Diorama für einen seltenen Vogel der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 von Master X in 72

Diskutiere Diorama für einen seltenen Vogel der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 von Master X in 72 im Dioramen Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Wie soll man so ein eigenartiges Luftfahrtzeug treffend darstellen? Die üblichen Szenen - vor dem oder im Hangar, beim Tanken etc. - sind da nicht...
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Wie soll man so ein eigenartiges Luftfahrtzeug treffend darstellen? Die üblichen Szenen - vor dem oder im Hangar, beim Tanken etc. - sind da nicht genug. In Mol kam mir bei der Ausstellung ein Gedanke - dass heißt, noch nicht mal in Mol, sondern beim Stöbern in den Fotos, die @Norboo dort gemacht hat:
Eine Tankstelle für Aliens - oder so ähnlich.

Erst mal habe ich ein Gebäude gesucht, dass zu dieser Idee passt. Da wäre z.B. die Ringtankstelle in Köln:



Wär doch was? Oder diese Tanke, die wohl im Süddeutschen stand - und von der es ein Modell gab!



Irgendwie hat das meinen Nerv getroffen, zumal ein solches Modell in ebay angeboten wurde: bestellt, bekommen, aufgemacht - und es ist genau dieses Tank-Café, aber leider schon gebaut. Und das nicht gerade perfekt und mit Altersflecken. Also versuche ich, zumindest den Glasteil, der fast undurchsichtig war, zu lösen: das hätte auch den -charme, den Innenraum bevölkern zu können, was mir wichtig wäre. Mit sanfter Gewalt gelingt das sogar.



Und die Probesitzer zeigen, dass Figuren in 87 reinpassen. Also alles ins Ultraschall-Reinigungsbad, wie man sieht, mit Erfolg. Knn also alles Verwendung finden.



Jetz brauchn wir ein Layout: Gebäude haben wir, Zapfsäulen gab's bei Langley - gleich 4 Stück mit unterschiedlichen Marken - und Figuren für das Café sollte ich noch haben.
Wie passt das nun zusammen? Ich habe mal ein "Shield" genommen, das sicher ebensowenig Blau bleibt wie das Dach und die Treppen Rot - Rot ist ausschließlich der Flieger!



Fehlen noch die Aliens - da habe ich zarte Bande mit der Schöpferin der Mol Aliens geknüpft: vielleicht wird was daraus.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Gut Ding will Weile haben...
Zunächst habe ich mich für eie rechteckige Grundplatte entschieden. Da findet Ihr die wesentlichen Komponenten schon mal plaziert. Und Szenenwechsel: nicht im Vereinigten Königreich wird der Auftritt erfolgen, sondern in den USA.



Geschuldet ist das dem Hintergrund: im hintersten Winkel meines altersschwachen Hirns ploppten - wie üblich morgens im Halbschlaf - Erinnerungen an einen Trip entlang des Zaunes vor Area 51 auf. Ein Dio hab ich auch gefunden und von der Leinwand abfotografiert: Da hat sich doch ein UFO über die Beschichtung so intensiv bewegt, daß es Spuren hinterlassen hat- diese helleren Linien, das ist typisch für UFO's!
Das gibt also einen recht passenden Hintergrund!



Mit dem Café geht das auch noch:



Jetzt muss die Grundplatte noch an den Hintergrund angepasst werden. Dazu wird links eine 1cm dicke Styroporplatte als Gelände neben der Strasse aufgeklebt und mit einer groben Raspel in Form gebracht.

Jetzt kommt Farbe ins Spiel, und das ging mit einem Flachpinsel fast trocken für die dunklen Stellen und dann mit der Airbrush drübergenebelt - das passt recht gut! Die Auswahl der Farben ist ja sebsterklärend, wobei das Weinrot vom Prinzen die wichtigsten Längsstreifen geliefert hat.



Mit diesen Zapfsäulen und dem Faller- Café läßt sich das auch gut an, finde ich. Auf die ursprüngliche geplanten Pflasterwege kann ich verzichten.
Das Cafe´hat jetzt auch Farben bekommen, die mir besser zu dem Hintergrund gefallen als das Papagei-bunte Original-Modell.



Die Willoughby fühlt sich in dieser Umgebung auch recht wohl - obwohl es im Bereich der Flächen etwas eng zugeht.



