DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72

Diskutiere DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Tamiya in 1/72 Hallo zusammen. Am 24 August 1942 landete in Bern eine Mosquito PR.Mk.IV. Die Maschine...

Moderatoren: AE
  1. #1 mosquito, 02.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Tamiya in 1/72

    Hallo zusammen.

    Am 24 August 1942 landete in Bern eine Mosquito PR.Mk.IV.
    Die Maschine befand sich auf dem Rückflug von einem Aufklärungseinsatz in der Region von Venedig.
    Auf dem Rückweg überhitzte einer der Motoren, worauf die Besatzung beschloss in der Schweiz zu landen.
    Eine Zerstörung der Maschine durch die Besatzung konnte verhindert werden, aber das Peilgerät wurde zerstört und die Besatzung konnte ein paar Schüsse auf die Flügeltanks abgeben.
     

    Anhänge:

    Starfighter, juergen.klueser, Viking und 4 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Da dies die erste Mosquito war die ausserhalb Engalnds, nahezu unbeschädigt, landete, folgten danach längere Verhandlungen zwischen den Schweizer und Britischen Behörden.
    Das Flugzeug wurde interniert, die Besatzung allerdings konnte, im Austausch mit Angehörigen der Luftwaffe, nach England zurückkehren.

    Im August 43 wurde eine Einigung zwischen den Behörden erzielt und die Maschine konnte nach Emmen überflogen werden.
    Die KTA ( Kriegstechnische Abteilung) erprobte das Flugzeug und bewertete es in allen Bereichen als hervorragend.

    Etwas ausführlicher findet ihr die Geschichte im Beitrag von Popeye: http://www.flugzeugforum.de/threads/56763-DeHavilland-DH-98-Mosquito-Tamiya-172?highlight=mosquito
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Flugi und 4 anderen gefällt das.
  4. #3 mosquito, 02.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Im Laufe von 1944 wollte die Swissair einen Kurierdienst nach England aufbauen.
    Die Verantwortlichen der Swissair wollten für diese Mission ein britisches Flugzeug verwenden und setzten sich mit Oberstbrigadier von Wattenwyl, dem Chef der KTA, in Verbindung.
    Dieser jedoch hatte wenig gehör für die Wünsche der Swissair, im Gegenteil, es kamen 1000 Ausreden warum das Flugzeug nicht zu haben sei!
    Als erstes bestand er auf der darauf das die Maschine für das Militär von den Engländern abgekauft wurde, und nur er über die Verwendung entscheide.
    Später folgten weitere Ausreden wie: " Die Kabine ist sehr eng und unbequem und eignet sich höchstens für Postsäcke, nicht aber für Passagiere" oder
    " Die Abgasanlage sei nicht in Ordnung und die Zündkerzen revisionsbedürftig, man könne die Maschine gerade so noch für die Erprobung fliegen, aber nicht für Langstrecken"

    Vermutlich wollte er den Sportwagen in seiner Sammlung internierter Flugzeuge einfach nicht hergeben........:wink:
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Viking und 6 anderen gefällt das.
  5. #4 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Später konnte man sich auf eine " leihweise Überlassung" einigen und die Maschine wurde am 13. Oktober 44 nach Dübendorf überflogen.
    Es wurden an der Maschine diverse Anpassungen für den Kurierdienst vorgenommen, im Januar 45 bekam sie dann die zivile Registrierung HB-IMO.

    Danach wurden die ersten Swissair Piloten in Dübendorf auf der Mosquito ausgebildet.
    Die vorgesehenen Kurierflüge wurden nie aufgenommen und die Maschine wurde im August 45, nach nur 17.5 Flugstunden bei der Swissair, an die KTA zurück gegeben.
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Flugi und 5 anderen gefällt das.
  6. #5 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Die Maschine bekam da die Registrierung B-4.
    Sie wurde nur wenig geflogen, bis Ende 46 nur etwa 20 Flugstunden.
    Danach wurde sie stillgelegt und diente als Ersatzteilspender für die zweite Schweizer Mosquito.
    Am 3. August 51 wurde sie offiziell ausgemustert und danach verschrottet..... :FFCry:
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Flugi und 8 anderen gefällt das.
  7. #6 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Für das Modell habe ich den Bausatz von Tamiya verwendet.
    Für die Landeklappen verwendete ich das Set von CMK.
    Nicht gerade der Renner, die Landeklappen waren nicht sehr passgenau und mussten mit Sheet vergrössert werden.
    Das Höhenruder habe ich nicht verwendet, da zu klein und krumm, bei Quer- und Seitenruder habe ich dann ganz auf Zubehör verzichtet..............
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Naphets und 2 anderen gefällt das.
  8. #7 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Weiter verwendete ich ein Ätzteilset von Eduard, das wiederum war toll, wenn auch vieles nicht mehr zu sehen ist................... :wink:
    Die Fahrwerksklappen steuerte quickboost bei, passen auch nicht so wirklich gut.
    Bei einer weitern mosquito würd ich darauf verzichten.
     

    Anhänge:

    bearmatt, Starfighter, Flugi und 6 anderen gefällt das.
  9. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.509
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Beat!!!

    Wieder mal ein Top-Modell von Dir und ein sehr interessanter Geschichtsexkurs.........absolutely well done, mate!!!:TOP:

    Grüßle
    Zimmo :rugby:
     
    mosquito gefällt das.
  10. #9 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Die Bemalung erfolgte mit Farben von Humbrol, ModelMaster und Xtracolor.
    Der seidenmatte Lack stammt von Alclad ( Matt und Seidenmatt 1:1 gemischt)

    Die Decals von LF Models lassen sich gut verarbeiten, allerdings ist die weisse Farbe nicht so toll deckend.
    Aus dem Grund wurde das Hoheitszeichen auch lackiert.
     

