Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform)

Diskutiere Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform) im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Bundeshaushalt 2018 - Bundesfinanzministerium - Presse "Der Verteidigungshaushalt wird 2018 um 1,6 Mrd. Euro gegenüber dem bisherigen Finanzplan...

Moderatoren: TF-104G
  1. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    bei Köln
    Bundeshaushalt 2018 - Bundesfinanzministerium - Presse
    "Der Verteidigungshaushalt wird 2018 um 1,6 Mrd. Euro gegenüber dem bisherigen Finanzplan auf rund 38,5 Mrd. Euro angehoben. Bis 2021 wird der Einzelplan auf 42,4 Mrd. Euro erhöht. Damit wird die Trendwende bei Personal und Beschaffung der Bundeswehr fortgeführt."

    Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform) und die Reduzierung der Standorte dürfte fortgesetzt werden, damit genügend Gelder für den Unterhalt der schon vorhandenen Waffensysteme und ihrer angedachten Nutzung verfügbar bleiben. Ob man das als eine neue Reform verkauft ist müssig, weil man die bisherigen ja auch an die Kassenlage angepasst hat und kaum mehr als Absichtserklärungen waren. Um mit der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung mit zu halten, werden vor allem die Personalkosten steigen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1662 Sentinel R.1, 05.01.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    N XFW
    Wie soll das denn deiner Meinung nach gehen? Es werden die Besoldungen angepasst? Um mehr als 2–3% wird sich da nix ändern und selbst eine solche Anpassung an die Inflation ab 2018 ist noch nicht beschlossen worden in den Tarifverhandlungen des Öffentlichen Dienstes.
     
  4. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    bei Köln
    Wenn das mit dem Fachkräftemangel stimmt und man die bisherigen Waffensysteme wirklich nutzen will, dann ist eine Anpassung in der Bezahlung unumgänglich. Siehe dazu auch die amerikanischen Streitkräfte. und ihre Erfahrungen seit 1973. Dazu gehört auch die ständig schrumpfende Anzahl von Stützpunkten auch in den USA..
    Tarifrunde TVöD 2018 – Tarifforderungen im öffentlichen Dienst Es werden sicherlich keine 6% werden aber auch nicht weniger als 3%, es sei denn es gibt mehr bezahlte "Freizeit", die entweder mehr Personal oder teure Überstunden nach sich zieht.
     
  5. #1664 Sentinel R.1, 05.01.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    N XFW
    In deiner Quelle steht aber was anderes: Das mit dem Geld die Trendwende Personal „gesponsert“ werden soll, die schon 2017 beschlossen wurde :attention: Das ist keine Gehaltserhöhung, sondern eine Vergrößerung des Personalkörpers.

    Die letzten Anhebungen lagen übrigens bei
    2017: +2,35%
    2016: +2,2%
    2015: +2,2%
    2014: +2,8%
    2013b: +1,2%
    2013a: +1,2%.
    2012b: +3,3%

    „Mehr als 3%“ halte ich von daher im Moment für gewagt. Genauso wie es gewagt ist, bei der Bundeswehr nur mit TVöD-Forderungen für die Besoldungsgruppe E zu argumentieren (Verwaltung), das kann man nicht zwingend 1:1 auf die A und B übertragen.
     
  6. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    6.052
    Zustimmungen:
    3.532
    Ort:
    Bayern
    @ OnkelTom Wo kommen die Politiker nicht mehr raus? Überall wird doch die Trendwende Personal, Trendwende Material usw. verkündet. Die Ministerin führt mit harter Hand. Dieses Land braucht kein Militär mehr und will es auch gar nicht. Wenn selbst einfachste Beschaffungsmaßnahmen als Wettrüsten niedergeschrien werden dann muss man dazu nix mehr sagen. Es reicht dieser Nation eine Armee auf dem Papier zu haben.
     
    Skyblazer-Erwin gefällt das.
  7. #1666 Onkel-TOM, 05.01.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Es wird absehbar keine weitere Reduzierung von Standorten geben.
     
    Sentinel R.1 gefällt das.
  8. #1667 Sens, 05.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2018
    Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.871
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    bei Köln
    Dann wird halt bei der Beschaffung gespart. Ohne Munition oder ausreichend Ersatzteile ist ja eh nur der kleinste Teil der Systeme beschränkt einsatzfähig.
    Immerhin wird damit den lokalen Interessen gedient. Wenn schon Bundeswehr, dann wenigsten als Konsument für die Dienstleister vor Ort.

    Rotary Magazin Artikel: Zwischen Auftrag und Möglichkeiten - Eine Armee an der Belastungsgrenze
    Der Anteil der Personalkosten am Verteidigungshaushalt ist mit 49,5 Prozent nach wie vor sehr hoch.
    General a.D. Harald Kujat (RC Kyritz) war von 2000 bis 2002 Generalinspekteur der Bundeswehr und von 2002 bis 2005 Vorsitzender des NATO-Militärausschusses.
     
  9. #1668 Onkel-TOM, 05.01.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Diesen Namen Kujat wenn ich nur lese.....
    Als er selber was zu sagen hatte ist auch nichts gekommen,warum hat er während seiner aktiven Zeit nicht das Heft in die Hand genommen?Oh wait...Karriere und der vierte Stern könnten ja darunter leiden,wie ich diese sogenannten Experten über habe!!!
    Übrigends 2 seiner 3 Punkte sind momentan schon in Arbeit und ich bezweifel das jemand bei ihm um Rat gefragt hat.
     
    jockey, Wolfsmond, Buccaneer und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    6.052
    Zustimmungen:
    3.532
    Ort:
    Bayern
    Ja Kujat ist das Licht am Ende des Tunnels. Die ganzen Summen die zusätzlich in den Wehretat hineinfließen werden fast ausschließlich benötigt um bereits existierende WaSys überhaupt noch am Laufen zu halten. Was glaubt ihr was allein die Tornado-Flotte verschlingt. Ich kenne Kameraden im Planungsamt die sich mit genau dieser Flotte beschäftigen. Die würden am liebsten alle Tornados sofort ausmustern, wenn sie könnten. Ein Fass ohne Boden. Und so relativiert sich eine Finanzspritze sehr schnell.
     
    SR-72 und Onkel-TOM gefällt das.
  11. #1670 Onkel-TOM, 05.01.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Deshalb wird beim Tornado entgegen der ursprünglichen Planung auch die Notbremse gezogen,keine Ahnung wie man sich das ganze auch jemals vorgestellt hat wenn Briten und Italiener die nächsten 2Jahre aussteigen.Eine Vielzahl der Supplier kommt aus genau diesen Ländern und die haben jetzt schon kein gesteigertes Interesse mehr daran ET für ein Auslaufmodel zu produzieren.Briten und Italiener haben schon lange den Haken hinter den Tornado gesetzt.Wir halten altes Material wieder künstlich am Leben bis es auseinanderfliegt oder jenseits jeder Wirtschaftlichkeit ist.
     
    MiGCap und Tracer gefällt das.
  12. #1671 Sentinel R.1, 05.01.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    N XFW
    Jep, vor 15, bald 16 Jahren, die Aussagen von ihm muss man immer vor dem Hintergrund sehen, wann er Generalinspekteur war, die Bundeswehr hat sich seitdem deutlich gewandelt (Auflösung Fü H/Fü L/Fü M etc., Stärkung des Generalinspekteurs im Dresdner Erlass [2012] usw.). Aber Kritik an der Bundeswehr hat halt auch immer Konjunktur :rolleyes1:
     
    Tracer und Onkel-TOM gefällt das.
  13. #1672 Onkel-TOM, 05.01.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Von einer Stärkung merke ich beim momentanen nicht viel :rolleyes1:
     
  14. #1673 Sentinel R.1, 05.01.2018
    Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    N XFW
    Ich hab nur wiedergegeben, was der Erlass bewirken sollte, letztlich ist Dir auch bewusst, dass das vom Amtsinhaber abhängt, „was er draus macht“.
     
  15. #1674 Onkel-TOM, 05.01.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Schon klar, ist wohl allgemein kein leichtes Leben mit ihr wie der ein oder andere goldene Stern schon erfahren musste :biggrin:
    spiegelt ja auch die Aussagen InspLw vs. stellv. VtgMinister in Bezug auf die F-35 wieder :wink2:
     
    Sentinel R.1 gefällt das.
  16. #1675 Dreischer, 13.01.2018
    Dreischer

    Dreischer Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    95
  17. #1676 Dreischer, 17.01.2018
    Dreischer

    Dreischer Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    95
  18. #1677 Dreischer, 06.02.2018
    Dreischer

    Dreischer Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    95
  19. #1678 Onkel-TOM, 06.02.2018
    Onkel-TOM

    Onkel-TOM Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    3.185
    Zustimmungen:
    3.439
    Ort:
    Auenland
    Interessanter Artikel und es wäre Kaufi zu wünschen,besonders dieser Absatz lässt aber in Bezug auf Lechfeld einige Spekulationen zu.... :rolleyes:

    "Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren ist, würde die Luftwaffenführung ebenfalls einen Erhalt der Ausbildung am Standort Kaufbeuren präferieren. Als Begründung dient nicht nur der Ausgang des bereits erwähnten IBV und die Verankerung der militärischen Ausbildungseinrichtung in der zivilen Gesellschaft. Auf der einstigen Heimatbasis des Jagdbombergeschwaders 32 ist nach internen Prüfungen offensichtlich kein Platz mehr vorhanden. Die verfügbare Infrastruktur wird durch bestehende oder zukünftig geplante Einrichtungen völlig ausgelastet."
     
    SR-72, Buccaneer und Robin Manhart gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. amsi

    amsi Testpilot

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    1.999
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ETSA
    na... was planen die denn da? (sorry, ich kanns nicht mehr hören! Es wird Zeit das die Regierung steht und dann die Pläne aus den Schubladen geholt werden!!!)
     
    sixmilesout, Onkel-TOM und Dreischer gefällt das.
  22. #1680 Dreischer, 06.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2018
    Dreischer

    Dreischer Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    95
    Man kann wirklich gespannt sein, welche Überraschungen das Jahr 2018 parat hat. Und vielleicht leben dann "Totgesagte auch länger" als erwartet.:wink2:
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holloman bundeswehr schließung

    ,
  2. holloman schließung

    ,
  3. content

    ,
  4. ltg 61 schließung forum,
  5. holloman bundeswehr 2019,
  6. Stationierungskonzept,
  7. bundeswehr le luc 2019,
  8. etsabei,
  9. holloman schließung www.flugzeugforum.de,
  10. holloman afb bundeswehr schließung,
  11. Holloman bundeswehr schließt standort 2019,
  12. remote tower,
  13. spoerner oberst,
  14. drohnen geschwader bentlage,
  15. jabog 31 b feuerwerker,
  16. Penzing f35,
  17. fluglärm laupheim,
  18. easa stc 10028791,
  19. bundeswehr schließt standorte 2017,
  20. bundeswehr 1401 Flugzeug,
  21. anzurechnende explosivstoffmasse,
  22. schließung holloman deutsch,
  23. woher name nh industries,
  24. holloman bundeswehr schließung 2019,
  25. stationierungskonzept bundeswehr reform
Die Seite wird geladen...

Das Stationierungskonzept der Bundeswehr (Reform) - Ähnliche Themen

  1. Tag der Bundeswehr Holzdorf - Bilder

    Tag der Bundeswehr Holzdorf - Bilder: Da es auch einen Thread zum TdBW in Wunstorf gibt, hoffe ich, dass es nicht total daneben ist, wenn ich sowas auch für die Veranstaltung in...
  2. Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen

    Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen: Seit einigen Wochen erhältlich ist das 240 Seitige Buch "Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten und Ihre Maschinen" von Ulf Kaak, erschienen...
  3. Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019: Da wir für Air Power 2019 auch schon eine Seite haben, können wir mit dem Tag der Bundeswehr 2019 auch anfangen. :thumbsup: In Jagel und Fassberg...
  4. Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf: [ATTACH] [ATTACH] Eine super organisierte Veranstaltung hat heute Ihr Ende gefunden. Leider sind der Tornado und die Ch-53 nicht geflogen[ATTACH]...
  5. Zu wenig Flugstunden: Bundeswehr-Piloten verlieren Lizenzen

    Zu wenig Flugstunden: Bundeswehr-Piloten verlieren Lizenzen: "Rund jeder zehnte Hubschrauberpilot der Bundeswehr verlor im Jahr 2017 die Lizenz. Die Spezialisten bekommen nicht ausreichend Übung." Beitrag...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden