Do 217 Mäandertarnung

Diskutiere Do 217 Mäandertarnung im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Ein großes Hallo erstmal in die Runde, Ich habe mir von Revell gerade die Heinkel He 177 gekauft und bräuchte die Farbzusammenstellung des...

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Ein großes Hallo erstmal in die Runde,
Ich habe mir von Revell gerade die Heinkel He 177 gekauft und bräuchte die Farbzusammenstellung des Revellbausatzes der Do 217 K-1 für die Mäandertarnung.
Hab die Verpackung noch aber die Anleitung ist "verschollen" :)

Ich hab im Netz was recherchiert und leider nicht viel brauchbares gefunden ausser ein paar historische Fotos und kleinere Zeichnungen.



 
#
Schau mal hier: Do 217 Mäandertarnung. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Hat keiner mal die Do gebaut? Auch sonst keiner schonmal ne Mäandertarnung gemacht? Glaub ich irgendwie nicht :) sind doch so schöne Modelle hier zu sehen...
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Hi,

habe die Maschinen noch nie gebaut, aber die Mäandertarnungen wurden meist mit dem Unterseitenfarbton aufgebracht, also meist 65 hellblau. 79 sandbraun war im Mittelmeerraum ebenfalls anzutreffen. Waren die Unterseiten ebenfalls getarnt, dann kamen hier die Oberseitenfarbtöne zur Anwendung, meist 70 oder 71.

cu
 

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Hey schonmal danke für die Antwort :)
Also 65 ist schonmal gut bei Revell ne Mischung aus 57,55 und 5.
Was ich nach längerem überlegen vermutet hatte war eine Mischung aus Seegrün 48, Lichtgrün 55 und Weiß 5. Ich weiß aber nicht ob das nur Fieberfantasien waren :rolleyes:

Dann nehm ich mal RLM 65 für die Grundfarbe. Für die dunklen Muster könnte diese komische Seegrün Mischung auch gewesen sein vielleicht noch was Panzergrau 78 dazu??
Das wird wieder ne Mischorgie wie in einer Hexenküche :FFTeufel:
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Eigor schrieb:
Hey schonmal danke für die Antwort :)
Also 65 ist schonmal gut bei Revell ne Mischung aus 57,55 und 5.
Was ich nach längerem überlegen vermutet hatte war eine Mischung aus Seegrün 48, Lichtgrün 55 und Weiß 5. Ich weiß aber nicht ob das nur Fieberfantasien waren :rolleyes:

Dann nehm ich mal RLM 65 für die Grundfarbe. Für die dunklen Muster könnte diese komische Seegrün Mischung auch gewesen sein vielleicht noch was Panzergrau 78 dazu??
Das wird wieder ne Mischorgie wie in einer Hexenküche :FFTeufel:
Ohjee.. Nimm doch Gunze, Xtra Color oder JPS oder andere authentische Lacke, die Revellangaben sind meist eher schrecklich, allein das Seegrün 48 erregt Brechreiz!

Handel es sich bei dem Flieger um ein Flieger zur Seezielbekämpfungen? Die waren dann 72/73 auf den Oberseiten lackiert.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.140
Zustimmungen
3.632
Suchst Du die Anleitung der He - 177 ?
 

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Soderle
Danke schonmal für die Antowrten :)
Also so ungefähr soll meine he mal Aussehen

oder hier S/W


Oben ist die Grundfarbe vermutlich RLM 65 mit schwarzen bzw. dunklen "Kringeln"

@ Me 109 zuspät hab eben 20 Euro für Revellfarben ausgegeben :rolleyes:

@ Eidner ich habe die Anleitung der Do 217 k-1 gesucht weil diese Anleitung
eine gute Farbzusammenstellung (meiner Meinung nach) für eine Mäandertarnung hat.


Ich hab auch noch was im Netz gesucht und einen Baubericht der He 177 gefunden ich glaube der Verfasser ist hier auch im Forum :)
http://www.msc-hansgrade.de/kitreportHe177mm.htm

aber danke schonmal für die Antworten von den RLM Farben hab ich absolut keine Ahnung :TOP:
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.986
Zustimmungen
665
Ort
Köln
Das Problem ist nur, dass man nicht von der Tarnung und den Tarnfarben der Do 217 auf die He 177 schließen kann.
Wobei das s/w Foto weniger wie die Tarnung einer über See eingesezten Maschine aussieht sondern eher wie eine Maschine die zu Nachtangriffen auf England verwendet wurde. Da könnten dann die Farben entsprechend der der Nachtjäger sein, unten RLM 22 schwarz und oben RLM 76 mit Flecken in RLM 75.
Das Foto aus dem Modellbaubericht ist wieder eine ganz andere Tarnung. Diesmal wohl eher für den Einsatz über See und somit wohl RLM 72/73 Oberseite und RLM 65 Unterseite.
 

