Der Zustand der CH-53 in der Bundeswehr

Diskutiere Der Zustand der CH-53 in der Bundeswehr im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wie ihr den News entnommen habt sind viele CH-53 nicht einsatzbereit. Was denkt ihr, wie lange wird der CH-53 noch durchhalten und welche...
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Wie ihr den News entnommen habt sind viele CH-53 nicht einsatzbereit. Was denkt ihr, wie lange wird der CH-53 noch durchhalten und welche gegenmaßnamen werden getroffen.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.325
Zustimmungen
577
Ort
Berlin
Die Diskussion über den Klarstand des CH-53 und über ein eventuelles Nachfolgemuster bzw. die mögliche Ergänzung oder Austausch eines Teils der Flotte durch CH-53E hatten wir schon mal woanders.

Wie sieht eigentlich der Klarstand bei den anderen Helis aus (inkl. Lw und Marine) ?

s. zu diesem Thema auch die Threads Nachfolgemuster Bell UH 1D und Stern": Hubschrauberflotte der Bundeswehr nur bedingt einsatzfähig
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.325
Zustimmungen
577
Ort
Berlin
Mögliche Gegenmaßnahmen : Umrüstung der gesamten Flotte von CH-53G auf GS, dann wie schon an anderer Stelle erwähnt Zukauf (bzw. Leasen oder Mieten) von CH-53E.
Als letztes vielleicht noch Mieten oder Kaufen von gebrauchten CH-47, letzteres halte ich jedoch für unwahrscheinlich.
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Das alles wurde aber immer ald zwischentheman behaldet und hat einen eigenen Thread verdient.

Sind die KWS CH-53GS auch betroffen?
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.245
Zustimmungen
8.689
Ort
Ostküste
@ramier
Also, umrüsten auf "GS"-Standard bringt's nicht, denn die Teile, auf die es ankommt, sind davon nicht betroffen. Und was den Zukauf amerikanischer Modelle angeht: Die Amis wollen eher welche von uns haben, weil unsere Zellen bei weitem nicht so abgeflogen sind wie die amerikanischen.
Ganz allgemein kann man sagen, dass nur Wartung, Wartung und noch mal Wartung hilft, was den Klarstand afu Grund fehlender Ersatzteile trotzdem nach unten zieht. Es ist aber kein Nachfolgemuster in Sicht. Es gibt nichts zu kaufen in der Klasse, und es ist nichts in der Entwicklung!
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Die beste Möglichkeit wären neue CH-53, nur leider wurde die Produktion schon eingestellt. Wäre so eine Reaktivierung teuer?
Was wäre am wahrscheinlichsten wie die Bundesregierung jetzt vorgehen könnte? Es ist ja keine Lösung diese Geschichte 20 Jahre zu ignoriren.
 
-=STF=-Buran

-=STF=-Buran

Berufspilot
Dabei seit
06.08.2002
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
EU
was ist eigentlich mit der V-22 würde sie nicht als nachvoger in betracht kommen ..?
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Habe ich auch schon drüber nachgedacht und die ist erstens zu klein und pro stück fallen 70mio € an
 
-=STF=-Buran

-=STF=-Buran

Berufspilot
Dabei seit
06.08.2002
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
EU
was ist mit der mil-25 EADS könnte ja MIL hin gehen und eine Version auf die beine stellen ......ich mein das baby kan ziehmlich viel häben...und EADS hat erfahrung damit z.b. bittendie ein Update für MIG-29 an um sie umzurüsten damit sie mit nato system kopatible sin usw...ich meine das machen die für Polen und habens auch andren Ländern angeboten...
 
Erdferkel

Erdferkel

Space Cadet
Dabei seit
30.05.2002
Beiträge
1.301
Zustimmungen
27
Ort
Marl/NRW
Hmm.. warum fällt mir beim Thema Stern immer "Hitlertagebücher" ein. Obwwohl ich nicht alt genug bin, um den "Skandal" bewusst mit erlebt habe, hält sich diesie Meinung bei mir fest, das sowas eher "Tittenrecherche" ist als sonst was, was die sonst üblichen Sterntitelgeschichten verdeutlichen. Ich bin treuer Spiegelleser, und daran wird sich auch nichts ändern..

Um beim Thema zu bleiben:
Mit MIL wird man nichts machen, weil nur bedingt europäisch, und sowas will man nicht, siehe AN-70 vs. A-400M
 
-=STF=-Buran

-=STF=-Buran

Berufspilot
Dabei seit
06.08.2002
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
EU
hmm.....
einerseits hast du recht man mag in west EU keine Ost Eu produckte..(meine Meinung)...
aber der A-400M ist ein Europäisches project und .......das hat halt den Beteiligten ländern mehr gebracht ihre eingnes zeug zukaufen als das der Ukrainer.......denn damit fördert man die Wirtschaft und das Geld bleibt quasi zuhause .....
aber bei der mil wäre das nicht der Fall....ok sagen wir die Mil-26 ist ja auch nicht die neuste......alsowas ist mit der MIl Mi-38 die immer hin ein jointvetur von Eurokopter und mil ist......
 

