de Havilland Aircraft Museum (England)

Diskutiere de Havilland Aircraft Museum (England) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Wenn mich die Suchfunktion hier nicht wieder gefoppt hat, gibt es noch keinen Thread über das kleine, aber (lt eigener WEB- Seite) älteste...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    Wenn mich die Suchfunktion hier nicht wieder gefoppt hat, gibt es noch keinen Thread über das kleine, aber (lt eigener WEB- Seite) älteste Flugzeugmuseum im Vereinigten Königreich, das de Havilland Aircraft Museum. Hab ich es übersehen, bitte ich die Mods um Zusammenlegung.

    Das Museum liegt in der Nähe von Salisbury Hall im Nordosten Londons an der M25, und ist vom ersten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober Dienstags, Donnerstags, Samstags und Sonntags von 10:30 bis 17:00 Uhr geöffnet.

    Wie der Name schon erwarten läßt, ist das Hauptthema die Flugzeuge aus dem Hause de Havilland. Besonders stolz ist man natürlich auf die DH98 Mosquito. Sie ziert das Logo und auch auf der Webseite ist manchmal vom "Mosquito-Museum" die Rede. So ist diesem Flugzeug auch eine ganze Halle gewidmet.

    Anhänge:


    Zum Abschluß unseres diesjährigen Ausfluges nach Duxford führten uns unsere Schritte für ca 90 Minuten (ist etwas knapp, insbesondere, wenn man versucht, keine Leute mit auf den Bildern haben zu wollen) dorthin, hier ein paar Eindrücke.

    Zu Beginn einer der Namenspatrone, die DH 98 Mosquito B35 aus dem Jahre 1945
     
    Tomcat-Cockpit, sysops, Augsburg Eagle und 4 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Im gleichen Hangar, gleich daneben steht eine eine DH 98 Mosquito FB MK-VI (Jagdbomber) aus dem Jahre 1945 und - hier ganz rechts zu sehen, der Rumpf des Mosquito I Prototypes aus dem Jahr 1940.

    Anhänge:

     
    Tomcat-Cockpit, sysops und Nachbrenner gefällt das.
  4. #3 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Aber selbstverständlich begann die Geschichte von de Havillant viel früher. Im benachbarten Hangar steht eine höchst interessante Version einer D.H.82 Queen Bee. Sie war ferngesteuert und diente als Ziel für die Flakartillerie. Angeblich soll es hin und wieder gelungen sein, eine Maschine wieder zu landen und für einen weiteren Einsatz vorzubereiten.
    Das schwarze Pult im Vordergrund ist die "Bodenstation", die Auswahl der Flugbewegungen erfolgte elektromechanisch über einen aus der Telekommunikation bekannten Hub-Drehwähler, die Aktuatoren im Flugzeug wurden pneumatisch betrieben.

    Anhänge:

     
    Monitor gefällt das.
  5. #4 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Die Ausstellungsflächen sind leider sehr dicht genutzt, so ist es kaum möglich, die Exponate einzeln abzulichten. So ragen auch in diesen interessanten Cierva C.24 Autogiro aus dem Jahre 1931 manch andere Teile hinein.

    Anhänge:

     
    radist gefällt das.
  6. #5 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Gleich daneben im Hangar steht der Rumpf einer Airspeed Horsa, einem weit verbreiteten Lastensegler aus dem zweiten Weltkrieg. Links oben hängt das Modell eines vollständigen Flugzeuges.

    Anhänge:

     
    Tomcat-Cockpit, Andruscha und radist gefällt das.
  7. #6 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Das Cockpit der Horsa ist prinzipbedingt recht spartanisch, Allerdings kann ich mir vorstellen, daß bei 200 km/h Schleppgeschwindigkeit die Ruderkräfte recht fühlbar gewesen sein dürften. Die Steuerhörner kann man so mit beiden Händen fest umfassen...

    Anhänge:

     
    Tomcat-Cockpit, Monitor und radist gefällt das.
  8. #7 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Diverse Verkehrsflugzeuge oder wesentliche Teile davon aus dem Hause de Havilland sind ebenfalls zu sehen, so beispielsweise die D.H.114 Heron 2D, ein viermotoriges Zubringerflugzeug aus dem Jahre 1956. Sie besteht im Wesentlichen aus Teilen, die auch bei der D.H.104 Dove Verwendung fanden.
    Bequeme Sitze und große Fenster machten das Reisen mit dieser Maschine sicher sehr stilvoll und bequem.

    Anhänge:

     
    Falco, sysops und radist gefällt das.
  9. #8 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Auch hier zeigt sich das Cockpit erfreulich übersichtlich.

    Anhänge:

     
    Falco gefällt das.
  10. #9 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Bei de Havilland enstand auch das erste strahlgetriebene Verkehrsflugzeug, die Comet. Wie bekannt, litt die Urversion unter Materialermüdungserscheinungen an den Ecken der aus dem Bau kolbenmotorgetriebener Flugzeuge übernommenen Fenstern, die zu einigen Totalverlusten uns zur Sperrung des Flugzeugtypes führten.
    Ein Rumpf aus dieser Generation liegt ebenfalls im Museum, wird aber derzeit restauriert. Daher stehen auch diverse Gerüste davor (und auf der anderen Seite ist direkt der Zaun)

    Anhänge:

     
    Monitor gefällt das.
  11. #10 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Ein Simulator der Comet 2 zeigt das Cockpit, welches 4 Personen gut zu tun gab..

    Anhänge:

     
    Falco, Tomcat-Cockpit und Monitor gefällt das.
  12. #11 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Angetrieben waren diverse Cometversionen, wie auch die de Havilland Venom und die Saab 29 vom de Havilland Ghost- Triebwerk.

