Die heutigen Me 109

Diskutiere Die heutigen Me 109 im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der Anstrich der G-6 stammt aber noch von Herrn Rinner... aber insgesamt hat der Herr Schülke beim Anstrich seiner Maschinen ein besseres...

User in diesem Thema (Mitglieder: 1, Gäste: 0)

  1. FS35237
  2. ,
Moderatoren: Skysurfer
  1. #2721 Zlinmaster, 12.02.2019
    Zlinmaster

    Zlinmaster Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Greiz
    Beim vergleich mit älteren Bildern fällt auf, das die G6 nach Überarbeitung gänzlich neu Lackiert wurde. Wenn auch der alten sehr gleich.
     
    lutz_manne gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Die heutigen Me 109. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    7.997
    Ort:
    Germany
    Bis auf die Kennzeichen sieht sie jetzt aber komplett anders aus. Das hat mit Rinners Anstrich nichts mehr zu tun.
     
    lutz_manne gefällt das.
  4. Ledeba

    Ledeba Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    195
    Es muss kein Farbfoto von der Maschine geben, denn es existierten bestimmte jedem Herstellerwerk genau zuzuordnende Anstrichvorschriften. Nun hat man auf die Maschine eine Erla-Werknummer "gepappt", dann sollte man auch nach den Erla-Vorschriften arbeiten .... (mal davon abgesehen, daß die Werknummer zu klein ist, mit den falschen Zahlentypen gearbeitet wurde und an der falschen Stelle sitzt). Die Werknummer 462707 wurde am 16.September 1944 abgenommen. Keine Erla-Maschine trug die bis nach unten gezogene Wellenlinie, was eher ein Indiz für späte Mtt.-Maschinen ist (oder deren K-4). Erla verwendete den "groß gepunkteten"-Anstrich und das bis in den November /Dezember 1944 hinein. Wenn du wissen willst, wie so etwas ausgesehen hat, dann schau dir Romms Maschine an, die stammt aus dem gleichen Block zur gleichen Zeit. Das änderte sich im Dezember 1944/ Januar 1945 ... sah aber nie so aus wie auf der "<2". Zudem fehlen der Maschine zwei Dinge (eines sicher, das andere vermutlich), um sie zu einer Erla - G 14 zu machen, na ja ...
     
    lutz_manne gefällt das.
  5. lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    1.215
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Hmm, stimmt. War mir bisher so im Detail noch nicht aufgefallen.

    Romm:
    Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 1419

    Nur zwei Dinge? :-) Zum Beispiel:
    - MW 50 Anlage?
    - Passender Gepäckraumdeckel?
    - Richtige obere Motorhaube mit passenden Schusskanälen für MG 131?
    - Richtige Antennendrahtführung für FuG 16 ZY?
    - Morane-Mast für Y-Verfahren?
    - Peilrahmen?
     
  6. #2725 Jumo 004, 13.02.2019 um 10:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2019 um 13:38 Uhr
    Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    7.997
    Ort:
    Germany
    Bei der Lackierung hatte man sicherlich so etwas vor Augen: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 1421
    Wegen der Antennen sollte man aber so pingelig nicht sein, da die Maschine fliegt und nicht nur statisch ausgestellt wird. An ein statisches Museumsstück habe ich auch noch etwas andere Ansprüche. Weil wir aber gerade beim Thema Lackierung sind - bei der Bf 109 E-4 "Rote 5" des DTM Berlin entspricht die Farbaufteilung auf den Tragflächen der der F- und frühen G-Serien Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 4311 . Sie soll ja nach einem schweren Schaden im Jahr 1941 von einer E-3 zur E-4 umgebaut worden sein. Ist das historisch belegt, dass solche Unfallmaschinen dann eine Lackierung der bereits im Bau befindlichen F-Serie erhalten haben? Also anstatt der bekannten Segmenttarnung der E-Serie: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 5962
     
  7. #2726 Jumo 004, 14.02.2019 um 20:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019 um 20:21 Uhr
    Jumo 004

    Jumo 004 Astronaut

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    7.997
    Ort:
    Germany
    Meine geäußerte Vermutung war richtig und ist jetzt offiziell: die FM+BB steht jetzt in Heringsdorf. Das berichtet die aktuelle Flugzeug Classic 3/19. Die G-6 ist wohl schon vor Jahreswechsel per Tieflader von Manching nach Usedom transportiert worden.
     
    Zlinmaster, bephza, ClausWolf und 6 anderen gefällt das.
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Die heutigen Me 109
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. me 109 giebelstadt

    ,
  2. die heutigen me 109

    ,
  3. me 109 wracks kaufen

    ,
  4. michael rinner me 109,
  5. me 109 kaufen,
  6. me 109,
  7. content,
  8. me 109 rinner,
  9. bf 109 schwarze 1,
  10. Volker Schülke,
  11. mitflug me 109,
  12. neue me 109 in usa,
  13. 109 fmbb,
  14. die heutigen,
  15. me 109 schweiz rinner,
  16. peter schell flugzeug,
  17. peter schell me 109,
  18. me 109 flugfähig,
  19. ott19,
  20. ultraleicht flugzeug bausatz angefangen,
  21. hangar 10 messerschmitt,
  22. messerschmitt d-fmgs,
  23. me 109 tulcano,
  24. me 109 ul bausatz,
  25. hilmar lang Flugzeug
Die Seite wird geladen...

Die heutigen Me 109 - Ähnliche Themen

  1. Die heutigen Fw 190, original und orignalgetreue Nachbauten

    Die heutigen Fw 190, original und orignalgetreue Nachbauten: Freunde, wie wäre es in einem separaten "Faden" das Thema der heutzutage existierenden Focke Wulf 190, inklusive originalgetreuer Nachbauten à la...
  2. Lader bei heutigen Warbirds

    Lader bei heutigen Warbirds: Hallo, ich wüsste gerne, ob die Lader bei heute noch bzw. wieder fliegenden Warbirds immer bzw. bei allen Flugzeugen aktiv sind? Da heute...
  3. FAQ zur heutigen und zukünftigen Leistungsfähigkeit der CH-LW

    FAQ zur heutigen und zukünftigen Leistungsfähigkeit der CH-LW: Der Bundesrat hat diese Woche drei Interpellationen zum TTE beantwortet. Da es jedoch neue und sehr interessante Infos zur Luftwaffe enthält,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden