Doflug 3802 J-414 (RS-Models) 1/72

Diskutiere Doflug 3802 J-414 (RS-Models) 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Bei diesem Modell gab’s für mich gleich zwei Premieren. Zum einen habe ich mich noch nie an ein Short- Run Kit gewagt und es war auch das Erste...

Moderatoren: AE
  1. #1 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Bei diesem Modell gab’s für mich gleich zwei Premieren. Zum einen habe ich mich noch nie an ein Short- Run Kit gewagt und es war auch das Erste von mir gebaute SAF Modell.
     

    Anhänge:

    • 022.jpg
      Dateigröße:
      99,5 KB
      Aufrufe:
      158
    bearmatt gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Nun zum Original
    Im Anschluss an die D-3801 erhielten die Dornier-Werke-Altenrhein den Auftrag ein neues Mehrzweck Kampfflugzeug für den Saurer YS2 Motor zu entwickeln.
    Der Prototyp J-401 startete im Herbst 1944 seinen Erstflug.
    Nach der Truppenerprobung musste eine Reihe von Modifikationen vorgenommen werden, woraus die D-3802A entstand.
    Die J-402 diente der Festigkeit und Ermüdungsuntersuchungen.
    Schon während der Produktion der Null-Serie und der Truppenerprobung der D-3802A traten verschiedene Schwierigkeiten auf, die bei einem Serienbau einige Verbesserungen erforderten. Diese Verbesserungen führten dann zur D-3803. Die Kinderkrankheiten konnten bis zur Ausserdienstsetzung der Flugzeuge nicht behoben werden. Das Flugzeug erlangte nie die Serienreife. Da auch bei der Schweizer Luftwaffe zu diesem Zeitpunkt die ersten Düsenflugzeuge im Einsatz waren, wurde der Serienbau eingestellt.
    Flugleistungen:
    Motor: Saurer YS-2 : 1250PS
    Ve.max. horizontal: 638km/h
    Max. Steigleistung: 14.2m/s
    Dienstgipfelhöhe: 11500m ü.M
    Flugdauer: 1Std 20min
    Reichweite: 650km
     

    Anhänge:

  4. #3 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Zum Modell
    Der Short-Run Modellbausatz von RS-Models verfügt über feine Gravuren und Oberflächendetails. Das Cockpit mit seinen feinen, gravierten erhabenen Details bedarf nur einer Bemalung, um für diesen Massstab gut genug auszusehen. Mit dunkelgrau bemalte ich das Cockpit des Modells, dass so fein detailliert ist, dass man auf Zubehör verzichten kann. Weil am Ende doch nicht mehr viel davon sichtbar ist. Die Passgenauigkeit ist recht gut. Doch der Bausatz verfügt über keine Passstifte, sodass man mit etwas Sorgfalt und Trockenanpassungen zu einem guten Ergebnis kommt. Der Spachteleinsatz hielt sich in Grenzen. An der Flügel-Rumpf-Passung und unten am Rumpf muss man etwas nacharbeiten und spachteln, aber es ist keine grosse Sache. Dasselbe gilt für die beiden Flügelspitze. Da der Prototyp J-401 andere Flügelspitze besass als die D-3802a, liegen im Bausatz beide Varianten der Flügelspitze bei. Das Klarsichtteil der Cockpitkanzel besteht aus einem Stück und passt ziemlich gut. Die Lufthutze auf der rechten Seite der Motorabdeckung habe ich aufgebohrt.
    Zunächst wurde das Modell mit der Grundfarbe Gunze H-417 RLM76 lackiert. Anschliessend wurde die dunkelgrüne Tarnung Tamiya XF-27 frei Hand aufgetragen. Die Decal sind relativ dünn und neigen leicht zu reissen. Ausserdem ist das Schweizerkreuz auf den runden Hoheitsabzeichen etwas zu klein geraten. Dieses braucht man nur bei der J-403. Man hat die Wahl zwischen drei Versionen der Doflug 3802. Zunächst der D-3802 Prototyp. J-401, 1944, dann die D-3802. J-403 und die D-3802. J-414 UeG St.17 aus dem Jahr 1950.
     

    Anhänge:

  5. #4 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Mit ein wenig Geduld kann man aus dem Kit ein sehr schönes Modell der Doflug D-3802a bauen. Es war mein erster Short-Run Bausatz aber ganz sicher nicht der Letzte. Die Morane D-3801 von RS-Models wurde schon bestellt.
     

    Anhänge:

  6. #5 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    ....
     

    Anhänge:

  7. #6 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Die wegen Motorenproblemen sehr störanfälligen Flugzeuge wurden Anfang 1956 ausgemustert.
     

    Anhänge:

  8. #7 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Bei der D-3802a wurde mit neuen Tarnanstrichen experimentiert. Der Grundanstrich war hellblau 602344 mit einem Tarnmuster in dunkelgrün 602342.
     

    Anhänge:

  9. #8 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    .....
     

    Anhänge:

  10. #9 Holzy65, 10.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Die D-3802a J-414 wurde ausschliesslich von der UeG St.17 geflogen. Die Staffel wurde 1955 auf die D.H-112 Venom umgerüstet.


