dienstlich gelieferte Armbanduhren für das fliegende Personal der NVA/ LSK

Diskutiere dienstlich gelieferte Armbanduhren für das fliegende Personal der NVA/ LSK im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Forum, bin neu, Uhrmacher und möchte einige der hier gemachten Aussagen aus meiner Sicht kommentieren bzw. ergänzen. Radist schrieb...

Holger 57

Flugschüler
Dabei seit
08.03.2011
Beiträge
1
Zustimmungen
3
Ort
Harz
Hallo Forum,
bin neu, Uhrmacher und möchte einige der hier gemachten Aussagen aus meiner Sicht kommentieren bzw. ergänzen.

Radist schrieb 'Mich wundert die starke Verbreitung von Poljot Uhren.'
Die DDR Uhrenindustrie produzierte Chronographen mit dem Kaliber GUB 64 nur von 1954-61. Danach standen nur die sowjetischen Chronographen
-Strela (gab's auch mit Poljot auf dem Zifferblatt) mit dem Kaliber Poljot 3017 von 1959-79 (baugleich mit dem Schweizer Kaliber Venus 150) und
-Poljot (mit Datumanzeige) mit dem Kaliber Poljot 3133 von 1974 bis in unsere Tage (baugleich mit dem schweizer Kaliber Valjoux 7734)
zur Verfügung.

Veith schrieb 'Meine Nachfragen in 2008 brachte nur dies: »"Sondereditionen" vom Uhrenwerk Ruhla ... '
In dieser Uhr tickt ein einfaches 0-steiniges Uhrwerk vom Kaliber UMF M 24. Dabei handelt es sich nicht um einen Chronographen im eigentlichen Sinne. Mit dem Nullstelldrücker wird der zentrale Sekundenzeiger auf Null gestellt. Beim Loslassen dieses Drückers beginnt der Messvorgang. Mit dem Stoppdrücker wird der zentrale Sekundenzeiger angehalten bzw. der Messvorgang beendet. Ein Minutenzähler ist nicht vorhanden. Die Qualität des Uhrwerkes und die Ausstattung der Stoppeinrichtung waren für den Einsatz der Uhren als FF-Uhr nicht geeignet. Vielmehr erfolgte die Entwicklung dieser Uhren durch die Uhren und Maschinenfabrik Ruhla entsprechend 'westlicher Vorbilder'.

Modelldoc schrieb 'Die RUHLA EUROCHRON, erste Ausführung mit 12 Stunden Anzeige ist komplett(!!!) eine japanische SEIKO!'
Diese Aussage unterstütze ich nur zum Teil. Während meines Studiumsin Glashütte teilte uns der Elektronik-Dozent mit, daß die Ausschußquote der Schaltkreisherstellung für Quarzuhren bei 99,98 % lag (1978). Da man wohl zur Umsetzung des Parteitagsbeschlusses „Zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Elektronik“ unter Erfolgsdruck stand wurde für die ersten digitalen Quarzuhren der DDR auf 'Westtechnik' zurück gegriffen. Ob dafür aber nun komplette Uhren oder Module oder Leiterplatten und Displays eingekauft wurden kann ich nicht sagen. Ich denke aber, daß bei der Devisenlage in der DDR nur Module oder Leiterplatten und Displays eingekauft wurden.

Gruß Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

happyhuey

Flieger-Ass
Dabei seit
07.12.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
214
Ort
Germany
Hallo Forum,
bin neu, Uhrmacher und möchte einige der hier gemachten Aussagen aus meiner Sicht kommentieren bzw. ergänzen...
Vielen Dank dafür :TOP: und willkommen im Forum!
 
rak

rak

Fluglehrer
Dabei seit
28.06.2001
Beiträge
149
Zustimmungen
35
Ort
Bautzen
Hallo Forum,
bin neu, Uhrmacher und möchte einige der hier gemachten Aussagen aus meiner Sicht kommentieren bzw. ergänzen.

Gruß Holger
:TOP: das ging ja schnell ...

