Der Krieg gegen den Irak beginnt

Diskutiere Der Krieg gegen den Irak beginnt im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; nö ... biste nicht :D der krieg im Irak wird ein schönes Loch (Machtvakum) reißen. Da sich die Sunniten und Schiiten schon untereinander...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
Original geschrieben von Spike3835
Aber ich glaube, noch mehr haben sich Exxon, Shell und Co, aber auch die Rüstungsindustrie gefreut. Oder bin ich einfach nur paranoia....?????
nö ... biste nicht :D

der krieg im Irak wird ein schönes Loch (Machtvakum) reißen.
Da sich die Sunniten und Schiiten schon untereinander nicht grün sind... ist es vorhersagbar das nach einem Krieg im Irak (die Absetzung Husains vorausgesetzt) bald bürgerkriegsänliche Zustände herrschen werden derer weder die US-Streikräfte noch UN-Truppen Herr werden könnten.

da frage ich mich sicher nicht mehr ob die usa diese konsequenz berücksichtigt... denn ich denke .... sie wird kalkuliert.

um es römisch (für den Lynchmob : latein) (wir waren ja eben beim römischen demokratieverständniss) zu sagen :

divide et impera

Am besten ... man beliefert beide volksgruppen schön ausgewogen mit waffen und läßt sich in ÖL bezahlen.

Für mich vorhersehbar: ein Eroberungsfeldzug nach victorianisch britischem Kolonialisierungsmuster.


Und die Welt schaut zu (wenn auch wiederwillig).
Eine Ablösung Saddam Hussein s wäre im kuwait-konflikt zu rechtfertigen gewesen... heute jedoch ....nicht.

Gruß Ingolf

übrigens schön, dass wir wieder zum thema finden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Zustimmungen
12.765
Ort
Anflug Payerne
Bush gab Saddam 48h zum verduften und auch Australien (2000 Soldaten) und Polen (200 Soldaten) wollen sich an einem Waffengang beteiligen. Kanada hingegen hat einem Vorgehen ohne neuem UN-Mandat eine Absage erteilt:TOP:

Ach ja, auf defenceindia habe ich nen interessanten Artikel gefunden (passt aber nur indirekt hierhin). Die Navy SEAL's und die Spezialeinheiten der indische Armee wollen dieses Jahr noch eine gemeinsame Übung machen, mit MP-5 MG's plus 'Armbrüsten mit Zyanidverseuchten Pfeilen' ....
Zählt das nicht schon zur C-Kriegsführung ????
 
HenningOL

HenningOL

Space Cadet
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
1.143
Zustimmungen
27
Ort
Wildeshausen
Ich glaube kaum das nach dem Irak schluß ist - es ist ja das erklärte Ziel der USA die ganze Region umzugestallten.

Das Ziel der US-Regierung ist mittel bis Langfristig die Kontrolle über das Öl und die damit verbundene Macht - nennen wir es beim Wort - Weltherrschaft.

Ich hoffe Europa einigt sich um diesem Irrsinn die Stirn zu bieten.

----------

Aber mal zum Thema. Ich habe den Eindruck das man in der US-Regierung darauf hoft das die Iraker quasi Kampflos aufgeben. Wenn ich mir überlege das man im Irak viel Zeit hatte sich vorzubereiten bin ich gespannt was man sich da ausgedacht hat.
Auch gibt es wohl keinen Iraker der nicht ein Hühnchen mit den Amis zu rupfen hätte...

Auf eine offene Feldschlacht wird sich keiner einlassen - auch wenn die Amis das wohl gerne besorgen würden. Die Luftangriffe beginnen auch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt - fast noch Vollmond. Es ist mitlerweile sehr heiß.
Ich denke das Saddams Truppen erst anfangen wenn die GIs vor Bagdad stehen und die Versorgungswege sehr lang sind - 500km(!) - hier kann man dann mit Komandounternehmen etwas erreichen (Insbesonderes wenn die Ölquellen brennen und dadurch die Aufklärung erschwert wird).

Bald werden wir es wissen.

