Der Spitfire Thread

Diskutiere Der Spitfire Thread im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Mich wundert es, dass es für einen der schönsten Props noch keinen eigenen Thread gibt. Gerade die elliptischen Flügel verleihen der Supermarine...

Moderatoren: Skysurfer
  1. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Mich wundert es, dass es für einen der schönsten Props noch keinen eigenen Thread gibt. Gerade die elliptischen Flügel verleihen der Supermarine Spitfire ein überaus elegantes Erscheinungsbild. Beim Flügel ist sogar ein gewisser deutscher Einfluss erkennbar: Die britischen Konstrukteure ließen sich von den elliptischen Flügeln verschiedener Heinkel-Vorkriegskonstruktionen inspirieren.

    So sei der Thread hier nun gestartet.

    Als Schmankerl möchte ich Eingangs DIE Adresse erwähnen wenn es um Restauration von Spitfires geht. In Duxford ist eine der besten Warbirdrestaurierungswerkstätten überhaupt beheimatet, die Aircraft Restoration Company, kurz ARCO. ARCO kümmert sich hierbei meist um so ziemlich jeden Typ, von der Boeing Stearman bis zur F-86 Sabre. Der Bereich/die Tochterfirma "Historic Flying Ltd." widmet sich dabei ganz besonders der Spitfire. Etwa 80% der heute flugfähig restaurierten Spitfire sind bei HFL wieder auferstanden oder zumindest überholt worden. Der Ruf den sich die Duxforder Truppe dabei erworben hat ist schon fast legendär. Aus aller Welt lassen Spitfire-Eigner ihre Maschine, trotz des zumindest früher hohen Pfund-Kurses, bei HFL restaurieren. Selbst die Battle of Britain Memorial Flight (Traditionsflugabteilung der Royal Air Force) lässt ihre Spitfire-Flotte in Duxford warten, so bekam zuletzt die Spitfire Mk II der BBMF eine Grundüberholung bei HFL.
    Interessant auch die Auslastung der Firma: Im Moment arbeiten etwa 70 Leute bei ARCO/HFL, tendenz steigend. Im Sommer liegt der Schwerpunkt meist darauf die Flieger zum Fliegen zu bringen, während im Winter die Truppe fleißig am Handwerklichen Teil (Zellen überholen, richten, Lackieren) zugange ist. Dabei sind allein was Spitfires angeht zwischen 4 und 6 Maschinen in Arbeit (von Grundrestaurierung bis kleiner Check) Aus dem kleinen Betrieb ist ein mittelständisches Unternehmen geworden.
    Als besonderes Projekt ist derzeit die Restaurierung mehrerer Mk I-Versionen in Arbeit. Die erste wiederauferstandene Maschine ist dabei eine die 30 bis 40 Jahre am Strand von Calais in einer Sandbank lag. Trotz der Korrosion ist es dabei gelungen viele Teile (darunter viele Beuteile des RR Merlin) wieder in Stand zu setzen.
    Die Infos stammen aus der aktuellen Flypast, dort ist ein Toller Artikel zur Firma.

    Die Seite der ARCO:
    http://www.arc-duxford.co.uk/

    Die Seite der HFL, leider lange nicht mehr aktualisiert:
    http://www.historicflying.com.webhosting.interconnect.nl/content.htm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ArthurDent, 11.05.2010
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Hier ein vielleicht schon bekannter Link zu einem sehr ehrgeizigen Projekt, dass mal als Flugsimulator begonnen hat, aber immer mehr die Züge eines Teil-Neubaus in Eigenregie trägt:

    http://www.simhardware.org/index.html

    Leider gibt es schon länger keine Updates mehr auf der Seite. Aber handwerklich erste Sahne.

    Gruß
    Norbert
     
  4. #3 Gandalf, 12.05.2010
    Gandalf

    Gandalf Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BaWue
    Hallo MX 87,

    höchst interessanter Hinweis - wär's ev. möglich dass du den Flypast-Artikel einscannst und postest, hier gibt's bestimmt einige dieses Magazin nicht kaufen können, da leider nicht am Kiosk zu haben :mad:

    Kenne den ARCO-Chef John Romain aus einem (Duxford)Video-Interview und muss sagen, ein höchst angenehmer Mensch!

    liegrü
    Gandalf
     
  5. #4 schrammi, 12.05.2010
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Ist da nicht das Urheberrecht davor?
     
  6. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Leider kann ich den Artikel nicht einscannen. Einmal weil mein Scanner nicht funktioniert und zum zweiten wegen des Urheberrechts. Gut sortierte Bahnhofsbuchläden (bzw. am Flughafen) führen jedoch meist auch die Flypast.

    John Romain kommt auch im Artikel sehr freundlich und symphatisch rüber. Vor kurzem kaufte er sogar die Rechte an dem Namen "Spitfire Productions", dem Namen den die Produktionsfirma des "Battle of Britain"-Films trug. Mittelfristig soll dann die Historic Flying Ltd-Sparte unter diesem Namen firmieren.