Mal schauen, was mir noch einfällt - übrigens hat die Firgurenbauende Modellbauerin (Mol, Ihr erinnert Euch) grünes Licht gegeben. Passend zur Area 51 wird es also auch Aliens hier geben!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
321sky

321sky

Testpilot
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
580
Zustimmungen
290
Ort
8645 Jona, Schweiz
Warte gespannt auf die Ankunft der Ausserirdischen… vielleicht C3PO, R2D2, Yoda, Darth Vader etc. Sorry bin halt ein Star Wars Fan👩🏿‍🚀
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Warte gespannt auf die Ankunft der Ausserirdischen… vielleicht C3PO, R2D2, Yoda, Darth Vader etc. Sorry bin halt ein Star Wars Fan👩🏿‍🚀
Dann wäre es doch nett, wenn Du mir als Unwissenden, besonders in Sachen Alien, mit Quellen helfen könntest: Wer liefert da was in passenden Maßstäben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Eine zeitraubende Sache ist für mich immer die Auswahl der Figuren. Es gilt,die Möglichkeiten der Installation und die verfügbaren Figuren zu einer oder mehreren Handlungen zu kombinieren. Da entwickeln sich in erster Linie über die Figuren immer neue Ansätze - und für ein(ig)e muss man sich entscheiden - das ist ja bekanntlich immer das schwerste im Leben, entscheiden. Gilt auch für Modellbauer!

Der Grundgedanke ist ja schon beschrieben: wir befinden uns nahe der Area 51. Dort steht eine Tankstelle mit Café. Das Café ist mit Aliens und Earthlingen besetzt. Vor der Tanke parkt die Willoughby und tankt - Piloten sollten Aliens sein, der Tankwart auch? Ein ziviles Auto passend zur Zeit und location füllt den Hintergrund. Schließlich brauchen wir noch einen Zaun mit Warnschildern. Das isses nun!

Fangen wir mal mit dem Café an: Das Modell ist in 87 - fast. Passprobe mit sitzenden Figuren verschiedener Hersteller zeigen, dass meist die Beine zu lang sind - oder eben Tisch und Stühle zu niedrig. Also werden Figuren A(lien) und E(arthling) danach ausgesucht, wie sie passen.



Die müssen jetzt noch bemalt werden: Die beiden oben links und die Armada unten sollen E-Typen sein.



Hier die oben rechts noch mal in groß: Die beiden Avatare links sollten für Preiser ins Wasser springen: hier haben sie nun einen Schwanz bekommen (Isoliermaterial von Glasfaserkabel) und spitze Öhrchen, die aber mehr an Asterix erinnern. Die werden magisch auf die Terasse gezogen von der schönen ganz Rechts. Der Spiderman-Verschnitt kommt auch auf die Terasse.



Da fehlt ein Kopf? Das ist gerade das spannende: Die "Alien-Macherin" ist einverstanden, wenn ich die Alien-Figuren meiner Auswahl schicke und die macht dann die Köpfe - oder was ein Alien sonst noch braucht.

Damit wäre der Café-Teil erledigt....
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Bei den ersten Stellproben hatte ich ja verschiedene Ami-Schlitten hingestellt - alle in 64! Also lassen wir an den Zapfsäulen nur einen Kunden, die Delta 8. Aber ein Cadillac in 87, der im Hintergrund die Zapfsäulen ansteuert, das macht doch was her?! Nur ohne Fahrer ist das wenig glaubwürdig, selbst in Area 51 - also wird das Modell zerlegt, eine Figur einer schweren OP unterzogen und die dann hinter das Lenkrad geklemmt.



Bei der Gelegenheit können auch die Spalten betont werden und die Blinker vorn und hinten Farbe bekommen. Die Speichenräder (ein Caddy Fleetwood mit Speicenrädern???) und der Kühlergrill wird dunkelgrau gewaschen. Heckfenster und ausstellfenster kriegen Chromrahmen.

Jetzt ist alles wieder beieinander und die Scheibenwischer gibt es jetzt auch.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Jetzt lassen wir die Damen und Herren und Sonstige mal Platz nehmen im Café! Die E-Figuren auf der Treppe sind auch schon dabei.



Die Bedienung ist jedenfalls himmlisch hier - obwohl sie noch nichts nNhrhaftes anbieten kann.! Mal sehen, was man noch erkennt, wenn die Verglasung und das Dach drüber gestülpt sind.



Die Decals für den Nmen des Etablissements sind zu blass geworden - da hilft auch die ungewollte Unschärfe nichts. Da werde ich mich mit weiteren Details (Teller, Gläser, Kuchen usw) ziemlich zurückhalten können, denke ich.

Diese Herrschaften hier werden sich am Montag auf den Postweg machen, um im Alienstudio mit artgerechten Köpfen oder was man als Alien sonst immer noch braucht ausgerüstet zu werden - Gute Reise!