CU
Henning
 
Perceval

Perceval

Testpilot
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
599
Zustimmungen
9
Ort
Die Perle Mainfrankens!
Original geschrieben von Überflieger
HIMMEL HILF !!!!!!!!! Denn Du verkennst mich hier :D
Sollte man mir mit Recht unterstellen ich wäre proamerikanisch
würde man wohl die Canadier meinen.

[...]

Gut einigen wir uns darauf dass Du etwas arg - äh - provokant formuliert hast :FFTeufel:
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.566
Zustimmungen
191
Ort
Berlin
Als ich die Nachricht vom unmittelbar bevorstehenden Kriegsbeginn erhielt, habe ich mir auch so Gedanken gemacht, was ich als Chefchen machen würde ...

... Die irakische Armee hat nur noch einen Bruchteil der Kampfkraft von 1991 (und da war schon "nix los"), die letzte Stellung ist ausspioniert und das Land flach wie ein Teller. Lediglich die Städte (Bagdad) könnten eine zeitlang verteidigt werden, das wäre aber blanker Wahnsinn. Zumal sie nicht die Möglichkeiten haben, die Basen der Bomber und Flugkörper zu bekämpfen.

Nach meiner Meinung werden die Irakis das vernünftigste machen, was sie machen können: Mit größen Bohei eins, zwei Schüsse abgeben und sich dann hinwerfen und zu Allah beten.

Das weiß Saddam und das weiß Bush.

Da es den Irakis nach dem Krieg unter dem Besatzungsregime jedoch materiell noch schlechter gehen wird, als jetzt, wird sich Widerstand regen. UND sie sind ausgebildet und haben Waffen.

Mein Tip: Eine Art "Intifada" in den Straßen Bagdads, nur werden es nicht entwurzelte Jugendliche mit Steinen sein, sondern Männer, eingebunden in uralte Familienstrukturen und gut bewaffnet.

Das weiß Saddam und das weiß Bush. Wenn Bush clever ist, wird er die dafür anfälligen Stadtviertel im Bombenhagel platt machen lassen. Wenn nicht, muß er anschließen (mit israelischen Know How) Haus für Haus zerstören und das bringt schlechte Presse ....

Beobachtet mal die kommende Kriegsberichtserstattung, ob sie uns wieder nur "eine" sog. intelligente Bombe zeigen und immer wieder nur "ein" unzerstörtes Viertel mit den "Befreiern" zujubelnden Massen! :(

Es wird sehr viel tote Irakis geben und das wirkliche Ausmaß werden wir erst sehr viel später erfahren :( :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Zustimmungen
625
Ort
Raeren / Belgien
zum thema werde ich nichts schreiben, aber das "bowling for columbine" schon erwähnt wurde kann ich euch noch "stupid white men", ebenfalls von michael myers empfehlen!
 
Perceval

Perceval

Testpilot
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
599
Zustimmungen
9
Ort
Die Perle Mainfrankens!
Original geschrieben von Spike3835
Mal zurück zum Thema Irak. Was wird der nächste Schritt sein? Iran, Nordkorea,...?
Das wird wohl davon abhängen wie die Geschichte da unten abläuft.

Zum einen spielt sicherlich eine Rolle ob und wenn ja auf wieviel Widerstand die Amerikaner stoßen. Sollte da mehr als die inzwischen übliche Handvoll Plastiksäcke nach Hause kommen wird der kleine Bush sicherlich Probleme bekommen.

Sollte es aus amerikanischer Sicht "glatt" laufen stellt sich die Frage was danach passiert. Gibt im Irak genug Gruppen die sich Spinne Feind sind und teilweise Untertstützung von außen haben. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen dass der kleine Bush Lust hat sich auf einen Bürgerkrieg dort einzulassen.

Als Krönnung kommt noch dazu dass sowohl der Iran, Jordanien als auch die Türkei Interesse an irakischem Gebiet haben - mehr oder minder offen. Die einen aus wirtschaftlichen und strategischen Gründen, die anderen aus religiösen.

Sollte es wirklich schnell und "schmerzlos" gehen werden die Amerikaner sicher erst einmal einhalten. Iran und Nordkorea bieten sich nicht als Ziel an. Die sind bis an die Zähne bewaffnet (zumindest Nordkorea) und haben eine andere Moral als die Irakis. Außenpolitisch sieht es diesbezüglich auch ganz anders aus. Auch sind nächstes Jahr Wahlen in USA.

Im Zweifel machen es die Amis wie im Kosovo oder Afghanistan - sie randalieren da rein machen alles kaputt nehmen was sie brauchen und überlassen die Drecksarbeit mal wieder anderen.

Wie gesagt - nächstes Jahr sind Wahlen, die amerikanische Wirtschaft wird sich durch einen Krieg nicht aus der schlechten Verfassung bringen lassen in der sie ist. Immerhin haben die grad eine Rekordarbeitslosigkeit verkündet, die Haushalte sind alle überschuldet und der Aktienmarkt der dort viel bedeutender ist als bei uns ist alles andere als bereinigt. Der kleine Bush sollte an seinen Vater denken. Dem hat ein gewonnener Krieg (Zumal noch rechtlich und moralisch legitimiert) ein Jahr vor den Wahlen auch nicht über die wirtschaftlichen Probleme geholfen.

Aber ich glaube, noch mehr haben sich Exxon, Shell und Co, aber auch die Rüstungsindustrie gefreut. Sie bekommen jetzt jeden Dollar mit Zinseszinsen zurück, den sie in Bush´s Wahlkampf gesteckt haben. So wie es seit November 2000 geplant war. Der 11.09.2001 hat das alles nur ein bisschen beschleunigt. Oder bin ich einfach nur paranoia....?????
Nö. Wie gesagt schaut Euch nur die Berufe der Regierungsmitglieder an.

Grüße aus Würzburg

Perce
 
HenningOL

HenningOL

Space Cadet
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
1.143
Zustimmungen
27
Ort
Wildeshausen
Hier noch eine Umfrage die ich von n24 geklaut habe:

Ami go home?

Umfrage: USA extrem unbeliebt


Die Vereinigten Staaten sind wegen der Politik der Bush-Regierung in der arabischen Welt derzeit extrem unbeliebt. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Arabisch-Amerikanische Institut in Washington am Montag in der arabischen Zeitung "Al-Sharq Al-Awsat" veröffentlichte. Dabei waren Anfang März 2600 Menschen aus Saudi-Arabien, Ägypten, Marokko, Jordanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) nach ihrem Amerika-Bild befragt worden.

Am schlechtesten kamen die USA bei den Einwohner Saudi-Arabiens weg. 97 Prozent der Saudis hätten ein negatives Bild der Vereinigten Staaten, hieß es. Nur drei Prozent sähen die USA insgesamt positiv. Zum Vergleich: Ein Jahr waren es noch 87 Prozent contra und 12 Prozent pro USA gewesen.

Auch in Jordanien, das neben Israel in der Region pro Kopf die meiste US-Entwicklungshilfe erhält, haben die USA deutlich an Sympathie verloren. Hatten im März 2002 noch 34 Prozent der Jordanier ein positives Bild der Supermacht, so sind es heute noch 10 Prozent. Ähnlich sieht es der Umfrage zufolge in Marokko aus. Vor einem Jahr hatten dort noch 38 Prozent ein positives USA-Bild, heute nur noch 9 Prozent. In Ägypten und den Emiraten, wo die positiven Stimmen bei der jüngsten Befragung einen Anteil von 13 bzw. 11 Prozent erreichten, veränderte sich die Situation im Zeitraum eines Jahres dagegen kaum.

---------------

Als US-Bürger würde ich machen das ich aus dem gesammten arabischen Raum verschwinde - ich würde vermuten das es bald zu übergriffen kommt...
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
Original geschrieben von Perceval
Gut einigen wir uns darauf dass Du etwas arg - äh - provokant formuliert hast :FFTeufel:

so bin ich nunmal :red:

ich finde ja das Bild auf Seite 1 ... bezeichnent ;) für Du weißt schon .... DIE

Gruß Ingolf:FFTeufel:
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Zustimmungen
305
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Ich denke, es gibt wohl insgesamt nur noch wenige Länder, in denen die USA wirklich angesehen sind - und ernst genommen werden. Schliesslich haben wir es hier mit einem kleinen Buben zu tun (der dummerweise die schlagkräftigste Armee der Welt befehligt), der's den anderen mal so richtig zeigen will, denn schliesslich ist sein Spielzeug in Gefahr. Tut mir leid, wenn ich hier jemandem auf den Schlips trete, aber das ist meine Einschätzung vom Politiker George Bush (ich betone Politiker!).