Holger ist Spezialist und hat mein "Schätzchen" wieder in Gang gebracht. Ich freue mich darauf die Uhr morgen wieder abzuholen.

Bei der Gelegenheit: Vielen dank an die neun Forumsmitglieder, die mir einen Tip gegeben haben, wem ich die Uhr anvertrauen sollte. :TOP: :TOP:
Leider hatte ich Qual der Wahl und habe mich letztlich für Holger entschieden.

Ich denke, das war die richtige Enscheidung.

Nächste Woche gibt's noch ein Bild der Uhr.

Beste Grüße Keili
 

Fischkopf

Sportflieger
Dabei seit
23.09.2010
Beiträge
24
Zustimmungen
5
Ort
HH
@ Keili- schönes Ding - endlich lööpt sie wieder ... :TOP:
... & denke auf jeden Fall rechtzeitig an die Revision.

@ Holger: Willkommen im Forum :TOP:

Schöne Grüße
mathias
 
MIG-3840

MIG-3840

Fluglehrer
Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
208
Zustimmungen
590
Ort
Deutschland
Moin Männers,

in einem anderen Forum diskutieren wir u.a. über Armbanduhren für das fliegende Personal der NVA/ LSK.
Glücklicherweise konnte ich noch den Kontakt zu ehemaligen Piloten einiger Jagdgeschwader herstellen, die meine Frage positiv beantworteten- soll heißen, dass Chronographen dienstlich ausgegeben wurden. :TOP:

Nach der weiteren Rückfrage über die Praxis zur Vergabe dieser Uhren wurde mir mitgeteilt, dass die Vergabe über sog. Steuerleute (Dienstposten im Stab des Geschwaders) ging, dass die Uhren weiterhin nicht "markiert" wurden und mit dem Dienstende in den Besitz des Piloten übergingen ...

Ein Foto, welches ich von einem ehemaligen Piloten bekommen habe, ist im Anhang.

... jetzt ist es so das die Diskussion insofern festgelaufen ist, da es teilweise angezweifelt wird das Uhren dienstlich ausgegeben wurden und weiterhin Hinweise über die Vergabepraxis gefordert werden. :?!:mad:

Jetzt möchte ich euch fragen und um eure Hilfe bitten, ob Ihr evtl. ehemalige Steuerleute (oder auch natürlich Piloten) kennt, die mir etwas über die Vergabepraxis erzählen könnten.

Vielen Dank im voraus & Schöne Grüße
mathias
Die Uhren wurden 100% dienstlich ausgegeben. Mit Nachweis. Siehe Bilder. LG
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

dienstlich gelieferte Armbanduhren für das fliegende Personal der NVA/ LSK

dienstlich gelieferte Armbanduhren für das fliegende Personal der NVA/ LSK - Ähnliche Themen

  • Ausgelieferte Junkers Ju 86K/Z

    Ausgelieferte Junkers Ju 86K/Z: Ich "quäle" mich gerade durch die verschiedenen Zahlenangaben zu den exportierten Ju 86K und Ju 86Z. Bei den unterschiedlichen, sogar renommierten...
  • Ähnliche Themen

    • Ausgelieferte Junkers Ju 86K/Z

      Ausgelieferte Junkers Ju 86K/Z: Ich "quäle" mich gerade durch die verschiedenen Zahlenangaben zu den exportierten Ju 86K und Ju 86Z. Bei den unterschiedlichen, sogar renommierten...

    Sucheingaben

    ruhla schaltrad ölen

    ,

    dienstlich gelieferte uhr

    ,

    nva fliegeruhr

    ,
    uhren fliegendes personal
    , reichsluftwaffe uhren fur das fliegende personal, uhren deutsche luftwaffe fliegendes personal, pilotenuhr nva, GUB 64 als pilotenuhr, nva pilotenuhr, nva piloten uhr, ruhla eurochron forum, Preise ostmark sony walkman, armbanduhren ddr chronograph nva
    Oben