Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug"

Diskutiere Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug" im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Über den Einsatz von Brandbekämpfung aus der Luft und die eingesetzten Luftfahrzeuge entscheidet der örtliche Einsatzleiter." Das ist zu Beginn...

Moderatoren: mcnoch
  1. Nomex

    Nomex Berufspilot

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Cottbus
    Das ist zu Beginn in aller Regel eine Führungskraft der Gemeinde. Ich werde einen Teufel tun und ein Luftfahrzeug anfordern, den Einsatz müsste dann die Gemeinde bezahlen. Da wird eben eine Großschadenslage oder gar Katastrophe draus, da kann der Kreis dann sehen wie er es bezahlt.

    Das ganze System in Deutschland krank daran das es viel zu kompliziert und zu langsam ist. Es müssten Luftfahrzeuge in Bereitschaft stehen welche über die Leitstellen koordiniert werden. Im Wald ist es so das der Erstschlag sitzen muss. Wenn das Feuer nach 2 Stunden nicht unter Kontrolle ist dann sind die Messen meist gesunden und es wird eine Großschadenslage draus die dann ein Vielfaches kostet.

    Zur Bombensuche habe ich letztens einen Preis von 1,5 Euro pro m² gefunden, allerdings betrifft das die Suche auf normalen Flächen. Da wo dann auch was liegt dürfte der Preis ein Vielfaches sein. Kann sich jeder ausrechnen was die 300.000 ha Kampfmittelverdachtsfläche allein in Brandenburg kosten würden.
     
  2. Anzeige

  3. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1.068
    Ort:
    bei Köln
    Die Bundesländer haben ja eine ausreichende Erfahrung, wann es Waldbrände gibt. Schon seit Ostern war eine unzureichende Boden-Feuchte das Thema in den Medien. Mehr als genug Zeit, eine entsprechende Unterstützung zu organisieren. Doch da treffen dann unterschiedliche Interessen aufeinander. Wird das zur Verfügung stehende Geld dazu genutzt, Vorsorge für den Sonderfall zu treffen, in dem man die Anmietung von Löschflugzeugen regelt oder hätten die Gemeinde nicht lieber Gelder für ihre Wehren am Boden, die für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt werden können? Tritt der Sonderfall dann ein, dann geben sich alle Betroffen und hilflos und rufen nach Hilfe von Oben. .
    Mein Lösungsvorschlag wäre ein Fond, aus dem die Anmietung von Löschflugzeugen bezahlt wird, die es ja gibt. Sollten die bewilligten Gelder bis "Saisonende" nicht abgerufen werden, dann fließen sie in die Boden-Wehren. Im gegenteiligen Fall müssten sie dann zu einer temporären Aufstockung bereit sein.
    Was die belasteten Flächen angeht, deren Anteil sinkt ja von Jahr zu Jahr und damit das verbundene Risiko. Dazu gibt es sicherlich eine jährliche Erfolgsmeldung.
     
  4. bodo

    bodo Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Wershofen/Eifel
    Ist zwar schon 19 Jahre her, war aber durchaus beeindruckend: https://www.thw-siegen.de/berichte/...5-bombenexplosion-auf-dem-siegerlandflughafen
     
  5. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1.068
    Ort:
    bei Köln
  6. #145 Michael aus G., 12.06.2019
    Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.021
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
  7. Nomex

    Nomex Berufspilot

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Cottbus
    Schon mal als Feuerwehrmann dabei gewesen wenn eine Dromader ihre 2 t Wasser auf einem Waldbrand abwirft?

    Mal ne Frage an die Kenner hier. Wen ich eine H 145 neu kaufen will muss ich ja mit irgendwas zwischen 8 und 10 Mio. Euro rechnen. Weiß jemand was eine AT-802 oder eine Thrush 510G Switchback neu kosten?
     
  8. #147 Stovebolt, 12.06.2019
    Stovebolt

    Stovebolt Berufspilot

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    M-V
    Wow, das erspart der Bodenmanschaft an einem C-Strahlrohr bei einem durchschnittlichen Löschangriff mit 100L/min 20min Arbeit. Und genau das zeigt, daß Waldbrandbekämpfung aus der Luft immer nur unterstützend für die Bodentruppen sein kann, wenn die Frequenz aus der Luft niedrig ist.
    Gruß!
     
  9. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    104
    @Nomex die Antwort ist: Zuviel.

    Jeder Behälter für die bestehenden Helikopter von den verschiedenen staatlichen Flugeinheiten ist günstiger, als die Anschaffung eines Spezialflugzeuges, welches man so kaum weiter einsetzen kann.
     