    Anhänge:

    Starfighter, JohnSilver und AM72 gefällt das.
  11. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Schöne Mosquito:TOP: - die Farbgebung hat eben etwas, auch sonst schön gemacht :TOP:
    Der geöffnete Einstieg mit der Leiter und die in Funktion dargestellten Klappen bringen genug, aber nicht zuviel "Leben" an das Modell, um nicht von der Lackierung abzulenken.

    (aber der Bausatz ist doch nicht von der Taniya :wink:)
     
    mosquito gefällt das.
  12. #11 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Ein letztes Bild noch, dann seid ihr dran :loyal:
     

    Anhänge:

    Starfighter, urig, syrphus und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #12 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Mist, hab einfach zu dicke Finger..... :FFTeufel:

    Kann das bitte einer der Moderatoren ändern? DANKE!!
     
  14. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Ich bin da natürlich Befangen - aber dein Resultat ist überzeugend und toll :TD:

    Freu mich drauf, wenn wir die beiden Repräsentanten mal zusammen präsentieren können !
    Rolf
     
    mosquito gefällt das.
  15. #14 Monitor, 02.01.2016
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Potsdam
    Ein Hingucker. :TOP:

    Sehr lehrreich der geschichtliche Hintergrund !
     
    mosquito gefällt das.
  16. #15 Hangar-Hamster, 02.01.2016
    Hangar-Hamster

    Hangar-Hamster Kunstflieger

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    89
    Beruf:
    Beamter im öffentlichen Dienst
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Hallo Beat,

    vielen Dank für die ausführliche Präsentation über dieses neue "Glanzstück" aus Deiner Modellbauwerft!
    Ich kann mich nur den Worten "Zimmos" anschließen, es ist gleich zu Beginn des neuen Jahres 2016 wieder
    ein weiteres, schönes Modell von Dir. Wenn Du im Laufe des Jahres wieder einmal im "Schwabenland" auf einer
    Ausstellung presänt bist, werde ich wahrscheinlich wie ein Kind am Schaufenster eines Spielwarengeschäftes mit
    leuchtenden Augen an Deinem Austellungstisch stehen.
    Aber die Optikergilde ist sich ja einig darüber, das feuchte Augen besser sind wie zu trockene ... :)
     
    mosquito gefällt das.
  17. #16 mosquito, 02.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Danke Dir :)

    In Stetten bin ich angemeldet, da ist die Mosquito mit dabei :wink:
     
  18. #17 Wild Weasel78, 02.01.2016
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.635
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Sehr schönes Modell :TOP:, vorallem mal in einer eher sehr selten anzutreffenden Lackierung. Die Probleme mit den CMK-Teilen hatte ich aber auch schon, irgend wie machen die alle Ruderteile zu klein.:confused: Die sind ihr Geld einfach nicht wert!

    Mfg Michael :)
     
    mosquito gefällt das.
  19. #18 Taylor Durbon, 02.01.2016
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.913
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Also wie die Schweizer ihre Flugzeuge zur Zeit des zweiten Weltkrieges bemalt haben fand ich schon immer gruselig. Da bildet diese Mosquito keine Ausnahme. Als Modell an sich ist sie dir wieder in deinem typischen Stil toll gelungen. Vor allem die Landeklappen, die filigrane Leiter und das Fahrwerk sind echte Hingucker. Da kann ich mich kaum dran satt sehen. Klasse :TOP:.
     
    mosquito gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797

    Warum ? - die auffällige Farbgebung war ganz praktischer Natur: Man wollte eindeutig erkannt werden- als neutrales, schweizer Flugzeug. Bedenke, man hat auch 109er im Bestand gehabt...
     
    mosquito gefällt das.
  22. #20 Taylor Durbon, 02.01.2016
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.913
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Es ist nur eine Frage des rein persönlichen Geschmacks. Egal ob 109 oder MS 406, 's gefallt halt net.:wink:
     
Moderatoren: AE
Thema:

DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72

Die Seite wird geladen...

DeHavilland Mosquito PR.Mk.IV von Taniya in 1/72 - Ähnliche Themen

  1. DeHavilland DH 98 Mosquito, Tamiya 1/72

    DeHavilland DH 98 Mosquito, Tamiya 1/72: . Die Mosquito, das hölzerne Wunder aus Hatfield – ein Glücksfall für England. Ein unbewaffneter Bomber, mit nur zwei Mann Besatzung,...
  2. DeHavilland DH 98 Mosquito, Tamiya 1/72

    DeHavilland DH 98 Mosquito, Tamiya 1/72: . Nach einigen Luftwaffe Aufklärern - die alle mehr oder weniger Aufwand bedingt hatten – wollte ich wieder einmal etwas zügiger vorwärts kommen...
  3. 1/72 DeHavilland DH 98 Mosquito – Tamiya

    1/72 DeHavilland DH 98 Mosquito – Tamiya: Bausatz 60753 - B Mk.IV / PR Mk.IV Bausatz 60747 - FB Mk.VI / NF Mk.II Visionen haben oft das Schicksal, von den meisten Zeitgenossen...
  4. DeHavilland Vampire Bugsektion Pforzheim - Verbleib - ?

    DeHavilland Vampire Bugsektion Pforzheim - Verbleib - ?: Viele, viele Jahre bin ich die B463 durch Pforzheim gefahren und habe mehr im Augenwinkel als bewußt an der St.Georgen Steige vor dem Brauhaus...
  5. DeHavilland Vampire Mk 55 in 1/72

    DeHavilland Vampire Mk 55 in 1/72: Nach dem Baubericht ( http://www.flugzeugforum.de/threads/76398-de-Havilland-Vampire-Mk-55-Airfix-172 ) zeige ich Euch hier das fertige Modell.