Decals Ränder

Diskutiere Decals Ränder im Decals und Weichmacher Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo zusammen, am Wochenende habe ich mein erstes Modell fertiggestellt (Bin absoluter Neuling, es ist mein erstes Modell). Es handelt sich...

Moderatoren: AE
  1. #1 Standalone, 04.03.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Hallo zusammen,

    am Wochenende habe ich mein erstes Modell fertiggestellt (Bin absoluter Neuling, es ist mein erstes Modell).

    Es handelt sich um die Revell Do 17 Z-2 in 1:72.

    Beim Anbringen der Decals sind mir einige Fehler unterlaufen, die ich nun eh nicht mehr rückgängig machen kann. Meine generelle Frage ist jetzt aber: Wie kriege ich für die Zukunft diese Ränder an den Decals weg? Muss ich das so exakt ausschneiden? :headscratch:

    Wenn ich z.B. ein großes Balkenkreuz aufbringe, habe ich ca. 1mm um das Balkenkreuz herum eine Art "graue Folie". Das sieht, wenn man es von oben ansieht, wirklich nicht schön aus.

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Mech, 04.03.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Such hier im Forum mal nach "Decals silbern".
     
  4. #3 Standalone, 04.03.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Vielen Dank!

    Also muss ich das nächste Mal den Klarlack nehmen. Das habe ich jetzt nicht gemacht gehabt... :blush2:
     
  5. #4 MiG-Mech, 04.03.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Woher soll man das auch wissen?
    Wusste ich früher auch nicht.
     
  6. #5 Standalone, 05.03.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Kannst Du / könnt ihr, mir einen Lack empfehlen? Ich bin "Pinsler" der am Wohnzimmer lackiert. Ein Airbrush-System kommt mir nicht in Frage.

    Spraydosen?

    Grüße
     
  7. #6 Wolfgang Henrich, 05.03.2013
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Was bevorzugst du denn? Acryl oder Enamel?

    Falls du auch noch einmal ein washing machen willst, würde ich Acryl nehmen. Pinseln lassen sich die Revell Aqua Color ganz gut.
    Spraydose: Gunze Topcoat
     
  8. #7 Standalone, 05.03.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Also ich habe von Revell die Email (Dose) und die Aqua-Color. Letztere verarbeite ich lieber, da man dort die Striche nicht so sieht wie bei der Email-Farbe. Verfließt etwas besser, finde ich.

    Dann schau ich mal, dass ich so einen Klarlack herbekomme. Muss das einfach testen, wie es dann rauskommt.

    Danke für die Tipps! :TOP:
     
  9. #8 airbus10000, 12.04.2013
    airbus10000

    airbus10000 Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Göttingen
    zum Thema Farbe (Spray oder Farbtöpfchen) kann ich auch nochwas beitragen.

    Je nach Größe des Modells (ich baue in 1/144 Airlinermmodelle, also schon etwas größer als deutsche WW-II-Flugzeuge) bin ich überzeugter "Spray-Täter", bis jetzt komm ich mit einfachen Baumarkt-Acryllackdosen oder den Tamiya-Farbdosen absolut gut klar.
    Bei glänzenden Oberflächen ist das absolut top. Zwar etwas dicker als Airbrush aber für meine Zwecke echt gut geeignet.

    Für WW-II-Flugzeuge eignen sich wahrscheinlich die Tamiya-Dosen gut, da sogar bestimmte Farbtöne vorhanden sind, die wahrscheinlich für Deine Zwecke richtig sind...

    Ergebnisse meiner bisherigen Dosen-Praxis in meinen Bauberichten:

    http://www.flugzeugforum.de/revell-umbau-a340-300-a340-200-royal-brunei-67874.html
    http://www.flugzeugforum.de/airbus10000-bastelt-dc10-71861.html
    http://www.flugzeugforum.de/airbus10000-bastelt-boeings-747-a-71353.html
    http://www.flugzeugforum.de/a319-croatia-69606.html
     
  10. #9 Standalone, 13.04.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Vielen Dank! Ich bleibe aber bei meiner Pinselei, da ich meinen Wohnzimmertisch noch ein Weilchen nutzen will :)

    Was gibts denn für eine Alternative zu den Gunze TopCoat? Zwei Dosen und man ist 20 EUR los. Das finde ich schon heftig.

    Meine Farben: Revell Acryl + Revell Wasserfarben

    Grüße
     
  11. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    441
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Sehr vorsichtig u. unter einer gewissen Vorbehalt…

    Ich hab da mal eine Corsair gebaut von Tam… u. die Abziehbilder stammen aus dem hause
    Techmod
    Leider war ich mit der Qualität des Bogens nicht ganz zufrieden. Viele Abziehbilder waren während der Verarbeitung zerfallen und mussten wieder zusammen geflickt werden. Und es gab auch viel Silvering, obwohl das Modell mit Future vorbehandelt wurde! Abhilfe schaffte im Nachhinein ein vorsichtiges und leichtes Einritzen der betroffenen Decals mit einem scharfen Skalpell und der zusätzliche Einsatz von Future.
    Egal was für ein Glanzmittel benutzt, immer satt auftragen. Am besten in mehreren lagen.

    MfG Georg.
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 BlackWidow01, 17.04.2013
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Wie bereits geschrieben, solltest Du Dein Modell nach dem anmalen erstmal auf Hochglanz bringen. Da Du den Pinsel schwingst, empfehle ich Farblos Glänzend 01 von Revell Aqua. Der ist zum pinseln recht gut geeignet. Aber etwas mit Wasser verdünnen und lieber 2x dünn aufstreichen als 1x dick. Alles gut durchtrocknen lassen, am besten über Nacht.
    Zur Behandlung der Decals habe ich vor kurzem entdeckt, daß das Decal Soft von Revell wahre Wunder tut, wenn man zunächst die Stelle, wo das Decal drauf soll, damit einstreicht. Decal drauf, etwas einwirken lassen, überschüssige Flüssigkeit mit Küchenpapier vorsichtig abtupfen und das Decal mit einem Wattestäbchen plattdrücken. Aber nicht zu stark, sonst bleibt das Decals eventuell am Wattestäbchen hängen. Das Zeugs zieht jedes Luftbläschen unter dem Decal raus. Bei größeren Decals, wie z.B. Balkenkreuzen usw. vielleicht Decal Soft nochmal auf das Decal streichen, etwas warten und wieder mit Wattestäbchen plattdücken. So zieht sich das Decal auf jeden Fall in alle Gravuren rein. Alles wieder gut durchtrocknen lassen und Decals wieder mit Klarlack versiegeln. Danach kannst Du, je nach Belieben, Dein Modell wieder mit Mattlack einstreichen. Fertig und .... :congratulatory: Bei mir silbert seitdem nix mehr.
     
  14. #12 Standalone, 18.04.2013
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Ulm
    Das hört sich echt super an und ich bräuchte nicht zwei solche Dosen kaufen. Sind aktuell bei 88,80 EUR pro Dose... ich liebe die Preisfehler bei ebay :congratulatory:

    Sieht man dann keine Pinselstriche mehr? Wie weit reicht so eine Dose Revell-Klarlack?

    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank!
     
Moderatoren: AE
Thema:

Decals Ränder

Die Seite wird geladen...

Decals Ränder - Ähnliche Themen

  1. Decals P-51 D "Janie" gesucht

    Decals P-51 D "Janie" gesucht: Hallo, trotz stundenlanger Suche im Internet kann ich keine Decals in 1/32 für die Mustang "Janie" LH*F der 353 FG, 350 FS finden. Gibt's...
  2. Suche Aeromaster 48-459 oder 48-458 Decals

    Suche Aeromaster 48-459 oder 48-458 Decals: Hallo Gemeinde, ich suche einen Decalbogen von Aeromaster mit der Nummer Aeromaster 48-459 oder Aeromaster 48-458. Es handelt sich um Decals für...
  3. Red Pegasus Decals

    Red Pegasus Decals: Keith Davidson - Obituary Keith A. Davidson (62), passed away June 15, 2017, at his home in Columbus, Ohio. Owner-operator of Red Pegasus...
  4. Decals für Icelandair (Sonderlackierung) in 1:144?

    Decals für Icelandair (Sonderlackierung) in 1:144?: Eventuell kennt sich jemand von Euch aus, ich suche Decals für die Icelandair Boeing 757 in 1:144, aber in Sonderlackierung wie die Hekla Aurora...
  5. Suche gerade Linien als Decals

    Suche gerade Linien als Decals: Sorry, ich habe keinen besseren Ordner als diesen hier gefunden, um meine Frage zu posten... Ich suche nach schwarzen geraden Linien als...