    Anhänge:

     
  13. #12 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Eine D.H. 110 Sea Vixen für die britische Trägerflotte steht ebenfalls auf dem Außengelände.

    Anhänge:

     
    Tomcat-Cockpit, radist und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  14. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.805
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Du kommst ja gut rum!
     
  15. #14 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Hier trifft der Begriff "Uhrenladen" der Kern der Sache zu 100%. Selten hab ich ein unübersichtlicheres Cockpit gesehen (ist sicher aber auch Gewöhnungssache). Rechts neben dem Sitz und ein ganzes Ende tiefer im Rumpf sitzt übrigens das zweite Besatzungsmitglied. Es hat ein kleines Fenster an der rechten Rumpfseite, um nicht ganz im Dunkeln zu sitzen.

    Anhänge:



    Soweit mein kleiner Rundgang durch das Museum, leider war die Zeit dort für mich etwas zu kurz. Ich hab auch längst nicht alle Exponate von dort gezeigt, natürlich steht auch eine Tiger Moth, eine Vampire, zwei Venom, zwei Dove und Teile einer Trident dort. Aber wie gesagt, die Zeit...

    Axel
     
    radist und Monitor gefällt das.
  16. #15 DDA, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Vielleicht hätte ich mit diesem Bild anfangen sollen, hier ist mal ein kleiner Überblick über das Museum:

    Anhänge:



    Axel
     
    Block 5OM, BeatG, FEA 1 und 2 anderen gefällt das.
  17. #16 TDL, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2014
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Hallo zusammen!

    Bezüglich der Enge der Ausstellung gibt es gute Nachrichten:

    Im Januar dieses Jahres hat das zuständige "Hertsmere Council" (nach meiner Interpretation eine Art "Landsratsamt") der Investition von ca. 1 Million Pfund Sterling zur Vergrößerung der Ausstellungsfläche zugestimmt. Es soll ein neuer Hangar gebaut werden, der einen kleinen Wellblech-"Robin"-Hangar ersetzt. Damit vergrößert sich die geschützte Ausstellungsfläche deutlich. Der Haken: Das Museum selbst muss eine weitere Million Pfund Sterling aufbringen, damit das Council "seine" Mittel freigibt...

    Nachfolgend übrigens ein Bild (von 1996), das den Mosquito-Prototyp W4050 im Zustand/im Anstrich VOR der Restaurierung zeigt.

    Gruß
    Thomas
     

    Anhänge:

    Tomcat-Cockpit gefällt das.
  18. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    "Schweizer" Vampire F.6 J-1008 - dahinter der gerade in Restaurierung befindliche Comet-Rumpf, wie er 1996 aussah.
     

    Anhänge:

  19. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    de Havilland D.H. 115 Vampire Trainer T.11 XJ772 in 1996. An der Maschine wurde während meines Aufenthaltes gearbeitet.

    Ein netter "Volunteer" erzählte mir, man habe immer große Schwierigkeiten mit den rot-orangen "Dayglo"-Farben - da diese wohl zu schnell verblassen würden. Die bislang besten Ergebnisse habe man aber mit Porsche-Autolack (!) erzielt!
     

    Anhänge:

    radist gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Auch diese Konstruktion ist aus dem Hause de Havilland - die letzte noch unter "D.H." fliegende Konstruktion: de Havilland D.H. 125 G-ARYC. Danach kam noch die BAe 146 - aber diese lief dann schon unter "Hawker Siddeley" bzw. "BAe"...
     

    Anhänge:

    sysops und radist gefällt das.
  22. #20 TDL, 29.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2014
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: de Havilland Aircraft Museum (England)

    Vom kanadischen Ableger (De Havilland Canada) stammt diese Chipmunk T.10 WP790. Dieser Typ wurde - nachdem er von der Royal Air Force als neuer Primary Trainer ausgewählt worden war - ebenfalls in Großbritannien gefertigt!
     

    Anhänge:

    H.-J.Fischer und BeatG gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: de Havilland Aircraft Museum (England)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. dehaviland

    ,
  3. flugzeugmuseum england

Die Seite wird geladen...

de Havilland Aircraft Museum (England) - Ähnliche Themen

  1. Amodel 1:144 de Havilland Comet 4B Olympic Air

    Amodel 1:144 de Havilland Comet 4B Olympic Air: [ATTACH] Voller Erwartungen und in der Hoffnung, dass der alte Bausatz von Airfix durch ein zeitgemäßes Produkt abgelöst wird, hatte ich mir...
  2. WB2015/16RO - De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2 "XP924" 1/48

    WB2015/16RO - De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2 "XP924" 1/48: [ATTACH] So, es ist geschafft…die Zeit war knapp bemessen, deshalb wurde es am Ende auch etwas enger…aber trotzdem noch rechtzeitig, präsentiere...
  3. 1/72 de Havilland DH.60G Gipsy Moth Coupe – Avis #72018

    1/72 de Havilland DH.60G Gipsy Moth Coupe – Avis #72018: Der Modellbauhändler meines tiefsten Vertrauens ist immer wieder für neue Überraschungen gut! Da stöbert man durch die Regale und dann findet man...
  4. De Havilland Mosquito Cockpit

    De Havilland Mosquito Cockpit: Hallo Gemeinde, bin letztens auf ein Video gestoßen, bei dem man die Mosquito von innen sieht und dabei ist mir aufgefallen, dass der Pilot...
  5. DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72

    DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72: DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Tamiya in 1/72 Hallo zusammen. Am 24 August 1942 landete in Bern eine Mosquito PR.Mk.IV. Die Maschine...