Wir kümmern uns aber schon mal um's Tanken: Vor Zeiten habe ich mal eine Tankszene mit einer Ju 287 als Hauptdarsteller gemacht - mit einem Preiser-Figuren-Puzzle wurde ein passender "Tankwart" erstellt.



Nach gründlicher Suche finden sich diese Teile nochmal - bis auf den Kopf (der hat ja ein Schiffchen auf dem Haupthaar) ganz brauchbar.



Und schon wieder unscharf! Am Stativ kann's nicht liegen...
Weiter geht's - Passt der Herr zur Szene und zum Tankschlauch?



Geht doch!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
10.295
Zustimmungen
15.466
Ort
BaWü
"BP" in USA geht aber nicht ?
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Aber bei mir, wie Du siehst! Wir haben ein britisches Flugzeug vor einer deutschen Tankstelle, an der es neben Esso, Shell und BP sogar SF (space fuel) gibt. Dazu ringsrum Nevada - dort geht alles, was sonst verboten ist.
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
10.295
Zustimmungen
15.466
Ort
BaWü
:TOP: wat mutt datt mutt, oder so ähnlich :rolleyes1:
 
ANIRAC

ANIRAC

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
1.741
Zustimmungen
96
Ort
München-Oberwiesenfeld
Gehörige Fleißaufgabe, mit den vielen Aliens. Interessant ist auch der Größenvergleich zwischen Straßenkreuzer und dem Flieger. Schönes Dio. :19:
 
321sky

321sky

Testpilot
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
580
Zustimmungen
290
Ort
8645 Jona, Schweiz
Hatte auch so ein Problem mit Kopfbedeckung beim einem Tankwart auf der Tragfläche . Ich habe aber die Mütze abgeschliffen und ein Haarschnitt nachgraviert.
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Gehörige Fleißaufgabe, mit den vielen Aliens. Interessant ist auch der Größenvergleich zwischen Straßenkreuzer und dem Flieger. Schönes Dio. :19:
Da muss man wissen, dass der Chevy und die Corvette nicht, wie verkauft in 72, sondern wie gemessen eher in 64 sind. Daher werden sie auch nicht im Diorama verwendet werden. Stattdessen kommt der Cadillac rein, der allerdings in 87 ist - also in den Hintergrund. Dann geht's noch so.
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.552
Zustimmungen
29.415
Ort
Rheine
Der Durchmesser und die Art des Schlauchs sieht nach Druckbetankung aus. Das muss für eine Schwerkraftbetankung viel dünner sein und mit einer Zapfpistole, so ähnlich wie beim Auto ausgestattet sein. So kenne ich es jedenfalls von Alouette II und Bell UH-1D.
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Praktiker im Alien Land? Pahhhh!
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Ein dekapitierter Pilot in zivilem look von PJ hilft unserem kopfloden probanden und ich muss sagen, das passt recht gut. Die Nevada-taugliche Sonnenbrille macht den Unterschied....



Hier erkennt man die Arbeitshaltung besser.



Da die Basis Preiser ist, kann man sich auf eine 72er-Darstellung verlassen, hier sind also Größenvergleiche zielfühend. So wird man uch im Alien-Land zur Korrektur gezwungen: der schwarze Schlauch passt nicht durch die Armbeuge und über die Schulter macht keinen Sinn. Also wird die postmortale Verwendung des Kupfer-Telefonanschlußes einer ebenso altertümlichen Verwendung zugeführt: Alien-tauglich in grün hatte ich noch ein Käbelchen mit 0,6mm Durchmesser. Das macht nach adam Riese ca. 4,3 cm Durchmesser. Gebe Styrene, dass das nun vor strengen Praktiker-Augen standhalten kann.



Die Tanksäule ist jetzt auch montiert - ging erst, nachdem die Komposition "eingefroren" war.
Übrigens gab's gerade frohe Post: das Alien-Studio Carolin Müller meldet ersten Vollzug - Ihr dürft Euch freuen, da kommt was auf uns zu!!!
Aber noch darf das Café noch nicht auf auf seinen Platz: eine von CM's Figuren muss vor den Tisch zum bezahlen! Aber der Mann von der Tanke samt Theke darf schon mal Aufstellung nehmen.



