DER FALL VON SAIGON 1975

Diskutiere DER FALL VON SAIGON 1975 im Andere Konflikte Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Der Fall von Saigon am 29. April 1975 war einer der rasantesten Aktionen einer Evakuation von Menschen. Bei der Aktion waren die Amerikaner nur...

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
Der Fall von Saigon am 29. April 1975 war einer der rasantesten Aktionen einer Evakuation von Menschen. Bei der Aktion waren die Amerikaner nur mit der Navy beteiligt. Dabei wurden auf den Ueberfuellten Flugzeugdecks auch Maschinen ueberbord geworfen. Poste hier mal ein paar pics. Hat jemand noch mehr was so alles ins Meer geworfen worden ist?
 
Anhang anzeigen

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
Traurig aber wahr

Die Jungs machen mit Ihrem Arbeitspferd auch das gleiche wie mit den Chinooks.
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.788
Super Bilder! Hab ich ja noch nie gesehen sowas! Das die Amis ihre Maschinen überbord werfen!

... aber das haben sie oft gemacht : schon im WKII musste im Laufe einer See/Luftschlacht alles sofort über Bord was beschädigt war - Hilfsträger hatten Ersatz an Bord.

Man muss dazu bemerken das ein ganz wichtiger punkt auf Trägern der Reibungslose Ablauf zwischen Landenden und Startenden Flugzeugen ist - soviel ich weis war dies ein entscheidender Faktor dafür das die Amis bei Midway trotz Unterlegenheit die Japaner besiegen konnten.

Und wenn da was stört - dann weg damit !
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Original geschrieben von Arne
...

Man muss dazu bemerken das ein ganz wichtiger punkt auf Trägern der Reibungslose Ablauf zwischen Landenden und Startenden Flugzeugen ist - soviel ich weis war dies ein entscheidender Faktor dafür das die Amis bei Midway trotz Unterlegenheit die Japaner besiegen konnten.

Und wenn da was stört - dann weg damit !


Das können wir so nicht stehen lassen! Es gab diverse Gründe oder besser Zufälle, welche den Untergang der 4 japanischen Eliteträger verursachten.

- Japanische Überheblichkeit!

- Die Schlacht im Korallenmeer (ein Patt), diese führte aber dazu, daß zwei weitere fest für Midway eingeplante japanische Träger fehlten, weil sie in der Korallensee beschädigt wurden!

- Das Wissen der USA um den japanischen Angriffsplan, weil Rochefort den Code teilweise geknackt hatte.

- Die Werft in Pearl, welche die schwer angeschlagene Yorktown in Rekordzeit reparierte.

- Ein ursprünglich geplanter Aufklärungsflug der Japaner, der abgesagt wurde, weil das Wasserflugzeug nicht an der verabredeten Stelle aufgetankt werden konnte.

...
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
...

- Eine gut vorbereitete Truppe auf Midway, die einen zweiten Angriff auf Midway erforderlich machte. Die Bomben, die für Midway bestimmt waren, sollten letztendlich in den Hangar der Träger liegend, diese erheblich beschädigen.

- Ein defekter Katapult auf dem Kreuzer 'Tone', der das Aufklärungsflugzeug für den Bereich der US-Flotte stellen sollte.

- Das defekte Funkgerät eines japanischen Aufklärungsflugzeuges.

- Ein Zerstörer der Japaner, welcher einen Teil der planlos in der Gegend herumfliegenden Stukas der Amis auf die richtige Fährte lockte.

- Ein nicht koordinierter Angriff der verschiedenen Einheiten, dem zwar fast alle Torpedobomber zum Opfer fielen, aber der die Zeros am Boden hielt.

- US Navy Stukas, die wirklich nur durch Zufall über den japanischen Trägern auftauchten und ohne Gegenwehr herabstürzten.

- ...und ihre Bomben auf die gerade Richtung US-Flotte starten wollenden Maschinen der Japaner warfen und drei der vier Träger sofort in Brand setzten.

- Das Radar der US-Flotte, welche den Jagdschutz optimal gegen die sich nähernden japanischen Bomber leitete!

- Die Vorsichtsmaßnahmen auf der Yorktown, z.B. alle Flugzeugbenzinleitungen von der brennbaren Flüssigkeit zu befreien.

- Eine super ausgebildete Feuerwehr auf der Yorkton, welche die Brände schnell unter Kontrolle brachte! (Dabei ging sicherlich auch so manches Flugzeug über Bord)

- ... so daß die Yorktown ein weiteres Mal - nun von den Torpedobombern - angegriffen wurde.

Aber entscheidend war es sicherlich nicht auf der Yorktown, denn der Träger wurde aufgegeben, blieb aber auf der Oberfläche, wurde dann aber beim Versuch ihn wieder flott zu machen von einem japanischen U-Boot versenkt.

Ich hoffe, dass ich niemanden damit gelangweilt habe :)
 

Spike3835

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2002
Beiträge
214
Zustimmungen
24
Ort
Southern USA
Mal zurück zum Thema Vietnam. Nicht nur die Marine war an der Evakuierung beteiligt.Auch die Air-force sowie die Army. Am 4.4.1975 wurde eine C-5 Galaxy bei Start vom Saigoner Flughafen abgeschossen. Das ist unter www.thewall-usa.com nachzulesen. Einfach das Datum als Suche eingeben, dann werden die Verluste für diesen Tag angezeigt. Hier könnt ihr die Todesursache erfahren. Da steht dann der Abschuß. Desweiteren waren ebenso C-130 beteiligt. Übrigens haben da F-14 ihren ersten Kampfeinsatz geflogen. CAP Einsätze zur Luftraumsicherung, es kam allerdings nicht zu Kampfhandlungen mit nordvietnamesischen MIG´s.
 

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
C-5A Galaxy

Diese Galaxy hatte ueber 200 Waisenkinder an Bord. Soweit ich weiss wurde die Maschine von einer SAM beim Start in Tan Son Nhut abgeschossen und krachte in ein Maisfeld.
Das war wie gesagt am 4.4.1975.
 

Spike3835

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2002
Beiträge
214
Zustimmungen
24
Ort
Southern USA
Klar, du hast recht. War nicht der Saigoner Flughafen. Zumindest muß es so sein. Saigon wird nur in einer Quelle genannt. Tan Son Nhut mehrfach in anderen Quellen. Bei dem Absturz kam 113 Kinder und 4 Crewmitglieder ums Leben.
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Vietnam: Zerstörung auf Flugzeugträger

Ich habe in einer Doku mal gesehen, dass auf einem Flugzeugträger in Vietnam viele Hubschrauber vom Deck gestoßen wurden.

Wißt ihr was da passiert ist, das tat irgendwie weh
 

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
29. April 1975

Der Fall von Saigon:

Etwa 100 Südvietnamesische (VNAF) Bell UH-1H Hueys sowie ein paar CH-47 flohen vollbesetzt mit Flüchtlingen (meist Familien der Piloten) auf Südchinesische Meer hinaus um auf den US Navy Träger zu landen. Leider wurden die Decks mit der Zeit bumsvoll sodass viel der Hueys überbord geworden wurden. Es haben auch VNAF Piloten extra Ihre Hueys auf dem Meer gelandet, es wahr fürchterlich und ich sehe immer noch dieser Ausschnitt von "The Deer hunters" mit Robert de Niro als am Ende des Films eine Szene gezeigt wird auf dem USS Hedcock wo gerade ein UH-1H ins Meer geworfen wird. Ich konnte dannach nicht mehr schlafen und war echt froh dort nicht dabei gewesen zu sein.

Mehr Infos unter: www.vnaf.net
 

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
CH-47

Da sieht man das alles am liebsten Weg wollten. Heli ist ein VNAF CH-47A Chinook
 
Anhang anzeigen
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.906
Zustimmungen
4.103
Ort
Nürnberg
wenn dein Englisch gut ist dann schau mal hier
http://www.nytimes.com/learning/general/specials/saigon/

Ansonsten endet fast jedes militärhistorische Sachbuch über den Vietnam-Krieg mit den Geschehnissen in Saigon.

Notfall müsste ich irgendwo auch noch einen Artikel aus der Aircraft dazu haben.

DragonFighter,

neben den bekannten Ereignissen während des Fall Saigons gab es auch noch einige andere Gelegenheiten wo Hubschrauber und andere Fugzeuge reihenweise über Bord gekippt wurden. So gab es mehrere schwere Brandunfälle an Bord der US Träger und man räumte das Flugdeck und teilweise auch die Hangardecks einfach ins Meer aus um die Schäden besser beheben zu können. Die industriellen Kapazitäten waren groß genug um das ohne Probleme zu verkraften.

Gruß,

Matthias
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.211
Zustimmungen
4.274
Ich habe auch noch einen, der nur halb gilt. Aber diesmal eine Landung! Typ Cessna O-1 Bird Dog. Geschehen am 30.4.1975 auf der CV41 Midway. Hier ein Link mit mehr Details und auch mehr Bildern.
 
Anhang anzeigen
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
muermel schrieb:
die schmeissen da einen huey ins wasser....ich hätte den auch genommen.... warum werfen die hubschrauber über bord?? :FFEEK:

vlg
Alles raus was keine Miete zahlt :FFTeufel: :FFTeufel:

Nee, im Ernst die haben einfach Platz gebraucht für die Landung der O-1, und auf die immer häufiger eintreffenden neuen Hubschrauber mit Flüchtlingen.
 
muermel

muermel

Space Cadet
Dabei seit
06.02.2005
Beiträge
1.173
Zustimmungen
29
Ort
Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
ich will ja nichts gegen die rettung von leuten sagen, aber wie wäre es denn man schickt den heli für ne stunden in die luft um die flüchtlinge abzufertigen und lässt ihn dann wieder landen? ganz schöner (finanzieller) aufwand mal eben so ein paar mio. $ über bord zu werfen... :FFEEK:

vlg
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
muermel schrieb:
ich will ja nichts gegen die rettung von leuten sagen, aber wie wäre es denn man schickt den heli für ne stunden in die luft um die flüchtlinge abzufertigen und lässt ihn dann wieder landen? ganz schöner (finanzieller) aufwand mal eben so ein paar mio. $ über bord zu werfen... :FFEEK:

vlg
Naj ja ist nicht ganz so einfach gewesen, teilweise sind die Südvietnamesischen Heli mit dem letzten Sprit auf den Träger gekommen. Piloten und Besatzung völlig am Ende auch nervlich. Und letzlich waren die ja schon bezahlt und gehörten nicht mehr den USA. Und von der Entscheidungseite aus gesehen völlig richtig und nachvollziehbar. Man muss einfach Prioritäten setzen, Menschenleben vor Maschinen.
 
Thema:

DER FALL VON SAIGON 1975

DER FALL VON SAIGON 1975 - Ähnliche Themen

  • Unfall bei der New York State Airshow - Heck bricht von Giles G-202 ab

    Unfall bei der New York State Airshow - Heck bricht von Giles G-202 ab: Bei der New York Airshow ist wohl ein Giles G-202 abgestürzt (N18FJ). Bilder Zeigen das Flugzeug mit abgebrochenem Heck. Der Pilot soll nicht...
  • Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee

    Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee: Die Do-24 ATT kollidierte angeblich beim Landeanflug mit Treibholz, wlches ein faustdickes Loch in den Rumpf riß...
  • Flugbegleiterin von Ural Airlines fällt in Dubai aus der Maschine

    Flugbegleiterin von Ural Airlines fällt in Dubai aus der Maschine: Ein blöder Arbeitsunfall: http://avherald.com/h?article=47026503
  • Landezwischenfall mit Dash 8 von Widerøe

    Landezwischenfall mit Dash 8 von Widerøe: Eine Dash 8-100 der Widerøe ist mit drei Passagieren und drei Crew an Bord in Sandnessjøen glimpflich verunglückt. Das rechte Hauptfahrwerk brach...
  • Fantasie Bilder von einem Shuttel Unfall

    Fantasie Bilder von einem Shuttel Unfall: zufällig habe ich diese Bilder gefunden, wollte sie nicht vorenthalten............ war wirklich irgendwie geschockt als ich sie sah...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    galaxy abschuss saygon

    ,

    flugzeugträger hubschrauber ins meer geworfen

    ,

    hubschrauber ins meer geworfen vietnam

    ,
    Vietnam Flugzeugträger Hubschrauber versenkt
    , 29.4.75 Flugzeuge aus Vietnam abgeschossen
    Oben