    Gruss

    Romeo
     

    Anhänge:

  11. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Morane D-3802

    .
    Romeo - für das Modell 10 von 10 :HOT:

    Das Bild, das Du im Stammtisch gezeigt hattest, hat allerdings die Bemalung noch realistischer gezeigt.
    Wie auch immer die Realität war - ich denke, Du hast die Tarnfarben sehr gut getroffen
    Und die angegebenen Farbnummern werden den wenigsten Betrachtern weiterhelfen - könntest Du vielleicht noch die verwendeten Farben angeben ?

    Wie schon mal erwähnt - farbtreue Farbaufnahmen von dieser Bemalung sind mir nicht bekannt.
    G. Hoch beschreibt in seinem Buch "Farbanstriche & Markierungen .." diese Bemalung.

    Um das Problem zu illustrieren zeig ich mal ein Bild aus meiner Sammlung - nachbearbeitet so gut wie möglich.
     

    Anhänge:

  12. #11 bearmatt, 10.05.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    Alpenrepublik
    Anfänglich nicht so begeistert vom "look" der Doflug, muss ich doch eingestehen, dass diese Maschine ihren Reiz hat.
    Und deine Luftpinselfähigkeiten hast du uns wieder mal eindrücklich dargestellt.
    Super Modell hast du aus dem Short-Run Kit gebaut.
    Gratuliere! Sie wird dem 100 jährigen Bestehen der SAF (2014) die schönste Ehre erweisen.

    :TOP:

    Grüess
     
  13. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.027
    Zustimmungen:
    600
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Der Vogel ist ja ansich schon mal ein tolles Teil.
    So ein Mix aus MS 406, D. 520 und Bf 109 E :)
    Die Farbgebung ist Dir auch gelungen, nur kommen die Bilder etwas zu hell rüber!
    Aber ansonsten gefällt mir der Vogel!


    Hotte
     
  14. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.905
    Zustimmungen:
    3.924
    Ort:
    BaWü
    Mann-o-Mann, wie schaffst Du es nur, die Streifen so sauber zu lackieren???

    Super Objekt:TOP: (Nur schade, dass der Antennendraht von seiner Abspannung nach oben gedrückt wird:blush2: Was meinen die Experten? Kann man das mit ein wenig Druck von oben oder Wärme richten:confused:)
     
  15. #14 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Zunächst einmal vielen Dank für die die positiven Kommentare. Es Freud mich das Euch das Modell gefällt.

    @ bearmatt
    Vielleicht wird die Morane D-3801 bis 2014 fertig.:tongue:

    @ Hotte
    In der Tat sind die Bilder leider etwas zu hell.Ich habe ein paar neue Fotos der Doflug gemacht.
     
  16. #15 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Hier jetzt nochmals ein paar Bilder.
     

    Anhänge:

  17. #16 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Für den Tarnanstrich der Doflug habe ich die folgenden Farben benutzt.
    Die Grundfarbe ist Hellblaugrau (RLM76. Gunze H-417)
    Die Dunkelgrünen Streifen wurde mit (Tamiya XF-27 Schwarzgrün lackiert.
    Der blaue Blendschutz auf der Motorabdeckung ist eine Mischung aus Tamiya Farben. (X-4:1 + XF-8:1)
     

    Anhänge:

    UweB gefällt das.
  18. #17 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    ....
     

    Anhänge:

  19. #18 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    .....
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.027
    Zustimmungen:
    600
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Diese Lackierung / Tarnung sieht einfach Supi aus.
    Ist mit nix aus anderen Luftwaffen dieser Zeit zu vergleichen.
    Das man aber den Bereich vor dem Cockpit in Blau lackiert hat, ist etwas ungewöhlich.
    Schwarz würde auch besser aussehen :tongue:
    Willst Du die Antenne noch mal bearbeiten?

    Prima Bild.

    Hotte
     
  22. #20 Holzy65, 11.05.2012
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Der blaue Blendschutz war zu der Zeit bei der Schweizer Luftwaffe wohl hoch in Mode. Weil die Mustangs diesen Bereich auch so Lackiert hatten.:wink: Ich bin noch unentschlossen ob ich die Antenne überarbeiten soll. Auf den Fotos sieht es viel schlimmer aus. Vielleicht hilft ja der Trick mit der Wärme Quelle.:headscratch: Was meint Ihr?

    Gruss
    Romeo
     
Moderatoren: AE
Thema:

Doflug 3802 J-414 (RS-Models) 1/72

Die Seite wird geladen...

Doflug 3802 J-414 (RS-Models) 1/72 - Ähnliche Themen

  1. DoFlug D-3802

    DoFlug D-3802: So jetzt was anderes als schweizer Käse. Das Modell ist von RS Models. [ATTACH][ATTACH]
  2. Doflug 3802 von RS Models

    Doflug 3802 von RS Models: Hallo FF-Gemeinde!!!! Die Doflug Do 3802 war das Ergebnis einer Kooperation zwischen Morane-Saulnier und der Dornier-Werke AG in der Schweiz. Das...