    Noch etwas möchte ich erwähnen: HFL entwickelte vor Jahren auch ein elektronisches System, dass die Spitfire und ihre Funktionen überwacht. So können Störungen oder sich kaum vorher kenntlich machende aufkommende Defekte frühzeitig erkannt werden. Das System kommt schon bei einigen Spitfires zum Einsatz, eine genaue Anzahl kenne ich leider nicht. Das ganze System ist von außen praktisch nicht sichtbar. Der Hauptteil der Elektronik befindet sich hinter dem Pilotensitz im Rumpf, gut zugänglich durch die Wartungsklappe für den Teil in dem früher das Funkgerät saß, als Funkgeräte noch so groß wie Koffer waren ;)
     
  7. #6 aerovet, 13.05.2010
    aerovet

    aerovet Kunstflieger

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Holland
    MX87 gefällt das.
  8. #7 florian, 13.05.2010
    florian

    florian Testpilot

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    ja
    Ort:
    Achern, Ostfildern
  9. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Tolle Bilder.

    Das erste Bild zeigt die Rolls Royce-Werksmaschine, welche nicht so oft auf Airshows zu sehen ist. Wenn ich mich nicht irre verfügt RR noch über eine weitere frühere Spitfire, die aktuell noch irgendwo in UK restauriert wird.

    Da habe ich im übrigen noch eine Frage: Wieso führen fast keine Warbirds mit britischer Registrierung ihr ziviles Kennzeichen am Rumpf? Gibt es etwa Ausnahmeerlaubnisse für sie?

    Wenn ja, dann hätten die Briten selbst den USA etwas weit vorraus :TD:
     
  10. #9 Gandalf, 14.05.2010
    Gandalf

    Gandalf Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BaWue
    Am schönsten von allen ist m. E. die MK 22, vor allem in diesen beiden Lackierungen:
     

    Anhänge:

  11. #10 Gandalf, 14.05.2010
    Gandalf

    Gandalf Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BaWue
    und hier das Syrien-Schema, das mir besonders gut gefällt!

    liegrü
    Gandalf
     

    Anhänge:

  12. BauAir

    BauAir Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    A
  13. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Habe soeben nachgelesen, dass die Spitfires der BBMF nacheinander mit dem Telemetriesystem von HFL ausgerüstet werden.

    Die G-CCCA von HFL (der Doppelsitzer) ist neulich neu lackiert worden. Sie trägt nicht mehr das Outfit der niederländischen Luftwaffe, jetzt ist die in einem "Luchtschlacht um England"-Outfit zu sehen. In England wird das 70jährige Jubiläum ordentlich gefeiert...

    Bilder der neuen Lackierung:

    http://forum.keypublishing.com/showthread.php?t=100325
     
  14. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    In Duxford steht eine Spitfire kurz vor ihrem neuerlichen Erstflug. An der Maschine gibt es auch etwas besonderes: Sie wird die einzige Spitfire in Bemalung der tschechischen Luftwaffe sein. Die Maschine selber war wirklich nach ihrer RAF-Karriere bei der tschechischen Luftwaffe, kam später nach Israel und nach Burma. In letzterem Land stand sie einige Jahre in einem Museum, "restauriert" mit dem Leitwerk einer Harvard und anderen Fremdteilen. Die Restaurierung erfolgte durch die Spezi's von HFL in Duxford und die Maschine wird mittelfristig in die USA in ein neues Fliegendes Museum nahe Seattle kommen.

    Bilder der fast fertigen Maschine gibt's hier:
    http://forum.keypublishing.com/showthread.php?t=100516&highlight=spitfire+duxford
     
  15. redvan

    redvan Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57234
    Diese Spitfire wiederauferstehen zu lassen, das wär der Hammer!

    Beim Surfen im Net sind mir Bilder dieser Spitfire aufgefallen. D a s wäre doch mal ein geiles Restaurierungsobjekt, Spitfire mit DB 605. Oder etwa nicht???
    :HOT: Dann könnte man bei BoB in Duxford den Experten zeigen: Echte Spitfires brauchen einen DB 605 !!!! :FFTeufel:

    Michael

    Übrigens soll die CJ + ZY mit dem DB sowohl bessere Leistungen als mit Merlin gehabt haben, als auch bessere als die Me 109.


    Bildquelle: http://hsfeatures.com/messerspitrj_1.htm
     

    Anhänge:

  16. #15 redvan, 25.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2010
    redvan

    redvan Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57234

    Anhänge:

  17. #16 Junkers-Peter, 26.05.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    1.467
    Nein, bessere Leistungen hatte sie nicht. Ich habe zufällig den Bericht von Daimler-Benz vorliegen. Der Umbau erfolgte bei DB. Eingebaut wurde übrigens kein Triebwerk der Bf 109, sondern der Bf 110, auch erkennbar an der Verkleidung. Anbei mal eine Seite aus dem Bericht zu den Leistungen.
     