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Yo den Link hab ich auch nur gepostet weil ich den Baubericht gut fand und nicht wegen der Tarnung.
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Eigor schrieb:
Soderle
Danke schonmal für die Antowrten :)
Also so ungefähr soll meine he mal Aussehen

oder hier S/W


Oben ist die Grundfarbe vermutlich RLM 65 mit schwarzen bzw. dunklen "Kringeln"

@ Me 109 zuspät hab eben 20 Euro für Revellfarben ausgegeben :rolleyes:

@ Eidner ich habe die Anleitung der Do 217 k-1 gesucht weil diese Anleitung
eine gute Farbzusammenstellung (meiner Meinung nach) für eine Mäandertarnung hat.


Ich hab auch noch was im Netz gesucht und einen Baubericht der He 177 gefunden ich glaube der Verfasser ist hier auch im Forum :)
http://www.msc-hansgrade.de/kitreportHe177mm.htm

aber danke schonmal für die Antworten von den RLM Farben hab ich absolut keine Ahnung :TOP:
Hi,

bei der ersten Maschine mit den roten Propellerhauben sieht der Oberseitenanstrich eher nach 02 RLM grau mit dunkelgrünen Mäandern aus (70 oder 71). Luftschraubenblätter schwarz, auf Unterseiten den schwarzen "Anti-Reflektionsanstrich".
Bei der zweiten Maschine scheint das hellblau zuletzt aufgesprüht worden zu sein, vielleicht über die 70/71-Lackierung oder über 02 RLM grau. Schwarze Mäander kann man zumindest ausschließen. Unterseite ebenfalls den reflektionsarmen schwarzen Anstrich, Propellerhauben schwarz, Luftschraubenblätter 70 schwarzgrün.

Gruß,

109er.
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.986
Zustimmungen
665
Ort
Köln
scheint auch eine Option zu sein, mit dem überlackierten 72/73, wobei mir allerdings die Farbe für RLM02 zu hell erscheint. Besonders wenn man z.B. beim s/w Bild davon ausgeht dass die Fahrwerksbeine in RLM02 sein können.
Interessant auch der helle Kübelwagen im ersten Bild. Der scheint in der gleichen Farbe zu sein.
 
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Elrayox schrieb:
scheint auch eine Option zu sein, mit dem überlackierten 72/73, wobei mir allerdings die Farbe für RLM02 zu hell erscheint. Besonders wenn man z.B. beim s/w Bild davon ausgeht dass die Fahrwerksbeine in RLM02 sein können.
Interessant auch der helle Kübelwagen im ersten Bild. Der scheint in der gleichen Farbe zu sein.
Hi,

möglich, der Kübel scheint in einem hellen beige Ton lackiert zu sein; das Fahrwerk ist zu sehr im Schatten, auch darf man nicht vergessen, dass der neue Lack im Farbton 66 die bisherigen Farbtöne 02 und das "alte" 66 ab Sommer 44 ablöste! 02 ist kein dunkler Farbton, man lackiere mal eine größere Fläche mit RAL 7003.

Wie immer ist bei schlecht dokumentierten Maschinen der Anstrich eine schwierige Sache, 100%ig sicher ist da meist nichts...

Gruß,

109er.
 

Eigor

Flugschüler
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Rheinland Pfalz
so juhu ich hab jetzt schonmal ein bild von dem Revell karton von der Dornier im Netz gefunden
da kann man die Farbgebung schon etwas besser erkennen als auf den alten Fotos.
Ob es so historisch ist den Anstrich für eine He 177 zu verwenden weiß ich nicht sieht aber sehr gut aus :)

also hier das Bild


So hier ein Bild von einer Italerie Do 217 K-1 von Dave Godden die sieht meiner Do zum verwechseln ähnlich aus :)
Ich hoffe ihr könnt jetzt die RLM Farben bzw. die Revellmischungen dafür eruieren :)
 
Zuletzt bearbeitet:
109

109

Fluglehrer
Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
166
Zustimmungen
303
Ort
Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
Eigor schrieb:
so juhu ich hab jetzt schonmal ein bild von dem Revell karton von der Dornier im Netz gefunden
da kann man die Farbgebung schon etwas besser erkennen als auf den alten Fotos.
Ob es so historisch ist den Anstrich für eine He 177 zu verwenden weiß ich nicht sieht aber sehr gut aus :)

also hier das Bild


So hier ein Bild von einer Italerie Do 217 K-1 von Dave Godden die sieht meiner Do zum verwechseln ähnlich aus :)
Ich hoffe ihr könnt jetzt die RLM Farben bzw. die Revellmischungen dafür eruieren :)
1. die Links funktionieren nicht
2. ich dachte, Du willst eine He 177 bauen?! Deshalb haben hier die Leute ihr Zeit in Deinem Interesse investiert, nun aber kann man das alles abschreiben?! jetzt willst Du eine Do 217 Lackierung auf eine He 177 aufbringen?!

Gruß,

109er.

PS: es gibt sehr interessante Lackierungen für die He 177
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.986
Zustimmungen
665
Ort
Köln
@109 :TOP:

@Eigor: nimm einfach irgendwelche Farben, ist eh wurscht.
 
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
54
Ort
Hamburg
Um Gottes Willen!!! Hilfe!!!!
Aber zur Sache: Vergiß Seegrün!!!!! Wenn schon, dann handelt es sich um eine Mischung aus Revell 55 (lichtgrün), 57 (grau Ral 5000) und 5 (weiß). Diese Mischung habe ich zweimal gemacht (Do217K und Ar240C von Revell). In "richtigen" Angaben dürfte es sich um RLM63 oder RLM83 handeln. Beide Farben gibt es von Xtracolor. Die dünneren Streifen und Kringel dürften in Revell 47 (oder sogar 77) sein.
 
Thema:

Do 217 Mäandertarnung

Do 217 Mäandertarnung - Ähnliche Themen

  • Dornier Do 217 N-2, ICM, 1/48

    Dornier Do 217 N-2, ICM, 1/48: Hallo zusammen, auf vielfachen Wunsch präsentiere ich an dieser Stelle meine Dornier 217 in einem Rollout.
  • Do 217 M-1 k7+JM

    Do 217 M-1 k7+JM: Hallo Experten, gibt es irgendwelche Infos zu dieser Maschine? Ich habe im letzten Estland-Urlaub ein Buch gekauft, in dem zwei Fotos dieser...
  • Dornier Do-217N-1

    Dornier Do-217N-1: Seit einiger Zeit suche ich nach brauchbaren Vorlagen (Fotokopien) des deutschen Nachjägers. Bilder findet man schnell für eine N-2, J-2 aber N-1...
  • Wrackteil einer Do 217 E 4

    Wrackteil einer Do 217 E 4: Hallo Zusammen, er kann mir über dieses Teil Auskunft geben. Vergrößerung der Linse ca 2 - fach. Gruß Lancaster
  • Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden

    Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden: Im Jahr 2012 war ich auf den Gedanken gekommen, einen weiteren Do 217 Nachtjäger als Modell anzufertigen. Das Wissen darum blieb auch einem...
  • Ähnliche Themen

    • Dornier Do 217 N-2, ICM, 1/48

      Dornier Do 217 N-2, ICM, 1/48: Hallo zusammen, auf vielfachen Wunsch präsentiere ich an dieser Stelle meine Dornier 217 in einem Rollout.
    • Do 217 M-1 k7+JM

      Do 217 M-1 k7+JM: Hallo Experten, gibt es irgendwelche Infos zu dieser Maschine? Ich habe im letzten Estland-Urlaub ein Buch gekauft, in dem zwei Fotos dieser...
    • Dornier Do-217N-1

      Dornier Do-217N-1: Seit einiger Zeit suche ich nach brauchbaren Vorlagen (Fotokopien) des deutschen Nachjägers. Bilder findet man schnell für eine N-2, J-2 aber N-1...
    • Wrackteil einer Do 217 E 4

      Wrackteil einer Do 217 E 4: Hallo Zusammen, er kann mir über dieses Teil Auskunft geben. Vergrößerung der Linse ca 2 - fach. Gruß Lancaster
    • Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden

      Dornier Do 217 N-2 3C+IP - Ein deutscher Nachtjäger in Birsfelden: Im Jahr 2012 war ich auf den Gedanken gekommen, einen weiteren Do 217 Nachtjäger als Modell anzufertigen. Das Wissen darum blieb auch einem...
    Oben