Deutscher Militärhelikopter (CH-53) im Titlisgebiet (CH) verunfallt

Diskutiere Deutscher Militärhelikopter (CH-53) im Titlisgebiet (CH) verunfallt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Beim Unfall eines Militärhelikopters der Deutschen Bundeswehr im Titlisgebiet ist einer der insgesamt fünf Insassen mittelschwer verletzt worden....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 LimaIndia, 28.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2008
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    3.457
    Ort:
    CH
    Beim Unfall eines Militärhelikopters der Deutschen Bundeswehr im Titlisgebiet ist einer der insgesamt fünf Insassen mittelschwer verletzt worden.

    Der ansprechbare Verletzte wurde von der Rettungsflugwacht geborgen und ins Spital transportiert, wie das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mitteilte. Der Helikopter vom Typ CH-53 hat einen Totalschaden. Die Besatzung absolvierte im Rahmen der Ausbildungskooperation zwischen Deutschland und der Schweiz ein Weiterbildungstraining im Gebirgsflug. Die Ursache, die zum Unfall führte, war vorerst nicht geklärt.

    Quelle: http://www.20min.ch/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Forrestal, 28.11.2008
    Forrestal

    Forrestal Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1.889
    Beruf:
    Now Retired - EDV-SystemGeradebieger :-)
    Ort:
    Basel
  4. Birdy

    Birdy Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Betriebsökonom
    Ort:
    nähe Payerne
  5. DSC

    DSC Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    4.559
    Beruf:
    Werkzeugmechaniker/Formentechnik
    Ort:
    Westerwald
    Kennt schon jemand die Kennung des Helis?

    Gruß Daniel
     
  6. #5 _Michael, 28.11.2008
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    522
    Beruf:
    Ingenieur
    So ganz harmlos hört sich die Geschichte nicht an - mehrere hundert Meter einen Abhang hinuntergerutscht. Da hätte wohl auch einiges schief gehen können. Auf jeden Fall: Zum Glück nicht schon wieder ein schwerer Unfall wie im Lauterbrunnental! :(

    Wie kriegt man das Ding da eigentlich wieder runter? Zerlegen und ausfliegen?
     
  7. #6 Navraptor22, 28.11.2008
    Navraptor22

    Navraptor22 Space Cadet

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    NRW
    Auf der Hompage der Berner Zeitung ist ein Bild der verunfallten CH 53 G 84+??.:eek:
     
  8. #7 muermel, 28.11.2008
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    Zum Glück ist die Sache anscheinend noch glimpflich ausgegangen. Da hätte sicherlich noch viel mehr passieren können.

    Was soll denn die Formulierung "Wieder Unfall der deutschen Luftwaffe in den Schweizer Bergen"? Gut dass auf dem Hubschrauber in 50-cm-Buchstaben "Heer" steht. Das liest sich ja fast so als wären schon dutzende Luftfahrzeuge der Bundeswehr in den Schweizer Alpen abgestürzt.

    lg
     
  9. #8 LimaIndia, 28.11.2008
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    3.457
    Ort:
    CH
    Das bezieht sich auf den Absturz eines Lechfelder Tornados im Lauterbrunnertal vom April '07.
     
  10. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.519
    Zustimmungen:
    10.461
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Auf dem Titlis wurden heute Windgeschwindigkeiten von 60-90 km/h gemessen, es herrschte Föhn.
    Bei solchem Wind sollte man aufpassen, wo man durchfliegt. Aber ich denke der CH-53 hat mehr Leistung (-sreserven) als beispielsweise ein PC-6 (solch einer ist vor Jahren bei einem Föhnsturm im Berner Oberland abgestürzt und hat mehrere Menschenopfer gefordert) und nun heisst es halt warten auf den Flugunfallbericht.
    Glücklicherweise ist es ja einigermassen glimpflich abgelaufen.
     
  11. #10 muermel, 28.11.2008
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    ***
    Das ist mir schon klar. Vermutlich ist die Formulierung auch nicht ganz falsch.... nur hört es sich in meinen Ohren ziemlich vorwurfsvoll an :rolleyes:

    lg
     
  12. n/a

    n/a Guest

    @Grimmi:

    War es vieleicht die Maschine die gestern am Nachmittag über unsere Köpfe geflogen ist und anschliessend nach Alpnach flog?
     
  13. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.519
    Zustimmungen:
    10.461
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    @brienzer
    es war eine solche Maschine. Sind aber zwei solche in Alpnach gelandet am Dienstagnachmittag.
     
  14. Fuchsi

    Fuchsi Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Schweiz
    Woher hast du die Infos??
    Es war wohl die 84+36
     
  15. Fuchsi

    Fuchsi Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Schweiz
    85er kennung!

    Es sind weniger!
    Die 85+09 ging in Kabul 2002 zu Bruch!
    Und die 85+11 steht inzwischen als Sprungtrainer mit gelben Eisenfahrwerken in Pfullendorf
     
    Buccaneer gefällt das.
  16. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Gut das keine Toten zu beklagen sind,hoffentlich kommt der Verletzte bald wieder auf die Beine.

    Ansonsten ist es natürlich schlimm, dass die Heeresflieger ein weiteres Arbeitspferd verloren haben. Handelte es sich eigentlich um eine CH 53G oder CH 53 GS ? GS wäre natürlich doppelt ärgerlich, da die dringend benötigt werden.
     
  17. #16 Praetorian, 28.11.2008
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Das war eine G, wie auch auf den Bildern in den hier verlinkten Artikeln klar erkennbar ;)

    Ansonsten zwar ärgerlich, aber es gibt doch derzeit sowieso um die 20 Maschinen mehr, als nach der Zielstruktur 2012 vorgesehen sind.
     
  18. #17 Airbus400M, 28.11.2008
    Airbus400M

    Airbus400M Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Steinheim
    Gott sei Dank relativ glimpflich ausgegangen.Bin richtig erschrocken wo ich die Meldung gelesen hab.
     
  19. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Ich habe gerde nicht so viel Zeit auf Links zu klicken, bin noch arbeiten und da kann ich mir nur einen schnellen Blick ins FF riskieren, dann und wann :)

    Wieviele Verluste von CH 53 gab es denn überhaupt ? Wieviele sind denn bereits ausgemuster ? Eine Zelle habe ich mal in Gatow im unzugänglichen Bereich gesehen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Praetorian, 28.11.2008
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Ich hatte vorhin kurz nach einer aktuellen Bestandszahl gesucht, aber kein Glück (daher das "um die 20 Maschinen mehr"). Von 2002 fand ich Artikel zum Absturz in Afghanistan, damals hiess es, durch diesen sei der Bestand auf 102 gesunken. Was in den letzten sechs Jahren passiert ist, wissen hier sicherlich einige.
     
  22. #20 Phantom, 28.11.2008
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    1.920
    Ort:
    Großefehn
    Sowas findest du hier:http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=36332&page=7
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Deutscher Militärhelikopter (CH-53) im Titlisgebiet (CH) verunfallt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sicherheitsbereich ch 53

    ,
  2. militärhelikopter wie Avatar

Die Seite wird geladen...

Deutscher Militärhelikopter (CH-53) im Titlisgebiet (CH) verunfallt - Ähnliche Themen

  1. Pilotenausbildung in Dänemark als Deutscher möglich?

    Pilotenausbildung in Dänemark als Deutscher möglich?: Hallo, Ich bin jetzt beruflich bedingt länger in Dänemark und könnte das Trike (=Ultraleichtflugzeug) von einem Freund kostengünstig ausleihen....
  2. Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure

    Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure: Habe dazu noch nichts im FF gefunden. http://www.welt.de/wirtschaft/article151650788/Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure.html "Japan...
  3. Karel Doorman - bald mit deutscher Beteiligung?

    Karel Doorman - bald mit deutscher Beteiligung?: ---------- Die enge Kooperation der deutschen Streitkräfte mit den Niederlanden, bereits sichtbar in der Unterstellung der 11 Luchtmobiele Brigade...
  4. Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden

    Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden: Im Jahr 2012 war ich auf den Gedanken gekommen, einen weiteren Do 217 Nachtjäger als Modell anzufertigen. Das Wissen darum blieb auch einem...
  5. Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W

    Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W: Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten Weltkrieg das Leben schenkte Sie sind erbitterte Feinde,...