Bei der Gelegenheit bekommt die Ecke rechts der Straße ihr Finish: Der Plattenboden kriegt ein wash mit grau-schwarzer Brühe und dann außerhalb des Kassenraums eine Tönung in Sand oder so ähnlich. Der Zwickel daneben wird nach bekanntem muster mit Styropor aufgefüttert, mit dem 150er Sanding Stick (was für ein Wort!) angepasst. Dann Weißleim mit Sand, ein paar Dings vom Dach (die tollsten unverwüstlichen Moose wachsen da) verziert und mit der Airbrush und Trockenbürsten abgetönt.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Die linke "Wüste braucht etwas mehr Zuwendung: Zunächst eine Zaun - keine US Einrichtung ohne Zaun! Der entsteht aus Gardine und 0,5mm Eisendraht. Der ist üblicherweise aufgerollt geliefert: einfach an einer Seite fixieren (Schraubstock, Nagel oder was auch immer - und die andere Seite mit einer Zange ziehen, bis es irgendwo abreisst. Man kann auch früher den Kraftakt unterbrechen, nämlich wenn der Draht schön gerade getreckt bleibt. Diesmal habe ich den Draht dann in Liqui tape gebadet und ihn nach einer Ruhephase auf der Gardine positioniert - oben, unten und in 2/3 Höhe.

Die Zaunpfähle aus 1,5 mm Alurohr werden in der Grundplatte montiert, der Zaun dann mit Sekundengel daran Schritt für Schritt befestigt. Die Tupfer-Pinzetten von der letzten OP helfen dabei.



Die Styropor-Wüste muss noch etwas belebt werden: Das Dings vom Dach und diverse Mittelchen aus dem HO Sortiment helfen dabei.

Kein US-Zaun ohne Schilder - die Unmengen der Rechtsanwälte dort wollen ja auch beschäftigt werden.



Gilt das Copy-right auch, wenn man die Schilder selbst fotografiert hat?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
321sky

321sky

Testpilot
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
580
Zustimmungen
290
Ort
8645 Jona, Schweiz
Der Cadi sieht klasse aus, gut in Szene gesetzt, die Masstab Differenz merkt man nicht.
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Weiter geht's mit der Schild-Bürgrei: Auf dem Dach des Café's soll ja ein Reklameschild stehen und dazu braucht es einen Halter:
Die Kuppel stammt vom Original-Kit, 1mm Stangen sollen die Halterung darstellen. Das Schild gibt es natürlich auch schon.



Anprobe: passt es auf's Dach?



Kann man so lassen, finde ich - nur nicht in weiß, wie die Stangen der Strassen- und Zaunschilder sind, sondern in Alien-Grün bitte!



Und hier nun die Frontansicht: wer das nicht findet, dem kann ich auch nicht mehr helfen.



Jetzt kommt der Moment der Wahrheit: die Wirkung im Diorama ist ja das Wichtigste hier.



Die Bevölkerung der Ringterasse soll ja von Aliens gestellt werden - und die sind noch unterwegs, denke ich.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Diorama für einen seltenen Vogel der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 von Master X in 72

Diorama für einen seltenen Vogel der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 von Master X in 72 - Ähnliche Themen

  • JUNKERS Ju 52/3m - Maßstab 1:30 (für ein Diorama 1:32)

    JUNKERS Ju 52/3m - Maßstab 1:30 (für ein Diorama 1:32): Hallo - bin neu hier im Forum und möchte meine Ambitionen kurz vorstellen: Baue zur Zeit an einem großen WWII-Diorama im Maßstab 1:32 (dazu...
  • Für Diorama - Deckstruktur von Flugzeugträgern der 60/70er Jahre

    Für Diorama - Deckstruktur von Flugzeugträgern der 60/70er Jahre: Hallo Ich brauch mal Eure Hilfe. Mein Interessengebiet liegt bei den US Navy Fightern der 60/70 er Jahre. Daher möchte ich für meine Jets und...
  • Zubehör für 30er Jahre Diorama

    Zubehör für 30er Jahre Diorama: Moin Moin allerseits Ich versuchs mal wieder hier, vielleicht kann mir ja hier geholfen werden, ohne dass ich es bei bei der 11880 versuche...
  • Passendes Fahrzeug für Diorama gesucht

    Passendes Fahrzeug für Diorama gesucht: Hallo, ich baue gerade an einem Diorama. Ein Flugfeld aus dem 1 WK 1914-1918 im Maßstab 1:48. Alles was mir noch fehlt ist ein Fahrzeug...
  • I-153 und was muß ich für ein Winterdiorama beachten?

    I-153 und was muß ich für ein Winterdiorama beachten?: Hallo, nach nur etwa einem Jahr ist meine I-153 soweit fertig - hier das Vorbild (das ich stwas später entdeckte ... deswegen gibt es kleine...
  • Ähnliche Themen

    Oben