Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform)

Diskutiere Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform) im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Wohl eher nicht - Hauptproblem dabei ist m. W. n. eine nicht oder nicht ohne weiteres mögliche Bahnverlängerung in ETSA. In ganz frühen Planungen...
Buccaneer

Buccaneer

Flieger-Ass
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
358
Zustimmungen
431
Ort
Niedersachsen
Wäre es nicht sogar sinnvoller gewesen Penzing auszubauen und weiter zu nutzen?
Wohl eher nicht - Hauptproblem dabei ist m. W. n. eine nicht oder nicht ohne weiteres mögliche Bahnverlängerung in ETSA. In ganz frühen Planungen war Penzing ja m. W. n. nichtsdestotrotz als A400M Standort vorgesehen.
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.006
Zustimmungen
1.510
Ort
Freistaat Bayern
Hauptgrund gegen den A400M in Penzing war damals dass es dort nicht möglich ist, ein ILS Cat III zu installieren. Warum das so ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. In Punkto Zukunftssicherheit ist Lechfeld aber klar die bessere Wahl, alleine aufgrund der räumlichen Weite. Penzing ist schön, aber vergleichsweise winzig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ASA
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.448
Zustimmungen
3.117
Ort
ex ETSA
Wäre es nicht sogar sinnvoller gewesen Penzing auszubauen und weiter zu nutzen?
Penzing ist für einen Ausbau zur Nutzung des A400m aus vielen Gründen nicht geeignet.
Die Runway ist da der größte "Showstoper", da auf einer Seite die Ortschaft Penzing direkt angrenzt, auf der anderen Seite der Lech ist.
Da geht leider nix mehr.
Das die Schließung des Fliegerhorste unabhängig von der Stationierung des A400m im Süden trotz allem ein Fehler war ist eine andere Geschichte.
Wurde ja hier schon zur genüge durch gekaut.
 
Sentinel R.1

Sentinel R.1

Testpilot
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
911
Zustimmungen
887
Ort
bɛɐ̯ˈliːn
Hauptgrund gegen den A400M in Penzing war damals dass es dort nicht möglich ist, ein ILS Cat III zu installieren. Warum das so ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
Ohne da jetzt Einzelheiten zu Hindernissen um ETSA zu kennen, kann beispielsweise diese Hindernislage verhindern, dass ein Cat-III-Betrieb möglich ist. Man kann zwar das System installieren, muss aber wegen der im Anflug befindlichen Hindernisse ein höheres Minimum in die Anflugkarten schreiben, wodurch das ganze System sinnlos ist und letztendlich auch zu teuer wäre, wenn man es nicht in Cat IIIa/b nutzen kann sondern „nur“ in Cat I. In Penzing könnten das etwa Bauten in Penzing selbst sein oder in der näheren Umgebung.

Wenn ich mich recht erinnere ist Memmingen ein gutes Beispiel dafür, dass dort in einer Anflugrichtung kein ILS installiert wurde, weil einer der Hügel dort in die Hindernisfreifläche reinragt und man zwar die genaue Führung des ILS gehabt hätte, die Anflüge aber wegen des Hügels nicht ein (Standard-Cat-I-)Minimum von 200 ft gehabt hätten, sondern ein deutlich höheres, das man auch über einen NDB-/VOR-/GPS-Anflug erreicht hat.
 

Alex1204

Fluglehrer
Dabei seit
29.08.2015
Beiträge
105
Zustimmungen
123
Auch Wunstdorf hat scheinbar nur CAT I.
CAT III hat ja solche hohen Anforderungen, das ich mir kaum vorstellen kann, das es die Bundeswehr jemals einführt.
 

Alex1204

Fluglehrer
Dabei seit
29.08.2015
Beiträge
105
Zustimmungen
123
Sorry. Wunstdorf.
Besser? :-)
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.468
Zustimmungen
4.622
Ort
Bayern
Haha... Klassiker der Falschschreibung.
 
Robin Manhart

Robin Manhart

Astronaut
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
2.630
Zustimmungen
7.129
Ort
ETSL/ETSA
Wobei man in Lechfeld meiner Meinung nach schon langst anfangen könnte mit der Installation des ILS die masten und Technik "Container" Liegen seit nem Halben Jahr im freiem rum :-( warum auch immer...
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
526
Zustimmungen
1.697
Ort
Schrobenhausen
Mit dem Mast meinst du bestimmt den für den Glidescope/DME? (Container)??? Die Localizer liegen meines Wissens nach nicht "rum"
 