  10. GFork

    GFork Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.03.2018
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    104
    @Sens hat da schon einen richtigen Ansatz...
    Wie wäre es mit einem Fond in den die Bundesländer/Kommunen einzahlen (vielleicht auch gestuft durch die Brandgefahr). Hier würde man zu recht stabilen Beiträgen kommen, welche gar nicht so hoch wären und sich auch reduzieren könnten.

    - der Einsatzleiter hätte keinen politischen Druck, Kosten zu sparen
    - die Kosten wären planbar, keine nicht im Haushaltsplan abgebildeten Kosten...
    - Bundeswehr, Polizei, Bundespolizei würden die Finanzierung in ihren Haushalten für die Grundbefähigung finanziert bekommen.

    Es geht nur über das Solidarprinzip. So wird es für jeden Haushalt gut erträglich.
     
    Simon Maier, xklausrichter1 und lutz_manne gefällt das.
  11. #150 Michael aus G., 12.06.2019
    Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.021
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Und das auch nur wenn er genau trifft. :wink2: Und natürlich ja, Löschangriff aus der Luft ist immer nur unterstützend. Aber trotzdem ein wichtiger Teil der Löschkräfte. Die Amerikaner machens vor. :thumbsup:
     
    lutz_manne gefällt das.
  12. #151 Sens, 12.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1.068
    Ort:
    bei Köln
    Die Amerikaner brauchen ihre Löschflugzeuge auch nur im Bergland und an kritischen Stellen zur Unterstützung der Bodenkräfte.
    Solange wir in Deutschland die Verdachtsgebiete haben, ohne Sicherheitsstreifen entlang von Strassen, die es ja gibt, da heißt es draußen bleiben. Da hat jeder seine begrenzte Zuständigkeit und ist keinem gemeinsamen Konzept verpflichtet.
     
  13. #152 edge, 15.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2019
    edge

    edge Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.05.2018
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    70
    Aber nur dort wo entsprechende Fahrzeuge hinkommen. Das Problem bei Wald— und TüP Bränden besteht ja darin, daß die Wehren oft nur rechts und links von Wegen löschen können und die Wasserversorgung schwierig ist. Ich glaube die Diskussion muss einsatztaktisch laufen. Es bringt ja nichts sich Absolutzahlen an den Kopf zu werfen, wenn diese im Gelände gar nicht beim Brand ankommen. Wenn man mit der Feuerpatsche oder dem 20l Rucksack durch die Hitze läuft wird der letzte schrottige Flieger zum Überflieger. :thumbsup:

    Generell ist die Diskussion schwierig weil Kosten und Effizienz sich nur beschränkt am Schreibtisch berechnen lassen. Flugzeuge sind wesentlich billiger als Hubschrauber, aber ihre Effizienz ist geringer. Egal was die Politik sagt, Kosten und wer sie trägt! ist schon ein enormer Hebel. Völlig außen vor bleibt die Effizienz in Abhängigkeit vom Erfahrungsgrad der Flugbesatzung, die gelinde gesagt in Deutschland durchschnittlich als gering eingeschätzt werden muss. Vorbei geworfen ist nun mal vorbei, egal ob nun 5000l oder 500 und egal ob Flugzeug oder Hubschrauber. Dieser Punkt kommt mir in den laufenden Diskussionen, die sich nur um Technik drehen viel zu kurz.

    Wenn Deutschland sich wirklich am Ausland orientieren will, dann wird man feststellen, daß da oft viele erfahrene Crews von Brand zu Brand reisen, eine regelrechte Lösch—Branche entstanden ist und nicht auf dem Flur einer Bw oder PolizeiStaffel geschaut wird, wer gerade da wäre. Gerade bei den Hubschraubern kann der Erfahrungsgrad der Crew die Effizienz des Löscheinsatz aber ganz massiv steigern oder senken. Das schnelle Fliegen von Außenlasten wie Löschbehältern gehört oft nicht gerade zum Tagesprogramm und mit 2x üben im Jahr ändert sich das auch nicht.

    H135 und H145 sind keine Löschhubschrauber und werden es auch nie. Ihr Einsatz ist nur eine Verlegenheitslösung. Man kann zwar mit einem Streifenwagen auch Sandsäcke zum Dammbruch fahren, aber es wäre Quatsch dafür einen zu beschaffen.

