Die heutigen Me 109

Diskutiere Die heutigen Me 109 im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge;
#
Schau mal hier: Die heutigen Me 109. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
bephza

bephza

Berufspilot
Dabei seit
28.11.2016
Beiträge
87
Zustimmungen
434
Ort
Augsburg
Oh dein Knüppel schaut aber besonders schön aus 😂 und die Kugeln erst!
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.470
Zustimmungen
4.627
Ort
Bamberg
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.470
Zustimmungen
4.627
Ort
Bamberg
Der Artikel ist zwar schon von Mai 2020, aber ich hab den eben erst entdeckt. Interessiert vielleicht auch hier jemanden. Karl Neumeier ist ja ein oft gesehener Besucher/Aussteller der Teilebörse in Speyer.

Am Ende schwächelt der Artikel etwas Laienhaft belustigend... :-)
"8,8- Zentimeter-Flaggstellung"

 
Skysurfer

Skysurfer

Space Cadet
Moderator
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
1.390
Zustimmungen
438
Ort
Butzbach
Ich kannte den Artikel schon seit kurz nach der Veröffentlichung..
Was mich an solchen Berichten immer wieder verwundert, ist die Tatsache, dass die Veröffentlichung wohl sehr oft ohne Korrekturlesen des Betreffenden stattfindet. Da werden Dinge wie die 8,8 einfach vom Verfasser verniedlicht, falsche Begrifflichkeiten verwandt (der Flieger fristet sein Dasein usw.) und der "Tüftler" etwas in die Kategorie "der Welt entrückt" dargestellt. Wenn ich derjenige wäre: dem "Blättchen" würde ich aufs "Dach" steigen.
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.290
Zustimmungen
2.416
Ort
Hamm
Korrekturlesen gibt es bei den allermeisten Zeitungen schon seit Jahren nicht mehr. Kostet nur Zeit und Geld.
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.832
Zustimmungen
5.905
Ort
Bayern
Jaja die liebe Zeitungsqualität. Ich wurde auch mal interviewt. Ich war schockiert ob der Dinge die ich da offensichtlich von mir gab ohne dies zu merken. Zum Glück konnte ich es nachlesen - die anderen auch.
 
KlausJ

KlausJ

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
351
Zustimmungen
756
Ort
Deutschland
Manches - so scheint es zumindest - ist wahrheitsgemäß auch nicht so gut zu verkaufen.

Die Sache mit den Rumpftüten vom "Schrottplatz" gehört sicher dazu. Entweder will man die betreffende Firma als Schrottplatz bezeichnen, was aus meiner Sicht eine bodenlose Frechheit wäre oder man will - wie schon so oft - ein gewisses Flair an Originalität erzeugen, das jedoch jeder Grundlage entbehrt.
So oder so ein ziemliches Armutszeugnis.

 
Anhang anzeigen

Matze1

Fluglehrer
Dabei seit
06.07.2004
Beiträge
181
Zustimmungen
17
Ort
Allgäu
Könnte vielleicht jemand den Inhalt des Artikels kurz zusammen fassen? der steckt für mich, und bestimmt auch andere hier, hinter einer Paywall..

Vielen Dank!
 
KlausJ

KlausJ

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
351
Zustimmungen
756
Ort
Deutschland
Ich versuche es mal, wobei ich mir nicht anmaße, die recherchierte journalistische Qualität wiederzugeben:

Es wird erzählt, dass der 69-jährige Karl Neumeier einen „ME 109 G10“ 1:1 Nachbau in 20.000 Arbeitstunden erstellt hat. Er wird im Text als Hobby-Restaurator, Flugzeugbauer und Tüftler bezeichnet. Der eigentliche Beruf wird nicht genannt, aber, dass er Maschinenschlosser gelernt hat.
Dann werden einige technische Daten genannt, die für einen Laien wohl ausreichend genau sind - dem etwas interessierteren Betrachter Stirnrunzeln erzeugen. Besonders hervorgehoben wird seine Verbindung zu Werner Kölzsch: „Ohne diesen Feund wäre ich aufgeschmissen gewesen“.

Angefangen hat es - dem Text gemäß -mit dem Bau eines Cockpits. Dann kommt der komische Verweis darauf, dass er auf einen „Schrottplatz“ zwei Halbschalen der Rumpftüte gekauft haben soll, was jedoch definitiv so nicht zutreffend ist. Um 2000 begann er mit dem Seitleitwerk, 2008 wurde offenbar der Rumpf montiert und 2010 beides verbunden. Aktuell baut er wohl ein FuG 16 und ein FuG 25 in den Rumpf ein.

Die drei Bilder zeigen ihn einmal neben dem offenen Motor, einmal gibt es einen Blick auf die Instrumente und dann eine Schrägansicht auf die linke Tragfläche und Rumpfseite, sowie den offenen Motor und den Propeller mit Propellerhaube – alles fertig lackiert, aber das war es auch 2012 schon.

Da ich kein Abonnent der Augsburger Allgemeinen bin, sollte der Artikel eigentlich auch für andere zugänglich sein.
Wer den Nachbau von Neumeier aus der Zeit kennt, als er noch im Fliegermuseum Bad Wörishofen abgestellt war (und den Buschfunk verfolgt), wird nicht sonderlich überrascht sein, was auf den Fotos zu sehen ist.

PS: Achja, fast vergessen: Aktuell „...baut er Diagramme der 8,8- Zentimeter-Flaggstellung nach..“
 
Atzenstein

Atzenstein

Fluglehrer
Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
105
Zustimmungen
47
Manches - so scheint es zumindest - ist wahrheitsgemäß auch nicht so gut zu verkaufen.

Die Sache mit den Rumpftüten vom "Schrottplatz" gehört sicher dazu. Entweder will man die betreffende Firma als Schrottplatz bezeichnen, was aus meiner Sicht eine bodenlose Frechheit wäre oder man will - wie schon so oft - ein gewisses Flair an Originalität erzeugen, das jedoch jeder Grundlage entbehrt.
So oder so ein ziemliches Armutszeugnis.

@KlausJ wenn das das Bild von so einer Schrotttüte ist, kann ich dann vorbeikommen und mir was rausschnippeln? Ich suche noch ein Rumpfteil 6 für mein Wohnzimmer. :wink2: :biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Die heutigen Me 109

Die heutigen Me 109 - Ähnliche Themen

  • Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch

    Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch: Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch Von der "wohlwollenden Neutralität" zum Leih- und Pachtgesetz...
  • RBB - 100 Tage BER - Die Flughafen-Feuerwehr

    RBB - 100 Tage BER - Die Flughafen-Feuerwehr:
  • Die V2 Entwicklung -Technik - Einsatz von Murray R. Barber

    Die V2 Entwicklung -Technik - Einsatz von Murray R. Barber: Nachdem das Buch ja bereits hier unter Neuerscheinungen Motorbuchverlag von @Tornado2000 kurz vorgestellt wurde, möchte ich mal die Gelegenheit...
  • Buchtipp: Die Silberne Gams - die Transall 51+01 vom ehem. LTG 61

    Buchtipp: Die Silberne Gams - die Transall 51+01 vom ehem. LTG 61: Ein Buch als Erinnerung an die Geschichte der „Silbernen Gams“, jene Transall C-160D mit der taktischen Kennung 51+01, die als letzte...
  • Die heutigen Fw 190, original und orignalgetreue Nachbauten

    Die heutigen Fw 190, original und orignalgetreue Nachbauten: Freunde, wie wäre es in einem separaten "Faden" das Thema der heutzutage existierenden Focke Wulf 190, inklusive originalgetreuer Nachbauten à la...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    me 109 giebelstadt

    ,

    me 109 wracks kaufen

    ,

    me 109

    ,
    die heutigen me 109
    , michael rinner me 109, me 109 rinner, me 109 kaufen, content, hangar 10 messerschmitt, neue me 109 in usa, 109 fmbb, mitflug me 109, die heutigen, d-fmgs, die me 109 in der schweiz, peter schell me 109, me 109 schweiz rinner, peter schell flugzeug, Volker Schülke, bf 109 schwarze 1, bf 109 e7 manching, ultraleicht flugzeug bausatz angefangen, ott19, messerschmitt d-fmgs, me 109 ul bausatz
    Oben