DH Mosquito B Mk IV Revell (nachträglicher Bericht)

Diskutiere DH Mosquito B Mk IV Revell (nachträglicher Bericht) im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Eigentlich wollte ich ja keinen Baubericht von der Mosquito machen. Aber da mir beim Bau einige Fehler am Bausatz aufgefallen sind, hole ich das...

Moderatoren: AE
  1. #1 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Eigentlich wollte ich ja keinen Baubericht von der Mosquito machen. Aber da mir beim Bau einige Fehler am Bausatz
    aufgefallen sind, hole ich das jetzt nach. Evtl. helfen die Bilder anderen, die die Mossie auch bauen wollen.
    Sie ist ja eh noch nicht fertig, also ist nur ein Teil des Berichts nachträglich.
    Ich habe den Interior/Exterior-Satz und die Masken von Eduard und Räder von True Detail verwendet.
    Für die Ätzteile gilt das, was ein anderer hier vor kurzem so treffend geschrieben hat:
    "Ich habe die Teile verbaut, die mir nicht von der Pinzette gesprungen sind"
    Wer sich den Bausatz ungebaut anschauen will, sei auf IPMS verwiesen.

    Sollte jemand noch Tips, Anregungen oder Verbesserungen loswerden wollen, nur her damit.

    So, dann wollen wir mal: Wie meistens starte ich mit dem Cockpit. Die Rückwand wird durch ein Eduardteil ersetzt.
    Das Bausatzteil besitzt Strukturen, die das Original nicht hatte. Eigentlich unnötig, da man es nach Fertigstellung kaum mehr sieht.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Funkgeräte und Sitz von Eduard. So könnte ich sie nicht lackieren.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  4. #3 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Zwischendurch kümmere ich mich schon mal um das Spornrad. Man muss das Spornrad vor der Montage der hinteren Rumphälften einsetzen.
    Aber der Bausatz sieht vor, dass das nur komplett geht. Ich wollte aber das Rad zwecks besserer Lackierung erst später einbauen. Also bekommt
    es eine Achse, die es mir ermöglicht, das Rad später einzusetzen.
     

    Anhänge:

  5. #4 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Die Cockpitsektion vor und nach der Bemalung.
    Der Knick im Schultergurt des Copiloten wurde natürlich noch geändert.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  6. #5 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Auch was für zwischendurch: Die Beschläge auf den Innenseiten der FW-Klappen.
     

    Anhänge:

  7. #6 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Definitiv nichts für Zwischendurch: Die Fahrwerke.
    Revell meinte, man sollte an die Flächen erst jeweils eine Hälfte der Motorgondel montieren, dort dann das Fahrwerk einbauen, und
    Dann die zweite Gondelhälfte anbauen. Das erschien mir aber im Hinblick auf die Lackierung nicht sinnvoll. Ausserdem habe ich in
    einem Bericht im Modell-Fan gelesen, dass man das Fahrwerk auch später montieren kann (Inzwischen weiss ich auch, dass es wirklich geht).
    Allerdings empfehle ich, vor dem Bau der Fahrwerksbeine ausgiebig Vorbildfotos zu studieren. Die genauen Positionen der Verstrebungen
    ist aus der Anleitung nicht unbedingt klar ersichtlich.
     

    Anhänge:

  8. #7 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Revell ist der Meinung, man soll die Räder nach dem Zusammenbau der Fahrwerke zwischen die FW-Kolben "einklipsen".
    Ich habe es kurz probiert, aber das hätte mir fast das FW gesprengt (sowohl mit den Bausatzrädern als auch mit den Resinreifen)-
    Also habe ich es genauso wie bei dem Spornrad gemacht. Die Zapfen entfernt, aufgebohrt und Achsen aus Stahldraht eingesetzt.

    Anhänge:

    Anhänge:



    Schaut doch gleich viel besser aus.
     
  9. #8 moto khalupke, 22.03.2013
    moto khalupke

    moto khalupke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Ingolstadt
    Prima so ein baubericht! Hab mir ne Revell Mosqui auch gezogen letztens...kann man recht günstig z.Zt. bekommen, und der Kit sieht auch oob schon toll aus! Was ist denn mit den Spinnern? Irgendwo meine ich gelesen zu haben dass deren Form nicht so getroffen wurde?
     
  10. #9 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Richtig. Aber ich weiss noch nicht, ob ich das ändere.
     
  11. #10 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    In die Unterseite des Hinterrumpfes soll ein Kamerafenster eingeklebt werden. Um zu verhindern, dass das im
    Rumpf verschwindet, habe ich innen Halterungen aus Vierkantprofilen montiert.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  12. #11 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Die Montage der Tragflächen ist, von kleinen Spachtelstellen an der Vorderkante abgesehen, problemlos.
    Die Landeklappen müssen jetzt schon mit eingebaut werden (ich hätte es fast übersehen.:blush2: Gott sei´s gedankt
    hatte der Kleber noch nicht angezogen und ich konnte sie noch auseinanderziehen).
    Die Querruder können später montiert werden. In die FW-Schächte kommen einige Ätzteile.
     

    Anhänge:

  13. #12 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Bei den Motorgondeln schaut es mit der Passgenauigkeit schon anders aus. In diesem Bereich gibt es eigentlich
    keine Klebekante, die nicht verspachtelt werden muss.

    Anhänge:

    Anhänge:



    Wie man auf dem linken Bild sieht, hat auch die Innenseite der Gondeln ein bisschen Eduard gekriegt.
     
  14. #13 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Die größte Schwachstelle dieser Mossie ist der vordere Rumpfbereich. Der gesamte Cockpitbereich ist im Umfang zu groß.
    Das hat zur Folge, dass die Rumpfhälftennaht ziemlich große Spalten aufweist.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  15. #14 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Also wieder die Tube ausgepackt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  16. #15 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Auch die Passung der Bombenschachtklappen ist eher suboptimal.
    Damit sie mit dem Unterrumpf bündig ist, muss sie auf einer Seite 1,5mm angehoben werden.
    Der Spalt wird erst mal mit Sheetstreifen verschlossen und später gespachtelt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  17. #16 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Kleine Zwischenbaustelle. Das Bombenvisier ist aus Klarsichtmaterial.
    Lt. der Eduardanleitung müssen einige Teile abgesägt werden, bevor farbige Ätzteile aufgebracht werden.
     

    Anhänge:

  18. #17 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    ...und nach der Lackierung.
     

    Anhänge:

  19. #18 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Bei dem spröden Klarsichtmaterial haben sich diese Feinsägen gut bewährt.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Auch das Instrumentenbrett war von den Passproblemen betroffen und wollte nicht recht da bleiben, wo es sollte.
    Deshalb wurde es erstmal abgestützt.
     

    Anhänge:

  22. #20 Augsburg Eagle, 22.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.784
    Zustimmungen:
    38.131
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Inzwischen sind die Flächen verschliffen und haben die angelenkten Querruder und die Zusatztanks bekommen.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
Moderatoren: AE
Thema: DH Mosquito B Mk IV Revell (nachträglicher Bericht)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baubericht mosquito revell 132

    ,
  2. Baubericht mosquito 1:32 revell

    ,
  3. Mosquito 1:32 baubericht

    ,
  4. dh mosquito ätzteile,
  5. revell mosquito 48 spinner,
  6. 132 revell mosquito review,
  7. revell mosquito 148 fehler
Die Seite wird geladen...

DH Mosquito B Mk IV Revell (nachträglicher Bericht) - Ähnliche Themen

  1. DH 98 Mosquito B Mk.IV-Revell-1:48

    DH 98 Mosquito B Mk.IV-Revell-1:48: Da das Wetter heute gut gepasst hat, nach dem Baubericht nun gleich der Rollout. Zur Mosquito muss wohl nicht mehr viel gesagt werden....
  2. 1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell

    1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell: Hallo zusammen ! Heute möchte ich Euch gerne den neu von Revell herausgebrachten Bausatz der De Havilland Mosquito B Mk.IV, vorstellen....
  3. Revell de Havilland Mosquito Mk IV in 1:32

    Revell de Havilland Mosquito Mk IV in 1:32: Tach zusammen, diesmal hatte ich es mir zum Ziel gesetzt, diesen alten Bausatz von 1971 zum damaligen Preis von 22,50 DM nach so langer Zeit zum...
  4. 1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter)

    1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter): Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist Hasegawa's 1/72 Mosquito Mk.XIII Night Fighter, diesen Sommer als 'Limited Edition' Bausatz mit...
  5. Farbfrage zu einer Mosquito

    Farbfrage zu einer Mosquito: Hallo Zusammen, ich hoffe das mir Eine/r von den RAF-Spezies hier helfen kann-ich habe ein Problem mit der zukünftigen Lackierung meiner 1/48er...