    Ein Effizienzvergleich in Form einer ausgewerteten Übung mit Flugzeug, Hubschrauber, Zivil, Militär oder Polizei würde da sicher belastbare Erkenntnisse bringen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das beim Tanz ums goldenen Kalb Feuerlöschen von den verschiedenen Parteien wirklich gewünscht wäre. Die Zeiten des echten "Vergleichsfliegens" vor Auftragsvergabe sind leider lange vorbei.
     
    doerrminator, GorBO, lutz_manne und einer weiteren Person gefällt das.
  14. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.861
    Zustimmungen:
    1.715
    Ort:
    Magdeburg
    Könnte man ja prima eine wissenschaftliche Untersuchung an der Hochschule Magdeburg-Stendal machen, die haben den passenden Studiengang Sicherheit und Gefahrenabwehr. Und da Sachsen-Anhalt letztes Jahr genügend Waldbrände hatte, bei denen auch der Einsatz von Löschhubschraubern angedacht wurde (und zum Teil auch durchgeführt wurde), sollte auch das Interesse vorhanden sein.
     
    Aeroplan, lutz_manne, FREDO und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #154 lagunats, 18.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2019
    lagunats

    lagunats Space Cadet

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    1.789
    Zustimmungen:
    4.762
    Ort:
    Dresden
    Außerdem muss man das Rad nicht neu erfinden... Es gibt in Deutschland genügend Hubschrauberunternehmen die diesen Service anbieten und professionell ausführen! Die werden aber nicht gerufen weil kostet Geld... was kosten geforderte Löschflugzeuge/Hubschrauber mit Maintenace etc. denn den Steuerzahler?
    Das die Zusammenarbeit funktioniert zeigt das Land Bayern wo öffentliche und private im Bedarfsfall zusammenarbeiten. Man google einfach Waldbrand Rosenheim 2018
     
    Flugi und Philipus II gefällt das.
  16. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.730
    Zustimmungen:
    13.159
    Ort:
    Berlin
    Wenn man soooo einen Löschhubschrauber hat....:HOT:

    Axel
     
    ESPEZ, lutz_manne, Michael aus G. und 3 anderen gefällt das.
  17. #156 lutz_manne, 19.06.2019
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    1.694
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Ist fraglich, ob der bei einem Waldbrand wenn alles knochentrocken ist mit den Paddeln nicht noch das Feuer weiter anfacht oder verbreitet. :) Aber geil ist der schon.
     
  18. #157 klaus06, 01.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2019
    klaus06

    klaus06 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    1.383
    Zustimmungen:
    598
  19. #158 Chopper80, 02.07.2019
    Chopper80

    Chopper80 Alien

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    5.024
    Zustimmungen:
    2.774
    Ort:
    Germany
    Für den Einsatz beim aktuellen Waldbrand in MeckPomm war wohl der Einsatz eines Löschflugzeuges ( woher? ) geplant, wurde dann aber doch wieder verworfen. Stattdessen ist die Anzahl der Hubschrauber verdoppelt worden.

    Waldbrand bei Lübtheen: Vierter Ort evakuiert

    C80
     
  20. Anzeige

  21. Flint

    Flint Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Bayern
    Laut Pressekonferenz hätten beim Einsatz des Löschflugzeugs sämtliche Hubschrauber-Aktivitäten eingestellt werden müssen.
    Dadurch ware das verfügbare Löschwasser Volumen deutlich zurückgegangen.
     
  22. #160 Stovebolt, 02.07.2019
    Stovebolt

    Stovebolt Berufspilot

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    M-V
    Huch, wer hätte das geahnt.
    Aber die Löschflugzeugfanboys hier wollten mich ja nicht verstehen.
    Gruß!
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. löschflugzeug deutschland forum

    ,
  2. löschflugzeug ddr

    ,
  3. private löschflugzeuge

Die Seite wird geladen...

Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug" - Ähnliche Themen

  1. Warum gibt es in Deutschland keine Kunstflugstaffel ?

    Warum gibt es in Deutschland keine Kunstflugstaffel ?: Hallo jede Nation hat sein staffel oder viele warum nicht Deutschland ?
  2. Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?

    Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?: Wieso hat Deutschland keine flugzeugträger ? wann bekommt deutschland flugzeugträger ?
  3. Modellbauausstellung des IPMS Deutschland Berlin-Gatow am 07.09. / 08.09.2019

    Modellbauausstellung des IPMS Deutschland Berlin-Gatow am 07.09. / 08.09.2019: Hallo zusammen, auch in diesem Jahr findet wieder im Rahmen des Flugplatzfestes am Wochenende 07.09. / 08.09.2019 des Militärhistorischen Museum...
  4. HE-111 Nachbau in Deutschland ???

    HE-111 Nachbau in Deutschland ???: Hallo zusammen, auf der AERO habe ich von einem Piloten gehört es wird in Deutschland eine HE-111 wieder flugfähig gemacht. Ob es sich um eine...
  5. Braucht Deutschland 39 Flughäfen?

    Braucht Deutschland 39 Flughäfen?: Unter diesem Titel hat SpiegelOnline einen Artikel(Pleite von Germania und Flybmi: Braucht Deutschland 39 Flughäfen? - SPIEGEL ONLINE -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden