Das dritte Bild ist schon ein klein wenig übertrieben.
    Aber man kann sehen was man alles aus einer Gegenlichtaufnahme rausholen kann.
    Hier kommt dann noch zu den obigen Reglern der Luminanzregler dazu.
    Ich habe hier die Luminanz der Farbe Blau etwas abgesenkt weil Sie durch die Aufhellung
    etwas blass geworden ist.
    Wie gesagt, etwas übertrieben, man könnte die Sättigung etwas zurücknehmen dann passt es besser.
    Aber es sollt ja auch nur ein Beispiel sein.
    Was man sonst noch alles mit den Bildern anstellen könnte wurde den Rahmen hier aber sprengen.
     

    Anhänge:

    • test2.jpg
      Dateigröße:
      91,1 KB
      Aufrufe:
      414
    RomanW. und TROLL gefällt das.
  17. #16 TigerTom, 23.05.2013
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Hi ein kurzer Zwischenruf, - ich hab das Thema und Tutorial nicht vergessen, aber ich bin noch die komplette nächste Woche permanent unterwegs. Im Anschluss kommt noch mein versprochenes Tutorial. Zwischenzeitlich verfolge ich mit Spannung euere Umsetzungen oder Versuche.
    Gruß an alle FF'ler
    Tom
     
  18. #17 gothic75, 23.05.2013
    gothic75

    gothic75 Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.372
    Zustimmungen:
    20.600
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt und es kann ja nie schaden was neues zu lernen und zu endecken :TOP:


    Viele Grüße
     
  19. #18 Friedarrr, 23.05.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.558
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Finde ich auch interssant, geht es mir wie DD.

    Aber empfinde ich es auch etwas als "Urkundenfälschung"...
    Stören mich oft auch die neongünen Rasen/Wiesen, die bei manchen durch das Nacharbeiten entstehen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flieger6000, 13.07.2013
    Flieger6000

    Flieger6000 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2.625
    Ort:
    Hohenahr
    @TigerTom: Ich wollte mal höflich nachfragen ob das angekündigte tutorial noch kommt. Vielen Dank und viele Grüße. Markus
     
  22. #20 tom83md, 11.10.2013
    tom83md

    tom83md Space Cadet

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    3.340
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Magdeburg / Wolfsburg
    AW: Darf etwas mehr sein?

    Schade das das Thema scheinbar eingeschlafen ist, hätte in dem Bereich gerne noch was dazu gelernt.

    Viele Grüße
    Thomas
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Darf etwas mehr sein?

Die Seite wird geladen...

Darf etwas mehr sein? - Ähnliche Themen

  1. Darf man Helikoptern zuwinken?

    Darf man Helikoptern zuwinken?: Diese Frage beschäftigt mich seit Jahren. Bei uns fliegen öfters Apaches tief über die Felder. Meistens fahre ich mit dem Auto hinterher und filme...
  2. Darf man nur im Weltraum einen Flug im Hyperraum durchführen?

    Darf man nur im Weltraum einen Flug im Hyperraum durchführen?: Hallo Wissende, hoffentlich kann mir hier jemand meine Frage beantworten. Und zwar gibt es ja den Gedanken, intergalaktische Flüge im...
  3. Ab wann darf ein Teenager eine SG38 fliegen?

    Ab wann darf ein Teenager eine SG38 fliegen?: Hallo zusammen, hier mein Anliegen: Ich habe zehn Jahre Jugendfußball gemacht und höre zum Ende der Saison damit auf. Es war die typische...
  4. U.S. Luftfahrtindustrie - Bedarf Arbeitnehmer

    U.S. Luftfahrtindustrie - Bedarf Arbeitnehmer: Hallo zusammen, ich wollte mal fragen, was eure Eindrücke aktuell zur U.S. Luftfahrtindustrie sind bezüglich Aufträgen, Wachstum, Einstellung von...
  5. Ersatzteilbedarf

    Ersatzteilbedarf: Hallo Leute Ich hätte nochmals eine Frage zur Luftfahrt, diesmal zum Passagierverkehr (notfalls auch Luftfahrt allgemein). Und zwar den...