    Anhänge:

  18. #17 Junkers-Peter, 26.05.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    1.467
    Hier das Diagramm mit den Leistungen. Die Bf 109 war schneller. Wie auch im Text erwähnt, ist der Leistungsabfall des Merlin ab ca. 6 km Höhe bemerkenswert. Die Spitfire wurde übrigens am 14.08.44 bei einem alliierten Tieffliegerangriff auf Echterdingen, wo sich die Daimler-Benz-Flugabteilung befand, zu 100% zerstört.

    Gruß
    Peter
     

    Anhänge:

  19. #18 redvan, 26.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2010
    redvan

    redvan Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57234
    Hallo Peter, danke für die Daten.
    So genau habe ich das natürlich nicht recherchiert, ich hatte das nur auf der von mir aufgesuchten Seite (siehe Bildquelle) gelesen. Mag sein, dass ich da was in den falschen Hals bekommen habe, danke für die Richtigstellung.
    Andererseits steht in dem von dir vorgelegten Bericht Seite 5 unter b) Steigleistungen, dass .....(Die Steiggeschwindigkeit) ... liegt aber dann immer noch (Abzug 1-2m/sec für nicht eingebaute Waffen) in sämtlichen Höhen wesentlich besser als diejenige der Me 109 G.
    Fazit: Langsamer als Me 109 G, aber deutlich bessere Steigwerte. Ob das jetzt bessere oder schlechtere Leistungen sind, lass ich mal dahingestellt.
    Es scheint sich aber gegenüber dem Merlin zumindest in den unteren Höhen eine bessere Leistung zu ergeben (bis ca. 4000 m), und über der Volldruckhöhe (ca. 6000m).

    Vielen Dank nochmals für Deine Daten. Was ich eigentlich mit meinem Beitrag nur sagen wollte: Das wäre ein Flugzeug, das es wert wäre, wiederaufzuerstehen. Träumerei halt.....

    Michael
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Junkers-Peter, 26.05.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    1.467
    Kein Problem.:)
    Die Steigleistungen der Spitfire waren besser, aber leider sind in dem entsprecheneden Diagramm des Berichts nur die Werte der Bf 109 G mit DB 605 A und der umgebauten Spitfire angeben.
    0 m: Spit 21 m/s, 109 15 m/s
    5 km: Spit 18 m/s, 109 13 m/s
    Das kann ja eigentlich nur an der größeren Fläche und der damit geringeren Flächenbelastung liegen, oder?:?!

    Ansonsten finde ich, dass dat Dingen irgendwie komisch aussieht.:D

    Gruß
    Peter
     
  22. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Die ein oder anderen kenn möglicherweise die britische Kult-Automobilsendung Top Gear. Die Serie zeichnet sich durch ihre Konzentration auf sportliche Fahrzeuge und vor allem sehr sehr sehr viel britischen Humor aus.

    Naja jedenfalls haben die drei Moderatoren auch die Supermarine Spitfire ausprobiert, natürlich in drei doppelsitzigen Spitfires.

    Sehr sehenswert:

    http://www.youtube.com/watch?v=3b8NOlqCDhc


    Und für diejenigen die eine Schwäche für den Rolls Royce Merlin haben, die sollten sich folgendes Video ansehen. Vor ein paar Jahrzehnten dachte sich ein Autonarr "nutze ich den Rolls Royce Merlin doch mal auf der Straße". Das hat er auch getan und ein Auto gebaut mit dem Spitfire-Triebwerk. Der Name "The Beast" sagt einiges aus. Das Auto fährt im übrigen noch heute, letztes Jahr gab es auch einen Artikel darüber in der AutoBild.

    Ein Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=OxMxFE37Sxw
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Der Spitfire Thread

Die Seite wird geladen...

Der Spitfire Thread - Ähnliche Themen

  1. WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre

    WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre: Joy Lofthouse war einer der 156 ATA Frauen aus der Flugplatz White Waltham die nach etwa 10 Flugstunden Flugtraining Kriegsflugzeugen von Werke...
  2. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...
  3. 1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron"

    1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron": Guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Eduard Spitfire IXc, gebaut aus dem 'Profi-Pack'. Nach unzähligen Grau/Grünen Spitfires habe ich mich...
  4. Suche historische Fotos Spitfire

    Suche historische Fotos Spitfire: Für mein aktuelles Modellbauprojekt Supermarine Spitfire MK IX - C 1:32 von Revell suche ich nach historischen Fotos, auf denen man diverse...
  5. Spitfire bei Landung beschädigt

    Spitfire bei Landung beschädigt: Heute ist die Doppelsitzer Spitfire "Elizabeth" bei der Landung beschädigt worden. Offenbar war das Fahrwerk nicht richtig arretiert. Es gab keine...