Diorama zu überfrachtet ?

Diskutiere Diorama zu überfrachtet ? im Dioramen Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Moin! Da ich keine besser passendere Rubrik gefunden habe... ist ja eigentlich Modellbau..hier in diet & dat. Ich bin am Diorama bauen und...

Moderatoren: AE
  1. #1 gschimmy, 17.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Moin!

    Da ich keine besser passendere Rubrik gefunden habe...
    ist ja eigentlich Modellbau..hier in diet & dat.

    Ich bin am Diorama bauen und frage mich,
    ob eine Situation ähnlich der auf den Bildern dargestellten vielleicht zu viel ist....

    Die Grundplatte 50x50 cm
    Maßstab: 1/72 ( naja so ungefähr jedenfalls ;) )

    Ist erstmal alles nur draufgestellt und es kommen natürlich noch Details dazu.

    Bitte um Eure schonungslos offenen Meinungen. ;)

    Vielen Dank

    VG Schimmi

    P.S.:Wenn es ein Admin irgendwo besser aufgehoben findet, bitte verschieben
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gschimmy, 17.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    und von vorne
     

    Anhänge:

  4. #3 ArcLight, 17.02.2009
    ArcLight

    ArcLight Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    staatlich geprüfter Techniker
    Ort:
    Sachsen/Leipzig
    Na ich sage halt mal, wenn Du den Tisch abräumst, sieht die Sache schon wieder anders aus :)
     
  5. #4 Friedarrr, 17.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Es wirkt nicht überladen!

    Aber es wirkt sehr Steril!

    Du hast alles, von den Betonplatten bis zu der Gebäudeanordnung, im rechten Winkel aufgebaut! Das nimmt die Dynamik und lässt die Annahme eines Ausschnittes aus dem Realen kaum zu!

    Die Szene soll wohl einen Museumsflugbetrieb darstellen, da kann man die verschiedenen Epochen von Flieger zu Fahrzug zu Gebäude verkraften....aber deutsche Fahrzuege an einem Englischen Towergebäude ist schon schwerer zu erklären....
     
  6. #5 Garamond, 17.02.2009
    Garamond

    Garamond Testpilot

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.171
    Beruf:
    Art Director
    Ort:
    Hemsbach
    Von der Anzahl der Objekte her empfinde ich es nicht als überladen.

    Die vielen verschiedenen Farben, Gebäudebauweisen und Epochen der Objekte gehen aber schwer zusammen und so ist es eher eine Ansammlung von Einzelstücken als eine glaubhafte Momentaufnahme bzw. Situation.

    Wenn farblich und modellbautechnisch alles harmonischer gemacht wird (Glanzgrade, Witterungseffekte, Farbintensität, Detailierungsgrad) bekommst Du's etwas zusammen.
    Figuren können Gruppen bilden, Handlungen entstehen lassen, die Objekte mit einer Geschichte aufladen.

    Dennoch finde ich die gezeigten Objekte thematisch so weit auseinander, das sie nur schwer zusammenzubringen sind. Versuch's lieber mit untereinander passenden Modellen.

    Gruß Garamond
     
  7. #6 propellerflieger, 17.02.2009
    propellerflieger

    propellerflieger Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Schimmi,

    ich denke schon, dass zuviel drauf ist. Ich habe mal überlegt wie man es anders anordnen könnte aber es ist meine Meinung nach zu viel drauf.

    Nimm den Tower runter der passt nicht und macht an der Stelle auch keinen Sinn.

    Den Hangar solltest Du so aufstellen dass die Betonplattenfugen auf eine Gebäudeecke laufen
    Und die Gehwegplattenstruktur seitlich am Hangar die müsste entweder weg oder du arbeitest das flächenbündig in die Betonplattenstruktur ein.

    So wie es jetzt aussieht und wie der Hangar jetzt platziert ist sind die Betonplattenfugen an der Stelle unglaubwürdig, so betoniert kein Mensch.

    Fahrzeuge würde ich auch reduzieren evtl nur der Traktor der die Spit schleppt und evtl noch den Bus der könnte ja vor dem Hangar oder auch so halb drin stehen und dann fehlen auch noch ein paar Figuren um die Szene zu beleben.

    Ganz wichtig, das hat Friedarr ja schon angemerkt, wäre wenn Du das ganze leicht schräg anordnen könntest also einfach die rechteckige Platte so schneiden, dass die Fugen der Betonplatten nicht mehr im rechten Winkel auf die Kante treffen. Damit gewinnt das ganze an Dynamik.

    Da Du ja noch alles frei bewegen kannst probiere einfachmal die Positionen aus und lege mal Kartonstreifen auf die Ränder um den schrägen Schnitt zu simulieren.

    Kannst ja dann davon hier Bilder einstellen dann können wir wieder unsere Meinung dazu geben.

    gruss propellerflieger
     
  8. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    Hallo Gschimmy

    Zuerst mal beglückwünsche ich Dich zu dem Entschluss eine Dirorama zu bauen. Aus eigener Erfahrung weiss ich wie viel Spass das macht. Ich bin zwar nicht "der" Diorama- Experte, ich baue gerade meine erste, naja dafür im XL-Format (smile), aber ich erlaube mir dir ein paar Erfahrungs-Tipps zu geben.

    Im wesentlichen wurde schon alles geschrieben. Zwei recht grosse Gebüde auf so einer Fläche ist etwas zuviel. Vor allem schade um den Platz den du sicher besser nutzen kannst. Weil es ein "Ausschnitt" ist würde Deinem Dio etwas Assymatrie, wie schon hier erwähnt sicher gut tun. Der Rest sind "Kleinigkeiten" die aber eine Diorama ungemein bereichern. Figuren die eine Szene darstellen, ein paar kleine Pflanzen und Bäume, ein nicht so regelmässiger Rasen, vielleicht in einer Ecke ein Zaun, ein paar Bodenmarkierungen, etwas weniger glänzende Betonfläche, hier und dort etwas Schmutz, im Hangar ein kleines Wartungsgerüst etc. etc.

    Je mehr du dich mit den Deteils befasst umso mehr entwickeln sich neue Ideen... lass Dich nich entmutigen, wenn nicht alles auf Anhieb perfekt aussieht oder funktoniert. Nicht jeder kann ein Verlinden sein, aber jeder kann Spass haben etwas entstehen zu lassen.

    HG und viel Erfolg
     
  9. #8 gschimmy, 18.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Moin!

    Jau, Danke erstmal für die zahlreichen Anregungen....
    Ihr habt da recht....es ist alles ordentlich deutsch rechtwinklig....dat sieht nicht real aus.....
    hätte die Bilder in den Bauberichten wohl besser studieren sollen :rolleyes:...

    Den Tower werde ich runter nehmen, Details wie Zäune, Bäume, Leuchten, Personen, Befeuerung usw. kommen natürlich noch drauf....

    Das Weathering und die Alterung stehen auch weite hinten im Bauplan.....

    Aber erstmal kann ich die Grundplatte neu bauen.....weil Polystyrol und die Fugen schon gerillt und lackiert...;)
    Lehrgeld zahlt man halt..

    Mit den Fahrzeugen..schaun wir mal...ich habe noch das WW II Emergency Set von Airfix...

    vielleicht kommen die drauf, dann müsste aber auch ein anderer Schlepper ran.
    Der John Deere wäre zu neu und alle anderen KFZ auch...

    Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Bin aber kein Schnellbauer...

    VG Schimmi
     
  10. #9 propellerflieger, 18.02.2009
    propellerflieger

    propellerflieger Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Schimmi,

    Du brauchst nicht unbedingt eine neue Grundplatte bauen, schneide doch die vorhandene einfach so zurecht, dass es schräge Kanten gibt.
    Einfach ein kleineres Qudrat un dem grossen der jetzt vorhandenen Platte einzeichnen ( eingeschriebenes Quadrat) und dann entsprechend zuschneiden.
    Wäre doch Schade um die Platte und die Zeit könntest Du schon für die Detailierung nutzen.

    Falls nicht verständlich rübergekommen ist wie ich das mit dem Quadrat meine kannst Du Dich gerne melden.

    gruss propellerflieger
     
  11. #10 gschimmy, 18.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    @Propellerflieger

    Denke ich habs verstanden...siehe Anhang..so oder so ähnlich :TOP:

    VG Schimmi
     

    Anhänge:

  12. #11 Friedarrr, 18.02.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Also von 90° Winkel zum 45° Winkel...
    Lass die deutsche Ordntlichkeit mal weg und mache schräg! ;)

    Einfach asymmetrisch!
     