uli72

Fluglehrer
Dabei seit
02.05.2002
Beiträge
149
Zustimmungen
7
Ort
Badbergen
Zurück zum Thema. Ein Fußballkollege ist in Rheine Bentlage Schrauber an der CH53. Dieses Thema ist weiß Gott nicht neu. Es ist so: Bei den Mühlen die in die Werft reinkommen werden diverse Sachen sofort ausgebaut um in anderen, die die Inspektion durchlaufen haben nach kurzer Überprüfung sofort wieder eingebaut zu werden. Und wenn keine Mühlen reinkommen kann es Monate bis fast ein Jahr dauern bis die Kisten wieder fliegen. Es werden schon lange darüber bei den Schraubern Witze darüber gemacht. Es besteht halt chronischer Mangel an Ersatzteilen, woran sich nichts ändern wird. Jetzt weiß man auch wie man am besten eine Kausalitätsschleife erklärt. Obwohl, habe heute 2!!!!!!! CH53 in und über Hopsten gesichtet, also mindestens 20% aller einsatzfähigen. Ich bin stolz auf mich!
 

uli72

Fluglehrer
Dabei seit
02.05.2002
Beiträge
149
Zustimmungen
7
Ort
Badbergen
Kann mir auch gut vorstellen, daß sich einige Leute in den Arsch beißen, weil die Mil Mi 8 ausgemustert wurden. Zwar ein wenig kleiner als die CH 53, aber megabewährt. Ach ja, heute über Hopsten flog eine 6er Gruppe holländischer Pumas (cougars) quer üben Platz. Da muß man, was den Klarstand anbelangt, doch wohl ein wenig neidisch werden. Auf einigen der Maschinen stand an der Seite SFOR drauf.
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Ich frage michüberhaupt wie das gehen soll, der bund hat ne menge Auslandseinsätze wo auch die CH-53 eingesetzt wird. Dann hast du bestimmt die einzigsten in deutschland flugfähigen CH-53 gesehen:D
 

Bowser

Testpilot
Dabei seit
30.03.2003
Beiträge
811
Zustimmungen
71
Ort
Sachsen
da weiss man net ob man lachen oder heulen soll wenn nochnetmal ersatzteile für vorhanenes Material da ist!!
Am besten wir machens wie in der Weimarer Republik und spielen mit Pappfahrzugen rum das ist die billigste variante..

ein Ziemlich ärgerlich Bowser :mad:
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Kann man da nicht irgendwelche Spezialanfertigungen machen, z.B. dass Fokker zusammen mit der EADS weitere Teile nachfertigt?

P.S. Vielleicht kriegen wir die CH-53 für nen appel und nen ei, wenn USA nämlich ihre CH-53E mit der V-22 ersetzt, oder?
 

Siegfried Wache

Fluglehrer
Dabei seit
19.03.2001
Beiträge
205
Zustimmungen
1
Ort
31675 Bückeburg
CH-53G

Wie lange eine Luftfahrzeug im Einsatz bleiben kann ist nicht unerheblich davon abhängig, ob man sich seinen Betrieb leisten kann und will! Das gilt auch für die CH-53G. Immerhin ist die Nutzung ähnlich lange wie die der B-52 geplant!
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.360
Zustimmungen
998
Ort
Niederrhein
Der Hauptgrund für den Ersatzteilmangel liegt im fehlenden Geld begründet.

In den USA soll der V-22 in erster Linie beim USMC die CH-46 ersetzen. CH-53 werden da kaum frei.

Es hat auch keinen Zweck lange und ausführlich über einen möglichen Nachfolger zu diskutieren (für viele taktische Aufgaben wäre auch ein EH 101 interessant) weil es schlicht kein Geld gibt.
Keine Arme - Keine Kekse.

Tom
 

Siegfried Wache

Fluglehrer
Dabei seit
19.03.2001
Beiträge
205
Zustimmungen
1
Ort
31675 Bückeburg
CH-53

CH-53 über Rheine, das waren bestimmt unsere drei. Vielleicht läuft das ja so wie bei einer Parade im dritten Reich wo immer die gleichen Panzer um den Block und an der Tribüne vorbeigefahren sind.
 
DragonFighter

DragonFighter

Fluglehrer
Dabei seit
21.03.2003
Beiträge
215
Zustimmungen
3
Ort
Hamburg
Was denkt ihr, wie wird die Bundesregierung bzw. die Bundeswehr vorgehen?

Ich denke die CH-53 wird kampfwertgesteigert in stark reduzierter Flotte bis 2020 weiterfliegen. Bei dem Sparkurs wird es ja schon schwer werden die Hubschrauber zu modernisieren.

Was denkt ihr?
 
Thema:

Der Zustand der CH-53 in der Bundeswehr

Der Zustand der CH-53 in der Bundeswehr - Ähnliche Themen

  • Zivilist Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Air Couzinet als Scratchbau im Maßstab 1:72

    Zivilist Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Air Couzinet als Scratchbau im Maßstab 1:72: Die tragischen Figuren sind doch immer die, die auch am meisten faszinieren. Renè Couzinet war der Prototyp des genialen Pechvogels. Wer seine...
  • Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21)

    Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21): Moin! Auf vielen Youtube-Videos sieht man MiG-21 Mechaniker (evtl. nur die Warte?) beim Losrollen des Flugzeugs von der Vorstartlinie auf den...
  • Kalender 2021

    Kalender 2021: Hier gibt es diverse Kalender für 2021: Kalender 2021
  • Der aktuelle Zustand der USAF

    Der aktuelle Zustand der USAF: Growing readiness woes: Only 7 in 10 Air Force planes are ready to fly Neben der jeweiligen Verfügbarkeit gibt es auch Zahlen zum Bestand. Ein...
  • Zustand der russischen Armee

    Zustand der russischen Armee: Ein Artikel mit Brisanz: http://www.welt.de/politik/specials/wikileaks/article12531020/Die-Russen-koennen-nachts-nicht-kaempfen.html#
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    zustand bundeswehr forum

    ,

    ch 53 Zelle kaufen

    ,

    ch 53 mieten

    Oben