Schade eigentlich, denn Amerika ist ein wunderschönes Land, mit interessanten Menschen. Aber die werden es künftig international einiges schwieriger haben mit Akzeptanz und Toleranz, wenn der Big Bush demnächst loslegt! Wirklich schade! :(
 

Huey II

Flieger-Ass
Dabei seit
24.04.2001
Beiträge
371
Zustimmungen
2
Ort
Schweiz
Dummen Buben

@Amir den Satz finde ich stark. Genau deiner Meinung.
George W. Bush dieser Texasianer ist nicht nur ein Lausbub sondern ein Fanatiker. Der Typ sollte erst mal in seiner Famlie besonders bei seiner Nichte aufräumen. Und jetzt werden die Deutschen Auslandschüler in den USA noch diskreminiert, einseitiger Artikel im Spiegel.:?!
 

BavarianFighter

Guest
Original geschrieben von Überflieger
Mensch Arne immer muß ich dir hinterher räumen......

Weimar 9. November 1918

Also bitte! Die deutsche Demokratie ist älter als 150 Jahre! Ich möchte nur mal an die Paulskirchen-Versammlung in Frankfurt/Main 1848 erinnern, wo man erstmals versucht hat einen demokratischen, deutschen Gesamtstaat zu errichten.
Und ich möchte an das "Hambacher Fest" 1832 erinnern, das eine Demostration für ein republikanisches (Groß-)Deutschland war.
 

BavarianFighter

Guest
Jedenfalls sind das keine gute Anzeichen, die derzeit aus den USA kommen. Die herrschende Schicht in den USA wollen wirklich die absolute Hegemonie. Da paßt es dazu, daß sie keine Verträge mehr unterschreiben. Keinen Kyoto-Vertrag, kein Internationaler Strafgerichtshof und in Zukunft auch keine UNO mehr.
Der Irak-Krieg paßt perfekt in dieses Konzept.
Ich fühle mich bestätigt, wie ich schon in anderen Beiträgen geschrieben haben, daß es bei diesem Krieg in erster Linie um den Beginn der Umsetzung dieser Doktrin der amerik. Regierung geht.

Wenn diese US-Regierung die nächsten Wahlen überlebt oder gar von der amerik. Bevölkerung unterstützt wird, würde ich mich gezwungen fühlen, mit den USA zu brechen.

Anscheinend kommt Deutschland und Europa mittelfrisitig nicht herum Aufzurüsten und seine Interessen ohne die Unterstützung der USA zu verfolgen.

Dies kann ein schlimmes Jahrzehnt werden.
:FFCry:
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Zustimmungen
305
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Nun ja .... man muss ja nicht gleich schwarz malen, ist eh schon genug dunkel im Moment. Ich für meinen Teil bin ziemlich überzeugt, dass Bush nächstes Jahr "Ade" sagen kann, schliesslich wird auch er vom Volk gewählt, das hat er glaube ich im Moment ein wenig vergessen. Sogar sein Papi hat's gemerkt, dass er jetzt den falschen Weg eingeschlagen hat - aber wieso soll er auf den hören, wenn er schon nicht auf die weltweite Meinung hört.

Dem zweiten Gedanken schliesse ich mich an. Es wird Zeit, dass Europa auf die Hinterbeine steht und endlich mal weltpolitisch Stellung bezieht. Finanziell steht die USA auf denkbar wackligen Beinen - würde ihr von der europäischen Finanzwelt die Unterstützung entzogen, könnte sie bankrott anmelden. Tatsächlich.

Übrigens ... meiner Meinung nach liegt der Grund für die momentane Stimmungmache in den USA gegen Frankreich und Deutschland nur darin, dass dies immerhin die beiden grössten Länder in Zentraleuropa sind, mit sehr viel wirtschaftlichem und finanziellem Einfluss und Potential! Und die trauen sich doch das erste Mal tatsächlich, sich gegen die Meinung der "allmächtigen" USA zu stemmen ..... was mich betrifft: recht so!
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
@ BavarianFighter


Manno ... da hab ich mir aber was eingebrockt :D

es ging mir doch nur um ein Beispiel ... Mensch!
ach was solls .... ihr hab ja alle so recht.