  13. #12 gschimmy, 18.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Wer den Schaden hat......:D ;)

    Hinter dem Hangar soll es grün mit Bäumen werden.


    Hab nochmal vorgezeichnet....gefällt es besser jetzt ?

    VG Schimmi
     

    Anhänge:

  14. #13 propellerflieger, 20.02.2009
    propellerflieger

    propellerflieger Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Schimmi,

    sieht doch schon gut aus,nur den Hangar würde ich nicht nochmal zusätzlich schräg stellen.
    Vielleicht kannst Du ja seitlich an den Hangar, links auf der grösseren Fläche noch einen Anbau an den Hangar bauen, sieht man ja oft, da sind dann meist Büros oder Werkstätten drin.
    Oder da könnte auch noch ein Abstellplatz für ein weiteres Flugzeug sein und vielleicht auch noch Gerät, zB Leiter Ölfass, Startwagen, Feuerlöscher und solche Dinge.

    gruss propellerflieger
     
  15. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    341
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Sorry wenn ich auch Kritik übe, aber was mich an dem Diorama am meisten stört sind die Fahrzeuge, ich finde die passen nicht zu den alten Flugzeugen und sehen "wild" zusammengewürfelt aus.

    Ein neuer Unimog passt m.E. nicht auf einen englischen Kleinflugplatz mit alten Propellerflugzeugen.
    Die Autos sehen m.E. auch zu gross, zu metalisch (im Vergleich zu den Flugzeugen) und zu sauber aus.
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, es sieht aus als hättest Du irgendwelche Matchbox Auto die gerade irgendwie passen auf das Flugfeld gestellt. Es sieht nicht stimmig aus.
    Mein Rat wäre daher:
    Schau lieber nach älteren Fahrzeugen und lass diese entsprechend altern.
    Tipps können Dir die ganzen Profis hier sicher besser geben als ich.
    Was besser passen würde als Deine Fahrzeuge wäre vielleicht einen alten Pick-Up oder sonst einen alten Lieferwagen am besten irgendwas britisches (alter Land Rover ??) oder ein amerikanisches Fabrikat.

    Was etwas "Leben" in das Diorama bringen würde, wären auch ein paar Figuren, Vorfeldarbeiter, Piloten etc....

    Schau doch einfach mal in einem Modellbaueisenbahngeschäft und schau was die dort haben, was auf einen Flugplatz passen könnte.
    Vielleicht eine alte Zapfsäule o.ä.
    Ansonsten eine tolle Idee so einen kleinen Flugplatz zu bauen.
     
  16. #15 gschimmy, 20.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Moin!

    Kritik ist kein Problem...sie ist ja konstruktiv ;)

    Das mit den Fahrzeugen finde ich nicht ganz einfach....

    Sie sollen im Maßstab 1/72 sein...wirken dadurch ziemlich groß...
    1/87 finde ich persönlich zu weit vom Flugzeugmaßstab weg

    und sie sind OOB, also kein Weathering usw....ist aber für später geplant sie zu altern.

    Den Feuerwehrunimog habe ich erstmal ersatzlos gestrichen :D

    Ich habe auch noch einen Traktor älterer Bauart und das WW II Emergency Set von Airfix, die KFz passen wohl besser zur Wildcat und Hurricane.

    Mal sehn....ich will den Gedanken noch nicht aufgeben je nach Gusto eine "alte" oder eine "neuere" Szenerie darstellen zu können.

    Personal, Bodengeräte, usw., usw. kömmen später noch dazu.

    Es gibt einen Bürotrakt zu dem Hangar....ich finde ihn aber optisch nicht so doll...mal sehn....

    Ich werde Euch auf jeden Fall weiter nerven....ähhh auf dem Laufenden halten. :D

    VG Schimmi
     
  17. #16 Gripen-simpit, 20.02.2009
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Fahrzeuge auf RAF AB

    Hallo

    Für die Fahrzeuge in 1/72 gibt es doch einiges zur Auswahl. Ich würde dir eines von folgenden empfehlen:

    1. Traktor von Hasegawa (US Aircraft Weapon Loading Set 1:72 X72-5)
    dieser Traktor lässt sich in vielen Epochen einpassen und lässt sich leicht anpassen.

    2. Elektroschlepper von Revell (4388 Nato Ground Support Equipment - auch im Shelter-Packet mit Eurofighter noch erhältlich)

    3. Landrover von JB Models, welche neuerdings von Airfix hergestellt werden
     
  18. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    341
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
  19. #18 modelldoc, 20.02.2009
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    1.694
    Ort:
    daheim
    Fahrzeuge

    Fahrzeuge 1:72 sind nicht zahlreich, aber es gibt sie.

    Die JB Modelle, jetzt AIRFIX sind Maßstab 1:76.

    Außerdem gibt es in diesem Maßstab 1:76 von DAPOL einen JCB 3 Lader.
    Früher hat die Firma SCANKIT / KEILKRAFT auch LKW (Volvo, Ford, DAF; Mercedes) mit Auflieger und Container im Maßstab 1:72 angeboten. Die Bausätze erhält man jetzt über die Firma Knightwing aus Großbritannien.

    Nachteil:
    Alle diese Firmen haben keinen Anbieter in Deutschland.
    Wenn man nicht "vor Ort" einkaufen kann helfen Internethändler wie antics oder modelsforsale möglicherweise weiter.

    modelldoc
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gschimmy, 23.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    @modelldoc

    Danke für die Tips

    Bei Knightwing kannst Du auch direkt über die Homepage bestellen.
    http://www.knightwing.co.uk/cgi-bin/commerce.cgi

    Die haben ja nette Accessoires.....:D


    Ein Fire Truck / Crash Tender älterer Bauart ist ja im Airfix RAF Emergency Set vorhanden.
    Dat habe ich schon..will noch gebaut werden

    VG Schimmi
     
  22. #20 gschimmy, 23.02.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    Falls sich jemand Interesse am Hangarbausatz hat...ein paar Infos dazu.

    Die Firma heißt Superquick Model Kits und kommt aus UK

    Es handelt sich um einen Kartonbausatz im Maßstab OO/HO,
    welcher wahlweise auch als Bus Depot gestaltet werden kann.

    http://www.north-london-models.com/squickimg/SB34.JPG

    Die Teile sind bedruckt und vorgestanzt.

    Der Preis liegt bei rund 10 £ zzgl. Versand

    VG Schimmi
     

    Anhänge:

    • b34.jpg
      Dateigröße:
      20,2 KB
      Aufrufe:
      213
Moderatoren: AE
Thema: Diorama zu überfrachtet ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugplatz 1:87

Die Seite wird geladen...

Diorama zu überfrachtet ? - Ähnliche Themen

  1. Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48

    Diorama Gloster Sea Gladiator, 1/48: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Forum, ein neues Diorama ist fertig, es zeigt eine Szene auf den Orkney Inseln, Schottland. Genauer gesagt spielt es im...
  2. Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48

    Diorama Me 262 A-1a, Gelbe 8 in Stendal-Borstel, 1/48: Hallo Forum, habe etwa 8 Monate an einem neuen Diorama gewerkelt – jetzt ist es fertig und ich lasse es hier gerne rausrollen. Zu sehen ist...
  3. Diorama Mitsubishi F1M2 "Pete", 1/48

    Diorama Mitsubishi F1M2 "Pete", 1/48: Hallo Forum, ein neues Dio ist fertig – erstmals ein japanisches Flugzeug. Idee: Eine startende "Pete" scheucht einen Pelikan auf, beide...
  4. Yak-18 Diorama (1:72)

    Yak-18 Diorama (1:72): Die Yak-18 ist von A-Modell. Zusammenbau soweit problemlos mit den üblichen Spachtel- und Schleifarbeiten, insbesondere am Übergang von der...
  5. Diorama Spitfire IX des 313 Sqn, 1/48

    Diorama Spitfire IX des 313 Sqn, 1/48: Hallo Forum, das vorerst letztes Dio meiner "britischen Phase" ist fertig und ich habe es an 2 Tagen mit unterschiedlicher Lichtstimmung und 2...