Zuletzt bearbeitet:
herbie

herbie

Testpilot
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
847
Zustimmungen
7.714
Wobei man in Lechfeld meiner Meinung nach schon langst anfangen könnte mit der Installation des ILS die masten und Technik "Container" Liegen seit nem Halben Jahr im freiem rum :-( warum auch immer...
Lechfeld und ILS? Ist denn überhaupt die Hindernisfreiheit/Abstrahlfreiheit gegeben?
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.006
Zustimmungen
1.510
Ort
Freistaat Bayern
Wenn irgendwo Platz ist, dann in Lechfeld. :wink2:
Was da alles rumliegt weiß ich nicht, man darf aber nicht vergessen dass auf dem Lechfeld auch die Technikerausbildung stattfindet. Deshalb steht da z.b. auch eine ASR-S, die aber auch nicht operationell genutzt werden darf.
 
herbie

herbie

Testpilot
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
847
Zustimmungen
7.714
Lechfeld ist ein sehr großer Platz, aber dieser Fliegerhorst hat (wie fast alle Flugplätze der Bundeswehr) ein Problem mit Hindernissen bzw. mit den erforderlichen Abständen zu Hindernissen. Das betrifft nicht nur solche Einrichtungen wie z.B. ILS, sondern auch Piste und Rollwege. Nicht umsonst habe ich vor Jahren ein Programm zur Untersuchung und Bewertung der Infrastruktur bezüglich der Hindernislage mit ins Leben gerufen (AERONAUTICAL STUDY), dem Beispiel der USAF folgend.
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.448
Zustimmungen
3.117
Ort
ex ETSA
Lechfeld ist ein sehr großer Platz, aber dieser Fliegerhorst hat (wie fast alle Flugplätze der Bundeswehr) ein Problem mit Hindernissen bzw. mit den erforderlichen Abständen zu Hindernissen. Das betrifft nicht nur solche Einrichtungen wie z.B. ILS, sondern auch Piste und Rollwege. Nicht umsonst habe ich vor Jahren ein Programm zur Untersuchung und Bewertung der Infrastruktur bezüglich der Hindernislage mit ins Leben gerufen (AERONAUTICAL STUDY), dem Beispiel der USAF folgend.
Da ist z.B. auch ETSA mit Pauken und Trompeten durchgerasselt. (Neuburg meines Wissens nach auch).
 
herbie

herbie

Testpilot
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
847
Zustimmungen
7.714
Nur zwei Beispiele für Problemplätze, aber wie geschrieben nicht die Einzigen. Leider ist das Verständnis für die Thematik innerhalb der Bw nicht besonders ausgeprägt......
 

Alex1204

Fluglehrer
Dabei seit
29.08.2015
Beiträge
105
Zustimmungen
123
Nur zwei Beispiele für Problemplätze, aber wie geschrieben nicht die Einzigen. Leider ist das Verständnis für die Thematik innerhalb der Bw nicht besonders ausgeprägt......
Warum auch?
Für die Bundeswehr gilt die ganze Hindernisfreiheit wie auf ziv. Flughäfen nicht.
 
Thema:

Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform)

Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform) - Ähnliche Themen

  • Welches Flugzeug hat das Teil verloren?

    Welches Flugzeug hat das Teil verloren?: Hallo zusammen, In der hiesigen Lokalpresse war heute folgender Text mit Bildern zu finden...
  • Was ist das für ein Knüppel Mil Mi oder MIG ?

    Was ist das für ein Knüppel Mil Mi oder MIG ?: Hallo wer kann sagen, von welchem Hubschauber oder Flugzeug der USDDR, dieser Steuerknüppel sein kann. In welchen Typen wurde er verwendet...
  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt: Savoia Marchetti S.55 in 1:72

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt: Savoia Marchetti S.55 in 1:72: Ein ganz außergewöhnliches Konzept, ein Doppelrumpf mit über der Tragfäche angeordnetem Tandemtriebwerk, dazu das Leitwerk auf einem dürren...
  • EA-6B VAQ-134 "Garudas" USS Carl Vinson Mitte der 80er - Lo Viz

    EA-6B VAQ-134 "Garudas" USS Carl Vinson Mitte der 80er - Lo Viz: Modell: Kinetic EA-6B 1/48 (die erste Version mit dem „vorbereiteten Faltmechanismus“ der Tragflächen) Zurüstteile: AIRES MB GRUEA-7 Ejection...
  • Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayu

    Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayu: Hallo zusammen, habe hier einen interressanten Artikel gefunden. Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayú - Wochenblatt Ich...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    holloman bundeswehr schließung

    ,

    holloman schließung

    ,

    Stationierungskonzept

    ,
    content
    , ltg 61 schließung forum, haiterbach bundeswehr, Kasernenlandung, holloman bundeswehr 2019, remote tower, bundeswehr le luc 2019, etsabei, anzurechnende explosivstoffmasse, a400m lechfeld, holloman schließung www.flugzeugforum.de, holloman afb bundeswehr schließung, Holloman bundeswehr schließt standort 2019, flugplatz haiterbach, diesiegenburg range aufgeloest, Drohnen industrie Flugplatz Penzing, ltg 63 auflösung, Löschschaum belastung laupheim, bundeswehrflugplatz haiterbach, bundeswehr stationierungskonzept, a400m wunsdorf, spoerner oberst
    Oben