:p

Im November 1974 bei Hadar in Äthiopien wurde vom Grabungsteam um Donald Johanson, Timothy White und Yves Coppens das zu 40 % erhaltene skelet eines Australopithecus afarensis gefunden. Das Forscherteam nannte diesen Fund Lucy.

(reine erfindung)
was viele nicht wissen ... daß Lucy die Stammesmitglieder ihrer Horde maßlos unterdrückte und zum Dank dafür in den damals anliegenden See geschmissen wurde. das ist jetzt zwischen ca. 3,7 und 2,9 millionen jahre her und warscheinlich ... die erste regung demokratischen Bewußtseins.


so ....Bester :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.566
Zustimmungen
191
Ort
Berlin
erste regung demokratischen Bewußtseins
Na gut, dann möchte ich nur noch on-topic darauf hinweisen, daß die Wurzeln unserer Zivilisation, mithin auch der Demokratie, im Zweistromland liegen ...
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
Hmmmmmmmmpf

ich will nicht mehr......:D
 

Siegfried Wache

Fluglehrer
Dabei seit
19.03.2001
Beiträge
205
Zustimmungen
1
Ort
31675 Bückeburg
Den Ausführungen von Bavarian Fighter kann ich nur zustimmen!
 
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.804
Zustimmungen
17.731
Ort
Leipzig
Hallo, gestern auf der Demonstration gegen den Krieg in Leipzig ein Plakat mit dem Text: " GIs fliegt heim- der Feind sizt im weisen Haus"-------
Zitat einer Rednerin : In den USA lassen sich GIs ihre Samenspenden einfrieren. Und das mit sogenannten Militärrabatt!
Jungs fliegt nach Hause und macht eure Kinder selbst!!!!!!!!!"
 

Büttner

inaktiv
Dabei seit
16.03.2003
Beiträge
605
Zustimmungen
20
Ort
Berlin
Kann mich mal jemand aufwecken von diesem Alptraum, will endlich wieder Autofahren und nicht aus Kostengründen mit dem Bus ...

Na das wird ja noch spannend hier!!!:HOT
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Der Krieg gegen den Irak beginnt

Der Krieg gegen den Irak beginnt - Ähnliche Themen

  • Mit der Kamera an der Front. Als Kriegsberichter bei der I.(J)/LG 2 und dem JG 77

    Mit der Kamera an der Front. Als Kriegsberichter bei der I.(J)/LG 2 und dem JG 77: Mit der Kamera an der Front. Als Kriegsberichter bei der I.(J)/LG 2 und dem JG 77 Autoren: Axel Urbanke ISBN...
  • ZDF: Der neue Kalte Krieg

    ZDF: Der neue Kalte Krieg: Im Zusammenhang mit der INF-Kündigung eine Doku: Der neue Kalte Krieg - Mehr Atomwaffen für Europa?
  • 1.Weltkrieg, Torpedos der Marineluftfahrt von Deutschland

    1.Weltkrieg, Torpedos der Marineluftfahrt von Deutschland: Liebe Freunde, erzählen Sie mir, welche Art von Torpedos wurden in der deutschen Marinefliegerei 1.WK eingesetzt? Und zeige ihnen Bilder ...
  • Anstrich der Ju 52 zur Vorkriegszeit.

    Anstrich der Ju 52 zur Vorkriegszeit.: Über die Farbgebung Deutscher Flugzeuge wird seit Jahrzehnten geschrieben und gefachsimpelt . Auch sind mir alle relevanten Bücher darüber, von...
  • Tschechen und Slowaken in der RAF (2. Weltkrieg) - Erinnerungskultur

    Tschechen und Slowaken in der RAF (2. Weltkrieg) - Erinnerungskultur: Bei einem Kurzaufenthalt in Prag fielen mir zwei Objekte im öffentlichen Leben Prags auf, die im Zusammenhang mit der Fliegerei stehen. Auf der...
  • Ähnliche Themen

    Oben