Diorama für WKII-Flugzeug

Diskutiere Diorama für WKII-Flugzeug im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Diorama Also ich hab noch nie ein Diorama gebaut und ich könnt ein par Tipps gebrauchen. Das Diorama bezieht sich auf eine Focke Wulf 190 F-8...

Moderatoren: AE
  1. Cartex

    Cartex Sportflieger

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sebnitz
    Diorama

    Also ich hab noch nie ein Diorama gebaut und ich könnt ein par Tipps gebrauchen.
    Das Diorama bezieht sich auf eine Focke Wulf 190 F-8 wie könnte man sowas gestallten? Wenns geht bitte mit Bild
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Am besten Du fängst erst mal ganz einfach an - ist gar nicht so schwer und sieht dann so aus :
     

    Anhänge:

  4. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Grundlage ist eine Sperrholz - oder Möbelplatte. Diese wird zunächst begrünt - entweder mit Grasmatten (wie hier) oder mit Streurasen aus dem Eisbahnmodellhandel. Dann noch ein paar Büme und Sträucher aus dem Modellbahnhandel (oder auch Eigenbau dazu und fertig ist ein einfaches Dioram auf das man fast alle WWII-Flugzeuge stellen kann.
     

    Anhänge:

    • dio.jpg
      Dateigröße:
      33,4 KB
      Aufrufe:
      393
  5. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Wenn Du dann das Ganze noch vor einen passenden Himtergrund stellst ( Wolkenhimmel, zb. von Postern) und ein wenig "Beiwerk" wie Figuren, Leitern, Werkzeugkisten, Benzinfässer, Autos usw. hinzufügst bekommt das Diorama Leben.
     

    Anhänge:

  6. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
  7. #6 Kübel82, 27.10.2002
    Kübel82

    Kübel82 Sportflieger

    Dabei seit:
    01.10.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sonnenbühl
    Tach!
    Was sicherlich auch gut rüberkommt, wäre ein zerbomter Feldflugplatz. Hab da noch irgendwo ein Bild rumfahren... naja auf jeden Fall so aufgebaut:
    Ringsrum aufgewühlte Erde, gleicht einem Acker. Darauf ist eine Rollbahn glattgestampft worden, und da steht ne FW drauf. Ich will das irgendwann auch mal bauen..
     
  8. #7 Sören, 27.10.2002
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2002
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Hervorragend machen sich für diese Bretter mit denen man damals auf Feldflugplätzen Rollwege und Abstellflächen "pflasterte", die Holzleitchen, die es bei Mc Do***** als Kaffeelöffel gibt. Als Masse für den Untergrud benutze ich ein Gemisch aus Vogelsand und Holzleim und als Gras das Streugras(aber niemals in der giftigen grpnen Farbe belassen wie es geliefert wird). Als Material für die Grundplatte würde ich aber entgegen Arne´s Sperrholzplatten lieber MDF nehmen. Es läßt sich einfacher bearbeiten und man läuft nicht Gefahr, daß es sich bei Feuchtigkeit verzieht.
    Und nochwas: stell nicht zuviel auf ein Diorama! Viel zu schnell ist viel zuviel. Ein Diorama soll immer einen Mittelpunkt haben, also ein Flugzeug oder bei Militärfahrzeugdioramen ein Panzer oder Ähnliches. Darum gruppierst Du dann das Beiwerk wie Fässer, Bombenhubwagen, die Figuren u.s.w. Der Blick ds Betrachters soll zu allererst auf den Mittelpunkt gerichtet sein erst dann sollen die Augen zu den Details am Rande schweifen.
     

    Anhänge:

  9. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    Das ist auch der Grund, warum ich dort so gerne hinfahre :)
     
  10. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    :D Ja, die gucken zwar immer ziemlich blöd wenn ich reingestiefelt komme, schnurtracks an den Tresen gehe und mir die Taschen mit diesen Leistchen vollstopfe um dann wieder das Weite zu suchen.:p
     
  11. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    Du bist ja cool! :)

    Ich habe zumindest noch genug Anstand (und Hunger), mir dann so ein -oder gleich ein paar mehr- McRib's zu gönnen :D
     
  12. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Geht das mit den McDonaldsstäbchen auch bei der Flogger? Und vor allem - was für ein Diorama würd zu einem Sowjet-flogger passen?
     
  13. #12 Starfighter, 27.10.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    die steht wohl eher auf ner betonpiste! ;)
     
  14. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Aber die wurde doch extra für Feldflugplätze gebaut?
     
  15. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Na ich würde, wie Ben schon sagte, auch eine Betonfläche bauen.
    Ist sie eine Maschine in Rußland? Dann mach die einzelnen Betonsegmente schön sechseckig! Ist typisch für russische Betonflächen. Wenn Dir viel an Gras und so liegt, kannst Du ja ohne weiteres am Rande eine Grasfläche mitmachen. Das sieht eh besser aus als wenn nur der blanke Beton auf Deinem Diorama ist.

    ach @ Shadow ich esse natürlich auch hin und wieder dort.;)
     
  16. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Geht das mit den McDonaldsstäbchen auch bei der Flogger? Und vor allem - was für ein Diorama würd zu einem Sowjet-flogger passen?

    Dann schau nochmal am Anfang des Threads hier - da habe ich einen Link geetzt...
     
  17. Steini

    Steini Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Göppingen
    frage von mir :
    Ich versuch aus ner Mülleimer Bf-109 F-4 in 1/72 ne Absturz 109 in nem Diorama zu bauen. Der Untergrund soll Acker sein, kann man für sowas auch echte Erde verwenden oder wie soll ich das ganze machen?
    Für alle Tipps bin ich dankbar!
     
  18. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Versuchs mal mit Modellbaugips(-binden) und Spachtelmasse; echte Erde hält 1. nicht und sieht 2. nicht sehr realistisch aus!
     
  19. Steini

    Steini Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Göppingen
    naja, so weißes hingeschmotztes Zeug sieht auch nich arg echt aus :D
    Soll ick det Zeugs etwa anmaln?
    Könnt dat dingens aber auch auf Gras notlanden lassen, wir haben im Keller noch so Eisenbahngrasstreu zeugs, oder ich probiers mit dem anderen Gras :D
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Gips würde ich nicht unbedingt empfehlen. Ist zu spröde, zu brüchig und zu schwer. Außerdem siehst Du sofort jede auch noch so kleine Stelle an der die farbe abgegangen ist. Grundaufbau, also wenn kleine Hügel drauf sollen, mit zurechtgeschnittenen Styroporstückchen darüber kommt ein Gemisch aus Holzleim und Vogelsand. Sehr gut geht auch Holzspachtel. Wenn Du willst kannst Du ja schon Abtönfarbe dazumischen.
     
  22. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    oder halt so! ;)

    Angemalt wird z.b. Waldboden, der Rest kann je nach Oberfläche z.b. mit Grasstreu gemacht werden.
    Aufwerfungen (da wo der Vogel eingeschlagen ist :D) würde ich mit irgendwelchen Werkzeugen herstellen und die aufgeworfene Erde pinseln (mit wasserfarben z.b., geht aber auch die genannte Abtönfarbe)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Diorama für WKII-Flugzeug

Die Seite wird geladen...

Diorama für WKII-Flugzeug - Ähnliche Themen

  1. Für Diorama - Deckstruktur von Flugzeugträgern der 60/70er Jahre

    Für Diorama - Deckstruktur von Flugzeugträgern der 60/70er Jahre: Hallo Ich brauch mal Eure Hilfe. Mein Interessengebiet liegt bei den US Navy Fightern der 60/70 er Jahre. Daher möchte ich für meine Jets und...
  2. Passendes Fahrzeug für Diorama gesucht

    Passendes Fahrzeug für Diorama gesucht: Hallo, ich baue gerade an einem Diorama. Ein Flugfeld aus dem 1 WK 1914-1918 im Maßstab 1:48. Alles was mir noch fehlt ist ein Fahrzeug...
  3. I-153 und was muß ich für ein Winterdiorama beachten?

    I-153 und was muß ich für ein Winterdiorama beachten?: Hallo, nach nur etwa einem Jahr ist meine I-153 soweit fertig - hier das Vorbild (das ich stwas später entdeckte ... deswegen gibt es kleine...
  4. Diorama für Flugzeuge

    Diorama für Flugzeuge: Wie baut ihr eigentlich eure Dioramas für eure Modellflieger? Nehmt ihr halt ein Brett, klebt ein bisschen "Wiese" drauf, malt einen grauen...
  5. Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48

    Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Forum, ein neues Diorama ist fertig, es zeigt eine Szene auf den Orkney Inseln, Schottland. Genauer gesagt spielt es im...