Der letzte Starfighter

Diskutiere Der letzte Starfighter im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Tach! Ich habe neulich in einer Doku gehört, dass der letzte Starfighter 1984 gebaut wurde. Das hat mich überrascht. Daher meine Frage: Stimmt...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Schorsch, 22.01.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.108
    Zustimmungen:
    2.632
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Tach!

    Ich habe neulich in einer Doku gehört, dass der letzte Starfighter 1984 gebaut wurde. Das hat mich überrascht. Daher meine Frage: Stimmt das und wo war das?

    Des Weiteren wollte ich fragen, ob der Starfighter noch irgendwo eingesetzt wird. Türkei und Italien waren doch die letzten Betreiber, oder?

    Gab es nach dem F-104G eigentlich noch eine weitere Version bzw Update? Die -G wurde doch Anfang der 60er Jahre entworfen. Steht das "G" eigentlich für "Germany"?

    Fragen über Fragen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Der letzte Starfighter. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    8.345
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    In den USA gibt es ein privates Team was 2 Starfighter betreibt.In einer Luftwaffe wird kein Starfighter mehr betrieben.Soviel ich weiß steht das G für Germany.Das besondere Augenmerk lag auf die Fähigkeit ihn als Jagdbomber einzusetzten.Italien hatte zum Schluß die modernste Variante die F-104S-ASA-M
     
  4. n/a

    n/a Guest

    Ja, das stimmt. Der letzte Starfighter, eine F-104S, wurde 1984 in Italien gefertigt und ausgeliefert.

    Griechenland und Taiwan waren schneller. Türkei war der vorletzte Betrieber, Italien der letzte.
    Nein, heute fliegt der Starfighter bei keiner Air Force mehr. (Schade! :FFCry: )

    Letzte Variante des Starfighter war die italienische Weiterenticklung der F-104G zur F-104S für Italien und die Türkei. Von der -S gab es 2 "Updates": die F-104S-ASA und später die F-104S-ASA-M.
    (Siehe auch Beitrag von jockey)
     
  5. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    455
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Gab es nach dem F-104G eigentlich noch eine weitere Version bzw Update? Die -G wurde doch Anfang der 60er Jahre entworfen. Steht das "G" eigentlich für "Germany"?

    Das hört man immer wieder das daß "G" für Germany steht, aber das ist humbug.
    Die erste 104 Version war die "A" ein Einsitzer, dem folgte die B-Version ein Trainer. Danach kam die 104 C eine Strike Version, der Trainer wurde die D-Version.
    Danach wurde KEIN Einsitzer gebaut daher auch keine F-104E. Es kam ein Doppelsitzer die F-104 F, eine Doppelsitzige Schulmaschine die in nur 30 Exemplaren für die deusche Luftwaffe gebaut wurde.
    Auf F folgt nun einmal G, mit der G-Version wurde praktisch alle anderen Luftwaffen ausgerüstet. Das G steht also ganz zufällig in der Reihenfolge.und nicht für Germany wie oft angenommen.
    Bei der Phantom fliegt die Bundeswehr ja auch die F-4 F und nicht die F-4 G.
    Die Italiener flogen die F-104 S (Super Starfighter) und keine I.
    In der Luftwaffe wurde die F-104 G immer als Gustav bezeichnet.


    Gruß

    der 104FAN
     
  6. #5 Starfighter, 23.01.2006
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.379
    Zustimmungen:
    581
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    was mich bei der gelegenheit interessiert: die 104S konnte ja die sparrow verschiessen - genau so aber ihre italienische abwandlung, die "aspide". ich persönlich habe nur zwei fotos, die starfigher mit aspide zeigen, und die dürften aus der erprobung stammen. daher meine frage: haben die italiener den starfi auch operationell mit den beiden aspide-versionen(es gab anscheinend sowohl eine luft-luft- als auch eine luft-boden-varinante, erkennbar an den unterschiedlichen steuerflossen) eingesetzt? gibt es bilder?
     
  7. #6 Starfighter, 23.01.2006
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.379
    Zustimmungen:
    581
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    ach ja, und falls es einer weiss, ohne dafür unbedingt das wörterbuch aufschlagen zu müssen: was heisst "aspide" auf deutsch?
     
  8. #7 marmel69, 23.01.2006
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Ohne Wörterbuch gings doch nicht!

    Ich dachte erst, dass es die Übersetzung für Sparrow = Spatz wäre, aber es heißt Natter.:cool:

    Ohne Wörterbuch ging es dann doch nicht.:D
     
  9. #8 Backfire, 23.01.2006
    Backfire

    Backfire Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    High School Student (grade 12 senior)
    Ort:
    approach to KNUW (Naval Air Station Whidbey Islan
    Hi ich habe mal gelesen das bei den Marinefliergn auf Sylt dort wo die Techniker ausgebildet werden noch ein Starfighter steht im Prinzip flugbereit da er staendig gewartet wird,naturlich fliegt der jedoch nicht mehr,leider:FFCry: .
     
  10. #9 Schorsch, 23.01.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.108
    Zustimmungen:
    2.632
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Der italienische Starfighter ist ja ganz interessant. Als Abfangjaeger sicherlich eine brauchbare Alternative, vor allem wenn man jenseits der Reichweite kleiner wendiger Sowjet-Jaeger wohnt.
    Die F-104S war ja eigentlich bis weit in Jahr 2000 ausgelegt. Wie haben die Italiener diese "Fighter-Gap" ueberbrueckt?

    Gab es aehnlich schlechte Erfahrungen mit der -S bezueglich Absturzrate?

    Wie ist die Luftkampfleistung der -S einzuschaetzen?
     
  11. D'boy

    D'boy Guest

    Bild

    In meinem Archiv hab ich noch ein Bild von den beiden zivil betriebenen amerikanischen Starfightern gefunden:
     

    Anhänge:

  12. ppana

    ppana Testpilot

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Athen
    Mit 34 F-16 A/Bhttp://www.f-16.net/f-16_users_article10.html
     
  13. OK3

    OK3 Alien

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.805
    Zustimmungen:
    12.420
    Ort:
    NRW
    Seh ich auch so. Die Japaner flogen die F-104J bzw. F-104DJ.
    Das J stand für Japan.
    K.H.
     
  14. #13 Der durstige Mann, 23.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    @ ppana, @ schorsch

    Vor der F-16 wurden die F-104S (aufgrund der zurückgehenden Anzahl verfügbarer "S") von 24 Tornado F. Mk 3 der RAF überbrückt. Die (Miet-) Verträge wurden im März 1994 unterschrieben. Der erste Tornado wurden im Juli 1995 in Coningsby der AMI übergeben.
    Da man mit den von Großbritannien geliehenen Tornado ADV unzufrieden war, hatte sich Italien am 15. März 2001 zur Miete von Lockheed Martin F-16 aus USAF-Beständen entschieden. Sie wurden ab Mitte 2003 geliefert, um die qualitative Lücke bei den Jagdflugzeugen bis zur vollen Einsatzbereitschaft der Eurofighter-Verbände zu schließen. Der Vertrag im Wert von 777 Mio. US-Dollar (1,65 Mrd. Mark) umfasste die Lieferung von 30 F-16A Block 15 ADF und vier F-16B Block 10, plus Ersatzteile und Unterstützungsleistungen für zunächst fünf Jahre. Vor der Übergabe an die Aeronautica Militare erhielten die F-16 das „Falcon UP“-Modifikationsprogramm, um die F100-Triebwerke auf den 220E-Standard zu bringen.
    Im Dez. 2003 wird der letzte Tornado an die RAF zurückgegeben.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  15. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    1.088
    Ort:
    Im Norden
    Den Standort Sylt gibt es seit Ende Dezember nicht mehr. Der Seaking z.B. steht mittlerweile in Kiel Holtenau. Was mit den anderen Fliegern passiert ist weiß ich nicht.
     
  16. #15 Der durstige Mann, 23.01.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Die F-104 des "Starfighters"-Teams

    Hallo!

    Hier noch eine Ergänzung zu den letzten fliegenden F-104.
    Das Team der "Starfighters" verfügt über insges. drei Maschinen.

    1.) CF-104D (N104RB), Ser.-no. 104632;
    2.) CF-104G (N104RD), Ser.-no. 104850 u.
    3.) F-104B (N65354), Ser.-no. unbek.

    Der ehemalige Navy-Pilot (A-4 Skyhawk) Rick Svetkoff gründete die "Starfighters Inc." im Jan. 1995. Ein Jahr später kaufte er dann seine ersten beiden F-104 von Thunderbird Aviation. Ein drittes Flugzeug folgte im Juli 1997. Die Starfighter stammen aus amerik. und kanad. Produktion.
    Seit Herbst 2003 gehört u.a. der ehemalige F-104-Pilot der Luftwaffe Wolfgang Czaia dem Team an.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  17. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    BaWü
  18. #17 Backfire, 24.01.2006
    Backfire

    Backfire Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    High School Student (grade 12 senior)
    Ort:
    approach to KNUW (Naval Air Station Whidbey Islan
    Achso das wusste ich nicht wohne seit August nicht mehr in Deutschland habe also nur das Internet ein bisschen im Augen und kann nicht Flug Revue oder andere Quellen lesen,aber danke fuer den Hinweis.Was ist mit der Kochschule der Marine denn dann,geschlossen oder verlegt?
     
  19. #18 Anthrax, 26.01.2006
    Anthrax

    Anthrax Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    München

    Hi soweit ich weiß haben die Italiener als Überbrückung ca 20-30 (weiß leider nimmer genau) F-16 der Amerikaner geleased.:confused: Bezüglich der Absturzraten, die Italiener lagen aufgrund des besser geschulten Bodenpersonals und Piloten weit unter der Absturzrate der Luftwaffe. Hätte auch dann wohl wenig Sinn gehabt den Starfighter noch so lang im Dienst zu behalten, wenn er so hohe Absturzraten gehabt hätte wie in Deutschland.;)

    Gruß Jan
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der durstige Mann, 27.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Hallo Jan,
    zu den amerik. F-16 wurde hier bereits ausführlich gepostet.
    Aber woher stammt die Information, dass die AMI eine deutlich bessere Absturzrate als die Bw hatte?
    Hierzu folgendes: Italien beschaffte insges. 108 F-104G, 17 RF-104G, 24 TF-104G u. 205 F-104S. Die Auslieferung an die Einheiten begann am 11.03.1963. Bis zum 31.12.1975 hatte die AMI 55 Verluste (48 F-104G, 3 RF-104G u. 4 TF-104G). Somit betrug die Verlustrate 36,91%. Die erste F-104S erreichte die AMI am 09.06.1969 und bis zum 31.12.1975 waren 24 Verluste dieser Version zu beklagen, Verlustrate 11,70%.
    Insges. wurden 354 F-104 beschafft, im o.g. Zeitraum gingen total 79 F-104 verloren. Somit betrug die Verlustrate in 11 3/4 Jahren 22,31% (bezogen auf 354 F-104).
    Leider habe ich keine Aufzeichnungen über die Folgejahre. Aber diese Aufstellung ist für mich kein Indiz, dass aufgrund des besser geschulten Bodenpersonals und der Piloten die AMI eine deutlich bessere Rate vorzuweisen hat als die Bw.
    Dazu noch ein Vergleich mit den Verlusten der Bw im Zeitraum vom 29.03.1961 bis 31.12.1972 (entspricht ca. dem o.g. Zeitraum): in diesem Zeitraum verlor die Bw insges. 163 F-104, dies entspricht einer Verlustrate von 17,77% (bezogen auf 916 F-104).
    Stelle ich nun beide Zeiträume gegenüber, so lag die Verlustrate bei der AMI deutlich höher, 17,77% (Bw) zu 22,31% (AMI).
    Während der aktiven Einsatzzeit (27 Jahre) der 104 bei der Bw betrug die Verlustrate ca. 29,7%.
    Die aktive Einsatzzeit der F-104 bei der AMI war 14 Jahre länger als bei der Bw, nämlich 1963 bis 2004 (= 41 Jahre). Das zur Länge der Einsatzzeit bei der AMI.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  22. #20 Anthrax, 27.01.2006
    Anthrax

    Anthrax Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    München
    @ Der durstige Mann

    Thx für die Korrektur! :D
    Ich hatte die Info mit der Absturzrate nur noch im Hinterkopf, kann leicht sein dass ich mich da vertan hab! Sry....Aber zum Glück gibts ja hier Leute wie dich die dann solche Fehler korrigieren können.:TD:

    Gruß Jan
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Der letzte Starfighter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gibt es noch flugfähige starfighter

    ,
  2. wer fliegt noch starfighter

    ,
  3. flugfähige starfighter

    ,
  4. starfighter türkei,
  5. flugfähige f104,
  6. starfighter flugfähig,
  7. wo fliegen noch starfighter ,
  8. starfighter tuerkei,
  9. fliegen heutzutage noch starfighter,
  10. starfighter italien,
  11. letzter Starfighter,
  12. starfighter letzter flug,
  13. fliegen noch starfighter,
  14. fliegen noch f 104?,
  15. f 104 starfighter flugfähig,
  16. jagel marinefliegerlehrgruppe,
  17. warum fliegen keine starfighter mehr über deutschland,
  18. Starfighter auf Sylt,
  19. f104s türkei,
  20. letzter flug starfighter flugfähig,
  21. starfighter wie viele fliegen noch,
  22. sylt f-104g,
  23. wo fliegt heute noch der starfighter,
  24. f-104 starfighter flugfähig,
  25. wo fliegt der starfighter
Die Seite wird geladen...

Der letzte Starfighter - Ähnliche Themen

  1. NEU! Roland Krebs, Letzte Schlacht im Taunus 6. SS Nord / Fahnenjunker / Luftkrieg über dem Taunus

    NEU! Roland Krebs, Letzte Schlacht im Taunus 6. SS Nord / Fahnenjunker / Luftkrieg über dem Taunus: Hallo Luftfahrt Freunde! Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen. Ein neues Buch wurde vom VDM-Verlag angekündigt worauf ich mich sehr...
  2. Icesat-2 mit dem letzten Start einer Delta Rakete

    Icesat-2 mit dem letzten Start einer Delta Rakete: Viele sind ja nicht gerade gestartet - trotzdem sicherlich ein Meilenstein in der Raumfahrtgeschichte: Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann...
  3. 15.07.18 Überschlag nach Notlandung, 2 Verletzte

    15.07.18 Überschlag nach Notlandung, 2 Verletzte: Ein Kleinflugzeug hat in der Nähe von Freilassing auf einer Wiese eine Notlandung aufgrund von Kraftstoffmangel durchgeführt. Dabei brach das...
  4. COFFIN CORNER BOYS - der letzte Überlebende einer B-17 Crew erzählt

    COFFIN CORNER BOYS - der letzte Überlebende einer B-17 Crew erzählt: "Meine B-17 Crew überlebte das von den Nazis besetzte Frankreich im Zweiten Weltkrieg. Jetzt bin ich der letzte Überlebende." Erinnerungen eines...
  5. Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline

    Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline: am 03.01.2018 flog mit flight 9771 der Delta Airlines von Atlanta nach Pinal Airpark in Arizona das letzte Mal eine Boeing 747 in den Farben einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden